Netz

Das neue 5G-Netz bei O₂: Sei beim Start dabei

  • 24 September 2020
  • 49 Antworten
  • 19374 Aufrufe
Das neue 5G-Netz bei O₂: Sei beim Start dabei
Benutzerebene 7

Es ist so weit. Am 3. Oktober 2020 starten wir mit unserem 5G-Netz in den fünf größten Städten Deutschlands. Damit beginnen wir eine neue Mobilfunk-Ära und beschleunigen den digitalen Fortschritt. 

 

Startschuss für unser 5G-Netz

Bereits mit der Homezone, den Free Tarifen und unserem Unlimited-Angebot haben wir gezeigt, dass wir Innovationen schaffen. Nun setzen wir diesen Weg mit unserem 5G-Gesamtpaket, welches aus Tarifen, Hardware und Netz besteht, konsequent fort. 5G ist die Zukunft und wir wollen euch diese Technologie zu einem herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnis zugänglich machen. Dazu werden wir am Tag der deutschen Einheit den Schalter drücken und ein weiteres Zeichen für den digitalen Fortschritt und der damit verbundenen Freiheit setzen.

 

Mit rund 150 Stationen bringen wir das neue Netz zuerst in BerlinHamburgKölnFrankfurt am Main und München an den Start. Damit können nur anderthalb Jahre nach der Frequenzauktion insgesamt 9 Millionen Menschen 5G in ihrer Stadt erleben. Weitere Standorte folgen - wir werden in den kommenden Monaten den 5G-Ausbau mit großen Schritten vorantreiben. Zur Erinnerung: Bei 3G dauerte es noch vier Jahre und bei 4G zwei Jahre von der Frequenzauktion bis zum Marktstart, und mit Nürnberg und Dresden sind wir damals mit wesentlich weniger Stationen gestartet.

 

Zukünftig wird uns diese Technologie Datenraten von bis zu 20 Gbit/s ermöglichen. Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 300 Mbit/s, mit denen wir in den entsprechenden Tarifen zu Beginn starten, steht euch ein noch besseres Streaming-Erlebnis, sowie blitzschnelle Downloadraten zur Verfügung. Durch kürzere Reaktionszeiten wird es uns ebenfalls möglich sein, dass wir uns schrittweise Richtung Echtzeitkommunikation weiterentwickeln. Damit werden Anwendungen wie Augmented und Virtual Reality bald noch mehr von ihrem Potenzial ausschöpfen können.

 

 

Unsere 5G-Tarife

Ab dem 6. Oktober 2020 können Privatkunden die neue 5G-Qualität in unserem Netz erleben. In den folgenden Tarifen ist 5G ab dann enthalten:

  • o2 Free Unlimited Max

  • o2 Free Unlimited Smart

  • o2 Free L Boost

  • o2 Free L

Gleiches gilt natürlich auch für die jeweilige Tarifvariante unserer Flex und o2 You Angebote.

Wenn ihr euch bereits seit dem 4. Februar 2020 für einen „5G ready” Tarif entschieden habt, surft ihr ohne weiteren Aufpreis im neuen 5G-Netz von o2. Dazu erhaltet ihr von uns per SMS und E-Mail noch weitere Hinweise, sowie die Möglichkeit, die für eure Tarife kostenfreie 5G-Option zu aktivieren.

Alle Informationen zu unseren aktuellen Tarifen findet ihr hier → Tarifübersicht

Natürlich halten wir euch auf dem Laufenden und werden am 6. Oktober 2020 weitere Details vorstellen.

 

Unsere Auswahl aus 5G-Smartphones

Bereits jetzt bieten wir eine große Auswahl kompatibler Smartphones an. Derzeit dabei sind unter anderem Hersteller wie Samsung, Huawei und Xiaomi. Zeitnah werden wir dieses Angebot aber noch erweitern, so dass ihr zukünftig noch weitere tolle Geräte bei uns finden könnt.

Unsere Handyauswahl findet ihr in unserem Onlineshop.

 

Seid beim Start Live dabei

Unser CEO Markus Haas wird im Stage Theater in Berlin den Start unseres 5G-Netzes einläuten und ihr könnt live dabei sein. Dazu starten wir am 03. Oktober 2020 um 18:00 Uhr einen Livestream, durch den ihr das Event verfolgen könnt.

Hier geht es zur Liveübertragung → 5G-Netz Start Live

 

Habt ihr bereits ein 5G fähiges Smartphone sowie Tarif oder habt ihr Fragen zum neuen Netz? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

 

Bilder: o2

Aktualisiert am 01.10.2020 von o2_Juliane.


