Frage

Warum arbeitet O2 mit Zockerbanden wie Netsize zusammen und gibt unberechtigt Daten weiter



Kompletten Beitrag anzeigen
Das Thema ist für neue Antworten geschlossen.

143 Antworten

Benutzerebene 1
Hallo kriva,

 

ich bin froh, dass sich die Angelegenheit mit den E-Mails geklärt hat. In Zukunft möchte ich dich bitten, hier vorsichtiger zu formulieren. In den E-Mails, die du bekommst, wenn du in einem Beitrag erwähnt wirst, wird deutlich darauf hingewiesen, dass es um eine Erwähnung in einem aktiven Thread geht. Deine Darstellung ließ dagegen eher vermuten, du seist persönlich über undurchschaubare Wege kontaktiert worden. Die erwähnten User haben sich dadurch zu Recht angegriffen gefühlt.

 

Dein Hinweis, dass diese Benachrichtigungen verwirrend sein können, ist natürlich interessant für uns. Es besteht die Möglichkeit, diese Benachrichtigungen zu deaktivieren. Gehe dazu auf deine User Settings, darin auf Abonnements und Lesezeichen, Benachrichtigungs-Einstellungen. Dort findest du unter dem Unterpunkt Benachrichtigungen die Möglichkeit "Beiträge, in denen ich @erwähnt werde" zu verändern. Hier kannst du veranlassen, dass du keine Benachrichtigung mehr erhältst.

 

Lieben Gruß

Ilona

Benutzerebene 3
o2_Ilona : in den Mails ist nichts verwirrend, wenn überhaupt der TE. 😉
Benutzerebene 3
Vielleicht hilft dem TE ein Blick hierhin, um die Grundlagen zu verstehen...

 

http://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Verbraucher/Vertragsfragen/Rechnungen/rechnungen-node.html

vielen Dank

Link war sehr hilfreich

ich war schon in einer Vielzahl von Foren---anscliessende Nachrichten habe ich nie bekommen

 

in meinem Umfeld befragte Personen fanden dies sehr unterschiedlich: von ungewöhnlich, irritierend

bis beängstigend

 

Daran sollte o2 denken

das Mass des Handelns ist der Empfänger/Kunde, nicht der Absender

bs-O   ich gehe morgen detailliert darauf ein

 

ganz kurz:

 

Stimmt--marktübliches Verhalten. Nach meinen Recherchen gibt es vermutlich keinen

Anbieter von Telekomm. der nicht am grossen Zockerspiel teilnimmt--grenzwertig oder gar skandalös

handelt, die leider sehr grosszügigen Rahmenbedingungen des Gesetzes ausnutzt, Grenzen überschreitet, Menschen destruktiv informiert und falsche Behauptungen aufstellt,

auch Menschen in Einzelfällen in finanzielle Schwierigkeiten bringt, etc., etc.

 

und nur weil es alle tun und marktüblich ist muss es nicht moralisch sein.

 

Es geht um riesige Beträge

 

Ja, Factoring--nach den Recherchen ist das so---wenn nicht kann mir ein o2 Moderator

ja das Gegenteil beweisen. Und ein Gossteil der Gebühren von Drittanbietern bekommt

der Telekomm.anbieter.

 

im Bankenbereich gibt es Gesetzl. bestimmungen insbes. im Verbraucherrecht wo Verbraucher

dezidiert, umfangreich, mehrfach aufgeklärt werden müssen, dies explizit ankreuzen, bestätigen,

unterschreiben müssen.

Nicht nur die Bank muss Bussgelder bezahlen, für manche Verstösse haftet der Vorstand persönlich.

 

nach Recherchen reagieren manche Anbieter gar nicht mehr, nehmen die Bussgelder in Kauf, die

Erträge aus den Verstössen sind 100fach höher.

 

Polizei und Staatsanwälte sind überfordert, weil es sich um unzählige Beschwerden und

Anzeigen handelt--vielfach geht man gar nicht mehr nach.

 

Der Gesetzgeber hat versagt--die Firmen nutzen das oft schamlos aus,

Gerichte versuchen Auswüchse per Urteil zu begrenzen.

 

Ich habe einfach mal in meinem privaten und geschäftlichen Umfeld mehrere Personen

befragt mit Erfahrungen von Tel.komm.Anbietern. Und ca. 50% haben ähnliche Erfahrungen wie ich

gemacht. Versuchte Abzocke.

Manches mag gesetzlich noch erlaubt sein--eine Schweinerei ist es häufig trotzdem.

