Beendet

Bewirb dich jetzt für das nachhaltige Fairphone 3!

Bewirb dich jetzt für das nachhaltige Fairphone 3!
Benutzerebene 7

Das Fairphone 3 sucht User:innen für einen ausgiebigen Test.

Teste jetzt das recycelte und aus fair gehandelten Materialien bestehende Smartphone. Eine 12MP Kamera hat sie dazu auch noch. Auch die Bastler:innen unter euch können jede Menge Spaß haben, denn das Phone lässt sich mit dem beiligenden Werkzeig ganz einfach auseinander bauen und hoffentlich auch wieder zusammen.

Wie bewerbe ich mich für den Test?

Um das Fairphone 3 testen zu können, möchten wir von dir nur eine kleine Bewerbung. Wir freuen uns, wenn du deine Bewerbung bis Mittwoch, den 08.September 2021 direkt hier in den Kommentaren hinterlässt.

Wie dir die Zeit mit dem Fairphone 3 gefallen hat, möchten wir im Anschluss gerne in einem kleinen Testbericht von dir wissen, den du hier mit der o2 Community teilst.
 

Wie werde ich o2 Community-Tester/in?

Testgeräte und Testberichte: alle Informationen
 


18 Antworten

Benutzerebene 6

Hallo Community,

wer auch immer als Tester auserwählt wird, ich bin äußerst gespannt auf das Feedback. Ist das Fairphone wirklich fair produziert? Produziert in Deutschland? Bedeutet FAIR(phone) auch Recycling? Werden Abstriche in der technischen Ausstattung hingenommen - damit das Fairphone preislich fair gehandelt wird?

Wenn ich so darüber nachdenke, wäre ein Test des Fairphone sehr reizvoll...

Benutzerebene 4

Hallo o2-Team, 

alle reden immer über Umwelt, Nachhaltigkeit und faire Produktion. Das finde ich sehr gut denn wir haben nur eine Erde. Ob das Fairphone 3 das alles treffen kann wage ich noch zu bezweifeln, aber gerne würde ich es einem Test unterziehen und ausführlich darüber berichten, denn es ist leider viel zu wenig was darüber zu finden ist. Und gerne lasse ich mich von der Fairness und Nachhaltigkeit überzeugen mit einem Test.

Also bis demnächst mit einem Testbericht sollte ich das Glück haben. Natürlich werde ich es auf Herz und Nieren testen und darüber berichten. Bisher hatte ich nur Geräte von Samsung und Apple gekauft, aber ich lasse mich gerne eines bessern belehren und teste das Fairphone 3.

Gruß Peter Schickle

Fairphone. Was soll man dazu sagen. Ich habe noch das erste Fairphone. Mit der Gravur im Batteriedeckel. Und war damals sehr zufrieden. 
Der damalige Tausch des Displays ging flott und äußerst preiswert von statten. 
Da ich, trotzdem ich gerade kein fair 3 habe, aber die  Entwicklung von fair nach fair 3 in Foren und Communitys verfolgt habe, biete ich mich als Tester an. 

Benutzerebene 4

Würde auch sehr gerne mal testen. Setze mich für Nachhaltigkeit ein, aber beim Smartphone hört der Nachhaltigkeitsgedanke oft auf… da niemand auf schneller, besser, eleganter verzichten möchte. Bin gespannt wer es testen darf.

 

Beste Grüße

Lukas

Benutzerebene 7

Herzlichen Glückwunsch @Peter_S1, du wurdest soeben zum Tester für das Fairphone 3 ausgewählt. Also, herzlich willkommen in unserer Angetestet Community! :relaxed:

Du wirst gleich eine PN für den weiteren Datenaustausch von uns erhalten. 

Liebe Grüße
Irem

Benutzerebene 4

Wow vielen Dank @o2_Irem ,

Nachricht per PN an Euch ist beantwortet. Ich freu mich den Test auf Herz und Nieren bald hier im Detail zu präsentieren.