49 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

und die Benachteiligung mancher Kunden bleibt trotz 5G bestehen:

 

 

Quelle:

https://www.telefonica.de/news/corporate/2020/09/5g-netz-ab-3-oktober-live-o2-startet-datenturbo-der-digitalisierung-deutschlands.html

→ Fussnoten anzeigen

 

Und wie es aussieht ist 5G in älteren Tarifen nicht dabei… Ich habe noch den “alten” Unlimited Vertrag.

Und wie es aussieht ist 5G in älteren Tarifen nicht dabei… Ich habe noch den “alten” Unlimited Vertrag.

 

Gute Frage ... wenn man diese Aussage 

https://www.telefonica.de/news/corporate/2020/09/5g-netz-ab-3-oktober-live-o2-startet-datenturbo-der-digitalisierung-deutschlands.html?cat=startseite

wörtlich nimmt, müsste es 5G auch für den alten Unlimited geben ... ansonsten müsste eigentlich der Text so lauten: "5G ist Bestandteil aller aktuellen, seit 4.2.2020 verfügbaren o2 Free Mobilfunktarife ab 39,99 Euro/Monat.".

Benutzerebene 7

Hi @Sächsin ,

 

die Tarife werden etwas weiter unten im Artikel unter “Mit den 5G-Tarifen von O2 sofort in die digitale Zukunft starten” weiter aufgeschlüsselt. Ich leite dein Feedback aber natürlich weiter, vielen Dank!

 

Viele Grüße,

Kurt

Ja klasse… ich habe damals Anfang März den alten o2 Free Unlimited Vertrag über ein Vermittler geholt der 59,99€ kostet. So wie ich es verstehe, ist er nicht dabei obwohl er sogar teurer ist als die aktuellen Tarife. Finde das schon etwas frech das mir da 5G verwehrt bleibt.

Hallo,

 

ein 5G fähige Smartphone habe ich nicht. Aber einen Homespot. Der soll ja irgendwann auch mal 5G können. Freu mich drauf!

 

Grüße,

Markus

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Ja klasse… ich habe damals Anfang März den alten o2 Free Unlimited Vertrag über ein Vermittler geholt der 59,99€ kostet. So wie ich es verstehe, ist er nicht dabei obwohl er sogar teurer ist als die aktuellen Tarife. Finde das schon etwas frech das mir da 5G verwehrt bleibt.

@Marschi_

Tja, im Januar 2020 wurden die neuen Tarife von o2 vorgestellt.

https://www.telefonica.de/news/corporate/2020/01/unlimited-trifft-individualisierung-o2-denkt-mobilfunk-neu.html

https://www.teltarif.de/o2-5g-netzausbau-tarife/news/79352.html

Bei Vorstellung der Tarife wurde extra betont, dass diese neuen Tarife ab 39,99€ monatliche Grundgebühr “5G-ready” sind.

 

Daher war es wohl eine falsche Entscheidung, einen Alt-Tarif über einen Vermittler abzuschließen. Ich denke nicht, dass o2 hier schuld hat, denn im März 2020 hättest du von o2 nur noch die neuen Tarife bekommen. Ich finde du solltest die Schuldfrage hier eher bei dir, oder bei deinen externen Händler suchen.

 

Ansonsten hilft denke ich nur abwarten - entweder bis zur nächsten VVL, Vertragsende oder bis es die 5G Option auch für Bestandskunden gibt. (kostenlos oder kostenpflichtig - mal abwarten)

Benutzerebene 7

Hallo,

 

ein 5G fähige Smartphone habe ich nicht. Aber einen Homespot. Der soll ja irgendwann auch mal 5G können. Freu mich drauf!

Nein kann er nicht. Das wurde dir aber bereits in einem anderen Topic versucht zu erklären.

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Ja klasse… ich habe damals Anfang März den alten o2 Free Unlimited Vertrag über ein Vermittler geholt der 59,99€ kostet. So wie ich es verstehe, ist er nicht dabei obwohl er sogar teurer ist als die aktuellen Tarife. Finde das schon etwas frech das mir da 5G verwehrt bleibt.

Schau dir die Vergangenheit an, du wirst 5G eh erst in 2022 verfügbar haben.

 

@Sandroschubert O² schreibt dazu:

 

 Ist der O2 HomeSpot LTE Router für das 5G-Netz geeignet?

