Outdoort WLAN Security Cam mit o2 DSL (7490)


Benutzerebene 7

Hi zusammen.

Ich brauche Hilfe. Vielleicht hat ja jemand hier eine Idee. 

Bei meinen Eltern (Rentner) auf dem Land ist Anfang des Monats (tagsüber als sie unterwegs waren) eingebrochen worden. Da seit dem Tag das subjektive Sicherheitsgefühl weg ist wünscht mein Dad sich eine (oder mehrere) Cams, die am Haus angebraucht werden sollen. Ich hab da schon mal Google gemüht, wenn man sich aber noch nie mit dem Thema beschäftigt hat ist man direkt erschlagen bei der Auswahl. Daher wollte ich hier mal fragen, ob jemand in der Community mit sowas Erfahrung hat. Meine Eltern könnten natürlich auch eine Firma beauftragen, aber dann geht das sicher in den mittleren vierstelligen Bereich und bevor es dazu kommt dachte ich mir ich frage mal hier.

Ausgangslage: Großes Grundstück, (Wifi oder LAN) Camera(s) sollen am Haus angebracht werden, Budget so um die 500 Euro.

Bin dankbar für jeden Hinweis :-)

Lieben Gruß Matze 

P.S Falls sich jemand mit Fernsehern für alte Menschen auskennt (der wurde nämlich auch mitgenommen) könnte mal HIER vorbeischauen. Vielen Dank :-)  

 


24 Antworten

So eine Überlegung kommt zwangsläufig und ist oft nicht gut durchdacht!

Soll die CAM denn auch per Gesichtserkennung Unbefugte erkennen, fotografieren, das SEK verständigen und die Täter auf der BKA-Webseite zur Fahndung ausschreiben? :open_mouth:
Sorry, war natürlich überzogen, aber mit CAM ändert sich an der Situation NICHTS, schon gar nicht tagsüber. Natürlich kann man hinterher die Einbruchaufnahmen ansehen, aber das war auch der einzige Vorteil. Außerdem gibt es leicht Ärger mit den Nachbarn, denn die beobachteten Grenzen sind kaum einschätzbar. 

Mein Rat: genau das Szenario überdenken. Sinnvoller erscheint mir im ersten Schritt mit Bewegungsmeldern und Lampen einen Effekt zu erzielen ala “Hoppla, die haben sich abgesichert”.  Dann die Schwachstellen am Haus absichern (einbruchshemmendes Glas, Fensterverriegelungen, etc.) um aktive Sicherheit zu bewirken. Dann gibt es auch Alarmmeldern mit SMS für den Innenbereich.

Erst zum Schluss würde ich über CAMs nachdenken. Bei mir hängt eine echte, aber defekte CAM über der Terrasse und hat bisher prima gewirkt. :wink:  Bei meinen Schwiegereltern habe ich eine Cam mit Bewegungsmelder und Übertragung via Internet eingerichtet gehabt, die aber nur bei Abwesenheit an war. Aber da muss jemand draufschauen oder Alarmmails kurzfristig auswerten. Wer soll das leisten?

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

@o2_Matze

 

Hier möchte ich mal aus beruflicher Sicht einlenken.

 

Wenn eingebrochen wird, dann ist das Sicherheitsgefühl bei einigen Menschen gestört, besonders bei den älteren Menschen unter uns und das ist auch verständlich. Das Gefühl nach Sicherheit ist besonders in den letzten Jahren massiv gestiegen und die Gründe dazu sind vielseitig. Brauchen wir ja nur in die Schlagzeilen gucken aber ab hier wird es politisch. Kommen wir also zurück zu dem Thema Sicherheit.

 

Cams sind das eine, hier wird aber dringend auf die DSGVO verwiesen. Es bringt dir nämlich nichts, die Polizei darf deine Cams nicht auswerten und dir/deinen Eltern bringt es nichts, gar nichts, wenn du selber weißt das die Person dunkele Haare hat und eine blaue Jacke trug. Der Einbruch wird damit nicht verhindert.

 

Eine Überwachung sollte die Tat im Keim ersticken. Also noch bevor der Täter das Haus erreicht hat. Da kommst du mit Cams nicht weiter.