 

Wie schrieb jemand in einer Stellungnahme: Raubrittertum der Neuzeit

 

und zu deinen jur. Ausführungen komme ich noch.

Nicht alles was man glaubt zu wissen ist so.

Positiv nehme ich wahr, dass du wenigstens auf meine einzelne Ausführungen

eingegangen bist  und noch wie andere hier verdreht hast oder destruktiv geantwortet haben.

 

 

 

 

 

in manchen Foren lese ich , dass o2 Moderatoren bei Problemen helfen

 

das muss doch auch in meinem Fall möglich sein

 

o2 selbst hat noch kein Fax, keinen Brief, keine Beschwerde, keine sms  beantwortet.

 

Kundenorientierung sieht anders aus. Das ist versuchte Zermürbungstaktik.

 

Benutzerebene 7
Wann hast du das Fax geschickt, einen Brief geschrieben etc.? Mindestens 2 Wochen wirst du warten müssen.

Und was für eine hilfe erwartest du dir von den Moderatoren? Berechtigte Posten wird dir auch ein Moderator nicht gutschreiben können.

ach, wieder mal die kluge Stefanie mit Halbwissen

was ist eigentlich deine Aufgabe im Forum ??

die Beitrage nützen ja niemand

 

1. bereits im März, danach mehrmals

 

2. woher weisst Du , dass die Forderung berechtigt ist ?

 

3. nach meinen bisherigen Erfahrungen und auch von vielen anderen Personen

   erwarte ich keine Hilfe mehr

   das ganze lässt sich nur juristisch lösen und/oder Öffentlichkeitsarbeit

 

meiner Tochter hat so ein Drittanbieter --- im übrigen auch 02 Kundin--- versucht

über 200 Euro abzuzocken .

mit Mahnungen , etc.   Erst nach Einschaltung Anwalt war Ruhe.

Benutzerebene 7
Hallo kriva,

 

ich hab es dir hier in diesem Thread schon einmal erklärt, aber ich tu es hiermit gerne noch einmal, falls du es eventuell überlesen hast:

 

Du bist hier in einem Forum gelandet, wo ein User seine Frage(n) reinstellt bzw. sein Problem schildert und ein anderer User versucht die Frage(n) zu beantworten bzw. das Problem zu lösen, so gut er es kann.

 

Dann gibt es hier auch noch User, wie z. B. stefanniehaus oder Sandroschubert oder bielo oder Sonic28 (das bin übrigens ich selber) etc., die im Profilbild das Wort Community-Experte stehen haben und hinter dem Benutzernamen eine Schleife. In anderen Foren nennt man solche Leute Super-User. Ein Community-Experte hat mehr Rechte, als ein normaler User. Er darf z. B. die Beiträge anderer User abändern. Ein normaler User kann nur seine eigenen Beiträge abändern. Ein Community-Experte darf auch Beiträge in das richtige Unterforum verschieben. Das sind nur zwei Beispiele, was ein Community-Experte darf. Ein Community-Experte wird von o2 weder bevorteilt noch bezahlt. Er opfert freiwillig seine kostbare Freizeit für das Forum, weil es ihm Spass macht, anderen Usern zu helfen, so gut er es kann. Man könnte auch sagen, dass er es ehrenamtlich macht. Ein Community-Experte darf auch seine eigene Meinung über o2 äußern. Dabei ist es egal, ob es eine "pro o2"- oder eine "contra o2"-Meinung ist. Hier im Forum wird nichts gelöscht, wie es in anderen Foren der Fall ist. Ein Community-Experte ist, genau wie ein normaler User, aus Sicht der Firma o2 ein stinknormaler Kunde. Nichts weiter.

 

Die einzigen Menschen hier im Forum, die echte Mitarbeiter von o2 sind und sogar von o2 bezahlt werden, sind die Moderatoren. Man erkennt sie daran, dass sie ein Mod o2_ am Anfang des Benutzernamens haben. Nur die Moderatoren haben eingeschränkten Zugriff auf die Daten des einzelnen Kunden.

 

= = = = = = = = = =

 

Außerdem schreibst du folgendes:

ach, wieder mal die kluge Stefanie mit Halbwissenwas ist eigentlich deine Aufgabe im Forum ??

Erstens ist stefanniehaus ein Stefan und keine Stefanie und zweitens steht es hier in diesem Beitrag, was die Aufgabe dieser Person ist.

 

Gruß, Sonic28

Dieser Thread zieht sich nun schon sage und schreibe 18 (!) Seiten lang hin.