 

Bis gleich euer Peter :)

Benutzerebene 7

Tolles Teil, dürfte es schon testen in der Vergangenheit. Freue mich jetzt schon auf den Testbericht :blush:

LG Jochen

Benutzerebene 4

Sobald es da ist werde ich den Test beginnen, ich warte auch schon voller Vorfreude bis es bei mir ankommt. In der Zwischenzeit konnte ich schon einiges herausfinden. Aber! Pssst…. Es wird noch nichts verraten 🤫

Bis demnächst zum Testbericht 👍🏻

Benutzerebene 1

Fairphone ist bereits knapp 8 Jahre am Markt. Grundsätzlich bauen die Mobiltelefone, keine Eierlegendewollmilchsau mit integriertem Perpetuum mobile im Flugmodus unter Wasser.

 

Aber nach meiner Information verkauft nicht mal Apple so etwas für 1000$, trotzdem gehen deren Produkte massig vom Stapel.

Eine Frage welche grundsätzlich meist falsch angestellt wird ist: Warum ist das Fairphone so teuer und so schlecht….

Richtig sollte die Frage lauten: Warum sind die anderen “Flaggschiffe” so günstig??? Jetzt meinen viele die irre hohen Verkaufszahlen einzelner großer Hersteller über die gesamte Produktpalette würden den Stückpreis so drastisch senken, ja genau...und frühere “FoxConn” MitarbeiterInnen haben sich aus purer Langeweile aus Fenstern gestürzt. Das klingt auch nachvollziehbar. Nach meiner Information hat Fairphone bisher keine Toten zu beklagen.

Fairphone ist aus dem Nichts entstanden, nicht abgespalten oder übernommen oder gegründet von einen riesígen (Tech)-Konzern.

Die können den dominierenden Markt nicht als kleiner abhängiger Hersteller in so kurzer Zeit umkrempeln. “Abhängig”, z.B. von Qualcomm als Chiplieferant & closed source Treiber dazu, Google wegen Android Zertifizierung und weitere Parteien (kannte jemand einen vor Ort Händler welcher das Fairphone 2 im Laden hatte?). Alles selbst auf die Beine stellen - nun Fairphone war ein Startup und hat auf bestehenden Möglichkeiten aufgebaut mit klaren Zielen. Inzwischen haben sie umfangreiche (auch schlechte) Erfahrungen sammeln müssen wie der globale Markt zusammenhängt und läuft. Wer keine Kompromisse eingeht - der geht (pleite). Höre dazu auch deren Podcast (englisch) und schaue gerne einzelne Videos auf YT an.

Zum Nachlesen unterhält Fairphone seit mehreren Jahren das Forum für eine sehr freundliche, offene und aktive Community auf.

Aber wieso wollen manche bisherige große Hersteller auf einmal die Reparaturfähigkeit wieder erhöhen und sogar Werkzeuge liefern und Ersatzteile vorhalten? Ist das nicht gewinnschädigend? Mir ist noch kein gültiges Gesetz bekannt das sie dazu zwingt und selbst wenn...who cares. Wir dürfen gespannt sein ob sich da was ab 2022 ändert.

Gewisse große (Tech-) Konzerne sind nicht gerade bekannt dafür es so genau zu nehmen mit gesetzlichen Vorgaben oder gar Gerichtsurteilen.

Fairphone hat wieder als einziger Smartphone Hersteller einen Repairability Score auf IFixit von 10/10 und liefert Ersatzteile so lange sie noch produziert werden “können”. Ja “können”, wenn Hersteller/Lieferanten Teile nicht mehr produzieren/liefern können oder wollen (Qualcomm) kann Fairphone nicht auch noch die Herstellung von Halbleitern stemmen.

Gibt’s denn schon einen Test zu einem Shiftphone? Der würde MICH mal interessieren. Mein Fairphone 2 arbeitet bereits seit ~5 Jahren zu meiner vollsten Zufriedenheit (eines der ersten 18.000 Stück).

 

@Andre1896 Andre1896

Ist das Fairphone wirklich fair produziert? Definiere “fair” - da gehen die Ansichten oft weit auseinander.

Eines muss klar sein - fair kann schon mal gar nicht “günstig oder womöglich billig” bedeuten, sonst hat jemand die Grundlagen nicht verstanden. Immerhin erhalten beteiligte entlang der Wertschöpfungskette “Faire” Löhne zum Leben ohne aus Verzweiflung Selbstmord begehen zu müssen. Es gibt, wo machbar, auch Arbeiter Fonts und ein bewusster Blick auf Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Aber uns ist schon klar dass wir da auch von Drittweltländern sprechen deren Namen kaum bekannt sind. Kinderarbeit bzw. Zwangsarbeit sind dort oft so verbreitet und üblich wie auf Kakaoplantagen. Was bleibt Fairphone, die Türen schließen oder das geringste Übel hinnehmen. Mit häufig bewaffneten Minenbetreibern ist nur schlecht zu verhandeln. Erfahrung macht schlau.

