Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

Gigaset DX800A als VoIP Telefon mit Fritz!Box verbinden



Kompletten Beitrag anzeigen

37 Antworten

Ist schon klar, daß das natürlich (deshalb hatte ja „Wo? – Da vorne!“ meinen Anschluß im November „umstellen“ wollen!) seit November kein generisches ISDN (Richtlinie 1TR1) mehr ist, sondern daß die ISDN-Merkmale (mehr oder minder gut) über IP emuliert werden.

(Möglicherweise emulierte) MSNs (im klassischen ISDN-Sinne) lassen sich (das habe ich probiert) im DX800A nicht konfigurieren.

Ohne jede Konfiguration (also auch keine unter IP-Verbindungen) führt beim Versuch, ein Gespräch aufzubauen, (sinngemäß) zur Fehlermeldung „Keine IP-Verbindung vorhanden“ (oder so ähnlich).

Die (über den Web-Konfigurator vorgenommene*) Konfiguration habe ich (so auch vom Gigaset-Service bestätigt) so gemacht, wie man oben in meinen beiden Bildschirmkopien erkennen kann.

 

Mich würde interessieren:

– Betreibt von Euch jemand das Gigaset DX800A an einer Fritzbox 7590 AX? Wenn das der Fall ist und Ihr keine Probleme (= Gesprächsabbrüche/teilweise Unmöglichkeit, überhaupt ein Gespräch aufbauen zu können) habt, muß es ja an irgend etwas anderem liegen.

– Wenn ja, bei welchem Netzbetreiber?

Denkbar wäre für mich andernfalls, daß 

Ich bin gerade noch am Ausprobieren, ob der Tip von Dir, Mister79, ziemlich weit oben, funktioniert. Letzthin konnte ich komischerweise das Gerät in der Fritzbox nicht einrichten… Jetzt hat es aber funktioniert. Für den Fall frage ich mich (denn nun wird die Verbindung offensichtlich über LAN und nicht über den S0-Bus hergestellt), ob ich dann die Anbindung des DX800A über den S0-Bus abklemmen muß bzw. kann.

Falls letzteres fehlerfrei funktionieren sollte (also ohne Gesprächsabbrüche), frage ich mich, ob ich die ISDN-Merkmale (ja, ich weiß, es sind nur emulierte ISDN-Merkmale!) dann auch (vollumfänglich) nutzen kann.

Liebe Grüße 

Divio

 

* Ohne Web-Konfigurator (das ein bißchen „Murks“ von Gigaset-Seite) läßt sich das Telephon gar nicht konfigurieren, weil in der Netzbetreiberliste, die beim Durchlaufen des Verbindungsassistenten des Telephons aufgerufen wird (= wahrscheinlich aus dem Netz abgerufen wird (und hier dürfte m. E. der LAN-Anschluß des Telephons auch wieder ins Spiel kommen)), sinnigerweise der Eintrag „Anderer Netzbetreiber“ nicht erscheint (in der Liste, die einem der Web-Konfigurator anbietet, ist er vorhanden).

Hi @Divio 

Wir können dir hier so nicht direkt helfen, aber falls du eine Lösung gefunden hast teile diese hier gerne. 

Wir haben hier viele stille Mitlesende, die sich über bestimmt sehr über ein Update freuen würden :blush:

VG Matze  

Hallo, O²-Gemeinde,

zu 100% sind meine Gesprächsabbrüche zwar noch nicht weg (wobei rein theoretisch ein Abbruch auf der Gegenseite natürlich auch nicht auszuschließen ist...), aber den (weitestgehenden) Durchbruch hat gebracht, nicht krampfhaft an der Konfiguration über den S0-Bus festzuhalten (so hat das Telephon seit über fünf Jahren funktioniert… 😐; das ging mit der Konfiguration über den Web-Konfigurator zwar irgendwie, aber es war eben einfach instabil), sondern diesen KOMPLETT ZU LÖSCHEN und dann ein neues Telephoniegerät einzurichten über:

“Telephon (mit und ohne Anrufbeantworter)“  →   „LAN/WLAN (IP-Telephon)“ (nicht: „FON S0 (ISDN-Telephon“!)  →  Festlegen eines Benutzernamens und Kennwort  →  etc.

Ich habe zwar keine Ahnung, ob das Gigaset DX800A, das jetzt DOPPELT (!) an die Fritzbox 7590 AX angeschlossen ist (1) über den S0-Bus, 2) über LAN), nun über den S0-Bus oder das LAN angesprochen wird (auch wenn ich technisch letzteres für deutlich wahrscheinlicher halte), aber es funktioniert (wie hieß es früher nicht so schön in der Fisherman’s-Friend-Werbung? → „Nicht fragen, kaufen!“ 🤪)!

Wie das mit den bei O² teuer bezahlten (→ 2,99 €/Monat) „ISDN-Merkmalen“ ist, will ich mal dahingestellt sein lassen: Was z. B. nicht geht, ist der „Rückruf bei besetzt“ (einst Nachwahl von „*37#“).

