Testbericht

Testbericht - Google Pixel 4 XL

Testbericht - Google Pixel 4 XL
Benutzerebene 7
Abzeichen

Endlich war es so weit. Am 12.02.2020 durfte ich das Google Pixel 4 XL in der Farbe Weiß unboxen und für euch testen.

Zu Beginn ein kurzes Fazit:

Während des Testzeitraums habe ich das Pixel 4XL die ganze Zeit als meinen Daily-Driver genutzt.
Es ist das erste mal, dass ich ein Handy ungern wieder an o2 zurücksende! 
 
Stock Android in seiner reinen Form und dieses Erlebnis Google Dienste zu nutzen, ohne dass irgendeine andere Hersteller-Software das System bremst, ist einfach super.

Zur besseren Übersicht die Tops & Flops:

Tops

- Design und Verarbeitung
- das Display 90 Hertz
- Lautsprecher
- Kamera, explizit die Software
- Empfang und Geschwindigkeit der mobilen LTE Verbindung im o2 Netz
- Face-Unlock - Gesichtserkennung
- Update-Garantie

Flops

- Akku
- Speichererweiterung fehlt
- automatische Displayhelligkeit
- Pixel Launcher

1. Unboxing, Verarbeitung, Design & Display

Beim Auspacken des Smartphones merkst du schon, dass da etwas sehr Teures ausgepackt wird. Bei einem Preis von knappen 800 Euro darf man da auch schon etwas erwarten. Der Lieferumfang ist schon wirklich sehr gut und lässt meines Erachtens nix zu wünschen übrig. Stereo-Kopfhörer sind normalerweise mit dabei, in dem Testgerät von o2 Logischerweise aus hygienischen Gründen nicht. Das komplette Zubehör ist in Weiß gehalten und kommt dadurch sehr edel rüber. Es ist einfach stimmig, was Google da als Zubehör mitliefert.
 

 


Das Pixel 4 XL fühlt sich sehr hochwertig an. Insbesondere die matte Glasrückseite ist sehr edel. Ich finde auch nicht, das Gerät würde hierdurch zu rutschig in der Hand liegen. Durch diese ganz leichte antirutsch Beschichtung, in einem matten Weiß gehalten, in Kombination mit dem Metallrahmen, ist das alles andere als rutschig. Hier habe ich mit dem Samsung Galaxy S10+, sehr viel schlechtere Erfahrungen gesammelt.

Oft liest man, dass die Positionierung der Lauter-Leise-Wippe bei Google Geräten schlecht gelöst wäre! Die Umgewöhnung dauerte ganze zwei Tage bei mir und mittlerweile finde ich diese Positionierung der Tasten viel besser als bei allen anderen Herstellern.
Richtig schön finde ich hier noch die farbliche Hervorhebung des orangefarbenen Power-Knopf.


Was aber besonders ins Auge sticht, ist der viele Platz, den Google auf der Frontseite beim Display nicht nutzt. Dieses ist man heutzutage, durch die ganzen Waterdropnotches, nicht mehr gewohnt. Das Ganze hat natürlich auch einen Sinn, hier ist eine Frontkamera für Selfies verbaut und die ganze Technik, für Face-Unlock und Motion Sense das für die Gestensteuerung zuständig ist.
Hierzu kommen wir später noch explizit.

