Gelöst

Datenverbrauch wird nicht mehr aktualisiert


Moin und frohe Weihnachten,

leider aktualisiert sich die Datenverbrauchsanzeige seid anfang Dezember nicht mehr. Wie soll ich jetzt meinen Verbrauch kontrllieren oder ist das Absicht. Bereue jetzt schon zu O2 gewechselt zu haben. Günstig ist eben nicht unbedingt von Vorteil.

Gruß Rene

icon

Lösung von o2_Stefan 25 Januar 2018, 13:33

Fehler ist nun auch offiziell behoben und der angezeigte Verbrauch stimmt wieder.

Gruß

Stefan

Zur Antwort springen

Das Thema ist für neue Antworten geschlossen.

123 Antworten

Benutzerebene 7
Ist ein Systemfehler und die Kollegen der Fachabteilung sind schon dran. Bei 80% bekommst du ja eine Mail, die Angaben in der sind korrekt.

Gruß

Stefan

Benutzerebene 2
Ich bekomme nur eine SMS dass mein Datenvolumen bald aufgebraucht ist, sonst nichts. kann ich davon ausgehen, dass ich, wenn ich diese SMS bekomme, noch 100GB frei habe (bei 500GB max. Volumen)?

Benutzerebene 7

ETom111 schrieb:

Ich bekomme nur eine SMS dass mein Datenvolumen bald aufgebraucht ist, sonst nichts. kann ich davon ausgehen, dass ich, wenn ich diese SMS bekomme, noch 100GB frei habe (bei 500GB max. Volumen)?

Genau, also 80% dann Verbraucht.

Gruß

Stefan

Ich hoffe du hast eine monatliche Kündigungsfrist, denn dann würde ich an deiner Stelle zu einem Anbieter ohne diese Fair-Use-Unfair-Throttling Mechanik wechseln. Man muss sich ja nur mal folgenden Screenshot anschauen - das System ist nicht nachvollziehbar... 



Leider habe ich noch 1,5 Jahre Vertrag, ist dumm gelaufen. Aber die Kündigung ist sicher wenn sich hier nichts ändert.

Allen einen "Guten Rutsch"

Rene

ich schätze o2 ist da die ganze berechnung für die fair use mechanik um die ohren geflogen.

ich habe dsl unlimited gebucht. sollte also garnichtmehr gedrosselt werden können. trotzdem hat das system mich am 23.12. in die drosselung geschickt. warum man bei unlimited usern den quark nicht einfach ganz abstellt und die in ne white list packt ist mir schonmal ein rätsel. aber wenn die fair use automatik ja extrem verbugt ist sollte man den kram vielleicht mal abschalten für alle und das ganze system wenn es fehlerfrei ist wieder in betrieb nehmen.

Benutzerebene 2
Meine Meinung (die einzig wahre und richtige) darf ich hier nicht sagen, sonst werde ich wieder gesperrt.

Aber eigentlich macht O2 ja alles richtig, denn was in der Politik funktioniert, das muss auch im Kleinen gehen!

Frohes Neues alle zusammen!

O2 bekommt das immer noch nicht hin. Nun geht seit einigen Tagen garnichts mehr. Es gibt keine Anzeige mehr nur den Hinweis dass es im Moment nicht verfügbar ist. Und das schon mehrere Tage lang. Was ist das für ein Verein? Grauenvoll!

Benutzerebene 1
Beschwerden zur ordnungswidrigen nicht-Bereitstellung der Volumenverbrauchsanzeige, entgegen der im §10 TKTransparenzV gesetzlich festgehaltenen Pflicht, können der zuständigen Aufsichtsbehörde aka Bundesnetzagentur gemeldet werden. Die Mailadresse "216-Postfach ät bnetza.de" wäre dafür der Adressat.

Wenn Ihr eine Fritzbox 7490 habt, könnt Ihr unter Internet / Online-Monitor / Online Zähler unter Tarif bearbeiten erstmal den Tag der Abrechnung eingeben, danach seht Ihr was ihr aktuell im Abrechnungsmonat verbraucht habt. Ist zwar nicht perfekt da der Abrechnungsmonat nicht um 0 Uhr endet, aber man hat schonmal einen Anhaltspunkt an den man sich orientieren kann. Sollte man sein Limit zu 80 % erreicht haben ist es angebracht kürzer zu tretten 😉

Benutzerebene 1
Prinzipiell ein Anhaltspunkt. Wäre da nicht das Problem, dass die Zählweise der Fritzbox z.T. deutlich von der Volumenverbrauchserfassung von o2 abweicht. 

