Gelöst

Internettelefonie PDN Eintrag


Ich suche den Eintrag für die Telefonie-APN(PDN) um eine stabile Verbindung mit Easybell hinzubekommen. Das ist nicht die allgemeine APN”Internet”. Bei der Telekom gab es den Zusatzeintrag und VOIP funktionierte perfekt. Bei O2 sollte es auch eine geben.

icon

Lösung von Indigo-Stick 8 Dezember 2020, 19:02

Es war ja doch eine rege Diskussion, die ich gar nicht mitbekommen habe. Ich habe mal testweise die Funktion “Portweiterleitung des Internet-Routers für Telefonie aktiv halten” wie empfohlen auf 30s gestellt, ohne STUN und die Telefone klingeln sofort. Hat bei der Telekom nicht geholfen. Ja, ich hatte “ internet.t-d1.de “ eingestellt und habe dadurch noch eine extra IP bekommen.  Das Problem mit VOIP mit LTE scheint damit gelöst zu sein. Traumhaft wäre nur, wenn ich die zur SIM-Karte gehörige Festnetznummer zum laufen bekäme, dann könnte ich Easybell kündigen. Vielleicht kennt ja  o2_Giulia eine Lösung für die Fritzbox? Die neue AVM-6850 ist bereits unterwegs- eine Lösung ist mit dieser vielleicht möglich?

Zur Antwort springen

15 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Welcher Router?

Fritzbox  6840LTE

Du verwirrst … Du fragst unter DSL, willst aber LTE nutzen, dann aber VoIP mit Festnetz-SIP-Provider über LTE?

Welchen Tarif hast Du? Hast Du die Option für öffentliche IP gebucht? Welche Fehlermeldungen hast Du denn?

Und nein - einen separaten Telefon-APN hat o2 nicht.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Generell sollte es mit einer normalen IP bei einem LTE Festnetzprodukt meiner Meinung nach keine Probleme geben. Die Einstellungen in der Fritzbox sind gleich denen eines DSL Anschlusses.

 

Sollte aber eine dynamische IPv4 vorgeschrieben sein, dann muss diese bei O2 gebucht werden. Kostet einmalig 49 Euro. Dann ändert sich lediglich die APN “internet” in ähhhh netpublic?!?! 

 

Wie schon von Klaus gesagt, eine APN Einwahl rein für die Telefonie hat O2 nicht. Wenn überhaupt gibt es eine Einwahl im DSL Bereich aber das ist ein anderes Thema.

Die PDN gibt es sicher, nur wird sie wohl nicht veröffentlicht. Bei der Telekom habe ich auch sehr lange gesucht. Der Tarif usw. spielt überhaupt keine Rolle. Ohne PDN-Eintrag gibt es das Problem, daß die Anrufe von Außen schlecht durchkommen und nur jeder 3. überhaupt. Die PDN ist ein Extra-Kanal für VOIP sorgt sicher auch bei O2 dafür, daß es mit dem Telefonieren ordentlich funktioniert.

Glaube ich nicht, da VoIP über LTE zu gar keinem Produkt bei O2 passt. Auch Vodafone hat das aus meiner Sicht nicht. Bei der Telekom gab es mal Ärger wegen “Blockade” und “intransparentem Internet” über Mobilfunk. Da hat man lt. Gerüchten so eine Notlösung gebastelt um die Vorwürfe zu entkräften.

Wenn Du die Verbindung verlierst, dann liegt das an der fehlenden Verbindung (offenhalten) bei CG NAT. Das kannst Du mit STUN vielleicht verhindern. Kommt auch auf den Router an.  Bei Sipgate habe ich das über Fritzbox mit STUN und LTE getestet - keine Probleme!

Eine Alternative wäre auch die private IP, nach der ich oben gefragt habe. Da wird Deine IPv4 nicht mehr hinter CG NAT versteckt und die Kommunikation von außen ist leichter. 

 

 

Danke für die Ausführung, erklärt das Problem recht gut.  Die “Notlösung” hat perfekt funktioniert. Die Frage ist nun welchen STUN-Server ich eintragen sollte? Laut Easybell soll der Eintrag leer bleiben. Vielleicht kann ich mir den Ärger auch sparen, wenn ich die zur Mobilnummer gehörige Festnetznummer zum laufen bekomme. Dazu konnte ich aber bisher keine positiven Einträge finden. Bei meinem alten Router kann ich leider O2 als Telefonprofil nicht auswählen. Die SIP-Daten gibt es ja nicht, da es ja  nur eine Umlenkung der Mobilnummer ist. Vielleicht geht es ja mit einer Fritzbox 6850 o. 6890. Gehen müßte es, da ja bei den Homezone-Tarifen(LTE), das angeboten wird.  Das wäre dann sozusagen der Tarif LTE mit VOIP.