Bei Gelegenheit werde ich bei O² nachfragen/nachhaken.

Liebe Grüße 

Divio

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Was z. B. nicht geht, ist der „Rückruf bei besetzt“ (einst Nachwahl von „*37#“).

Dieses Dienstmerkmal wird von o2 nicht angeboten und es wurde auch noch nie angeboten, ganz egal ob mit Tarifoption “ISDN Komfort” oder ohne. Die angebotenen Telefondienstmerkmale sowie den Leistungsumfang der Tarifoption ISDN Komfort kannst du den o2 AGB/Leistungsbeschreibung entnehmen. Mit Bestellung eines o2 DSL Anschlusses hast du übrigens bestätigt, diese gelesen zuhaben und zu akzeptieren ;-)

Nachfolgende Telefondienstmerkmale stehen zur Verfügung:
Anklopfen: Anzeige bzw. Signalisierung weiterer Anrufe während einer bestehenden Verbindung. Das Merkmal ist vom Kunden ein- oder abschaltbar. Anrufweiterschaltung: Es werden die nachfolgend aufgeführten Arten der Anrufweiterschaltung unterstützt. Generell muss der Kunde vor der Aktivierung der Anrufweiterleitung sicherstellen, dass die Anrufe nicht an einen Anschluss weitergeschaltet werden, bei dem ankommende Anrufe ebenfalls weitergeschaltet werden, und dass der Inhaber des Anschlusses, zu dem ein Anruf weitergeschaltet wird, mit der Weiterschaltung einverstanden ist Die Anrufweiterschaltung ist vom Kunden ein- oder ausschaltbar. Anrufweiterschaltung ständig: Generelle Weiterleitung der unter der Rufnummer des Kunden ankommenden Verbindungen zu einem vom Kunden gewünschten Zielanschluss. Anrufweiterschaltung bei besetzt: Die Verbindungen werden weitergeleitet, wenn der angerufene Anschluss besetzt ist. Anrufweiterschaltung bei keiner Antwort: Die Verbindungen werden weitergeleitet, wenn der ursprünglich vom Anrufer gewünschte Anschluss nicht innerhalb eines Zeitraumes von ca. 15 Sekunden entgegengenommen wird.

 

Option ISDN Komfort (nur bei Bereitstellung des Tarifs über DSL, Kabel, Glasfaser):
Im Rahmen der Option ISDN Komfort werden dem Kunden der Festnetztelefonanschluss mit 2 Nutzkanälen sowie 3 Rufnummern zur Verfügung gestellt. Auf Wunsch werden dem Kunden insgesamt bis zu 10 Rufnummern zur Verfügung gestellt. Der Kunde kann handelsübliche analoge oder ISDN-Geräte (Telefone, Faxgeräte) anschließen. Diese Geräte sind nicht Gegenstand des Vertrages. Für die analogen Geräte wird eine TAE- und für ISDN eine RJ45-Schnittstelle zur Verfügung gestellt sofern ein optionaler Router gebucht wird

 

 

Dann soll – mit Verlaub – O² auch nicht vollmundig mit „ISDN-Komfortmerkmalen“ werben. Es ist nicht wirklich redlich, so was dann im Klein(st)gedruckten aufzuweichen...

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Die für ISDN möglichen Dienstmerkmale sind recht umfangreich. Selbst als es noch echte ISDN-Anschlüsse gab, hat kein Anbieter tatsächlich alle technisch denkbaren Merkmale angeboten. Rückruf bei besetzt gab es meiner Erinnerung nach nur bei der Telekom. Mit der Umstellung auf IP-Telefonie ist es wohl auch dort weg gefallen. Zudem beißt es sich mit anklopfen

Rückruf bei besetzt gab es nur bei der Telekom. Bei O2 gab es das nie. Auch nicht zu echten ISDN Zeiten.

ISDN war ja genormt (→ gute alte Bundespost-Richtlinie 1TR1)! 🤪

Das Protokoll ist ja das eine, bedeutet ja nicht das man jede Funktion umsetzen muss. Die Übertragung von Daten im B Kanal wurde von der Telekom auch recht schnell abgestellt.

Hi @Divio,
die vorherigen Angaben sind richtig, dass wir “Rückruf bei besetzt” nicht anbieten und meines Wissens nach auch nie angeboten haben. Sofern ich das richtig in Erinnerung habe, ist das bei IP Anschlüssen auch technisch bisher nicht möglich gewesen, da kann ich mich aber auch irren. Bei uns nicht angebotenen Services bin ich nicht unbedingt auf dem aktuellsten Stand 😌 aber vielleicht weiß das ja wer von euch?

Liebe Grüße
Larissa

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Die Telekom bietet es bei den MagentaZuhause-Tarifen seit ca. Ende 2016 wieder an. Technisch unmöglich sind Dinge nur bei o2 ;-)

Benutzerebene 7

Danke für die Info @blablup.

 

Schöne Grüße, Sven

Deine Antwort