Das OLED-Panel, mit einer Auflösung von 3040 x 1440 (QHD+) und einer Bildschirmdiagonalen von 6,3 Zoll (ca. 16 cm), bietet ausreichend Platz um Netflix oder andere Sachen anzuschauen oder zu streamen. Die Pixeldichte von 551 ppi rundet dieses ganze Erlebnis noch vollkommen ab.
Schreibt man eine Nachricht, fühlt sich das einfach toll an. Das haptische Feedback, was du da vom Display zurückbekommst, ist einfach echt angenehm. Wer dies nicht möchte, kann es natürlich in den Einstellungen ausschalten.
Beim scrollen durch die Einstellungen oder andere Anwendungen, merkt man diesen Unterschied, zu normalen IPS-Displays doch schon erheblich. Google gibt Softwaretechnisch nicht immer Vollgas bei dem 90 Hertz Display. Das wird so groovie durch die Software geregelt, dass man dieses überhaupt nicht merkt, ob jetzt 60 oder 90 Hertz Grad angezeigt/aktiviert sind/werden.
Ich hatte mittlerweile schon oft die Gelegenheit, auf mehreren Handys, die Skygo App auszuprobieren, um dort Fußball zu schauen. Ich hatte wirklich noch nie ein Smartphone, auf dem Fußball schauen so viel Spaß bereitet hat, einfach gestochen scharfe Bilder. Und bestimmt kennt ihr das, wenn ihr Fußball auf eurem Smartphone schaut, dass schnelle Kamerawechsel auf dem Display nicht gut rüberkommen. Genau hierfür ist das 90 Hertz Display dann zuständig. Unscharfe Bilder beim Streamen gehören hierdurch langsam der Vergangenheit an.
Bemängeln möchte ich hier die Automatische Helligkeitseinstellung des Displays, dieses könnte Google noch besser lösen. Es dauert doch schon etwas länger bis das Gerät teilweise merkt, dass es mittlerweile in einer dunkleren Umgebung ist.

2. Empfang und Sprachqualität

Bisher war ich immer der Meinung, HUAWEI würde hier das perfekte Gesamtpaket anbieten. Jetzt wurde ich eines Besseren belehrt und bin auch hier mehr als begeistert, was das Pixel hier leisten kann.
Die Sprachqualität ist High End Smartphone typisch einfach Top. Man denkt eigentlich immer, dass der gegenüber direkt vor einem steht. Das ist aber mittlerweile bei jedem High End Smartphone der Fall und einfach Standard.
Was den Empfang betrifft, ist das hier aber noch mal deutlich besser im Gegensatz zu einem Galaxy S10+ oder auch zu meinem alten HUAWEI Mate 20. An Sellen, wo ich mit dem S10+ oder auch dem Mate 20 oft ins Edge Netz gerutscht bin, bleibt das Pixel 4 Xl standhaft im 4g+ Netz.
Die Erklärung hierzu ist auch ganz einfach.

“Im günstigsten Fall geschieht dies bei LTE Advanced Cat 16 in allen drei zur Verfügung stehenden
Bändern, was in Deutschland zu einer zurzeit theoretischen Maximalgeschwindigkeit von 1 Gbit/s
führt.”
Erwähntes funktioniert beim Pixel deutlich besser als beim S10+. Macht sich beim Pixel bemerkbar, wenn ihr immer 4g+ im Display angezeigt bekommt. Oder auch wenn ihr auf einmal feststellt
“Hey, mit meinem alten Smartphone hatte ich hier nie 4g+ Empfang!”


Beispiele wären hier noch meine durchgeführten Speedtests!
Ich habe die immer zur gleichen Zeit durchgeführt. Immer mit der gleichen o2 SIM-Karte und immer an der gleichen Stelle bei mir auf der Terrasse.
Mate 20 im Download ca. 95 MBit/s und im Upload ca. 28 MBit/s
S10+ im Download ca. 110 MBit/s und im Upload ca. 36 MBit/s
Pixel 4 xl im Download ca. 152 MBit/s und im Upload ca. 43 MBit/s
Ich finde das schon einen gravierenden Unterschied und durchaus eine Kaufempfehlung zum Pixel Gerät!
Ich möchte hier lobend erwähnen, dass ich hier von einer o2 Funkzelle spreche.