Da geht gar nichts, denn Voip in der 6890 ist für DSL. Ich kenne KEINEN Anbieter der Voip über LTE im Tarif abdeckt 

Mit STUN kann man bedenkenlos experimentieren und einen beliebigen STUN-Server nutzen. Leitung offenhalten mit 30 Sekunden-Intervall.

Ich kenne aber auch einige Anbieter, die SIP-Telefonie nur über normales DSL anbieten und DS Lite und CG NAT nicht unterstützen. Keine Ahnung wie es Easybell sieht. Mein Easybell-Konto ist seit 9 Jahren im selben Tiefschlaf. Daher wird da wenig laufen.

War Dein spezieller APN der internet.t-d1.de ???

Den soll es auch nicht mehr geben. Der hat auch nur zu einer öffentlichen IPv4 verholfen, vergleichbar DSL. Per Zusatzoption kannst Du bei o2 eine öffentliche (korrigiert) IPv4 erhalten, die vermutlich denselben Zweck erfüllt. Das wäre aber ein Easybell-Problem, da ich mit anderen Anbietern auch mit CGN zurechtkomme. 

Benutzerebene 7

@Klaus_VoIP Ich glaube du wirfst gerade Begriffe durcheinander, eine private IPv4 ist nach RFC1918 genau aus dem Bereich 10.0.0.0/8, 172.16.0.0/12, 192.168.0.0/16, genau das Gegenteil von dem was hier gefragt ist, eine öffentliche IPv4, die global erreichbar ist. Ansonsten 100% Zustimmung.

Oh, danke! Mist!  Schon wieder CGN mit DS-lite verwechselt. Kapiert in meinem Freundeskreis ohnehin kein Schwein. Daher verwende ich dort eher die Begriffe “exklusive IP” statt öffentlicher IP und gepoolte IP statt privater. Damit kommt man sprachlich bei Fachfremden viel besser klar. 

Fakt ist - wenn ich eine IP für mich alleine habe(öffentl. IP), ist natürlich das Handling bei VoIP viel leichter und entspricht dann nahezu dem Betrieb bei DSL.

Der IP-Zuschlag ist eine einmalige Einrichtungsgebühr.

Hallo @Indigo-Stick,

 

konnten die Ausführungen von @Klaus_VoIP, @Mister79 und @Droggelbecher soweit erst einmal weiterhelfen? Falls noch Fragen offen sind, lass es uns gerne wissen.

 

Viele Grüße

Giulia

Hier  scheint es geklappt zu haben. Vielleicht doch nur Einstellungssache?

Es war ja doch eine rege Diskussion, die ich gar nicht mitbekommen habe. Ich habe mal testweise die Funktion “Portweiterleitung des Internet-Routers für Telefonie aktiv halten” wie empfohlen auf 30s gestellt, ohne STUN und die Telefone klingeln sofort. Hat bei der Telekom nicht geholfen. Ja, ich hatte “ internet.t-d1.de “ eingestellt und habe dadurch noch eine extra IP bekommen.  Das Problem mit VOIP mit LTE scheint damit gelöst zu sein. Traumhaft wäre nur, wenn ich die zur SIM-Karte gehörige Festnetznummer zum laufen bekäme, dann könnte ich Easybell kündigen. Vielleicht kennt ja  o2_Giulia eine Lösung für die Fritzbox? Die neue AVM-6850 ist bereits unterwegs- eine Lösung ist mit dieser vielleicht möglich?

Glückwunsch und danke für das Feedback!

Das Festnetzproblem ist evtl. zweiteilig zu betrachten:

  1. eingehende Telefonate
  2. abgehende Telefonate

zu a) Bei eingehenden Anrufen könnte man mal testen ob eine Weiterleitung an eine eigene o2-Prepaidnr. berechnet wird. Dann könnte man die Anrufe umleiten und ein separates Handy klingelt.

zu b) Das wird kaum klappen die Festnetz-Nummer abgehend zu übertragen und überhaupt in einer 68xx zur Funktion zu bewegen. Wobei … geht zwar, aber macht wenig Sinn da nochmals 5€ auszugeben. 

Deine Antwort