 

Warum können wir diesen Troll nicht endlich mal in seinem eigenen Saft schmoren lassen?

Benutzerebene 2
Fuchs schrieb:
 

Warum können wir diesen Troll nicht endlich mal in seinem eigenen Saft schmoren lassen?

Weil sich immer wieder jemand findet, der hier den Erklärbär geben muß. Und der Störenfried wacht irgendwann mitten in der Nacht auf und lacht sich schief, daß wieder einer drauf angesprungen ist.

 

 

Man kann schon fast die Uhr danach stellen. 😖

danke für die Hinweise und die Aufklärung

 

wenn also die Schleifen-CommunityExperten weder o2 Mitarbeiter, noch freie Mitarbeiter

oder ähnliches sind und wenn darauf hingewiesen wird dass diese Personen anderen Usern helfen wollen, dann Frage ich mich warum

 

1. nicht geholfen wird

2. die Beiträge häufig banal sind, der Schreibende und dessen Beitrag in Frage gestellt wird,

    auch Beiträge eher abwiegeln sollen,  etc.

    und ich habe inzwischen von den Schleifen-Experten in div. Beiträgen viele Antworten gelesen

3. ein Pofiler würde sagen manches---nicht alles-- ist Desinformation

4. und wenn Schleifen-Experten in diesen Foren hier quasi Tag und Nacht antworten, zumindest

   von 8 uhr morgens bis 23 Uhr--auch tagsüber-- dann ist doch die Frage berechtigt wie die das

  zeitlich machen ohne Mitarbeiter zu sein

5. wenn hier doch genügen 02 Leute sind, die ja offensichtlich auch Zugang zu den Kundendaten

   haben, und auch konkret antworten können, warum braucht es dann Experten, mit---nochmals

   gesagt---mit Halbwissen, zumindest in Vertragsfragen und jur. Fragen

ich habe die Lösung für dich falls du nicht selbst draufkommst

aber schliesslich mache ich das gerne--ist ja ein Hilfe-Forum:

 

 

bleibe einfach aus dem Thread

bei Bedarf kann ich dir einen tollen Artikel nennen

EIN LOBLIED AUF DIE STÖRENFRIEDE

 

sie folgen nicht dem Mainstream, helfen uns die Welt zuverstehen und zu verändern

 

auch heute sehr berühmte Persönlichkeiten galten ursprünglich als Störenfriede

 

Edward Snowden ist ein aktueller Störenfried

zu den Antworten von bs0

 

NACH INTENSIVER RECHERCHE AUCH IN DEN STELLUNGNAHMEN ZUM TKG

entsprechen die Antworten nicht immer dem AKTUELLEN Stand der Rechtslage

 

nicht schlimm, du bist vermutlich kein Jurist--aber dann sollte man nicht alles

juristisch kommentieren

 

Ja, die Stellungnahme des Anwaltes für Verbraucherrecht habe ich sehr verkürzt wiedergegeben

und in der schnelle hier nicht immer die juristischen Begriffe des Originals verwendet

 

Inzwischen habe ich den Dritten, ja Dritten, Brief an 02 verfasst

Die Dinge nehmen jetzt ihren juristischen Lauf.

Dann wäre es nett von Dir, wenn Du uns zu gegebener Zeit von den Ergebnissen Deiner Verhandlungen bzw. des "juristischen Laufs" hier berichten würdest. Ich schätze, ich bin nicht der einzige Neugierige hier.

Gruß, Fuchs
Benutzerebene 7
kriva schrieb:
zu den Antworten von bs0

 

NACH INTENSIVER RECHERCHE AUCH IN DEN STELLUNGNAHMEN ZUM TKG

entsprechen die Antworten nicht immer dem AKTUELLEN Stand der Rechtslage

 

nicht schlimm, du bist vermutlich kein Jurist--aber dann sollte man nicht alles

juristisch kommentieren

 

Ja, die Stellungnahme des Anwaltes für Verbraucherrecht habe ich sehr verkürzt wiedergegeben

Doch, ich bin sogar Jurist und deine (wie du selbst zugibst) verkürzte Wiedergabe der "Stellungnahme" hat leider dazu geführt, dass das was du wiedergegeben hast zum Teil nur als falsch bewertet werden konnte, da wohl unvollständig und ohne Kontext. Die juristische Situation ist einfach viel komplizierter als du es hier dargestellt hast, und Pauschalaussagen wie du sie hier machst sind daher gar nicht möglich. Erst recht nicht ohne Quellangabe. Vor allem die "Antwort auf die Frage ob o2 Gebühren von Fremdanbietern einziehen darf: klares nein, weil nur mit o2 ein Vertrag besteht". Das "klare nein" ist höchstens ein "vielleicht nicht".

