Warum O2
Warenkorb
Service
Netz

5G: Diese Vorteile bringt euch der neue Mobilfunkstandard

5G: Diese Vorteile bringt euch der neue Mobilfunkstandard

Kompletten Beitrag anzeigen

67 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

O2 hat ja nicht besonders viel an Kapazitäten. Noch viel bei 700 und etwas im 3000.

bei 700MHz haben Telekom, Vodafone und Telefonica jeweils 10 MHz. (FDD)

 

bei den 3500 MHz Frequenzen: (TDD)

Telefonica 70 MHz

Vodafone 70 MHz + 20 MHz

Telekom 90 MHz

Drillisch 50 MHz

(bei Vodafone sollte man erwähnen, dass die vollen 90 MHz nur dort eingesetzt werden dürfen, wo kein militärischen Radaranlagen dadurch gestört werden. Dieser Frequenzblock darf daher nicht überall genutzt werden - es gibt also vermutlich Einschränkungen bei der Nutzung, und es war auch der günstigste Frequenzblock. Quelle)

 

 

Das O2 die 700 auf 5G ländlich schaltet ist doch klar, aus meiner Sicht.

Ja, LTE auf 700 MHz wird bereits von Telefonica genutzt, und es ist absehbar, dass man bald N28 nutzt.

 

Gönnen wir der Telekom auch was PR gegen dem PR Weltmeister O2 und ich bin sicher, die werden die drei Masten ausschlachten, als hätte man 5G schon fertig

Persönlich finde ich, man hatte dieses Jahr viel zu wenig über den eigenen Netzausbau berichtet. Ich glaub es gab nur zwei Artikel über den Ausbau.

 

Also ich brauch kein Fake 5G, 5G ist ja nicht nur wegen dem Speed interessant, sondern vor allem wegen der Latenz usw…

Bislang gibt es halt leider noch kein 5G Corenetz, welches den Betrieb von 5G SA ermöglichen würde. Ich hab mal vor ein paar Wochen gehört, dass in China bereits 5G SA bei einen Netzbetreiber laufen soll - aber das war die erste Meldung dazu.

 

Es gibt übrigens News:

https://www.telefonica.de/news/corporate/2020/09/5g-netz-ab-3-oktober-live-o2-startet-datenturbo-der-digitalisierung-deutschlands.html

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

O2 startet offiziell am 3. Oktober mit 5G

 

Fake 5G ist Band 1, das auf LTE aufbaut und maximal 225 Mbit bietet, also ein aufgebohrtes LTE

Echtes 5G ist 5G Core mit allen beteiligten Anschlüssen, also das, was im Marketing immer angepriesen wird. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Ach das meinst du. Nun, da mir ja bekannt ist, dass es das reine 5G Core so noch gar nicht gibt, ist es wirklich kein richtiges Fake.

 

Da war das LTE seiner zeit als aufgebohrtes 3G schon mehr Fake. Hatte Vodafone nicht seiner Zeit ein 3G+ zum 4G ausgewiesen? Das ist schon zu lange her aber da gab es doch was.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Ach komm, echt jetzt?

 

https://www.golem.de/news/5g-telefonica-bietet-maximal-300-mbit-s-2009-151088.html

 

Somit ist die Argumentation von Kapazitätsausbau im Sendegebiet durch hohe Kapazität am Mast auch wieder hinfällig. Wird das 5G also genau so überlastet laufen wie 4G in vielen Regionen.

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Ich habe 225 Max und bekomme 1-5 Mbit, wenn bei mir dann 5G geht und ich ein geeignetes Handy habe geht bei mir 300 Max, also. Dann 2-7 Mbit real 😂.

 

Dann kann auch der ePlus Kunde nicht mal gegen die 50 Mbit Drossel meckern, kommt ja eh nicht drüber 😂😂

Benutzerebene 7

Hi zusammen!

 

Danke für eure Einschätzungen. Noch ist 5G aber nicht aktiviert, auch finde ich es schwierig regionale Zustände pauschal auf das gesamte (noch nicht gestartete Netz) zu übertragen.

Aber zu 5G: Werdet ihr nach dem Start in eine der 5 Städte fahren und es persönlich testen?

