Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

Zwangstrennung alle 180 tage statt 24h wann?


Benutzerebene 1

Hallo,

ich wollte mal fragen wann man denn bei O2 gedenkt die Zwangstrennung abzuschaffen? Ich habe o2 deswegen verlassen und bin vom Backbone der Telekom unterweltigt, weshalb ich gerne zurückkommen würde. Hat sich da in der Zwischenzeit getan, sodass ihr einem nicht alle 24 Stunden die PPPoE Verbindung abschießt?

Falls nicht ist das schade und es wird wohl easybell oder vodafone da beide bei DSL Anschlüssen keine Zwangstrennung durchführen.

icon

Lösung von banana-san 17 September 2022, 18:26

Zur Antwort springen

21 Antworten

Moin,

meines Wissens nach hat sich da nichts geändert und ich wüsste auch nicht, dass das in Planung ist.

Greetz

 

Es ist schade. Außer bei Kabel. Aber da gibt es nur ipv4 DS lite.

Benutzerebene 1

Das ist natürlich schade, keine 24h Zwangstrennung ist für mich nicht verhandelbar und somit werde ich wohl mir easybell angucken.

Es ist für mich nicht verständlich warum man sich seitens O2 mit der Zwangstrennung so selbst ins Bein schießt, nötig ist sie ja ganz offensichtlich nicht, da andere Anbieter trotz des selben Vorleistungsprodukt der Telekom darauf verzichten.

Benutzerebene 3

Das verstehe ich auch nicht und finde es sehr ärgerlich, dass nicht mal der Business-Anschluss ohne Zwangstrennung möglich ist.

Hi zusammen. 

Aktuell ist keine Änderung bezüglich der Trennung nach 24 Stunden geplant. 

Sollte sich da etwas ändern informieren wir hier in der Community natürlich frühzeitig darüber. 

@banana-san und @Smartfön Mögt ihr verraten warum das für euch so existenziell ist?

Mir persönlich fällt kein Use Case Szenario ein, das es mir unmöglich machen würde mit dieser einmaligen Trennung pro Tag zu lesen.

Da ich aber vermutlich auch nicht repräsentativ bin, die ehrliche und interessierte Frage nach dem warum und wofür.

Lieben Gruß Matze 

 

Benutzerebene 3

 

@banana-san und @Smartfön Mögt ihr verraten warum das für euch so existenziell ist?

 

Unser Business-Anschluss wird fürs Business genutzt. Nachts laufen bei uns z.B. mehrere Build- und Prüf-Jobs, die Abhängigkeiten aus dem Internet laden müssen, sowie Online-Backups, die unsere wertvollsten Daten in einen Cloud-Speicher sichern. Durch die tägliche Trennung müssen wir durch aufwendige Zusatzmaßnahmen sicherstellen, dass diese Jobs nicht gerade dann laufen, wenn die Trennung erfolgen kann. Das ist ärgerlich, weil es uns Arbeit kostet und eigentlich gar nicht notwendig sein müsste.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Der Zeitpunkt der Trennung kann über den Router festgelegt werden. Es sollte doch eigentlich kein Problem sein, diese selbst gewählten 5 Sekunden alle 24 Stunden zu berücksichtigen. Und wenn das Online-Backup nicht mal eine 5sekündige Internetunterbrechung verträgt, scheint es mir nicht gut programmiert zu sein. 

Benutzerebene 3

 

Danke für deine Tipps. Wär ich gar nicht drauf gekommen. Das war aber gar nicht die Frage.

Benutzerebene 1

Mir persönlich fällt kein Use Case Szenario ein, das es mir unmöglich machen würde mit dieser einmaligen Trennung pro Tag zu lesen.

Da ich aber vermutlich auch nicht repräsentativ bin, die ehrliche und interessierte Frage nach dem warum und wofür.

Lieben Gruß Matze 

 

Hallo Matze,

entweder bist du sehr vergesslich oder du willst nur ablenken. Nachdem ich die Suche mal ein bisschen bemüht habe, hat sich gezeigt das das Thema seit Jahren alle paar Wochen aufkommt und du und andere die “hilfreich” laut Foren Deklarierung sein sollen sich gegenseitig likes zuschieben mit Antworten wie, die Zwangstrennung sollte kein Problem für die Software sein die der Kunde einsetzt, oder eine 5 Sekunden Unterbrechung kann man doch verkraften oder die Zwangstrennung kann man doch auf einen Zeitpunkt legen wenn es nicht stört. Dazu kann ich nur nein, nein und nochmal nein sagen.

