Gelöst

Verarsche von Garantie Anspruch


Ich hab mein Handy über o2Myhandy mir geholt da ich ein O2 Vertrag hatte und dachte es gibt dann auch keine Probleme zwecks Garantieanspruch. Als ich das Handy damals bekommen habe, habe ich natürlich erstmal mehrere Schutzhüllen und Displayfolien gekauft. Nach zirka 1,5 Jahren aber ging das handy sporadisch aus. Da sich sowas schlecht nachweisen lässt weil es manchmal eine woche anbleibt und manchmal 10 mal am tag ausgeht. Also behilt ich es. Da ich es aber dann nicht mal mehr an denn PC anschließen konnte, die Ladung funktionierte aber noch. Also in denn nächsten O2 Shop gefahren der 40km einfach entfernt ist. Dieser wies mich ab und sagt er muss mein Handy nicht annehmen. Bei O2 angerufen und wieder in denn Laden geschickt worden, der mich wieder abwies. Dann konnte ich mein Handy doch abhollen lassen aber dies musste ich erst über die Hotline klären. Nach 1 Woche kam dann ein neues Handy welche aber ohne akkudeckel und Stift geliefert obwohl mir gesagt wurde muss alles vom handy mitschicken. Also wieder bei O2 anrufen. Darauf wurde mir die Nummer vom Reperatur Service gegeben. Diese meinte für sie ist der Tausch abgeschlossen und ich hätte nie Zubehör mitgeschickt. Also wieder in der Hotline von O2 angerufen. Diese meinte sie meldet sich wieder. Diese sendeten mir eine SMS damit das Zubehör auf dem Weg zu mir sei. 2 Tage später bei dem Reparatur Service angerufen ob es denn schon weggeschickt wurde. Diese sagten aber das immer noch kein Zubehör dabei war. Nach 2 weiteren Werktagen kam dann plötzlich doch an. 1 Woche später kam unerwartet ein Anruf vom Repartur Service das ich bald Post bekomme was für welche wusste aber leider der Mitarbeiter selber nicht. Tatsächlich 3 Tage später bekam ich Post von dem Reparatur Service. Diese vordereten jetzt auf einmal über 400€ für das Handy oder 30€ für mein altes Handy oder ich zahle nichts und bekomme auch nichts mehr und soll das Austausch Gerät zurückschicken. Also wieder beim Reparatur Service angerufen. Die Mitarbeiterin konnte mir leider nur ein Bild schicken, auf diesem Bild war ein IC mit Pfeilen auf eine braune flüßigkeit also zumindest sieht es so für mich aus. Da das Handy sicher nie mit Wasser in Kontakt kam wollte ich also denn Techniker sprechen. Aber leider weis niemand wer dieses Handy bearbeitet hat. Was ja eigentlich gar nicht sein kann. Weiter nachgefragt ob denn die Siegel beschädigt waren oder irgendein Siegel, die Mitarbeiter verneinte dies. Darauf fragte ich die Mitarbeiterin wie denn dann Flüßigkeit ins Handy gelangen soll. Diese meinte nur soll bei O2 anrufen denn diese wüsste mehr und sie sitz nur am Telefon und hat keine Ahnung von Handys. O2 konnte leider auch nur das Bild sehen. Am nächsten Tag wieder angerufen beim Reparatur Service. Diesmal bekam ich die Antwort ich hätte doch ein Loch in ein Bauteil gebohrt. Da mir dann die Anschuldigungen zu dreist wurden gab ich es für denn Tag auf. Alle gute dinge sind doch 3 also am 3 Tag nochmal angerufen. Jetzt wurde behauptet das alle Feuchtigkeitsensoren angeschlagen haben. Was aber nicht sein kann. Weil denn einzigsten sichtbaren Feuchtigkeitsensor am Akku war in Ordnung.

Ich soll im Endeffekt für eine Normale Reparatur ein neues Handy kaufen weil angeblich ich schuld sei aber keiner mir auskunft geben kann. Ich selber bin Elektroniker und weis das ich nicht selbstverschuldet bin.

Wenn sich sowas nicht klärt werde ich und meine Familie wohl einen neuen Anbieter suchen müssen.

Finde das echt richtig schwach von O2

icon

Lösung von happy1991 7 December 2013, 22:43

Habe das Handy diese woche wieder von Arvato zurückbekommen.