Kein anderer Smartphone Hersteller produziert aktuell fairer bzw. nachhaltiger - offiziell bestätigt und durch Auszeichnungen geehrt. Sagt Dir die Google Suchmaschine etwas? 😉, gerne auch das oben genannte Forum ansurfen.

Produziert in Deutschland? Äh, wieso? Wenn schon dann produziert in Holland, aber auch dort nicht alles. Wer in Europa produziert überhaupt Smartphones?? Gigaset?? Genau, die will auch jeder haben weil sie “gut, günstig, fair und nachhaltig” sind. Einzelne Hersteller sollen inzwischen auch nicht mehr in europäischer Hand sein (Wiko,BQ..). Ist denn das Fairphone vielen nicht schon zu teurer für das was es bietet? Ich kann mir nicht vorstellen dass Leute mehr für “Made in Germany” als für “Fair” bezahlen würden, so lange es massig günstigere Vergleichsgeräte anderer Hersteller gibt. Meistens zählen eben Preis/Leistung neben dem Prestige.

Bedeutet FAIR(phone) auch Recycling? Selbstredend! Dir ist schon klar dass die Rede von Fairphone und nicht einem anderen Hersteller ist (Shiftphone ausgenommen)? Wertschöpfungskette, Kostenaufteilung/Gerät und weitere aufschlussreiche Informationen hat Fairphone bereits veröffentlicht. Das FP3 hat einen noch höheren Anteil aus recycelten Materialien als schon das FP2 2015 und ist diesem zudem in vielen (Design) Punkten noch weiter voraus .

Werden Abstriche in der technischen Ausstattung hingenommen - damit das Fairphone preislich fair gehandelt wird? - u.a. auch dies. Ich finde die normalen Geräte ohnehin weit überzüchtet, aber “nice to have” zählt immer noch. Ist ähnlich wie mit den PS bei Autos.

@Peter_S1

“denn es ist leider viel zu wenig was darüber zu finden ist.” Nach 5+ Jahren als FP2 und Forum Nutzer kann ich beruhigt sagen, auf der Homepage + im Forum sind genügend Informationen frei verfügbar um nahezu alle aufkommenden Fragen zu beantworten. Leider nur zum mühselig Nachlesen.

(“Nach Corona”) gerne eines der vielen “Fairphone community meetings” besuchen oder auch vereinzelt online abgehalten. Frei für NutzerInnen oder Interessierte um sich Infos aus erster Hand von (langjährigen) NutzerInnen zu holen und Geräte zu testen, zerlegen oder sogar reparieren wenn’s Kleinigkeiten sind. Immer wieder unterhaltsam. (Die Suche im Forum hilft)

“eines bessern belehren “ Naja, Samsung, Apple - Beide weit weg von Fair aber in einer anderen Liga. Für Fairphone müssen schon auch andere Werte Priorität bekommen sonst hinkt jeder Vergleich.

 

“Nachricht per PN an Euch ist beantwortet. Ich freu mich den Test auf Herz und Nieren bald hier im Detail zu präsentieren.” - Glückwunsch.

Wenn Du Fairness erwartest sei selbst auch fair und teste alles am FP3. Nutze auch das beiliegende Werkzeug und schau die jedes Einzelteil des Innenlebens an (Du schriebst ja auf Herz und Nieren, die liegen innen), entferne den Akku, das Display, das Kamera Modul etc. (IFixIt zeigt Dir wie) und setze alles wieder zusammen. Schau an welche dieser Teile Fairphone zum Nachkauf (Ersatzteil) anbietet. Lass dich überraschen. Probier das gleiche auch mal mit einem Samsung oder Apple Gerät - völlig egal welches (ausser Shiftphone natürlich). Dann freue ich mich auf Deinen objektiven Testbericht. Viel Erfolg.

@luckylukas97Leider muss ich Dir zustimmen.