3. Benutzeroberfläche, Performance und Ausstattung und Sound

Vanilla-Stock Android, ja das merkt man brutal. Ganz ehrlich bin ich so davon angetan, dass ich nichts anderes mehr möchte. Dieses Benutzererlebnis kann mir kein anderer Hersteller anbieten. Und nein, ich möchte nicht zum Apfel!
Ja ich kenne die Samsung Oberfläche, ja ich kenne die HUAWEI Oberfläche, ja ich kenne auch die Motorola Oberfläche und diese ist eigentlich schon unverfälschtes Vanilla-Android, aber eben doch nicht ganz pures Android.
Was ich damit meine ist folgendes; jeder Hersteller haut noch irgendetwas von seinem eigenen Brei mit auf das Smartphone. Ob ne Kalender App, ne unnötige eigene SMS App oder halt andere Sachen die mir Google einfach schon alle bietet. Richtet ihr euer Google Smartphone das erste Mal ein, werdet ihr wissen was ich damit meine. Da sind einfach keine unnötigen Apps installiert, keine Bloatware oder ähnliches (Facebook). Einfach das Nötigste von Google, was eh jeder, der ein Android Smartphone mit Google-Diensten nutzt, schon installiert hat.

Durch dieses unverfälschte Vanilla-Stock Android ist es so, dass es ziemlich egal is, welchen Prozessor ihr verbaut habt oder auch wie viel Arbeitsspeicher euer Handy hat. Durch dieses schlanke System rennt das Handy einfach. Apps öffnen und schließen rasend schnell, mehrere Anwendungen gleichzeitig laufen lassen funktioniert einfach ohne Probleme.
Wie ich darauf komme, so eine Behauptung aufzustellen, erfahrt ihr im Fazit!

Die Technische Ausstattung des Pixel 4 xl lässt sich sehen!

Betriebssystem: Android 10
Prozessor: Snapdragon 855
Prozessor-Taktfrequenz: 2x 2.8 GHz, 2x 2.4 GHz, 4x 1.7 GHz
Speicherkapazität: 64 GB
Arbeitsspeicher-Größe: 6 GB
Sensoren: Spektral- und Flickersensor, Active Edge™, Näherungs-/Umgebungslichtsensor, Beschleunigungsmesser/Gyrometer, Magnetometer, Barometer, Android-Sensoren-Hub, Schnelles und präzises haptisches Feedback, Mikrofone, Motion Sense
SIM-Kartenformat: Nano-SIM (4FF), eSim
Bildschirmdiagonale: 6.3 Zoll
Display: Flexibles OLED mit QHD+
Rückkamera Auflösung: 16 Megapixel
Rück-Kamera Spezifikationen: 16 MP Optische und elektronische Bildstabilisierung
Front-Kamera Auflösung: 8 Megapixel 
Kamera Funktionen: Porträtmodus, Nachtsichtmodus, Astrofotografie, Gruppenselfies, Duale Belichtung, Google Lens, Super-Resolution-Zoom
Gesichtserkennung: Motion Sense
Videoauflösung: 1080p bis 120 fps, 4K bei 30 fps
Lautsprecher: Stereolautsprecher
Near Field Communication: ja
Bluetooth-Version: 5.0
Anschlüsse: 1x USB Typ-C
Gehäusematerial: Aluminiumrahmen und Hybridbeschichtung mit matter Oberfläche
Schutzart: IP68
Breite: 75.1 mm Höhe: 160.4 mm Tiefe: 8.2 mm Gewicht: 193 g
Schnellaufladung: ja
Kabelloses Laden: ja
Akku-Kapazität: 3700 mAh

Beim Sound setzt Google auf zwei Lautsprecher. Somit ergibt sich für dieses Smartphone Stereo-Sound. Ob beim streamen von Filmen oder auch YouTube schauen macht das einfach Spaß und man muss auf nix verzichten. Da kann man ruhig mal auf ganz laut stellen ohne dass da irgendwas kratzt oder rauscht.
Der Hauptlautsprecher ist unten neben dem USB-C-Anschluss verbaut. Der zweite Lautsprecher ist oben in die Hörmuschel integriert. Ihr könnt das Smartphone auch ohne Probleme bei euch ins Bad legen, wenn ihr duschen seid, hier ist die Soundwiedergabe wirklich ausreichend so das ihr wirklich alles verstehen könnt.