Es ausprobiert und siehe da es geht an.



Hatte das Handy denn ganzen tag in Betrieb ohne Probleme.



Als ich Abends das Handy zum auffladen anschließen wollte siehe da das große erwachen das handy lässt sich nicht mehr laden.



Da ich selbst Elektroniker bin und inzwischen ein neues handy habe zerlegte ich das handy also.



Eine neue Ladebuchse bestellt und nach dem angeblichen wasserschaden geschaut.



Nur war der leider nicht zu finden. Das einzigste was ich finden konnte war das ein aktivierte Feuchtigkeitsensor nun auf meinem Handy klebt unter dem Akku der vorher nicht Aktiv war.



Naja hoffe krieg wenn die Micro Usb Buchse kommt das Handy zum laufen.



Zur Antwort springen

Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

47 Antworten

Hallo happy1991,

leider scheint bei dir echt der Wurm drin zu sein. o2 repariert nicht selber das macht Arvato Bertelsmann, d.h. dort solltest du Auskunft bekommen. Du hast einen Reparaturschein bekommen wo eine Reparatur Nummer draufsteht, auch sollte da eine Rufnummer von Arvato draufstehen.

So wie du das jetzt beschrieben hast, liegt wohl ein Flüssigkeitsschaden vor, was im Endeffekt ein Totalschaden ist. Deswegen 400€ neues Smartphone oder ca. 30€ für den Kostenvoranschlag+zurücksenden. Flüssigkeitsschaden heißt nicht gleich, das es im Wasser war oder direkt feucht wurde. Es reichen da schon Temperaturschwankungen( vom Warmen ins Kalte) oder eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit, das die Indikatoren im Gerät anschlagen.

Der Techniker macht das Gerät auf sieht einen roten Indikator und zack das Gerät ist ein Flüssigkeitsschaden. Wie das gekommen ist, ist dem Techniker egal, weil er nur sieht, das ein Indikator angeschlagen ist.

Das spielt auch keine Rolle, ob du beim Magenta Riesen, bei den Roten oder den kleinen Grünen bist, den 400€ schenken wird dir niemand. Wenn du keine zusätzliche Versicherung hast, dann hast du die A-Karte.
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Es handelt sich hier nicht um die Garantie sondern um die Gewährleistung.

 

Das Thema hatten wir ahier schon oft. Zu den 30 Euro ist aber noch zu sagen, dass diese nur dann gefordert werden dürfen wenn der Kunde hätte wissen können, dass der Schaden nicht im Rahmen der Gewährleistung repariert wird. Das ist im Falle eines solchen Feuchtigkeitsschadens kaum möglich, also muss dir das Gerät kostenfrei zugeschickt werden.

 

Übrigens: Der Indikator alleine ist kein Grund für die Ablehnung der Reparatur im Rahmen der Gewährleistung. Die Ablehnung muss Arvato also näher begründen.

....und ein weiterer Feuchtigkeitsschaden bei ARVATO. Daneben gibt es noch unerlaubte Fremdsoftware und manueller Eingriff durch den Kunden.

Also dazu kann ich nur sagen am besten direkt über den Hersteller gehen.

 

Der Service von O2 und Arvato ist so was von lausig, ohne worte kann ich nur sagen.

 

Ich habe letztens selbst einen Fall gehabt mit meinem S3, der Fehler war bekannt, man konnte dies überall im Netz lesen das einige S3 Probleme mit dem Speicherchip haben.

 

Arvato versuchte mir einen Sturzschaden unterzujubeln.

 

Ich kann nichts gutes über Arvato sagen und weiß auch nicht warum O2 mit so einem Dienst noch zusammenarbeitet.

das Problem kenne ich zu GUT! Habe es zwar schon in einem neuen Thema verfasst aber es kann ja nicht schaden!

 

Mein 6 MOnate altes HTC One habe ich vor kurzem zu Arvato geschickt. Meine Kamera stellte plötzlich nicht mehr scharf. Nun erhalte ich einen KVA über 260€ für ein neues Display weil meins wohl beschädigt wäre!?!?!

 

Mein Display war ohne einen Kratzer oder Macke. Über den Kamera Defekt hat keiner Information aber ein Riss im Display der nicht vorhanden war den soll ich zahlen? In meinen Augen ist dies Betrug!