Wenn man closed source software eingekauft hat die damit nicht zurecht kommt, dann fragt man da vielleicht nett an und dann kommt da vielleicht ein “kommt auf die Liste”, da ist aber noch genug für 20 Jahre was mehr Prio hat auf der Liste oder es gibt schlicht keinen Support mehr für die Software.

Anderes Beispiel wäre das man beim Spielen vom Server disconnected wird und man nicht mehr drauf kommt weil die connection nicht sauber geschlossen wurde und man laut Server von einer anderen IP bereits verbunden ist, anschließend kassiert man einen 7 Tage ban wegen Untätigkeit, da kommt richtig Freude auf.

Allerdings hat das ganze auch sicherheitsrelevante Fallstricke, ich habe in meiner Wohnung keinen Mobilfunk Empfang und wenn ich dann den Notruf wähle und dann zwangstrennung ist kann ich den erstmal nicht mehr anrufen, denn VoIP verbindet sich nicht innerhalb von 5 Sekunden neu, je nachdem was man als keep alive eingestellt hat kann das durchaus 10 Minuten dauern und die können über Leben und Tod entscheiden.

Daher fällt es mir schwer daran zu glauben das du an dem Thema Interesse hast und bei den anderen XXXXX die schreiben “Was ist an der Zwangstrennung alle 24h so schlimm?” um dann geliked zu werden noch weniger.

Somit sollte jetzt wohl klar sein das es mehr als genug Gründe gegen die 24h zwangstrennung gibt und wenn man die Suche nutzt kommen da noch viel mehr. Daher wenn ihr Hilfreich sein wollt dann meldet das als Feedback von der Community an eure Vorgesetzten damit dem endlich einhalt geboten wird.

Oder besser, möge O2 doch bitte einfach mal hier schreiben was denn für diese 24h Zwangstrennung spricht, das kann auch gerne Eure Presse stelle als Stellungnahme rausgeben, teltarif, heise, golem und co werden garantiert berichten.

Edit: o2_Matze Beleidigung entfernt 26.09.22 17:05

Benutzerebene 3

 

Mir persönlich fällt kein Use Case Szenario ein, das es mir unmöglich machen würde mit dieser einmaligen Trennung pro Tag zu leben.

(Tippfehler korrigiert)

So eine Aussage wundert mich schon ein bisschen. Ist das der Anspruch von O2? “Produkte, mit denen man leben kann” zu verkaufen?

Wieso setzt O2 eigentlich auf Glasfaser und bietet Anschlüsse im Gigabit-Bereich an? Mit 2 Mbit/s kann man doch auch leben!

Ich kann diesen aggressiven Grundton schwer nachvollziehen. Wir bieten aktuell eben keine DSL Tarife ohne 24 Std Reconnect an, das ist aber kein Grund beleidigend zu werden. Wenn für euch eine 24/7 Konnektivität ohne einmalige kurze Unterbrechung ein wichtiger Vertragsbestandteil ist sollte ihr draus *sachlich* eure Schlüsse ziehen, aber niemanden beleidigen.    

@Smartfön 

Wieso setzt O2 eigentlich auf Glasfaser und bietet Anschlüsse im Gigabit-Bereich an? Mit 2 Mbit/s kann man doch auch leben!

Netter Versuch, aber nicht alles was hinkt ist ein Vergleich 😉

@banana-san 

Allerdings hat das ganze auch sicherheitsrelevante Fallstricke, ich habe in meiner Wohnung keinen Mobilfunk Empfang und wenn ich dann den Notruf wähle...  

Du hast mit keinem der drei deutschen Provider in deiner Wohnung Empfang?

Daher wenn ihr Hilfreich sein wollt dann meldet das als Feedback von der Community 

Dem kommen wir gerne nach. Sollte es zu dem Thema irgendwann eine Änderung geben erfahrt ihr es hier natürlich als erstes.

VG Matze  

Benutzerebene 3

Ich kann diesen aggressiven Grundton schwer nachvollziehen.