 

Ich nutze auch nur ein FP2. Wenn ich eben nichts anderes als Positives damit erfahren habe kann ich auch nichts dafür. Klar da gibt es auch Leute die mit Telefon schwimmen gehen oder die Motorik nicht so präzise ist. Da kann man aber Fairphone keinen Vorwurf machen, die verkaufen “fast” klassische Mobiltelefone. Kein Dusch- oder Schwimmzubehör oder gar Wagenheber. Dafür gibt es z.B. Torque Geräte von Kyocera. Ich wüsste jetzt aber auch nicht wie telefonieren unter Wasser funktionieren soll.

 

 

Edit by o2_Ines. Link entfernt.

Benutzerebene 1

@Peter_S1 Hier ist die Rede vom Fairphone 3 nicht vom 3+, evtl. möchtest Du die feinen Unterschiede in Deinem Test anbringen.

Benutzerebene 4

Aha.....

Benutzerebene 6

Fairphone ist bereits knapp 8 Jahre am Markt. Grundsätzlich bauen die Mobiltelefone, keine Eierlegendewollmilchsau mit integriertem Perpetuum mobile im Flugmodus unter Wasser.

 

Aber nach meiner Information verkauft nicht mal Apple so etwas für 1000$, trotzdem gehen deren Produkte massig vom Stapel.

Eine Frage welche grundsätzlich meist falsch angestellt wird ist: Warum ist das Fairphone so teuer und so schlecht….

Richtig sollte die Frage lauten: Warum sind die anderen “Flaggschiffe” so günstig??? Jetzt meinen viele die irre hohen Verkaufszahlen einzelner großer Hersteller über die gesamte Produktpalette würden den Stückpreis so drastisch senken, ja genau...und frühere “FoxConn” MitarbeiterInnen haben sich aus purer Langeweile aus Fenstern gestürzt. Das klingt auch nachvollziehbar. Nach meiner Information hat Fairphone bisher keine Toten zu beklagen.

Fairphone ist aus dem Nichts entstanden, nicht abgespalten oder übernommen oder gegründet von einen riesígen (Tech)-Konzern.

Die können den dominierenden Markt nicht als kleiner abhängiger Hersteller in so kurzer Zeit umkrempeln. “Abhängig”, z.B. von Qualcomm als Chiplieferant & closed source Treiber dazu, Google wegen Android Zertifizierung und weitere Parteien (kannte jemand einen vor Ort Händler welcher das Fairphone 2 im Laden hatte?). Alles selbst auf die Beine stellen - nun Fairphone war ein Startup und hat auf bestehenden Möglichkeiten aufgebaut mit klaren Zielen. Inzwischen haben sie umfangreiche (auch schlechte) Erfahrungen sammeln müssen wie der globale Markt zusammenhängt und läuft. Wer keine Kompromisse eingeht - der geht (pleite). Höre dazu auch deren Podcast (englisch) und schaue gerne einzelne Videos auf YT an.

Zum Nachlesen unterhält Fairphone seit mehreren Jahren das Forum für eine sehr freundliche, offene und aktive Community auf.

Aber wieso wollen manche bisherige große Hersteller auf einmal die Reparaturfähigkeit wieder erhöhen und sogar Werkzeuge liefern und Ersatzteile vorhalten? Ist das nicht gewinnschädigend? Mir ist noch kein gültiges Gesetz bekannt das sie dazu zwingt und selbst wenn...who cares. Wir dürfen gespannt sein ob sich da was ab 2022 ändert.

Gewisse große (Tech-) Konzerne sind nicht gerade bekannt dafür es so genau zu nehmen mit gesetzlichen Vorgaben oder gar Gerichtsurteilen.

Fairphone hat wieder als einziger Smartphone Hersteller einen Repairability Score auf IFixit von 10/10 und liefert Ersatzteile so lange sie noch produziert werden “können”. Ja “können”, wenn Hersteller/Lieferanten Teile nicht mehr produzieren/liefern können oder wollen (Qualcomm) kann Fairphone nicht auch noch die Herstellung von Halbleitern stemmen.

Gibt’s denn schon einen Test zu einem Shiftphone? Der würde MICH mal interessieren. Mein Fairphone 2 arbeitet bereits seit ~5 Jahren zu meiner vollsten Zufriedenheit (eines der ersten 18.000 Stück).

 

@Andre1896 Andre1896

Ist das Fairphone wirklich fair produziert? Definiere “fair” - da gehen die Ansichten oft weit auseinander.