Das O2 nicht selber repariert ist mir schon bewust.

Aber wie kann sich nach des ändern wenn die ersten 2 Anrufe kein Feuchtigkeit sensor fehler angezeigt wird und mir auch versichert wurde das keiner aktiviert ist. Und seit wann ist die Lutfeuchtigkeit denn braun schwarz? Und wenn die Flüßigkeit wie mir auch schon versucht wurde zu erklären über den Lautsprecher einzudringen ist der Defekt bzw hört es zu 100€ das eine Flüßigkeit herein gelaufen ist.

Leider kann man bei Arvato niemand erreichen der Ahnung hat sondern immer nur dieses Ausreden es sind nur Call Center Mitarbeiter und niemand weis wer das Handy überprüft hatte.

Zum Thema Luftfeuchtigkeit.

Habe das Handy deswegen nie beim duschen oder baden dabei gehabt sondern in einem anderen Raum aufbewahrt. Und als Anhang habe ich ein Bild zugefügt das der Fehler sein soll. Habe selber auch noch nie braune Luftfeuchtigkeit gesehen.

Nun, hier wirst du nicht viel erreichen können. Dass, was wir als User hier empfehlen, steht geschrieben.

Ja leider fühlt sich für dieses Thema niemand verantwortlich.
Dies ist ja die rießen Sauerei. Es wurde was verbockt und dann wird man als ehrlicher Käufer zur rechenschaft gezogen. Habe ja auch an O2 schon eine Beschwerde Email geschrieben. Darauf kam ja nicht mal mehr eine Antwort. Und deshalbt dachte ich mir mache ich die Sache nun mal öffentlich und jeder erfährt was für eine Abzocke das ist.

 Habe ja auch an O2 schon eine Beschwerde Email geschrieben.
Wann?

 

 und jeder erfährt was für eine Abzocke das ist.

Bitte jetzt nicht das Niveau runter fahren, ok?

Abzeichen
Hallo

 

das Foto zeigt deutlich, dass es einen Korrosionsschaden gibt. Das mit den Feuchtigkeitsschäden nimmt leider immer mehr zu.

 

Leider sind auch viele unvorsichtig. Wie sieht es bei dir aus? Mal bei leichtem Regen das Handy benutzt? Machen gerne viele, telefonieren, simsen, surfen. 

 

Die Handys sind empfindlicher als früher, weil eben mehr Elektronik dahinter ist.

 

Mein S3 konnte nicht laden, habs eingeschickt zu w-support, Feuchtigkeitsschaden -> kostenlos unrepariert zurück erhalten. 

 

Die Flüssigkeitsindikatoren sind ein Beweis, aber saubere Indikatoren sagen nicht automatisch, dass das Handy keinen Kontakt mit Flüssigkeiten hatte. Wenn ein Regentropfen über den Klinken-Eingang reinkommt, kommt er mit den Indikatoren gar nicht erst in Kontakt, somit lösen diese auch nicht aus.

 

So leid es mir für dich tut, aber da kannst du nichts machen. Ich habe die Kröte auch geschluckt und habe die USB Buchse für wenig Geld tauschen lassen, Handy tut seit dem wieder.

 

Bzgl. den 30 EUR Bearbeitungskosten. Sich darüber aufzuregen ist sinnlos. Die Mitarbeiter haben das Gerät ausgepackt, geöffnet, geprüft und wieder geschlossen. Denkst Du nicht, dass das auch kostet? Wer soll die Kosten dafür tragen, wenn nicht Gewährleistungs/Garantiefall? Bist ja wohl du.

Natürlich ist es kundenfreundlicher dann das Gerät kostenfrei zurück zu schicken (so macht es w-support), aber rein vom Geschäftsgebahren her absolut ok und nachvollziehbar. Ob es kundenfreundlich ist, sei mal dahingestellt.

 

Keiner arbeitet umsonst, auch nicht die bei Arvato.

 

 

Vor 4 Tagen eine Beschwerde-Email geschrieben.

Habe aus diesem Grund mein Handy nie bei Regen heraus geholt.

Und seit wann wird ein Wasserschaden braun?

