Testbericht des Monats

Der Roborock S7 - er kam, sah und saugte - oder ?!

Der Roborock S7 - er kam, sah und saugte - oder ?!
Benutzerebene 4

Da dies meine erste Rezession in der Art ist - entschuldige ich mich schon mal im Vorfeld - aber ich versuche mein Bestes :sweat_smile:

Vor etwa 3 Wochen zog er also bei uns ein - der Roborock S7 :sunglasses:

Die ganze Familie war skeptisch ob ein Staubsaugerroboter wirklich sauber saugt und sogar wischt - aber alles waren auch voller Erwartungen und neugierig auf die Ergebnisse.

Also als erstes das Auspacken : der Roborock war gut verpackt , ohne unnötige Umverpackungen und übersichtlich angeordnet.

 

der Roborock S7 - kompakt verpackt
ein wenig Plastik , aber nicht übertrieben

 

 

Der Aufbau war kein Problem und der Anschluss wirklich einfach - Ladestation aufstellen, Kabel anschließen, Sauger an die Station zum Aufladen - fertig für´s Erste…

Der Sauger kam mit ca. 60% Ladung an - also erstmal komplett aufladen und inzwischen eine Verbindung mit dem Netzwerk herstellen - als App wird die Roborock App empfohlen und die habe ich auch verwendet - Bluetooth einschalten, den Roborock suchen, verbinden und mit den entsprechenden Netzwerk bzw. Wlan koppeln.

Gesagt - getan - in der App lassen sich noch verschiedene Einstellungen vornehmen… Am wichtigsten ist die Erstellung der Karte - Also nachdem der Roborock geladen war ging es los - Für die Erstellung der Karte fährt der Roborock alle Zimmer ab und merkt sich Teppiche, Wände usw. 

Beim Erstellen der Karte hat man das Gefühl er fährt kreuz und quer - aber das scheint zu täuschen - denn er weiß genau wo er ist… ich habe dies getestet in dem ich ihn mal hochgehoben habe und an einer anderen Stelle wieder abgesetzt habe… er prüfte wo er ist und zeigte in der Karte den genauen Standort an… echt faszinierend…

Saugen mit dem Roborock : 

Die Leistung für das Saugen kann man einstellen von standard bis turbo - 4 Stufen genau -bei jeder Stufe höher wird er lauter aber er reinigt auch intensiver. Zur Lautstärke kann man sagen, das es absolut in Ordnung ist - ich nutze sonst einen Dyson Akkusauger und der ist um einiges lauter unterwegs.

Über die Saugleistung war ich wirklich positiv überrascht - er saugt Haare ein, Krümel, und auch ganz feines Mehl. Auch Teppiche die einen nicht zu hohen Flor haben saugt er tadellos. Lediglich bei unserem Teppich unter unserem Couchtisch hat er sich mehrfach schwer getan und hat sich verheddert. Allerdings ist dieser auch sehr langhaarig. Wenn er auf einen Teppich fährt wird automatisch der Saugmodus erhöht. 

Auch auf Fliesen saugt der Staubsauger korrekt alle Schmutzteilchen auf. Der kleine Staubbehälter ist ziemlich voll nach einer Reinigung der kompletten Wohnung - er ist leicht zu entfernen - das Leeren ist nicht ganz so hübsch, da Haare und Dreck nicht allein rausfallen - hier muss man mit den Fingern etwas nachhelfen. Aber es gibt ja zum dazu kaufen eine Feststation, die für mehrere Wochen den Dreck einfängt und nur alle paar Wochen geleert werden muss.

Basisstation
Vinylboden - Hochflorteppich - hier hatte der Roborock Probleme und blieb mehrfach hängen
Fliesen und flache Teppiche - kein Problem für den Roborock

 

Wischen mit dem Roborock :

Es gab einen Grund für mich, warum ich unbedingt einen Saug-und Wischroboter testen wollte - durch meine Rheumaerkrankung fällt es mir manchmal schwer mit einem normalen Wischmop zu wischen. Es kann manchmal sehr schmerzhaft sein und ich wollte für zwischendurch eine Erleichterung für die Hausarbeit finden.

Also musste der Roborock dran glauben und mir beweisen, dass er dafür geeignet ist ;-)

Was soll ich sagen - ich habe nicht erwartet, dass er super sauber reinigt - aber ich war dennoch überrascht, wie sauber er gearbeitet hat. Natürlich ist es sauberer, wenn ich intensiv wische - aber für einmal wischen zwischendurch war die Leistung und das Ergebnis wirklich gut. 