Eines muss klar sein - fair kann schon mal gar nicht “günstig oder womöglich billig” bedeuten, sonst hat jemand die Grundlagen nicht verstanden. Immerhin erhalten beteiligte entlang der Wertschöpfungskette “Faire” Löhne zum Leben ohne aus Verzweiflung Selbstmord begehen zu müssen. Es gibt, wo machbar, auch Arbeiter Fonts und ein bewusster Blick auf Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Aber uns ist schon klar dass wir da auch von Drittweltländern sprechen deren Namen kaum bekannt sind. Kinderarbeit bzw. Zwangsarbeit sind dort oft so verbreitet und üblich wie auf Kakaoplantagen. Was bleibt Fairphone, die Türen schließen oder das geringste Übel hinnehmen. Mit häufig bewaffneten Minenbetreibern ist nur schlecht zu verhandeln. Erfahrung macht schlau.

Kein anderer Smartphone Hersteller produziert aktuell fairer bzw. nachhaltiger - offiziell bestätigt und durch Auszeichnungen geehrt. Sagt Dir die Google Suchmaschine etwas? 😉, gerne auch das oben genannte Forum ansurfen.

Produziert in Deutschland? Äh, wieso? Wenn schon dann produziert in Holland, aber auch dort nicht alles. Wer in Europa produziert überhaupt Smartphones?? Gigaset?? Genau, die will auch jeder haben weil sie “gut, günstig, fair und nachhaltig” sind. Einzelne Hersteller sollen inzwischen auch nicht mehr in europäischer Hand sein (Wiko,BQ..). Ist denn das Fairphone vielen nicht schon zu teurer für das was es bietet? Ich kann mir nicht vorstellen dass Leute mehr für “Made in Germany” als für “Fair” bezahlen würden, so lange es massig günstigere Vergleichsgeräte anderer Hersteller gibt. Meistens zählen eben Preis/Leistung neben dem Prestige.

Bedeutet FAIR(phone) auch Recycling? Selbstredend! Dir ist schon klar dass die Rede von Fairphone und nicht einem anderen Hersteller ist (Shiftphone ausgenommen)? Wertschöpfungskette, Kostenaufteilung/Gerät und weitere aufschlussreiche Informationen hat Fairphone bereits veröffentlicht. Das FP3 hat einen noch höheren Anteil aus recycelten Materialien als schon das FP2 2015 und ist diesem zudem in vielen (Design) Punkten noch weiter voraus .

Werden Abstriche in der technischen Ausstattung hingenommen - damit das Fairphone preislich fair gehandelt wird? - u.a. auch dies. Ich finde die normalen Geräte ohnehin weit überzüchtet, aber “nice to have” zählt immer noch. Ist ähnlich wie mit den PS bei Autos.

@Peter_S1

“denn es ist leider viel zu wenig was darüber zu finden ist.” Nach 5+ Jahren als FP2 und Forum Nutzer kann ich beruhigt sagen, auf der Homepage + im Forum sind genügend Informationen frei verfügbar um nahezu alle aufkommenden Fragen zu beantworten. Leider nur zum mühselig Nachlesen.

(“Nach Corona”) gerne eines der vielen “Fairphone community meetings” besuchen oder auch vereinzelt online abgehalten. Frei für NutzerInnen oder Interessierte um sich Infos aus erster Hand von (langjährigen) NutzerInnen zu holen und Geräte zu testen, zerlegen oder sogar reparieren wenn’s Kleinigkeiten sind. Immer wieder unterhaltsam. (Die Suche im Forum hilft)

“eines bessern belehren “ Naja, Samsung, Apple - Beide weit weg von Fair aber in einer anderen Liga. Für Fairphone müssen schon auch andere Werte Priorität bekommen sonst hinkt jeder Vergleich.

 

“Nachricht per PN an Euch ist beantwortet. Ich freu mich den Test auf Herz und Nieren bald hier im Detail zu präsentieren.” - Glückwunsch.

Wenn Du Fairness erwartest sei selbst auch fair und teste alles am FP3. Nutze auch das beiliegende Werkzeug und schau die jedes Einzelteil des Innenlebens an (Du schriebst ja auf Herz und Nieren, die liegen innen), entferne den Akku, das Display, das Kamera Modul etc. (IFixIt zeigt Dir wie) und setze alles wieder zusammen. Schau an welche dieser Teile Fairphone zum Nachkauf (Ersatzteil) anbietet. Lass dich überraschen. Probier das gleiche auch mal mit einem Samsung oder Apple Gerät - völlig egal welches (ausser Shiftphone natürlich). Dann freue ich mich auf Deinen objektiven Testbericht. Viel Erfolg.