 

Infos, auch zu der Geschwindigkeit, haben wir übirgens auch hier gesammelt:

https://hilfe.o2online.de/o2-news-3/das-neue-5g-netz-bei-o2-sei-beim-start-dabei-544284

 

Viele Grüße,

Kurt

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

@o2_Kurt 

 

Wenn ich diese Fussnote lese:

 

1) Bis zu 300 MBit/s (im 4G Netz im Durchschnitt 51,7 MBit/s; Upload bis zu 50 MBit/s, im Durchschnitt 22,4 MBit/s, an einzelnen 5G-Standorten mit geeignetem Endgerät auch höhere Durchschnittsgeschwindigkeiten möglich)

 

Bedeutet das, das bei einem 5G Ausbau auch das normale 4G Netz höhere Datenrate hat, oder nur bei denen LTE schneller wird, die einen 5G Tarif haben?

Benutzerebene 7

@Denner Ich verstehe es so, dass diese Werte speziell LTE beschreiben.

Du vergleichst es aber mit den Durchschnittswerten, welche bei den Tarifen angegeben werden, oder?

Diese sind ohne Angabe der Technologie, lassen dadurch also keine Antwort auf deine Frage zu.

 

Eine Technologie durch die Buchung einer anderen zu beschleunigen ist nicht drin, LTE fährt z.B. über einen eigenen APN mit eigenen Werten.

 

Und? Fährst du zu einem 5G-Standort?

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Aber zu 5G: Werdet ihr nach dem Start in eine der 5 Städte fahren und es persönlich testen?

Ich muss zugegeben, dass ich vor einen guten halben Jahr schon mal extra nach München gefahren bin, um die 5G Netze von Telekom und Vodafone testen zu können. :blush:

 

Ich denke allerdings, dass ich das bei Telefonica eher nicht wiederhole (schon alleine deshalb, weil ich keinen passenden o2 Vertrag habe, bei dem eine 5G Option buchbar ist) - eine Einladung ins 5G-Basecamp, gab es ja damals für die Community auch nicht, um 5G schon mal vorab testen zu können.

 

Aber zu 5G: Werdet ihr nach dem Start in eine der 5 Städte fahren und es persönlich testen?

 

Selbst wenn ich einen Tarif hätte, der die 5G Option hat, brächte mir das ja nicht mehr als jetzt mit 4G. 😉

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Was für eine geniale du Fußnote… Gelogen ist die nicht aber so grau, dass es die Wahrheit auch nicht ist. Bei den Durchschnittswerten kann doch nur noch gelacht werden.

 

Ich hatte von Anfang an gesagt, wird nix mit dem 5G Start und das wird es auch nicht. Hingepflastert einfach nur Hingepflastert.

 

Danke für eure Einschätzungen. Noch ist 5G aber nicht aktiviert, auch finde ich es schwierig regionale Zustände pauschal auf das gesamte (noch nicht gestartete Netz) zu übertragen.

 

Finde ich jetzt nicht. Ich meine o2 hat immer das konstant geliefert was man vorher erwartet hat.  Viel mehr wäre es eine absolute Überraschung jetzt 800-1000 Mbit in eurem 5G messen zu können und das in den angegebenen Städten auch noch Flächenmäßig, in dem doch sehr geringen Sendebereich pro Stadt. 🤧
 

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

@DennerIch verstehe es so, dass diese Werte speziell LTE beschreiben.

Du vergleichst es aber mit den Durchschnittswerten, welche bei den Tarifen angegeben werden, oder?

Diese sind ohne Angabe der Technologie, lassen dadurch also keine Antwort auf deine Frage zu.

 

Eine Technologie durch die Buchung einer anderen zu beschleunigen ist nicht drin, LTE fährt z.B. über einen eigenen APN mit eigenen Werten.

 

Und? Fährst du zu einem 5G-Standort?


Wenn ich das korrekt verstanden habe ist das was aktuell verbaut wird kein 5G sondern eher 4Gplus. Irgendwo habe ich gelesen, das die Steuerdaten über 5G Technik laufen, aber der Datentransport über  die LTE Technik läuft.  Daher soll sich auch die LTE Geschwindigkeit generell erhöhen, weil wohl einfach mehr Bänder aktiviert werden und CA. 
 

