Warum O2
Warenkorb
Service
Testbericht

Sony Xperia 5 V oder: Ich hätte mir so gewünscht, dich so richtig gern zu haben

Sony Xperia 5 V oder: Ich hätte mir so gewünscht, dich so richtig gern zu haben
Benutzerebene 5

Moin Moin,

gut einen Monat hatte ich jetzt die Freude, das Sony Xperia 5 V dank O2 testen zu können. Noch einmal vielen Dank dafür an dieser Stelle. Wie sich das Gerät bei mir geschlagen hat und wieso ich durchaus zwiespältig in meiner Meinung bin, dies erfahrt ihr im folgenden Testbericht.

Lieferumfang

  • Sony Xperia 5 V

  • Papierkrams

Technische Daten

  • 154 x 68 x 8.6 mm

  • Gewicht: 182 Gramm

  • Build: Glass front (Gorilla Glass Victus 2), glass back, aluminum frame

  • SIM: Nano-SIM and eSIM or Dual SIM (Nano-SIM, dual stand-by)

  • IP65/IP68 dust/water resistant (up to 1.5m for 30 min)

  • Display: 6,1 Zoll, OLED, 1B colors, 120Hz, HDR10, BT.2020, 2520 x 1080 Pixel Auflösung, 21:9 ratio, 83.0% screen-to-body ratio, 449 ppi, Corning Gorilla Glass Victus 2

  • OS: Android 13, upgradable to Android 14

  • Chipset: Qualcomm SM8550-AB Snapdragon 8 Gen 2 (4 nm)

  • CPU: Octa-core (1x3.2 GHz Cortex-X3 & 2x2.8 GHz Cortex-A715 & 2x2.8 GHz Cortex-A710 & 3x2.0 GHz Cortex-A510)

  • GPU: Adreno 740

  • interner Speicher: 128 GB

  • RAM: 8 GB

  • Frontkamera: 12 MP, f/2.0, 24mm (wide), 1/2.9", 1.25µm, HDR --- Videoaufnahme: 4K@30fps, 1080p@30/60fps, 5-axis gyro-EIS

  • Hauptkamera (Dual): 48 MP, f/1.9, 24mm (wide), 1/1.35", 1.12µm, dual pixel PDAF, OIS / 12 MP, f/2.2, 16mm (ultrawide), 1/2.5", dual pixel PDAF, Zeiss optics, Zeiss T* lens coating, LED flash, panorama, HDR, eye tracking --- Videoaufnahme: 4K@24/25/30/60/120fps HDR, 1080p@30/60/120fps; 5-axis gyro-EIS, OIS

  • 3.5mm Klinke

  • WiFi 802.11 a/b/g/n/ac/6e

  • Bluetooth 5.3

  • USB Type-C 3.2

  • nicht austauschbarer 5000mAh Li-Po Akku (50 Prozent in 30 Minuten aufladen)

AnTuTu Benchmark

Benchmark

Meiner Meinung nach wären Benchmarks bei einem Smartphone mit dem Snapdragon 8 Gen 2 eigentlich gar nicht nötig. Obwohl das 5 V "nur" 8 GB RAM hat, fliegt oder rennt es und ich kam tatsächlich in keine Situation, wo ich eine Gedenksekunde feststellen musste. Trotzdem habe ich natürlich einige Benchmarks durchgeführt. Und hier kommen die Ergebnisse.

  • AnTuTu Benchmark 10.2.3: 1247371

  • RealPi Benchmark (1000000 digits): 0,98 Sekunden

  • 3D Benchmark - Luxury Cafe Score (Medium): 2991,8

  • AI-Benchmark: 2361

  • Geekbench ML Benchmark TensorFlow Lite CPU Score: 1007

  • Geekbench ML Benchmark TensorFlow Lite GPU Score: 1002

  • Geekbench ML Benchmark TensorFlow Lite NNAPI Score: 635

  • Geekbench 6 Benchmark Single-Core Score: 2015

  • Geekbench 6 Benchmark Multi-Core Score: 5279

  • Geekbench 6 Benchmark GPU OpenCL Score: 8779

  • Geekbench 6 Benchmark GPU Vulkan Score: 9366

  • 3D Mark Benchmark Wild Life: Ausgelastet, Smartphone zu leistungsstark 3D Mark Benchmark Wild Life Extreme: 3584

  • PC Mark Benchmark Storage 2.0 Score: 34183

  • PC Mark Benchmark Work 3.0 performance score: 16110

Akku

Der 5000 mAh starke Akku des Sony Smartphones ist, in meinen Augen, über jeden Zweifel erhaben. Über den Tag kam ich immer locker. Ein zweiter Tag war - meistens - ebenfalls ohne Probleme möglich. Und wenn man noch mehr mit dem STAMINA-Modus "herumspielt", dann kann man ganz gewiss noch mehr Akkulaufzeit herausholen. Wirklich alle Daumen, die ich habe, nach oben für diese Leistung.