 

Auch bringt es dir recht wenig, man liegt am Strand, das Handy klingelt und bäääääämmmmmm die Cam hat eine Person aufgenommen. Was möchtest du jetzt bei 2000 KM Entfernung in der Badehose, mit Sonnencreme im Gesicht ausrichten? Außer das dein Urlaubstag Geschichte ist und du wild aus dem sonnigen nach Hause telefonierst. Tat wurde begangen, der Ärger ist da und am Ende hat es nichts gebracht.

 

Wenn dann empfehle ich Dir dich mit der DSGVO richtig auseinander zu setzten und dann die Produkte von Unifi zu nutzen. Wird ganz nach Ausstattung mit deinem Budget nicht hinkommen.

 

Der richtige Weg ist aber eine Überwachung mit Leitestellenaufschaltung. Alles andere ist Kinderspielzeug für viel Geld mit NULL nutzen.

 

Hier kann ich dir gerne beratend zur Seite stehen aber ja, deine Vermutung ist richtig. Die Anschaffung ist recht hoch und es entstehen aber überschaubare Folgekosten für die Leitstelle. Dafür aber sinnvoll und wirkungsvoll.

 

Es gibt Möglichkeiten über Leasing mit Restkauf, welche sehr überschaubar sind und rechnerisch besser sind als eine komplette Finanzierung über die Bank. Die Höhe der Leasing ist an den Auftragswert gebunden. Daher individuell. 

 

Fakt ist, nur mit einem richtigen System bewirkst du auch was. Das Secplan Schutzhaus Konzept wäre so eins. Möglich über den DSL aufzuschalten oder mobil oder beides. Wichtig ist bei Secplan das die GSM Karte Power hat. Demnach würde ich jeder O2 Karte genau das absprechen, da die GSM Versorgung (Datenlast und nicht Telefonie) grundsätzlich überlastet ist. Wir reden hier also von GSM.

 

Hier braucht ihr eine professionelle Beratung, definitiv!

 

Edit

 

Da du dir mal ein Bild machen kannst

https://www.secplan.de/privat-1.html

 

Das Secplan Konzept ist vielseitig. Ohne Errichter aber auch wieder Blödsinn, denn die Einrichtung ist nicht mal eben + Aufschaltung + Wartung usw. Der Wichtigste Punkt ist die Leitstelle und die Aufschaltung auf dieser. Das Konzept kann auch ohne empfohlen werden aber kein Errichter der was von sich hält wird das dann bauen.

 

Hier auch mal zur Verdeutlichung in einem Video, wie die Leistelle mit diesem System arbeitet.

 

 

 

Nebelmaschine ist jetzt ein Upgrade in dem Video. o.k kann man machen aber muss man definitiv nicht. Es ging mir nur um zu zeigen WARUM eine Leitstelle. Der Schutzraum ist jetzt mehr bei VIPs zu suchen und zu sehen.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

@Klaus_VoIP 

 

Daher gibt es ja auch die Funktion der Maskierung bei Cams, welche auch etwas taugen sollen. ABUS oder auch andere Cams können das ohne Probleme. Bereiche welche nicht erfasst werden sollen, werden ausgeblendet/maskiert. 

 

Der Grundsatz deiner Anmerkung ist aber richtig und unterstütze ich voll und ganz

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Ich habe was überlesen:

 

Ob nun o2 DSL oder Mobilfunk oder was auch immer, spielt dabei keine Rolle.

 

Eine Fritzbox muss nur einen LAN Port zur Verfügung stellen. Dieser wird mit der Zentrale verbunden. Ich denke das dies mehr als ausreichend ist. Privatkundenhaushalt mit wenig Budget muss jetzt keine Redundanz zur Verfügung stellen. Wenn man natürlich das Sicherheitsgefühl noch weiter aufstocken möchte, dann ja. Upgrades nach oben gibt es ohne Ende

Benutzerebene 7
Abzeichen

@o2_Matze Warum die Anschaffung. Wahrscheinlich zur Beruhigung weil eingebrochen wurde. Kann ich absolut verstehen. Sowas wird nicht für Null Euro angeboten, aber ich sehe auch nicht ein  Hunderte Euro dafür auszugeben. Ich würde mir mal EZVIZ anschauen. Habe ich erst letzte Woche einmal installiert. Man kann dort auf Speicherkarte und direkt in die Hersteller Cloud abspeichern. Würde denen erstmal eine C6N hinstellen und schauen, ob Sie mit der App klar kommen. Oder Du. 

