AnonX

    Hallo,

     

    Reicht es eigentlich aus, wenn ich die schriftlich unterschriebene Kündigung einscanne und dann per E-Mail an die Kundenbetreuung schicke oder muss ich die Kündigung per Brief bzw. Fax schicken?

     

    Gruß,

    AnonX

      • Staublaeufer
        Betreff: Vertragskündigung per E-Mail

        Hallo,

        das reicht in der Regel aus. Nur du musst Dich davon überzeugen, dass die Email samt Anhang auch angekommen ist.

        • AnonX
          Betreff: Vertragskündigung per E-Mail

          Und wenn ich nun mehrere Mobilfunknummern kündigen möchte, reicht es aus wenn ich dafür eine eine Kündigung schreibe oder muss ich für jeden Vertrag eine eigene Kündigung schreiben?

          • max1968
            Betreff: Vertragskündigung per E-Mail

            Sehr geehrte Damen und Herren !

             

            Hiermit möchte ich meinen Vertrag,bei Ihnen ab sofort kündigen.Da ich schon 2x bei Ihnen meine Kundenkennzahl geändert habe,und meine neue Adresse ihnen gegeben habe.Wurde es wieder geändert,von irgend einer Person.Meine Handynummer lautet:xxx

             

            Mit freundlichen Grüßen

             

            max1968

             

             

            edit stefanniehaus: Rufnummer entfernt

            • zadran
              AW: Vertragskündigung per E-Mail

              Sehr geehrte Damen und Herren,

               

               

              ich möchte mein Handyvertrag zum schnellst möglichen Termin kündigen.

               

              Ich bitte um eine Kündigungsbestätigung.

               

              Meine E-Mail Adresse lautet: XXXXXXXXXXXXXXXX

               

              Mit freundlichen Grüßen

                • pirol430
                  AW: Vertragskündigung per E-Mail

                  Du befindest dich hier im o2 Kundenforum. Eine Kündigung ist über diesen Weg nicht möglich.

                   

                  Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sehen dafür den Schriftweg vor.

                   

                  Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
                  Kundenbetreuung
                  90345 Nürnberg

                   

                  Oder per Fax an die 01805 571 766. Hierzu bietet o2 sogar eine Vorlage an. --> Klick

                • acelik
                  AW: Vertragskündigung per E-Mail
                  Ich habe meine Kündigung unterschrieben und als PDF Datei an vertragskunden-kontakt@cc.o2online.de geschickt. Es kam auch eine Automatisch generierte Email dass o2 bisschen Zeit für die Bearbeitung meiner Email benötigt.
                  Aber zur Sicherheit habe ich die Kündigung auch per Post versendet... Sicher ist sicher
                    • pirol430
                      AW: Vertragskündigung per E-Mail

                      acelik schrieb:

                      Aber zur Sicherheit habe ich die Kündigung auch per Post versendet... Sicher ist sicher

                      Das war auch ganz sicher! Abgesehen davon, daß o2 überhaupt nicht per E-Mail zu erreichen ist, schreiben die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich eine Kündigung in Schriftform vor. Schriftform heißt Brief oder Fax.

                       

                      siehe o2 AGB für Vertragskunden Mobilfunk Pkt. 9.5

                      Sämtliche Kündigungen des Vertrages sind schriftlich zu erklären. Die Schriftform kann nicht durch elektronische Form ersetzt werden.

                        • Reiner_Zufall
                          Re: Betreff: Vertragskündigung per E-Mail

                          Ich wollte schriftlich kündigen im O2-Shop, hatte es zweifach ausgedruckt und unterschrieben. Im O2-Shop wollte ich unter ein Schreiben Unterschrift, Stempel und Datum. Die Mitarbeiterin sagte, sie faxt es und ich bekomme den Sendebericht ausgedruckt. Eine gefaxte Unterschrift ist eigentlich auch nicht rechtsgültig und der Vorgang mit dem Fax hat auch vier Minuten gedauert. Der Stempel lag dagegen genau vor ihr auf dem Tisch. Weil die Antwort auf sich warten ließ, rief ich noch mal beim Kundenservice an und der fragte mich warum ich das gefaxt habe.

                          Im Schreiben war auch vermerkt, dass ich keinerlei Werbung mehr wünschte, trotzdem lag bei der Rechnung und der Antwort zur Kündigung Werbung bei.