4. Akku

Dieser hat eine Kapazität von 3700 mAh und ich habe davon eigentlich ziemlich viel erwartet. Hier bin ich definitiv von meinem HUAWEI Mate 20 mit einem 4000er Akku verwöhnt gewesen.
Ja ich habe es nicht mehr, mehr dazu im Fazit.

Leider muss ich hier dem Pixel 4 XL erstmals Punkte abziehen und bin auch sehr enttäuscht über die Akkulaufzeit. Ich habe es nicht geschafft mehr als 4 Stunden und 13 Minuten Display On Time zu schaffen.
Um das zu schaffen, musste ich das Always On Display ausschalten, was ziemlich doof ist, da das Pixel keine Benachrichtigungs LED hat. Weiter musste ich alle Apps, an der Zahl 101, ja so viele hab ich auf meinem Smartphone, separat einstellen. Sprich, die Apps, die ich nur gelegentlich brauche, wurden von mir Ddaktiviert und die Benachrichtigungen ausgeschaltet, die Rede ist hier von 52 Apps.
Erst durch diese ganzen Einstellungen habe ich genannte Display On Time geschafft.

Hey Google, hier müsst ihr dringend nachbessern.

Um den 3700er Akku zu laden, braucht ihr gute 1,5 Stunden, das geht ja dann doch relativ fix :wink: .
Zu verdanken habt ihr das dem mitgelieferten Ladegerät, das euer Smartphone mit 18 W volllädt. Hier ist zu erwähnen, dass das Ladegerät ein USB-C Stecker hat.

5. Kamera

Ich habe noch nie so eine gute Selfie-Kamera getestet, was google, da mit der Software alles schafft, ist schon sehr erstaunlich.
Ich behaupte, es gibt keine bessere 8 Megapixel Selfie-Kamera auf dem Markt!


Die Hauptkamera.
Da haben wir eine 16 Megapixel mit einer Blende von f2,4 und einer optischen so wie elektronischer Bildstabilisierung. Hierzu gesellt sich noch eine 12,2 Megapixel Kamera mit einer Blende von f1,7 die auch einen optischen so wie elektronischen Bildstabilisator hat.
Während bei anderen Herstellern aktuell das Stichwort Weitwinkel fast schon zum Standard gehört, konzentriert sich Google auf das Zoomen. Dabei handelt es sich um einen Hybridzoom. Ein bis zu 3-fach optischer Zoom und bis zu 8-facher Hybridzoom, also optisch und digital kombiniert. Das funktioniert auch ganz gut, ein paar Fotos habe ich euch mit angehängt.

Was mich aber am meisten interessiert hatte, war die Astrofotografie. Diese habe ich auch wirklich sehr oft benutzt und ausprobiert. Die Ergebnisse haben mich immer wieder beeindruckt. Auch hier habe ich euch ein paar Fotos mit angehängt, also seht selbst.
Erstmal ein Vergleich im normalen Modus vs. Nachtmodus.

Hab auch noch ein paar Schnappschüsse :sunglasses:

Hier jetzt mehrere Bilder im Astromodus

Erwähnenswert ist hier, dass bei allen Bildern der Himmel wirklich sehr dunkel war

Videos werden in voller Auflösung, also 4k mit “nur” 30 fps aufgenommen. Die Ergebnisse sind echt gut und so lange man sich die Ergebnisse auch nur auf dem Smartphone anschaut, ist das völlig ausreichend!