Von daher müsste der son egal sein. Wenn ich mir den Durchschnitt bei einem LTE Vertrag anschaue, liegt der ja bei angeblichen 40 Mbit, bei 5G im LTE bei 51, daher rührt die Frage.

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Ich bin gelegentlich in Frankfurt, ich werde es vlt. am LTE Speed merken. Extra hinfahren, selbst wenn ich ein 5G fähiges Gerät hätte, würde ich nicht, denn es bringt mir hier in Roßdorf nix, wenn in Frankfurt 5G ist. 
 

Ich mag ja die Tennisschläger Handys nicht, daher habe ich ja bewusst das SE 1 in Benutzung.

 

Jetzt soll ja das iPhone 12 Mini im Oktober kommen, das schaue ich mir an, ob es mir vom grössenfaktor zusagt. 
 

Aber wenn ich als O2 Kenner seit 1999 mal ganz ehrlich bin, ich glaube, gerade nach der Max 300Mbit Offenbarung von o2, dass das 5G Netz genauso schlecht wird, wie das 4G Netz. Ebenso glaube ich das es in der selben Schneckengeschwindigkeit wie das 4G Netz ausgerollt wird. 
 

Und wenn erst im Mai 2020 ein Gewerbegebiet hier eine 1 Mbit LTE Anbindung bekommt, krampft es mir den Magen zusammen.

 

Von daher erwarte ich mir vor 2025 hier in Roßdorf eh kein 5G, also geht das Thema relativ an mir vorbei.

 

und ganz ehrlich, mittlerweile bin ich von einem o2 Lover zu einem o2 Nutzer abgekühlt. Gut ist, das ich keine mobilen Daten benötige, den zum Surfen und mailen reicht mir das 1 Mbit das o2 in Darmstadt oder Frankfurt bietet, aber wäre ich auf mobile Datennutzung angewiesen, wäre ich längst zu einem anderen Anbieter gewechselt. 

Servus, 

 

ich nutze aktuell o2 mit einer physischen SIM-Karte und kann das 5G-Netz nutzen und ausgiebig testen. Funktioniert wirklich wunderbar!

Kann ich bedenkenlos auf die eSIM von o2 wechseln und weiterhin ohne Probleme das 5G-Netz nutzen?

Gibt es etwas dass mit der eSIM im Gegensatz zur physischen SIM nicht funktioniert? Oder ist die physische SIM mit der eSIM 1:1 gleichzusetzen?

Falls ich auf die eSIM wechseln sollte und nicht zufrieden sein sollte, kann ich unkompliziert wieder auf die physische SIM wechseln? Nur im Falle des Falles frage ich, da ich vor einer Änderung erst mal alle Optionen abklären möchte.

Vielen Dank vorab für eine fachlich korrekte Info :-)

 

Schönen Abend, 5G-Stef

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Du kannst auf eine e-Sim wechseln. Die Karte funktioniert genau wie eine normale Sim. Solltest du aus welchen Gründen auch immer unzufrieden sein, ist der Wechsel auf eine Karte wieder möglich.

 

Demnach alles möglich.

Benutzerebene 7

Hi @5G-Stef,

das freut uns zu hören, danke dir für dein Feedback zum 5G-Netz! 

Die Infos von @Mister79 sind korrekt, danke dafür!
Kleiner Zusatz noch: Wenn du eine Plastik-SIM zu einer eSIM umwandelst im Zuge eines SIM-Tausches, ist dies kostenfrei. Wenn du von eSIM wieder auf Plastik umwandeln möchtest, kostet dies einmalig 29,99 EUR.

 

Ich verlinke dir nochmal unser Tutorial zur Bestellung und Aktivierung der eSIM. :relaxed:

 

Viele Grüße
Juliane

@Mister79 und @o2_Juliane Danke euch für die Antworten, dann werde ich bei der nächsten Gelegenheit auf die eSim wechseln, bin ein Freund von neuen Technologien / Möglichkeiten ;-)

 

Schönen 3. Advent, Stef

Deine Antwort