Was haben deine Eltern für einen DSL Anschluss? Auch so einen Outback Anschluss mit 25/5? 🤣

Benutzerebene 7
Abzeichen

Wir hatten vor ein paar Jahren die Polizei zur Beratung im Haus. 
 

Ging recht schnell und war kostenlos. 
 

Ergebnis: Türen und Fenster unzureichend gesichert. 
Jetzt haben wir ein zweites Schloss an der Eingangstür, mit Riegel, alle Fenster wurden Bänder getauscht und mit Schlössern versehen und sind durch die zusätzlichen Zapfen Aufhebelsicher. 
 

Grundtenor: Alarmanlagen sind für die Füße, außer die, die eine Alarmleitung zu einer Zentrale haben. Kameras und Bewegungsmeldern für die Füße, weil das keinen Einbrecher abschreckt. 
 

Ein zweites Schloss, die eingemauerten Verstrebungen an den Kellerfenstern und die nicht mehr aufhebelbaren Fenster sind das Gold im Spiel. 
 

Einbrecher will es schnell und einfach, wenn die zwei Schlösser sehen, versuchen die es erst nicht. Wenn die dreimal versucht haben, das Fenster aufzuheben, gehen die zum nächsten Haus. 
 

Aber: Für das Angstgefühl hilft deinen Eltern eine beliebige wlankamera und Infrarot Bewegungsmeldern, die einen Strahler im Garten anschaltet, da reichen 100€ dicke. 

Moin Moin,

alternativ Bio-Waffe nutzen, hoch effektiv und arbeitet auch ohne Strom und Internet:

   

Kuvasz - Hilfe für Herdenschutzhunde e.V.

Benutzerebene 7

Moin zusammen.

Erst mal vielen Dank für die vielen sachdienlichen Hinweise. Noch mal ganz allgemein zur Erklärung: Das eine Kamera keinen Einbruch verhindert ist mir natürlich auch bewusst. Ich habe da halt jetzt aufm Land zwei ängstliche Rentner sitzen, deren subjektives Sicherheitsgefühl erst mal weg ist, die kaum noch schlafen und wenn sie zum Einkaufen fahren sich fragen, ob sie bei Rückkehr wieder eine leere Wohnung vorfinden. 

Mein Dad denkt nun das eine Kamera da helfen könnte. Ich dachte als allererstes -pragmatisch wie ich bin- einfach mehrere gute hochwertige Attrappen anzubringen, das wirkt sicher auch schon abschreckend, das wollte er aber nicht, es sollte halt schon eine echte Kamera sein. 

Die Lösung, die @Mister79 vorgestellt hat ist in meinen Augen sicher die beste, aber völlig überdimensioniert und zu teuer.

Ich werde mir mal die von @Joe Doe erwähnte Kamera anschauen, vielleicht ist das ein gutes Einsteigermodell und schaue mal, ob ich auch sowas wie von @Denner organisiert bekomme, also so ein Besuch der Polizei, wo diese mal zum Thema informieren und einen Hausrundgang machen und aufzeigen, wo nachgebessert werden muss/sollte.  

Was ich noch nicht verstanden habe ist der DSGVO Aspekt, sofern nur das Grundstück überwacht wird.

Und warum sollte die Polizei die Daten nicht auswerten dürfen, wenn ich denen die Aufnahmen überlasse? Vielleicht könnt ihr mir da noch mal auf die Sprünge helfen.   