6. Pixel Launcher

Hier war ich auch extrem gespannt, ob das wirklich so gut ist, wie man immer überall liest. Nennen wir es mal so, durch die Kombination mit dem schlanken Android-Betriebssystem rennt der wie Sau, das ist einfach genial.
Aber

Leider hat er mir persönlich zu wenig Einstellungsmöglichkeiten. Hier fehlt mir explizit die Möglichkeit App Benachrichtigungszahlen einzustellen. Ja ihr hört richtig, beim Pixel Launcher hat man keine Möglichkeit dieses einzustellen, finde ich persönlich sehr schwach. Jeder andere Hersteller, das ist ausnahmsweise mal ein Pluspunkt für andere Herstelleroberflächen, bietet das in seinem eigenen Launcher mittlerweile an. Im Pixel Launcher habt ihr hier nur die Möglichkeit, euch App Benachrichtigungen mit farbigen Punkten anzeigen zu lassen.
Des Weiteren fehlt es mir, das Display direkt am Display zu sperren, quasi “Double Tap To Sleep”. Bei HUAWEI z. B. mit einem eigenen Widget gelöst.
Fazit hierzu ist ganz einfach:
Man nehme ein Pixel Smartphone, installiere den Nova Launcher und schon hat man meiner Ansicht nach, was die Bedienoberfläche betrifft, ein perfektes Android Smartphone.
Auch hier Google, dürft ihr gerne noch nachbessern.

7. Face-Unlock

Einen klassischen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite sucht ihr beim Pixel 4 xl vergebens. Google hat hier Face-Unlock in die vierte Generation der Pixel Geräte integriert. Um dieses zu nutzen, müsst ihr bei der Ersteinrichtung des Gerätes euer Gesicht registrieren. Wie das genau funktioniert, bekommt ihr während des Vorgangs von eurem Smartphone ganz genau erklärt.

Ist euer Gesicht erstmal registriert und ihr wollt euer Smartphone das erste Mal entsperren, stellt ihr sehr schnell fest, dass ihr noch nicht mal richtig auf euer Smartphone geschaut habt und schon ist es entsperrt.
Ganz ehrlich hatte mich diese Entsperrmethode am Anfang sehr überzeugt, wirklich verdammt schnell.
Nach einer Weile konnte ich sie aber nicht mehr gebrauchen, nicht weil sie nicht mehr funktioniert hätte. Nein, wie ihr wisst, gibt es Apps, bei denen man sich mit dem Fingerabdruck einloggen kann. Bei mir ist das meine Online-Banking App und meine Krankenkassen App. Leider funktioniert das mit Face-Unlock nicht, hier müsst ihr immer euer Passwort eingeben und das ist ziemlich nervig.

Anbei noch ein Bild, was denn da oben im Display so alles verbaut ist. Erklärt auch, warum die Aussparung da oben so groß ist.

8. Fazit

Würde ich mir es kaufen? Mit dieser Akkuleistung, für diesen Preis wohl eher nicht!
Aber und das ist in meinen Augen immens wichtig: Hast du ein Google Smartphone, hast du eine Update-Garantie.
Dies ist ein Gefühl, das ich aus meiner Huawei Zeit nicht kannte.
Alleine dies ist eigentlich eine absolute Kaufempfehlung wert.

Was macht man nun, wenn man eigentlich so von diesem System überzeugt ist. Genau, man schaut nach Alternativen und warum so weit schauen, wenn man in der Google Welt was Ähnliches findet!


Also hatte ich mir ein Motorola G8 Plus gekauft, dann kam dieser Test und ich war so begeistert von dieser Google Welt, dass ich das Moto einfach wieder zurückgebracht habe und mir ein Google Pixel 3a XL zugelegt habe. 
Und genau über dieses wird mein nächster Testbericht erfolgen. 

Ja o2_Steffen, jetzt hab ich dich etwas überrascht, denke da kannst aber mit leben :smiley:

Jetzt hoffe ich erstmal, dass ich euch das Google Pixel 4 XL etwas näher bringen konnte.

Zum Schluss noch mein Dank an o2, dass ich dieses Handy testen durfte.


4 Antworten

Benutzerebene 7

“Also hatte ich mir ein Motorola G8 Plus gekauft, dann kam dieser Test und ich war so begeistert von dieser Google Welt, dass ich das Moto einfach wieder zurückgebracht habe und mir ein Google Pixel 3a XL zu gelegt habe. 
Und genau über dieses wird mein nächster Testbericht erfolgen.”