@luckylukas97Leider muss ich Dir zustimmen.

 

Ich nutze auch nur ein FP2. Wenn ich eben nichts anderes als Positives damit erfahren habe kann ich auch nichts dafür. Klar da gibt es auch Leute die mit Telefon schwimmen gehen oder die Motorik nicht so präzise ist. Da kann man aber Fairphone keinen Vorwurf machen, die verkaufen “fast” klassische Mobiltelefone. Kein Dusch- oder Schwimmzubehör oder gar Wagenheber. Dafür gibt es z.B. Torque Geräte von Kyocera. Ich wüsste jetzt aber auch nicht wie telefonieren unter Wasser funktionieren soll.

 

WOW😳😮🤔

Hallo @Stirnhagen 

Danke für deinen ausführlichen und sehr detaillierten Beitrag. Man merkt, wie sehr dich dieses Thema beschäftigt. Du scheinst den Nachhaltigkeitsgedanken wirklich zu leben und hast dich im Zuge dessen auch sehr tief und breit in die Materie eingearbeitet. Du sprichst auf jeden Fall viele gute und wichtige Punkte an und stellst auch die richtigen Fragen, im Angetestetbereich haben wir aber nicht die Möglichkeit, das auch so im Detail unter gesellschaftspolitischen Aspekten zu betrachten und es wäre auch nicht fair, so einen Maßstab für die Testberichte anzulegen. Hier geht es in erster Line um Allroundtests, durchgeführt von interessierten Usern, die neugierig auf neue Geräte sind und eine gewisse Technikaffinität mitbringen.

Wenn man nun deine Zeilen liest könnte man durchaus etwas eingeschüchtert sein, auch wenn das -so vermute ich- mitnichten deine Intention war, sondern du dich nur leidenschaftlich zu einem Thema geäußert hast, das dir sehr am Herzen liegt. Hier solltest du jetzt den anderen Usern aber so fair gegenüber sein, dass sie ihre eigenen Erfahrungen mit dem Gerät machen und dann ggf. hinterher mit ihnen unter deren Testbericht in einen lebhaften, konstruktiven und sachlichen Dialog treten.

Ich bin auf jeden Fall gespannt was @Peter_S1  zum Fairphone nach seinem ausführlichen Test zu berichten hat und welche Diskussion sich daraus noch entwickeln kann.

Im Übrigen hast du mich dazu gebracht, mich selber mehr mit dem Thema zu beschäftigen. Da ich kein Benchmark Junkie bin und auch nicht immer das beste, tollste oder schnellste Smartphone haben muss scheint das Fairphone eine wirkliche Alternative zu sein, die ich so zwar kannte, aber nicht wirklich auf dem Radar hatte, daher von mir ein Danke für den Denkanstoß.

VG Matze

Benutzerebene 1

Im Fairphone Shop und auch hier im Forum steht das Fairphone 3 sei abgekündigt und wird auslaufen. Das 3+ soll wohl noch weiter laufen. Den (kleinen) Unterschied möchte @Peter_S1  evtl. in seinem Test Feedback mitteilen.

Auch wenn jetzt noch jemand das FP3 haben will wird er weiterhin wie schon mit dem FP2 Software & regelmäßig Sicherheitsupdates erhalten. Ersatzteile so lange der Vorrat reicht bzw. mindestens für die Zeit der Gerätegarantie. Da ist die Strategie nicht anders als mit dem FP2.

Es wird eine Nutzungszeit von ca. 5 Jahren angestrebt (Stichwort CO² Bilanz), das FP2 ist immer noch viel in Einsatz und hat erst kürzlich das Android 9 Upgrade erhalten, ausgeliefert wurde es 2015 mit Android 5.1. Übrigens das weltweit einzige Telefon mit diesem Chipsatz (Qualcomm Snapdragon 801) welches Android 9 erhalten hat. Das hat kein anderer Hersteller sonst gemacht.

Nach Erfahrungen von NutzerInnen war das aber keine Prozessorbremse wie ein anderer Premium Hersteller schon für seine älteren Geräte geliefert hat.