                            • bs0
                              Re: Vertragskündigung per E-Mail

                              Natürlich ist eine Unterschrift per Fax rechtsgültig. Der Grund warum die Mitarbeiterin im Shop weder Stempel noch Unterschrift darunter setzen wollte ist vermutlich, dass der Shop eine Kündigung nicht entgegenenehmen, sondern nur weiterleiten kann. Mit anderen Worten: Die Kündigung ist nicht wirksam erfolgt wenn du diese in einem Shop abgibst.

                               

                              Werbung mit der Rechnung und zusammen mit der Kündigungsbestätigung ist übrigens u.U. zulässig, solange dadurch der transaktionsbezogene Inhalt (d.h. die Rechnung / die Infos zur Kündigung) nicht völlig in den Hintergrund tritt. War das bei dir der Fall?

                                • Reiner_Zufall
                                  Re: Vertragskündigung per E-Mail

                                  Ich habe gerade nochmal bei einer online-kanzlei gegoogelt: eine unterschrift per Fax, ist nur eine Kopie einer Unterschrift. Ist vertraglich geregelt, dass die Schriftform der Kündigung vorgeschrieben ist, muß es auch persönlich unterschrieben werden . In den 90er Jahren haben das dutzende Rechtsnwälte im Fernsehen auch so gesagt. Wenn Unternehmen eine gefaxte Unterschrift anerkennen, ist das eine andere Sache. Ebenso per Mail.

                                  Unter meiner Kündigung stand "Zur Kenntnis genommen:" Dahinter sollten Datum, Unterschrift und Stempel, so wie es üblich ist. Wenn ich einen rechtsgültigen Mobilfunkvertrag im Shop abschließen kann, kann ich mir auch dort die Abgabe der Kündigung quittieren lassen.

                                    • bielo
                                      Re: Vertragskündigung per E-Mail

                                      Du hast es ja persönlich unterschrieben. Wie sonst ist die Unterschrift denn auf das Original gekommen?

                                       

                                      Unterscheide das Schriftformerfordernis von der Art der Übertragung.

                                        • Reiner_Zufall
                                          Re: Vertragskündigung per E-Mail

                                          Der Shop hat nur gefaxt und mir die originalen Schriftstücke wieder mitgegeben.

                                          Ein Vorredner hat O2 zitiert und geschrieben, daß O2 die Schriftform verlangt, Punkt. Rechtsanwälte habe es zig mal erklärt, daß dann ein Original vorliegen muß. Ob der Shop es vorher faxt oder mailt und einmal pro woche gesammelte Werke per Post zum Georg-Brauchle-Ring Verschickt, ist mir egal.

                                          Im Internet habe ich auch gelesen, daß eine Verbraucherzentrale unterbinden will, dass O2 auf seiner Internetseite eine "Vormerkung zur Kündigung" anbietet. Sie bemängeln, dass dann ein Mitarbeiter von O2 den Kunden anruft und ihn zu einem neuen vertrag bei O2 überreden will. Eine ausgesprochene Kündigung soll auch sofort anerkannt werden, meint diese Verbraucherzentrale.

                                          Ich war 15 Jahre mehr oder weniger zufriedener Kunde, aber nun ist ein anderer Anbieter deutlich billiger, im O2-Netz. Zum Schluß, habe ich nur noch für 3 Cent ins Festnetz aus der noch vorhandenen Homezone telefoniert. Mobil nutzte ich anderes Netz.

                                            • bielo
                                              Re: Vertragskündigung per E-Mail

                                              Reiner_Zufall schrieb:

                                              Rechtsanwälte habe es zig mal erklärt, daß dann ein Original vorliegen muß.

                                               

                                               

                                              Sehe ich anders. Hast du da mal ein paar Links? Sie ist ja im Original gemacht. Nicht verwechseln mit eingescannter Unterschrift auf dem Dokument.

                                                  • bielo
                                                    Re: Vertragskündigung per E-Mail

                                                    Na da haben wir doch den Denkfehler. Die Schriftform ist vorliegend nicht per Gesetz vorgeschrieben.

                                                    • Reiner_Zufall
                                                      Re: Vertragskündigung per E-Mail

                                                      Den Denkfehler hast Du ....