 

:grin:  Ich freue mich immer sehr, so etwas zu lesen. Dann war der Test erfolgreich. Ich bin gespannt auf deinen Bericht.

Gleich am ersten Bild lässt sich erkennen, dass du Feuerwehrmann bist. :smile:

Vielen Dank, dass du auf so viele Punkte des Google Pixel 4 XL eingegangen bist. Da bleiben keine Wünsche offen.

Benutzerebene 7
Abzeichen

“Also hatte ich mir ein Motorola G8 Plus gekauft, dann kam dieser Test und ich war so begeistert von dieser Google Welt, dass ich das Moto einfach wieder zurückgebracht habe und mir ein Google Pixel 3a XL zu gelegt habe. 
Und genau über dieses wird mein nächster Testbericht erfolgen.”

 

:grin:  Ich freue mich immer sehr, so etwas zu lesen. Dann war der Test erfolgreich. Ich bin gespannt auf deinen Bericht.

Gleich am ersten Bild lässt sich erkennen, dass du Feuerwehrmann bist. :smile:

Vielen Dank, dass du auf so viele Punkte des Google Pixel 4 XL eingegangen bist. Da bleiben keine Wünsche offen.

Danke

Musste den Text kürzen 😂

Beim ersten Absenden kam die Meldung das der Beitrag Bitte nicht mehr wie 30000 Zeichen haben darf.

Benutzerebene 7

“Also hatte ich mir ein Motorola G8 Plus gekauft, dann kam dieser Test und ich war so begeistert von dieser Google Welt, dass ich das Moto einfach wieder zurückgebracht habe und mir ein Google Pixel 3a XL zu gelegt habe. 
Und genau über dieses wird mein nächster Testbericht erfolgen.”

 

:grin:  Ich freue mich immer sehr, so etwas zu lesen. Dann war der Test erfolgreich. Ich bin gespannt auf deinen Bericht.

Gleich am ersten Bild lässt sich erkennen, dass du Feuerwehrmann bist. :smile:

Vielen Dank, dass du auf so viele Punkte des Google Pixel 4 XL eingegangen bist. Da bleiben keine Wünsche offen.

Danke

Musste den Text kürzen 😂

Beim ersten Absenden kam die Meldung das der Beitrag Bitte nicht mehr wie 30000 Zeichen haben darf.

:laughing:

Den Spirit hat es nicht zerstört!

Danke, für den coolen Testbericht!

Ich mag die Nachtfotos sehr :hugging:

Benutzerebene 2

Also ich habe es jetzt seit einem Tag. Bin soweit zufrieden Empfang ist besser als bei meinem Xiaomi Mi 9. Auch das LTE  ist schneller geworden. Mit dem Mi habe ich max.13000 mit dem Pixel 4xl komme ich auf 53000 tagsüber und Nachts Schaft es auch Mal 103000 was aber bis jetzt bei mir zu Hause das höchste war. Display sage ich auch top. Die Farben toll Auflösung super und Gesichtserkennung genial.Sollten alle Smartphones haben. Bei mir läuft das Betriebssystem sehr flüssig, anders wie beim Xiaomi. Der Akku ist wirklich viel zu klein. Prozente laufen nur runter,gut ich spiele noch mit dem Pixel viel rum. Glaube nicht daß der Akku ein Tag hält. Aber Laden kann man es schnell mit dem 18w Ladestecker. Ach das beste hätte ich fast vergessen. Die Hörmuschel ist top. Die Sprache kommt so klar und sauber rüber was ich noch nie hatte. Egal ob bei meinem Mi9 oder iPhone 8 Plus oder Nexus 5x und was ich sonst noch alles hatte. Auch Fotos machen einen sehr guten Eindruck. Alles in einem Satz gesagt Top Smartphone nur der Akku ist Horror bis jetzt. Würde ich es wieder kaufen klares ja,aber würde eine Powerbank gleich mit bestellen. Ist meine Meinung und hat nichts mit O2 zu tun.

Deine Antwort