Gelöst

Leitungsabbrüche nach Geschwindigkeitsupgrade auf Home L Flex bei meiner Fritzbox 7590 - Erfahrungen mit Werksreset?



Kompletten Beitrag anzeigen

88 Antworten

Benutzerebene 7

Hallo @raeis,

ich hoffe, Du hast Dich gut erholt, halte uns da gerne mal auf dem Laufenden, was den Anschluss angeht. Für Verbindungsabbrüche kann es ja durchaus einige mögliche Ursachen geben.

Gruß,

Lars

Benutzerebene 2

Hallo @o2_Lars,

danke für die nette Begrüßung!

Seit letztem Donnerstag läuft meine Fritzbox mit den oben dargestellten Einstellung ohne einen einzigen Abbruch, während meiner 5tätigen Urlaubsabwesenheit wurde die Leitung fleißig weiter genutzt. Ich käme mir blöd vor, jetzt die Hotline anzurufen.

Ich warte, wie es sich entwickelt, erfahrungsgemäß passieren, wenn es eine wie-auch-immer-geartete-Störung gibt, mehrere Abbrüche in einem recht engen Zeitfenster hintereinander. Sobald das wieder passiert greife ich zum Hörer.  

Viele Grüße, Rainer 

Benutzerebene 7

Hallo @raeis,

ich habe gerade einmal einen Blick auf den Anschluss geworfen, das sieht soweit gut aus, es gab zwei Resyncs, die netzseitig veranlasst wurden, um die Geschwindigkeit wieder ein wenig nach oben anzupassen, es sieht für mich also erstmal halbwegs in Ordnung aus, es treten keine Serien von Abbrüchen auf :-)

Ich klopfe auf Holz, dass der Anschluss auch weiter stabil läuft. Gerade, wenn solche Abbrüche nur sporadisch auftreten, lässt sich eine Ursache mitunter nicht immer eindeutig festlegen.

Gruß,

Lars

Benutzerebene 2

Danke fürs schauen, @o2_Lars. Ja heute Nacht gab es 3x eine neue IP, um 3.05, 3.10 und um 5.10.  

Benutzerebene 7

Hallo @raeis,

hm… das ist dann ja weniger schön. Der Weg über sunere DSL Technik ein Ticket zu eröffnen war hier auf jeden Fall richtig, damit da einmal ein genauere Blick drauf geworfen wird. Das muss sich doch hinbekommen lassen :-)

Gruß,

Lars

Benutzerebene 2

Hallo zusammen,

nachdem ich letzte Woche den Technikertermin kurzfristig nicht wahrnehmen konnte hatte ich heute Besuch von der Telekom. Vom einem Un-techniker wie mir zusammen gefasst das Ergebnis: Es gibt leicht erhöhte Werte bei Fremdspannung, was auf Kontaktprobleme hinweist. Das passt ja ganz gut zu meinen Erfahrungen: innerhalb der letzten 7 Tage gab es zwischen 0 und 10 Unterbrechungen über den Tag verteilt, ohne die tägliche Zwangsunterbrechung zwischen 5.00 und 6.00. Zunächst stand meine Wanddose (im 4. OG)  im Verdacht, da sich das gleich Bild aber am Eingang der Leitung hier im Haus zeigt muss das Problem in den Leitungen außerhalb des Hauses liegen. Der nette und engagierte Techniker legt jetzt noch einmal erneut andere Leitungen um, in der Hoffnung, das es hilft.

Auch ich hoffe weiter :-)
Rainer

Benutzerebene 4

@raeis wieviele TAE-Dosen sind eigentlich vorhanden? 

Benutzerebene 7

Hallo @raeis,

oh, das klingt spannend. Für Fremdspannung kann es ja immer mal die eine oder andere Ursache geben. Jetzt, wo ja die Leitung umgeschaltet wurde, wenn ich das richtig verstehe, wie sieht es aus? Hat sich was verändert? Kannst Du das in der kurzen Zeit schon feststellen? :-)

Gruß,

Lars

Benutzerebene 2

Hallo @Anfänger1, in meiner Wohnung gibt es nur eine einzige TAE-Dose, die scheint aber nicht das Problem zu sein.
Hallo @o2_Lars, bislang gab es keine Störungen, nur die normalen Zwangstrennungen. Abwarten ist meine Devise, ich hatte zurückliegend bereits auch einige Tage ohne Unterbrechungen. Was sich verändert hat? Ich meine die Leitung würde derzeit nicht mehr so große Leistungsschwankungen aufweisen. Hab ich aber nicht systematisiert, ist nur so ein Eindruck.

Ich melde mich in jedem Fall wieder, auch wenn der Drops gelutscht sein sollte.   

Rainer

Benutzerebene 7

Hallo @raeis,

ich habe mal einen Blick auf den Anschluss geworfen, sieht auch weiterhin noch gut aus, es gab einen kurzen Resync und seitdem sollten knapp 90MBit/s ankommen :-)

Gruß,

Lars

Benutzerebene 2

Hallo @o2_Lars,

ja, es sieht echt gut aus. Ich wollte eigentlich bis kommenden Mittwoch warten, dann hätte ich eine Woche ohne Abbrüche erlebt. Scheinbar hat der 2. Techniker die richtigen Handgriffe getätigt. Jedenfalls läuft hier seit Mittwoch alles stabil mit 90 Mbit/s rein und 32 Mbit/s raus. Ich sag mal: PROBLEM GELÖST.

Danke an alle, die sich engagiert und geschrieben haben!

Herzlichst, Rainer     

Benutzerebene 7

Yay \o/ Danke für die Rückmeldung @raeis :-)

Ich habe mal auf den Anschluss geschaut, vielleicht ist da unter Umständen auch noch ein klein wenig mehr drin. Aber auch das wird dann irgendwann automatisch hochgeschaltet, sofern die Leitungswerte weiterhin gut aussehen :-)

Gruß,

Lars

Benutzerebene 2

:thumbsup_tone1:

Deine Antwort