                                                      Da steht eindeutig (Zitat des vorgenannten Links):

                                                       

                                                      "Ist die so genannte Schriftform gesetzlich vorgeschrieben, sind Erklärungen nur dann wirksam, wenn die schriftliche Form gewahrt ist. Wird zum Beispiel die Kündigung eines Arbeitsvertrages per E-Mail oder per Telefax ausgesprochen, ist sie ohne Wirkung."

                                                       

                                                      So stehts eindeutig dort und unten noch mal alles ganz genau erläutert.

                                                      du kannst machen was Du willst, mir ist die Zeit zu schade für Antworten auf Deinen Einwände. Die anderen können ja auch lesen.

                                                      Wer würde noch eine Briefmarke draufkleben und ausdrucken und den sich den Weg zum Shop oder Briefkasten machen, wenn alles erlaubt ist?

                                                        • bielo
                                                          Re: Vertragskündigung per E-Mail

                                                          Reiner_Zufall schrieb:

                                                           

                                                           

                                                          "Ist die so genannte Schriftform gesetzlich vorgeschrieben, sind Erklärungen nur dann wirksam, wenn die schriftliche Form gewahrt ist. Wird zum Beispiel die Kündigung eines Arbeitsvertrages per E-Mail oder per Telefax ausgesprochen, ist sie ohne Wirkung."

                                                           

                                                           

                                                          In welchem Gesetz steht, dass ich ein Mobilfunkvertrag schriftlich kündigen muss?

                                                           

                                                          wenn alles erlaubt ist?

                                                           

                                                           

                                                          Alles ? Wir reden hier gerade vom Fax. Mehr nicht.

                                                            • bs0
                                                              Re: Vertragskündigung per E-Mail

                                                              Das ist hier der entscheidende Punkt, es ist eben nicht gesetzlich vorgeschrieben, und da o2 Kündigungen per Fax annimmt ist die Unterschrift zu diesem Zweck rechtsverbindlich.

                                                               

                                                              Zum Thema Shop und Kündigung: Ein Vertragspartner darf natürlich bestimmen wo die Kündigung engehen muss. Zusätzlich kann man ggf. immer die ladungsfähige Anschrift des Vertragspartners verwenden.

                                                               

                                                              Was ich nicht ganz verstehe ist, was genau das Problem ist. Die Kündigung ist eingegangen und wurde anerkannt, oder?

                                                              • Reiner_Zufall
                                                                Re: Vertragskündigung per E-Mail

                                                                Es steht nicht im Gesetz, dass ein Mobilfunkvertrag schriftlich gekündigt werden muß, sondern es steht im Gesetz, dass er schriftlich gekündigt werden muß, wenn es im Mobilfunkvertrag drin steht, dass er schriftlich gekündigt werden muß. Und das ist der Fall, bei den alten Verträgen die man im Shop abgschlossen hat. Ich habe die Frage auch hier nicht reingestellt, sondern nur geantwortet Jemandem, der selbst die Frage aufwarf. Und schriftlich ist eben nicht elekronisch per Mail oder Fax. und jetz könnt ihr schreiben was Ihr wollt.

                                                                  • bielo
                                                                    Re: Vertragskündigung per E-Mail

                                                                    Reiner_Zufall schrieb:

                                                                     

                                                                    sondern es steht im Gesetz, dass er schriftlich gekündigt werden muß, wenn es im Mobilfunkvertrag drin steht, dass er schriftlich gekündigt werden muß.

                                                                     

                                                                     

                                                                    Wurde doch auch. Es würde persönlich unterzeichnet.

                                                                     

                                                                     

                                                                    Reiner_Zufall schrieb:

                                                                     

                                                                    Und schriftlich ist eben nicht elekronisch per Mail

                                                                     

                                                                    Richtig.

                                                                     

                                                                    Reiner_Zufall schrieb:

                                                                     

                                                                    Und schriftlich ist eben nicht...... Fax.

                                                                     

                                                                     

                                                                    Für diesen Fall ist das falsch.

                                                                     

                                                                     

                                                                    ch habe die Frage auch hier nicht reingestellt, sondern nur geantwortet Jemandem, der selbst die Frage aufwarf.

                                                                     

                                                                     

                                                                    Da ging es aber um eine eingescannte Unterschrift. Die ist natürlich nicht im Original auf dem Dokument erfolgt und daher ist das Schriftformerfordernis nicht gewahrt.

                                                                     

                                                                    Mal unabhängig davon, dass der Thread 2 Jahre alt ist.