Und was die Sicht auf das Nachbargrundstück betrifft hänge ich euch mal ein Google Maps Bild an, der nächste Nachbar ist gute 100m entfernt, in jede Richtung :-) 

Ach ja, @schluej Idee hatte ich auch schon und empfand die auch als gute Lösung. Meine Mom kann sich aber leider mit keinem Hund anfreunden, der angemessen abschreckend wirkt (groß, laut kräftig, schwer und so) somit fällt Bio Waffe leider auch weg. Überlege aber ein paar Schilder aufzustellen mit Vorsicht bissiger Hund oder sowas. Die Kosten nix und sorgen ggf. bei der gewissen Klientel auch schon für Verwirrung (so meine naive Vorstellung) 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Dann empfehle ich unifi Cams. Dazu die dreammaschine und damit top Qualität 

Moin @o2_Matze,

dann Gänse… Die machen Krach, ein Ganter kann sehr unfreundlich werden und die schmecken auch…

Ich würde sonst aber mal den Tipp geben mal im Tierschutz nach einer Tierschutzorg. zu suchen die mit Pflegestellen arbeiten und dann mal mit den Eltern zu einer Familie fahren (mit Glück ist da was bei euch in der Nähe). Dort kann man mal mit der Pflegestelle sprechen und sich auch mal den Hund anschauen.

Gelegentlich kann das ja noch die Meinung ändern…

Aber die Polizei noch mal durch die Bude jagen ist schon mal eine Maßnahme die man nutzen sollte.

Wenn die in 5 Sekunden im Haus sind nutzt das Video auch nichts.

Und den meisten ist es auch egal, im Gefängnis in Deutschland ist es besser als im eigenen Land frei…

 

Also Du kannst auf deinem Grundstück aufnehmen was Du willst. Und wenn Du einen Einbruch filmst kann man das auch der Polizei geben. Man sollte nur nicht auf das Grundstück der Nachbarn filmen.

P.S. für Fake: Hundehütte nicht vergessen Fessnapf davor stellen. Und Hunde Spielzeug in den Vorgarten legen 😉

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Also Du kannst auf deinem Grundstück aufnehmen was Du willst. Und wenn Du einen Einbruch filmst kann man das auch der Polizei geben. Man sollte nur nicht auf das Grundstück der Nachbarn filmen.
 

Nein kannst du nicht. Du musst darauf hinweisen, jeden Besucher… So einfach ist das nicht. 
 

wenn auf deinem Grundstück Aufzeichnungen stattfinden, muss der Besucher darüber informiert werden. Auch musst du die Speicherdauer usw an den Eingängen hinterlegen. Da gibt es DSGVO konforme Vorlagen. 
 

Einige haben hier einfache Vorstellungen zu diesem Thema. Kommt mal an den richtigen und der macht eine Beschwerde beim Datenschutzbeauftragten. Dann kommen einige ganz schön in Bedrängnis. Können es gerne ausprobieren aber dann ziehen wir das voll durch, mit allen Konsequenzen… 
 

Der Einbrecher kann es auch umdrehen. Er wurde und wird bei einigen nicht darüber informiert das auf dem Grundstück gefilmt wird. Deutschland ist sehr fragwürdig mit dem Umgang von Verbrechern und Geschädigten bei diesem Thema.

 

Macht was ihr wollt. Meinen Hinweis dazu habt ihr. Was ihr umsetzt und was nicht, liegt bei euch aber es empfiehlt sich drei mal mehr darüber nachzudenken und die passenden Kennzeichnungen anzubringen.

 

Beim Datenschutzbeauftragten läuft es nicht so lasch wie bei O2 und der Netzagentur ab.

@Mister79 Hier gibt auch ein paar Infos:

https://www.test.de/FAQ-Private-Videoueberwachung-Das-ist-erlaubt-und-das-nicht-5045901-0/

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Ja sag ich doch…. Information muss dazu zugänglich sein. Also Schild. 
 

Dazu der Verweis von mir auf die DSGVO konformen Vorlagen

Noch mal ganz allgemein zur Erklärung: Das eine Kamera keinen Einbruch verhindert ist mir natürlich auch bewusst. Ich habe da halt jetzt aufm Land zwei ängstliche Rentner sitzen, deren subjektives Sicherheitsgefühl erst mal weg ist, die kaum noch schlafen und wenn sie zum Einkaufen fahren sich fragen, ob sie bei Rückkehr wieder eine leere Wohnung vorfinden. 