die frage ist auch ob man den werten von o2 überhaupt noch trauen kann. normal sollten die werte die man da sieht ja aus deren datenbank abgegriffen werden.

und wie oben gesagt ich habe dsl unlimited und wurde gedrosselt. 

was garnicht hätte passieren dürfen. und bis jetzt schafft es o2 nicht das problem zu beheben. 

und irgendwie habe ich inzwischen auch recht geringes vertrauen in die techniker von o2 das ganze noch in absehbarer zeit zu lösen

Es ist ja leider nicht das erste mal, dass diese Funktion nicht richtig funktioniert. Ich finde es sehr schade, da ich ansonsten mit der Leitung sehr zufrieden bin. Aber für mich ist das von Monat zu Monat ein Drahtseilakt und da habe ich keine Lust mehr drauf. Ich kann doch solch eine Funktion nicht einführen, die dann andauernd nicht funktioniert.

Dazu kommt, das die Grenzen einfach nicht mehr dem heutigen Stand entsprechen. Wir sind hier als Familie mit 4 Leuten und dem XL + 100GB. Die 600GB sind einfach nicht mehr Zeitgemäß. Wir gucken alle gerne Netflix und Amazon und dazu kommen noch diverse Cloud Dienste. Auch lade ich gerne mal das ein oder andere Spiel. Ich habe teilweise 20-30GB am Tag und das ist keine übermäßige Nutzung sondern normaler Verbrauch einer Familie. Klar könnte ich jetzt die Unlimited Option buchen, aber was bringt es mir wenn dann die Technik nicht funktioniert und trotzdem gedrosselt wird.

Wirklich schade O2!

Es ist bei mir auch, seit einigen Wochen der Datenverbrauch nicht mehr abfragt werden kann.

Bei mir funktioniert es ebenfals seid Wochen nicht!
Ich kann mich den Worten von Tim1980 nur anschließen: Sonst nie Probleme aber das geht nicht!
Kümmert euch bitte!

Benutzerebene 7
Mir ist bewusst das die Situation nicht zufriedenstellend ist. Der Fehler ist bekannt und die Technik arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung (nein, nicht mit dem Kärcher im Schaltschrank) .

Auch wir haben das Thema schon auf verschiedenen Ebenen eskaliert und auf die Dringlichkeit der Behebung hingewiesen.

Wie das aber mit der Technik so ist, es ist nicht immer einfach den Fehler zu finden und dann auch noch im laufenden Betrieb zu bereinigen.

Ich kann euch derzeit nur weiterhin um Geduld bitten. Wir sind dran.

Gruß

Stefan

Bei mir besteht das identische Problem. Ich habe dieses bereits in diesem Thread beschrieben, den ich schließen lasse. (https://hilfe.o2online.de/message/1142745-datenverbrauch-nicht-ersichtlich )

Ich bekomme zusätzlich keine Mail bei 80% Verbrauch. Wie kann ich wenigstens diese Grundinfo erhalten?

Als Verbraucher tappt man mit dieser Störung im Dunkeln und kann kaum "beruhigt" sein Internet nutzen, ohne das Risiko einzugehen, dass man 3x über die 300/500GB tritt. Einmal passiert ist man für die Restlaufzeit extremst eingeschränkt.

Das geht so nicht.

Benutzerebene 1

patricke91 schrieb:

Ich bekomme zusätzlich keine Mail bei 80% Verbrauch. Wie kann ich wenigstens diese Grundinfo erhalten?

Kann ich ebenso bestätigen. Die habe ich aber bereits schon vor Auftreten der Störung schon nicht erhalten (war mir aber damals auch gar nicht bekannt), wie auch nun keine Auftragsbestätigung der kürzlich gebuchten Unlimited Flat. Spam-Ordner kann ich ausschließen, wie auch Rechnungsinfomails von o2 dagegen ankommen. 

Same here. Keine Anzeige des Datenverbrauchs seit mindestens 14 Tagen. Im übrigen muss ich sagen, dass 300GB ziemlich lächerlich sind in Zeiten von Streaming & Co. Seit ich Netflix habe bin ich auf die Datenverbrauchs-Anzeige angewiesen, aber so ist das kaum nutzbar. 

Ich erwarte eigentlich eine zeitgemäße Anpassung dieser lächerlichen 300 GB Grenze signifikant nach oben oder eine Abschaffung. Was soll das im Jahr 2018? Habe ein paar andere Anbieter gecheckt aber nichts dergleichen gefunden.