Xperia 5 V Rückseite mit Kameras

Kamera

Die Kamera des Xperia 5 V ist so ein Ding für sich. Das meine ich tatsächlich sowohl positiv wie auch negativ. Zuallererst wird Euch auffallen, dass auf der Rückseite nur zwei statt drei oder mehr Objektive zu finden sind. Wieso ist das so? Das Ultraweitwinkel-Objektiv gibt Euch 16mm. Das zweite Objektiv gibt Euch dank Pixel-Binning sowohl 24mm als auch 48mm Brennweite. Ich verlinke dazu an dieser Stelle auch noch einen Artikel von Sony, wo das ganze ausführlicher beschrieben wird. Ansonsten muss ich sagen, dass die Kamera mir durchaus gefällt. Die Videos, Testvideos binde ich - wie immer - am Ende des Tests ein, sind gut stabilisiert. Die Farben und Kontraste gefallen mir gut, ebenso die Tonaufnahme. Um einmal weg von den "mm" zu gehen ... . Die Bilder mit 0,7x, mit 1x und mit 2x wissen zu gefallen. Zoomen könnt ihr bis insgesamt 6x. Das ist, für mich und heutzutage, zu wenig. In Zeiten, wo ich mit meinem Galaxy S23 Ultra einfach bis 100x zoomen kann und bis 30x die Bilder noch gut werden, da reicht ein sechsfacher Zoom mit einem nicht ganz so tollen Ergebnis - mir persönlich - einfach nicht mehr aus. Aber wie gesagt ... . Bis zu zweifachem Zoom sind die Bilder wirklich nett. Allerdings haben wir da noch einen letzten Punkt, was ich auch schon im Video erwähnt habe. Die Vorschau, also das, was ihr im Display seht, bevor ihr ein Foto macht, entspricht überhaupt nicht dem Ergebnis von dem, wie das Foto dann wird. Der Himmel wirkt häufig ausgebrannt, die Farben schwach und schlecht.
Das Endergebnis des Bildes ist dann aber wirklich gut. Wenn man sich daran gewöhnt, dann ist es ja okay. Mich stört es aber trotzdem.
Wer sich nun einen eigenen Eindruck von der Bildqualität machen möchte, möge diesem Link zu Google Fotos folgen.

Über das Gerät:

Sony Xperia 5 V "Über das Gerät" Video

Fazit

Und da wären wir dann auch schon wieder beim Fazit angekommen. Das Xperia 5 V bekommt ihr inzwischen schon für unter 800€. Das ist deutlich angenehmer als die UVP, welche bei 999€ lag. Allerdings wäre mir aber auch dieser Preis zu teuer.
Und wieso das so ist, das will ich Euch jetzt sagen. Erstens bekommt ihr nur ein Update-Versprechen von zwei Jahren Android Updates + ein weiteres Jahr Sicherheitsupdates. Das ist für solch einen Preis in Zeiten, wo andere Hersteller 4 Jahre, 5 Jahre oder sogar bis zu 7 Jahre bieten, einfach zu wenig.
Dann gibt es nur 128 GB internen Speicher. Ja, ihr könnt microSD Karten nutzen, für Fotos, Videos, Musik, usw. Aber Apps landen bei Android immer im internen Speicher. 256 GB hätte es, meiner Meinung nach, auf jeden Fall sein müssen. Das "Problem" mit der Vorschau der Bilder, wenn ihr knipsen wollt, habe ich schon angesprochen. Ebenfalls bringen mich die gesamten Sony Kamera Apps nicht weiter.
Ich möchte gar nicht so viel einstellen. Mir sagt eine Kamera App von einem Pixel Smartphone mehr zu. Herausholen, starten, tolle Bilder machen. Aber das ist, ausdrücklich, meine persönliche Meinung.
Dem gegenüber steht ein tolles, handliches Smartphone, welches großartig verarbeitet ist. Ebenfalls war es sehr schön, mal wieder ein Smartphone zu nutzen, was keine Notch, kein Loch, kein sonstwas hat. Ich hätte lieber bei jedem Gerät breitere Ränder, wie Sony es macht. Schöne Videos und Fotos könnt ihr machen, seid aber beim Zoom eingeschränkt. Gedenksekunden gibt es nicht. Der Akku ist großartig und natürlich steht auch einer gepflegten Spiele-Session nichts im Wege. Wobei ... . Aufgrund des 21:9 Displays hat man es häufig, dass Elemente in Spielen nicht gut bedienbar sind, weil das gesamte Bild verzerrt ist. Von der Leistung her habt ihr aber - ganz gewiss - überhaupt keine Probleme.
Würde ich mir das Smartphone nun kaufen? Diese Frage kann ich mit einem klaren "nein" beantworten. Dafür taugt es mir an vielen Stellen einfach nicht gut genug.
Und trotzdem mag ich es und habe es gern benutzt, allein, weil es deutlich unter 200 Gramm wiegt, was heutzutage ja leider eine Seltenheit geworden ist.