 

Auch nicht schlimm, das kannst du ja auch nicht besser wissen, aber dann solltest du auch nichts juristisch kommentieren 😉  

 

Auch kommt es übrigens hier sehr oft vor, dass unzufriedene Leute einfach irgendwelche Texte, die sie auf irgendeiner Website finden, kommentarlos und ohne Kontext reinkopieren, weil das zu ihrem Fall passt ihnen scheinbar recht gibt. Von daher ist es legitim, dass sowas in Frage gestelt wird. 

 

Gut, du gehst jetzt juristisch vor, das ist dein gutes Recht, aber dann sollte man das hier gar nicht mehr besprechen, denn deine Meinung ist inzwischen bekannt, die verschiedenen Gegenmeinungen auch. Es bringt also weder dir noch anderen hier etwas, vor allem weil du meiner Meinung nach sehr unpassend auf berechtigte Kritik von bestimmten Forumsteilnehmern reagierst.

 

Ich wünsche dir also viel Erfolg mit deinem Rechtsstreit. Du kannst dann zu gegebener Zeit berichten, wie die Sache ausging.

auf Nachricht 98 die Antwort

DOCH,  ICH BIN SOGAR JURIST....................

 

na dann wäre es doch hilfreich für alle und auch mich  gewesen dies vorher zu sagen.

Denn wenn man den Empfänger und seine Qualifikation kennt kann man zielgerichtet und dezidiert schreiben---  auch juristisch präzise

 

so habe ich den Verdacht, dass du die Forumsteilnehmer austestest wie weit sie juristisch gehen und was sie rechtlich auf der Pfanne haben

und dann wird Wortklauberei betrieben, weil man ja nicht weiss, dass hier ein Jurist wacht

und der räumt dann immer das ein was so juristisch klar ist wie Klossbrühe

 

Was macht ein Jurist---der nach eigenen Angaben nicht in irgeneiner Form für 02

arbeitet in diesem Forum und schreibt 3782 Beiträge ??????

 

wie sagt man: ich gebe immer das zu was ohnehin schon jeder weiss

 

und wie sagt der Volksmund: 10 Juristen ,11 Meinungen

wie oft Gesetzgeber und auch Juristen daneben liegen zeigen die vielen OLG , BGH und BFH

Urteile

 

und auch im Falle meiner Tochter mit unberechtigten Abzockern im O2 Netz hat ein Jurist

gemahnt und mit Klage gedroht  und dann bei entsprechendem Vorgehen des Anwaltes meiner

Tochter  klein beigegeben

Auch bei Juristen gibt es solche und solche, wobei ich dich nicht beurteilen will und kann

 

 

Danke für den Wunsch erfolgreich zu sein. ich gebe mir Mühe.

 

 

Du bist nicht rein zufällig Jurist wie bsO   ??????

wäre nett nach Beitrag 99 das zu wissen

 

 

wenn ich in diesem Forum Leser für ungerechtfertigte Abzockereien sensibilisiert habe, wenn Nutzer

jetzt wissen dass es Drittanbietersperren gibt, wenn Leser jetzt wissen , dass es Abzockerfirmen, ja kriminelle Firmen im Netz gibt, wenn jetzt weniger geschädigt werde, inbesondere Kinder, ältere

Menschen und auch finanziell nicht begüterte Menschen,  dann hat das Forum für mich was gebracht.

und ich kann nur aufrufen Einspruch einzulegen und sich zu wehren, wenn Beträge

ungerechtfertigt sind, Zivilcourage an den Tag zu legen, auch bei scheinbar übermächtigen Firmen,

die Bundesnetzagentur einzuschalten wenn notwendig und berechtigt und auch

juristische Schritte wenn notwendig und berechtigt einzuleiten.

 

bis auf wenige Beiträge, sind die Beiträge hier für Lösungen und Hilfe ungeeignet.

Dies gilt insbesondere für einige--nicht alle--Schleifchen-Experten

Hinter der Anonymität des Internet können sich halt alle verstecken--deshalb Vorsicht

wer antwortet.

Das kommt davon, wenn man mit dem Handy unterwgs und im Forum ist. Ich habe mich im Thread vertan. Mein Beitrag #97 war überhaupt nicht für diesen unsäglichen Thread bestimmt.