Auch beim Wischen gibt es mehrere Auswahlmöglichkeiten (Standard, mit zusätzlichem Saugen, bis zu gründlich) Ich habe die Option gründlich gewählt - hier wird nur gewischt und zwar mehrfach über eine Stelle. Man kann zwischendrin auch pausieren und den Wischmop auswaschen. Der Wasserbehälter hat bei mir tatsächlich gerade so für alle Räume gehalten - wie abgemessen :-)

Er wischt gleichmäßig und hinterlässt keine Wasserflecken oder Schmierspuren. Bei Teppichen hebt er das Wischtuch an und somit wird der Teppich nicht nass. 

Für mich war es tatsächlich eine Erleichterung für zwischendurch :-)

man kann sehen, wie er die Feuchtigkeit gleichmäßig verteilt

 

Die Wartung des Gerätes ist wirklich nicht aufwändig und nicht schwierig.

In der App werden alle Verbrauchsteile angezeigt - auch der Zustand und der Wechselrhythmus.

Der Staubbehälter sollte nach jedem Saugen geleert werden. Der Wassertank sollte geleert werden, wenn er nicht benötigt wird und auch das Wischtuch habe ich entfernt, wenn ich nur gesaugt habe.

 

Er kann natürlich auch für mehrerer Etagen eingesetzt werden - die habe ich aber leider nicht, daher konnte ich es nicht testen…

Sie lässt sich natürlich auch programmieren - über die App von außerhalb der Wohnung starten oder pausieren und es lässt sich ein Wochenreinigungsplan erstellen.

Außerdem hat er einen Sicherheitsknopf - für kleine Kinder, die gern auf dem Roborock Klavier spielen wollen :-D   Da ich keine kleinen Kinder mehr habe, habe ich es nicht getestet ;-)

 

mein Fazit: 

:white_check_mark: er saugt leistungsstark und ordentlich             :negative_squared_cross_mark:  hoher Preis

:white_check_mark: Wischergebnis ist besser als erwartet             :negative_squared_cross_mark:  Teppiche mit hohem Flor schwierig

:white_check_mark: Lautstärke                                                       :negative_squared_cross_mark:  leicht runde Ecken

:white_check_mark: Akkuleistung                                                                              

:white_check_mark: App Einstellungen - individuelle Einstellungen möglich

Ich war sehr froh, den Roborock S7 testen zu dürfen - für mich steht fest, dass ich mir einen Roborock zulege. Sie hat mir die Arbeit echt erleichtert und es ist wirklich angenehm, wenn man heim kommt und es ist schon gesaugt und gewischt. Natürlich muss man trotzdem an den Stellen sauber machen, wo sie nicht hinkommt und die Ecken sind manchmal etwas rund. Aber dennoch gebe ich eine klare Kaufempfehlung für den Roborock S7 :thumbsup_tone1::thumbsup_tone2::thumbsup_tone3: Eine Investition, die sich für mich auf jeden Fall lohnt…

Ich hoffe, ich konnte euch einen Einblick geben.

Danke und viel Erfolg beim Saugen und Wischen 

Annettchen

 


4 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

@Annettchen Danke für deinen Bericht. :thumbsup_tone1:
Spiegelt meine Erfahrung mit den Roborock Geräten wieder. Machen super sauber, nur Hochflor Teppiche sind ein No Go.

Bei mir auch kläglich gescheitert.

Benutzerebene 4

@Joe Doe  Danke für deine Rückmeldung. Ja bei Hochflor Teppichen kommt er echt an seine Grenzen. Aber sonst finde ich ihn wirklich top 👍😊

Benutzerebene 6

Hi @Annettchen, danke für deinen Bericht! Ich finde ihn sehr verständlich erklärt. :relaxed:
Der Roborock scheint echt ein super Gerät zu sein. Vor allem, dass man über die App individuell die Einstellungen einstellen kann, vereinfacht bestimmt einiges.

Liebe Grüße
Irem

Benutzerebene 4

@o2_Irem 

Ja es ist wirklich ein tolles Gerät und eine echte Hilfe im Haushalt. Ist fast schon zum Familienmitglied geworden - mit eigenem Spitznamen " Schnuki"   👍😄😂

Deine Antwort