Hier findet ihr die Screenshots von einigen Apps, den Benchmarks, etc.

 

4k@30fps Testvideo

4k@25fps Testvideo


5 Antworten

Hey @sorcerer86,

danke für deinen Testbericht. 🙂

Deine Kritik zur Kamera bzw. zur App hatte ich hier in einem anderen Testbericht auch schon mal wahrgenommen. Du bist damit also nicht alleine unterwegs. Ich selbst bin jemand, der es mag, unabhängig von der App, wenn es viele Einstellungsmöglichkeiten gibt. Ich muss aber zugeben, dass ich bei Fotos schnell damit überfordert bin, weil ich keine Ahnung habe, was ich da eigentlich mache.

Apropos Fotos: Stammen die aus deiner Region? Sieht super idyllisch aus. 

Benutzerebene 5

Moin @o2_Dennis 

 

ich mag es auch durchaus auch, auch bei Fotos. Bei meiner DSLR knipse ich meistens manuell. Auf einem Smartphone, da brauche ich das nicht, na ja, eben wie beschrieben. 

Ja, genau. Alles in der Nähe aufgenommen. Wohne in der Nähe von Kappeln, an der Schlei. 

 

Und sehr gern. Ich hoffe immer Mal wieder hier ausgewählt zu werden für Testgeräte 😌👍

Hallo @sorcerer86 ,
das ist ja fast so platt, wie hier bei uns oben im Norden 😉
Danke für den Testbericht. Da hast du ja einiges ausgetestet.
Bestimmt haben wir bald wieder Geräte, die du mal testen möchtest. 🌸
Gruß, Solveig 

Benutzerebene 5

@o2_Solveig Na ja, Nordseeküste ist da schon mehr plattes Land 😁. Hier ist es durchaus auch mal hügelig 😌. 

Sehr gern doch. Hat Spaß gemacht. Würde mich auf jeden Fall freuen. 

Benutzerebene 7

Tests, die direkt mit Benchmarks anfangen sind mir absolut die Liebsten. 1.2 mio Punkte beim Qualcomm 8+ Gen 2 ist iO, wobei Samsung mit dem Vorgängerchip schon 1.2mio Punkte (nach 2 Jahren Nutzung und mit 350GB von 512GB belegt. im Antutu rauskitzelt, zumindest bei mir am Fold.)

Laut gewissen Seiten aus dem Spektrum kriegt Samsung 1.6mio und mehr Punkte aus dem Chipsatz raus. Das ist für den Endverbraucher nichts, was er merken würde, aber für Nerds wie uns, ist das schon interessant, was mancher Hersteller mit bisl mehr Ram und Software so rauskitzeln kann. Und ja, die Samsung Geräte haben alle mindestens 12GB RAM.

Edit: Aber es ist schon sagenhaft, was mittlerweile Geschwindigkeitsmäßig abgeht. Vor ein paar Jahren hab ich noch zB Z3 von Sony repariert und die waren bei zwischen 20000 und 45000 Pkt und wir dachten, dass das schon viel ist 🤣

Deine Antwort