Das psychologische Problem könnte man vielleicht mit einem Hausbesuch der polizeilichen Beratungsstelle beheben. Dann bist Du selbst aus der Schusslinie wegen Argumentation und Maßnahmen bzw. Kosten. Die beraten ganz gut und vernünftig.  

Grundsätzlich ist aktive Sicherheit mit Riegeln und einbruchshemmendem Glas besser als “Überwachungssicherheit”. Und wenn das der Polizist sagt, hat das mehr Gewicht als beim Sohn.

Benutzerebene 7

 Grundsätzlich ist aktive Sicherheit mit Riegeln und einbruchshemmendem Glas besser als “Überwachungssicherheit”. Und wenn das der Polizist sagt, hat das mehr Gewicht als beim Sohn.

Guter Punkt, von der Seite habe ich das noch gar nicht betrachtet. 

Ich werde mal schauen was ich die kommenden Tage da so erreiche, wenn es ein Update gibt werde ich hier mal berichten.

Lieben Dank an euch alle  für die guten Hinweise, Sichtweisen und Ansätze.

Gruß Matze  

Benutzerebene 7

Moin zusammen. 

Kurzes Update: Wir sind noch nicht weiter, aber der Twitter Account unserer Polizei hat mir heute was spannendes in die Timeline gespült:

“Der „Tag des Einbruchschutzes“. Unter dem Motto „Eine Stunde mehr für mehr Sicherheit“ findet dieser jährlich am Tag der Zeitumstellung statt, wenn die mitteleuropäische Sommerzeit endet – dieses Jahr am 25. Oktober 2020.” 

Bei unseren Cops 25 km entfernt sind dann individuelle Info Veranstaltungen, da werde ich dann mal mit Mom & Dad vorbeischauen, da besteht die Möglichkeit sich zum Einsatz mechanischer Elemente oder auch der Einsatz einer Überfall- und Einbruchmeldeanlage beraten zu lassen.  

 

Benutzerebene 7

Hallo zusammen.
Ich traue mich kaum, es hier zu posten, aber mein bester Kumpel hat mir eröffnet, dass er diese Lösung nutzt “Gigaset Alarm System - Haus Komplett-Set mit WLAN-Kamera, lauter Alarmsirene, Bewegungsmelder, Tür-Alarm, 2x Fenster-Alarm, funktioniert mit Alexa, Google - Smart Home System”

Er ist super zufrieden und es liest sich ganz stimmig, da ich aber der Meinung bin, das viele Menschen auch viel wissen wollte ich da mal eure Meinung zu hören, und seid gerne ehrlich, ich hab im Warenkorb extra noch nicht auf kaufen geklickt! 

VG Matze   

Benutzerebene 7
Abzeichen

Auch das gigaset ändert nichts an dem geschriebenem vorher. 
 

Mir ist ein Fenster, das nicht aufgebrochen werden kann lieber als ein Poppelfenster und einer PushMeldung auf meinem IPhone Der Einbrecher hat gerade die Küche verlassen und ist auf dem Weg zum Schlafzimmer“

 


Gerade im Blättche gesehen

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Schau dir doch mal bitte meinen ersten Beitrag dazu an…

 

Du liegst am Strand und freust dich das du auf deinem Smartphone einen Einbruch siehst… Toll.

 

Was machst du jetzt?

 

Deine Schwiegereltern sind einkaufen, kriegen eine Meldung auf das Smarti… Aufregung aber keine Lösung..

 

Überdenke das doch mal.

Benutzerebene 7

Hm, ok…. :confused:

Warenkorb leeren *click

Ihr habt ja Recht...

@o2_Matze 
🐶😍

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Hier hast du nur 2 Möglichkeiten @Denner seine, mit der Absicherung von Türen und Fenster oder aber eine professionelle, mit Alarmbearbeitung!

Benutzerebene 7

Sobald es etwas neues zu vermelden gibt sag ich hier Bescheid :-) 

VG Matze  

Benutzerebene 7
Abzeichen

Je nach Angstzustand der Eltern

 

Nur mechanische Sicherung

oder

mechanische Sicherung und zusätzliche elektronische Sicherung aber nur für das Good feeling der Eltern.

 

 

Deine Antwort