Es wird also keine halbgare Leiche verkauft, sondern der Support weiterhin gewährleistet. Da der Bootloader gewollt “offen” ist, bleiben jeder Nutzerin weitere OS Alternativen ohne Verlust der Garantie. Es muss nicht immer Android sein. LineageOS für das FP2 & FP3 z.B. basiert inzwischen auf Android 11.

Ein Schwachpunkt für Fairphone mag sein dass es primär für den europäischen Markt konzipiert ist. NutzerInnen in Australien oder den USA oder auch Indien gibt es, aber da muss man sich mit “kompatiblen” Netzanbietern und passenden APN Einstellungen auseinandersetzen.

Benutzerebene 6

Im Fairphone Shop und auch hier im Forum steht das Fairphone 3 sei abgekündigt und wird auslaufen. Das 3+ soll wohl noch weiter laufen. Den (kleinen) Unterschied möchte @Peter_S1  evtl. in seinem Test Feedback mitteilen.

Auch wenn jetzt noch jemand das FP3 haben will wird er weiterhin wie schon mit dem FP2 Software & regelmäßig Sicherheitsupdates erhalten. Ersatzteile so lange der Vorrat reicht bzw. mindestens für die Zeit der Gerätegarantie. Da ist die Strategie nicht anders als mit dem FP2.

Es wird eine Nutzungszeit von ca. 5 Jahren angestrebt (Stichwort CO² Bilanz), das FP2 ist immer noch viel in Einsatz und hat erst kürzlich das Android 9 Upgrade erhalten, ausgeliefert wurde es 2015 mit Android 5.1. Übrigens das weltweit einzige Telefon mit diesem Chipsatz (Qualcomm Snapdragon 801) welches Android 9 erhalten hat. Das hat kein anderer Hersteller sonst gemacht.

Nach Erfahrungen von NutzerInnen war das aber keine Prozessorbremse wie ein anderer Premium Hersteller schon für seine älteren Geräte geliefert hat.

Es wird also keine halbgare Leiche verkauft, sondern der Support weiterhin gewährleistet. Da der Bootloader gewollt “offen” ist, bleiben jeder Nutzerin weitere OS Alternativen ohne Verlust der Garantie. Es muss nicht immer Android sein. LineageOS für das FP2 & FP3 z.B. basiert inzwischen auf Android 11.

Ein Schwachpunkt für Fairphone mag sein dass es primär für den europäischen Markt konzipiert ist. NutzerInnen in Australien oder den USA oder auch Indien gibt es, aber da muss man sich mit “kompatiblen” Netzanbietern und passenden APN Einstellungen auseinandersetzen.

 

Without words... 
Benutzerebene 7

Ich hatte es bereits zum testen und muss sagen, Leute haut rein und bewerbt Euch…. Es ist kein Gerät für User die Geräte aus der ersten Reihe beim Elektronikdiscounter kaufen… Das will es aber auch nicht sein, es ist ein Statement !

Benutzerebene 6

Ich hatte es bereits zum testen und muss sagen, Leute haut rein und bewerbt Euch…. Es ist kein Gerät für User die Geräte aus der ersten Reihe beim Elektronikdiscounter kaufen… Das will es aber auch nicht sein, es ist ein Statement !


 

Das glaube ich Dir gerne 😉 

Benutzerebene 1

Seit Oktober ist neben dem bisherigen Fairphone 3+ jetzt das Fairphone 4 in zwei technischen Ausführungen neu zu bestellen.

6GB Ram + 128 GB Speicher oder 8 GB Ram + 256 GB Speicher. Beide mit 48MP/4k / 120° Dual Kamera, 5G tauglich, immer noch Dual Sim (micro+eSIM) gleichwertig + zusätzlichem SD Card Slot (bis 1TB). “2,5” Farbkombinationen. Auslieferung vorerst mit Android 11.

Das erste TCO zertifizierte Smartphone. Erster Hersteller mit Fairtrade Gold in der Materialkette. Das Gerät ist zu 100% Elektroschrott neutral. Das Beste kommt zum Schluss - 5 Jahre Herstellergarantie wenn es frühzeitig nach dem Kauf registriert wird)!

Natürlich wurden die Arbeitsbedingungen entlang der Fertigungskette nochmals verbessert und die Reparaturfähigkeit erneut erhöht. Mehr gibt’s auf der HP.

Deine Antwort