Wenn ich aggressiv rüberkam, tut mir das leid. War absolut nicht meine Intention.

Mein Standpunkt, dass man entweder Produkte machen kann, die der Kunde gerne kauft, weil sie ihm besonders nützlich sind, oder solche, mit denen der Kunde leben kann, ist sicherlich valide. 

Netter Versuch, aber nicht alles was hinkt ist ein Vergleich 😉

Naja, so sehr hinkt der Vergleich nicht. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Ich verstehe den Bohei auch nicht.

 

Als Unternehmen nutze ich das, was am besten passt und heule nicht rum, wenn ein Anbieter kein passendes Produkt hat. 
 

wenn mein Unternehmen nicht mal 5 Sekunden Unterbrechung vertragen kann, habe ich vdsl als Notfall liegen und eine synchrone Standleitung bei einem Anbieter eingekauft.

der Privatmann und auch der Heavy Onlinegamer sollte in der Lage sein, nicht nur Drachen zu töten, sondern die Trennung dahin zu legen, wo es ihn nicht stört.

 

Benutzerebene 3

“You’re holding it wrong!”

Ich weiß nur nicht, dass ich das gar nicht brauche.

Als Unternehmen nutze ich das, was am besten passt und heule nicht rum, wenn ein Anbieter kein passendes Produkt hat. 

Kein Grund, beleidigend zu werden. Ich habe nicht rumgeheult, sondern auf die ausdrückliche Bitte, meinen Use Case zu schildern, eben diesen beschrieben.

Und jetzt ist es bitte gut.

Benutzerebene 1

@Denner vielen dank für diesen Beitrag. Jetzt habt ihr das mir oben beschriebene Schema F mit nicht hilfreichen Beiträgen die trotzdem likes erhalten von weiter oben komplettiert.

Dann nochmal für alle Interessierten:

Schon seit vielen Jahren wird dieses Anliegen hier besprochen bzw. von den Kunden gewünscht.

Die Moderation gab/gibt das weiter ... und nix passiert, weil es absolut nicht auf der Prio-Liste des Unternehmens ist.

Da wird sich auch in den nächsten 5 Jahren nix dran ändern, darauf wette ich!

 

Wer es also unbedingt braucht, muss einen anderen Anbieter wählen und o2 nicht mehr hinterher rennen.

Ich kann diesen aggressiven Grundton schwer nachvollziehen.

Wenn ich aggressiv rüberkam, tut mir das leid. War absolut nicht meine Intention.

 

@Smartfön Alles gut, war nicht so sehr auf dich bezogen und wie sagt meine Chefin immer:

If you can’t stand the heat, stay out of the community 😄

Danke auf jeden Fall für den Input. Wir nehmen das mit und adressieren die Punkte an entsprechender Stelle, aber ich will ehrlich sein, ich beschäftige mich

seit 2010 mit unseren DSL Anschlüssen und das Thema kommt -wie ihr selber bemerkt habt- immer wieder auf. Ich gehe daher nicht von einer Änderung 

in naher Zukunft aus, was mittel und langfristig ist kann man im Telekommunikationsmarkt aber immer schwer sagen, da ist nichts so beständig wie der Wandel. 

Sollte es zu dem Thema ein Update oder eine Änderung geben werden wir hier in der Community natürlich darüber informieren.

VG Matze 

 

 

Benutzerebene 3

Viel Hoffnung habe ich auch nicht, aber die stirbt ja bekanntlich trotzdem zuletzt. 😶

@Smartfön 

Viel Hoffnung habe ich auch nicht, aber die stirbt ja bekanntlich trotzdem zuletzt. 😶

Wie sagt man so schön “Steter Tropfen höhlt den Stein” 😄

VG Matze 

Benutzerebene 3

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es bei Telefonica manchmal Meetings gibt, in denen händeringend nach Ideen gesucht wird, wie man die O2-Produkte für die Kunden noch interessanter machen könnte. 😁

@Smartfön

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es bei Telefonica manchmal Meetings gibt,

o2 Tower, 36. Stock. Kaffee, Flipchart, verschiedenfarbige Moderationskarten und ab geht die wilde Fahrt 😄 

VG Matze 

Deine Antwort