Und wenn es schon eine Grenze gibt, muss ich zumindest erkennen wo ich stehe wenn es eine Drosselung gibt. So geht das nicht, und schon gar nicht für so einen langen Zeitraum. Wann wird das endlich gefixt? "Wir arbeiten mit Hochdruck daran" - na ja, den Hochdruck kann ich nicht erkennen.

Mittlerweile gibt es genug Anbieter die zum gleichen Preis und manche schon darunter DSL/Telefon Flates anbieten ohne Fair-Use-Unfunktionell System, ich werde mich ab heute nach alternativen Umschauen, habe ja fast 3 Monate Zeit zum wechseln, da mein Vertrag zum Juli gekündigt werden kann.

Bisher habe ich zwar erst 1 mal mein 300 GB Limit um sagenhafte 1 GB überschritten, aber mein neuer Monatsabschluß von 54/300 GB gibt mir echt zu denken. Da stellt sich die Frage ob wirklich ein kompetentes Team von Fachleuten an dem Problem arbeitet, oder ob man gerade erst angefangen hat ein solches Team in Indien anzuwerben *grübel*

Vielleicht sollte O2 einfach in den sauren Apfel beissen und Ihren Kunden das Angebot machen das solange Ihr System nicht funktioniert die verbrauchten Datenvolumen nicht nachbelastet werden. Soll heißen, ab dem Tag an dem die User wieder einen aktuellen Verbrauch zu Verfügung gestellt bekommen würde dieser bei 0 beginnen. Da der Fehler eindeutig bei O2 liegt, sollte O2 auch den Schaden tragen und nicht die Kunden die nichts für die Fehler von O2 können.

So hätten die Kunden wieder etwas Sicherheit, und keiner müßte mehr jammern oder den Wechsel zu O2 bereuen. Bis gestern habe ich nicht mal an einen erneuten Wechsel zu einem anderen Anbieter gedacht, da ich bisher sehr zufrieden war, aber es gibt bei jedem einen Punkt an dem der Frust die Zufriedenheit übersteigt. Der Point of no Return wird schnell erreicht und am Ende bleibt nicht "sehr zufrieden" sondern "Frust" im Gedächtnis hängen.

HPausL schrieb:

Da der Fehler eindeutig bei O2 liegt, sollte O2 auch den Schaden tragen und nicht die Kunden die nichts für die Fehler von O2 können.

So hätten die Kunden wieder etwas Sicherheit, und keiner müßte mehr jammern oder den Wechsel zu O2 bereuen. Bis gestern habe ich nicht mal an einen erneuten Wechsel zu einem anderen Anbieter gedacht, da ich bisher sehr zufrieden war, aber es gibt bei jedem einen Punkt an dem der Frust die Zufriedenheit übersteigt. Der Point of no Return wird schnell erreicht und am Ende bleibt nicht "sehr zufrieden" sondern "Frust" im Gedächtnis hängen.

Dem möchte ich gerne nochmal beipflichten.

Derzeit ist mein Stand, dass ich es arg bereue zusätzlich zu meinem Mobilfunktarif auch noch einen DSL-Tarif abgeschlossen zu haben.

Sollte sich an der Lage nicht schnell etwas ändern, so werde ich vermutlich beide kündigen zum Ende der Laufzeit.

(Im Kalender stehen schon jetzt die Kündigungszeiten, damit ich diese auf keinen Fall verpasse.)

Hinter o2 / Telefonica stecken auch nur Menschen, aber das geht so nicht.

Bitte macht etwas / etwas mehr!

So sieht es bei mir auch aus, bin seit 2013 eigentlich ein sehr zufriedener Kunde. Aber die derzeitige Politik die O2 da fährt geht einfach nicht mehr. In diesem Fall bin ich echt froh, nur Anbieter zu nehmen wo monatliche Verträge möglich sind. Musste jetzt leider den Schritt gehen und die Kündigung aussprechen, auch weil die monatlichen Fair use Grenzen einfach nicht mehr Zeitgemäß sind und ich jeden Monat an die Grenzen stoße. Im Streaming und Cloudzeitalter geht sowas einfach nicht mehr und andere Anbieter können das ja auch. Das lustige ist ja auch, dass man monatelang keinen an die Strippe bekommt und kaum kündigt man, rufen die einen 10x am Tag an. Echt schade O2

Hallo,

Ich kann nur bestätigen, dass es das Problem bei immer noch gibt, und dass bei mir auch keine E-Mail geschickt wird, wenn die 80% erreicht werden.

moin, bei mir ist der Datenverbrauch  auch nicht ersichtlich, es steht immer nur 0 GB da, wann ist dieses Problem endlich behoben ?? wie soll man sich denn da orientieren, was man verbraucht hat ? ich bitte euch, uns zu benachrichtigen