Ich bitte, den Beitrag zu ignorieren.
letzte Frage an dieser Stelle

 

wie kann man denn Community Experte werden und welche Voraussetzungen braucht man ????

 

das wäre was für mich

und ich könnte so manchem Fragesteller helfen

Benutzerebene 7
Hir mein allerletztes Kommentar in diesem Thread, dann kannst du weiter provoziere wie du willst:

 

kriva schrieb:
auf Nachricht 98 die Antwort

DOCH,  ICH BIN SOGAR JURIST....................

 

na dann wäre es doch hilfreich für alle und auch mich  gewesen dies vorher zu sagen.

Denn wenn man den Empfänger und seine Qualifikation kennt kann man zielgerichtet und dezidiert schreiben---  auch juristisch präzise

 

 

Warum sollte ich dir das sagen? Was ich hier schreibe ist meine private Meinung als Kunde von o2. Rechtsberatung im Internet ist verboten und ohne alle Fakten kann man nichts juristisch beurteien. Ich bin auch nicht der "Empfänger" deiner Beiträge und das hier ist kein Juraforum und nicht der Ort, um detailliert über juristische Feinheiten zu diskutieren.

kriva schrieb:
 

 

so habe ich den Verdacht, dass du die Forumsteilnehmer austestest wie weit sie juristisch gehen und was sie rechtlich auf der Pfanne haben

und dann wird Wortklauberei betrieben, weil man ja nicht weiss, dass hier ein Jurist wacht

und der räumt dann immer das ein was so juristisch klar ist wie Klossbrühe

 


Hier wacht niemand. Und warum sollte ich dich austesten wollen? Aber wenn jemand zweifelhafte Behauptungen aufstellt, ist es eine natürliche Reaktion, wenn man diese in Frage stellt. Ob Jurist, Lehrer, Krankenpfleger, Bauarbeiter, oder...

 

kriva schrieb:
 

 

Was macht ein Jurist---der nach eigenen Angaben nicht in irgeneiner Form für 02

arbeitet in diesem Forum und schreibt 3782 Beiträge ??????

 

 

 

Ehrlich gesagt ist es mir ziemlich egal was du glaubst, auch wenn das allen hier langsam nervt. Das ständige Wiederholen deiner Vermutung macht sie nicht richtiger. Aber glaube doch was du willst.

 

kriva schrieb:
 

 

und wie sagt der Volksmund: 10 Juristen ,11 Meinungen

wie oft Gesetzgeber und auch Juristen daneben liegen zeigen die vielen OLG , BGH und BFH

Urteile

 

und auch im Falle meiner Tochter mit unberechtigten Abzockern im O2 Netz hat ein Jurist

gemahnt und mit Klage gedroht  und dann bei entsprechendem Vorgehen des Anwaltes meiner

Tochter  klein beigegeben 

 


So funktioniert das Rechtssystem. Gut, das du das erkannt hast. Es gibt Gesetze und es gibt die Auslegung der Gesetze. Manche Fälle landen vor Gericht, andere werden aus diversen Gründen vorher aussergerichtlich beigelegt. Dem typischer Deutschen ist es dann egal, weil er am Ende einfach recht bekommen haben will.

 

Wie man Community Expert wird steht hier: http://hilfe.o2online.de/t5/Willkommen/Forum-Experten-So-k%C3%B6nnt-Ihr-Experte-werden/td-p/444484

 

--ENDE--

die Behauptung, dass meine Beiträge alle nerven ist gewagt und juristisch unbewiesen und deshalb unzulässig--Herr Jurist

 

sie nerven dich und andere Schleifchenexperten.

 

warum solltest du mir das sagen ???  weil sonic schreibt, dass community Experten helfen wollen

 

selbst wenn jemand zweifelhafte behauptungen aufstellt, was nicht so ist,

helfen andere, besonders Bauarbeiter, Krankenschwestern und auch Lehrer

bei einigen Juristen zweifle ich, häufig juristische Wortklauberei

 

was ist ein typischer Deutscher--das hört sich unterschwellig nagativ an über den Deutschen---

oder sehe ich das falsch ???

 

Schöne Ostern

Benutzerebene 7
Hallo kriva,

 

du schreibst folgendes:

wie kann man denn Community Experte werden und welche Voraussetzungen braucht man ???? 

das wäre was für mich

und ich könnte so manchem Fragesteller helfen

Ganz einfach: Dazu gibt es hier im o2 Kundenforum einen passenden Eintrag. Schau mal hier KLICK

Gruß, Sonic28