Ich verstehe schon das es auch viele schwarze schafe gibt die ihr Handy mit einem richtigen Wasserschaden einschicken. Aber die Gennanten fehler tretten nicht bei einem Wasserschaden auf. Mich regt auch auf das mir Anfangs gesagt wurde die Fall wäre abgeschlossen und dann auf einmal wird mir untersteltt Löcher reingebohrt zu haben. Und erst nach dem 3 Anruf sollte es ein Wasserschaden sein.

Und wenn mir nicht einmal jemand eine 100% fehlerbeschreibung sagen kann bzw es ist keine Fehlerbeschreibung hinterlegt worden.


 

Bzgl. den 30 EUR Bearbeitungskosten. Sich darüber aufzuregen ist sinnlos. Die Mitarbeiter haben das Gerät ausgepackt, geöffnet, geprüft und wieder geschlossen. Denkst Du nicht, dass das auch kostet? Wer soll die Kosten dafür tragen, wenn nicht Gewährleistungs/Garantiefall? Bist ja wohl du.

 

 

 

 

Ganz klares nein dazu. Siehe Beitrag von @bs0 .

Er wird was unterschrieben haben, wenn es keine Garantie Reparatur ist, das er dann 29€ bezahlt. 😉
Ich weiß. Das allein ist schon nicht zulässig.

 

Dem Kunden würden, wenn er nicht unterschreibt, ggf. Ansprüche verloren gehen. Damit würde man den Gewährsleistungsanspruch umgehen. Man kann es schon fast als Nötigung bezeichnen.

Es geht in dem Schreiben um eine Garantie Reparatur nix mit Gewährleistung. Und wenn er sein Gewährleistungsanspruch ziehen wollen würde, müsste er wieder beweisen, das der Fehler schon bei Kauf da gewesen wäre. Wie wir es hier drehen und wenden, das Smartphone ist und bleibt ein Totalschaden und es ist nachweislich ein Korrosionsschaden, der nicht kostenfrei repariert wird.
Ist o2 Garantiegeber?

 

. Und wenn er sein Gewährleistungsanspruch ziehen wollen würde, müsste er wieder beweisen, das der Fehler schon bei Kauf da gewesen wäre.

Das ändert nichts an den Kosten für die Rücklieferung. Diese muss der Kunde nur bezahlen, wenn ihm evident sein musste, dass der Fehler ein Ausschluss der Gewährleistung beinhaltet.

Es geht doch hier um Arvato, die im Auftrag für Samsung Garantiereparaturen durchführen und das ist abgelehnt worden.
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Nein, es geht um Arvato, die im Auftrag von o2 Reparaturen im Rahmen der Gewährleistung durchführt. Der TE hat das Gerät bei o2 abgegeben / abholen lassen, oder wo liesst du, dass er es an Samsung geschickt hat?

Das ist doch eine Garantiereparatur wieso den Gewährleistung?
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Wo steht das?

Steht doch im ersten Satz des TEs. Nach 1,5 Jahren trat das Softwareproblem sporadisch auf. 😉
Abzeichen
bielo schrieb:

 

Bzgl. den 30 EUR Bearbeitungskosten. Sich darüber aufzuregen ist sinnlos. Die Mitarbeiter haben das Gerät ausgepackt, geöffnet, geprüft und wieder geschlossen. Denkst Du nicht, dass das auch kostet? Wer soll die Kosten dafür tragen, wenn nicht Gewährleistungs/Garantiefall? Bist ja wohl du.

 

 

 

 

Ganz klares nein dazu. Siehe Beitrag von @bs0 .

Auf welcher Grundlage? Bin mir da nämlich nicht so sicher.

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Cpt_Future schrieb:
Steht doch im ersten Satz des TEs. Nach 1,5 Jahren trat das Softwareproblem sporadisch auf. ;-)
OK, also ist das deine Interpretation der Situation 😉 Gewährleistung = 2 Jahre, Garantie in diesem Fall auch 2 Jahre, beim Iphone z.B. nur 1 Jahr.

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
ilurme schrieb:

Auf welcher Grundlage? Bin mir da nämlich nicht so sicher.

Diverse Urteile, unter anderem vom BGH (Urteil vom 23. Januar 2008 - VIII ZR246/06). Es ist auch fraglich, ob o2/Arvato die Abwicklung der Gewährleistungsansprüche von der Unterschrift des Kunden abhängig machen darf. Bei der Garantie sieht es natürlich anders aus, da diese eine frewiwillige Leistung des Herstellers ist.