“Derzeit ist der O2 HomeSpot LTE Router noch nicht 5G-fähig. Wir arbeiten kontinuierlich an Optimierungen und werden über Aktualisierungen informieren”

 

Also “Derzeit” und “noch nicht” und nicht etwa “das kann der Router nicht” Im Topic auf das Du richtigerweise hinweist hat sich noch kein Mod zur Sache geäußert...aber schon mal Werbung für den 5G Router gemacht den es im Moment nicht zu kaufen gibt :-)

Für Interessierte:

https://hilfe.o2online.de/mobilfunknetz-telefonie-internet-22/lte-homespot-5g-faehig-544490?postid=2174300#post2174300

Grüße,

Markus

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

WOW 6 Stationen pro Stadt. Mensch Leute, da hat O2 ja einen richtigen Launch hingelegt. Bei 6 Stationen pro Stadt, erklärt das ja richtig warum man 1 ½ Jahre nach den anderen es einschaltet.

 

Dann haben wir ja nächstes Jahr um diese Zeit 300 Stationen. 

 

Ich habe ja damit gerechnet das es nicht besser laufen wird als mit LTE seiner Zeit. Aber selbst das wurde ja noch unterboten.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Dann haben wir ja nächstes Jahr um diese Zeit 300 Stationen.

 

Also laut dem CTO ist man momentan bei 150 Stationen, und nächstes Jahr möchte man 2000 bis 3000 Stationen bauen.

 

Quelle:

https://twitter.com/telefonica_de/status/1309064780641177606?s=20

 

Und ich vermute, dass man die richtige 5G Abdeckung erst mit der nächsten Akualisierung der Netzabdeckungskarte sieht.

 

WOW 6 Stationen pro Stadt. Mensch Leute, da hat O2 ja einen richtigen Launch hingelegt. Bei 6 Stationen pro Stadt, erklärt das ja richtig warum man 1 ½ Jahre nach den anderen es einschaltet.

Bei aller Euphorie für den 5G Ausbau, finde ich den LTE Ausbau momentan deutlich wichtiger.

 

Daher ist es denke ich keine schlechte Strategie, dass man sich dieses Jahr hauptsächlich auf LTE konzentriert, und erst nächstes Jahr so richtig mit dem 5G Ausbau startet.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Das Problem ist aber das 4G dieses Jahr nicht den top Status erreicht und man beim derzeitigen Tempo noch 2-3 Jahre bauen könnte.

 

niemals wird die Menge erreicht nächstes Jahr. Wenn wieder Zellen aber keine Masten. Und Zellen sind dann wieder so low Level Ausbau. Aber was sind 4 Milliarden? Ja für mich unglaublich viel aber im Netzausbau? Viel zu wenig

Daher ist es denke ich keine schlechte Strategie, dass man sich dieses Jahr hauptsächlich auf LTE konzentriert, und erst nächstes Jahr so richtig mit dem 5G Ausbau startet.

 

Nun wenn es danach geht, kann o2 erst Anfang 2023 mit 5G beginnen. Genau an diesem Punkt sieht man genau den Rückstand bei 4G und den sich aufbauenden backlock beim 5G

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Hmmm, dieses Jahr ist noch nicht ganz vorbei, und auch nächstes Jahr wird es (denke ich) weiterhin Arbeiten, Technik+ Antennentausch an LTE Stationen geben.

 

Das Tempo beim LTE Ausbau ist meiner Meinung nach schon recht hoch, es ist deutlich schneller als in den letzten Jahren. Ich denke die Fehler hat man eher in der Vergangenheit (beim Zusammenschluss der Netze, und beim eher schleppenden Ausbau bis 2015) gemacht, und man ist weiterhin dabei die Fehler der Vergangenheit auszubessern.

Eine bessere Strategie als die man jetzt gerade fährt, ist denke ich nicht drinnen. Und ich finde es war richtig, den 5G Ausbau erstmal nach hinten zu schieben, weil man noch genügend Baustellen beim LTE hat.

 

Nun wenn es danach geht, kann o2 erst Anfang 2023 mit 5G beginnen. Genau an diesem Punkt sieht man genau den Rückstand bei 4G und den sich aufbauenden backlock beim 5G

Ich denke man wird nächstes Jahr ziemlich viel neues 5G von Telefonica sehen.

O2 /g5, ich lach mich kaputt. Hier funktioniert ja nicht mal das "normale O2 Netz 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Hier funktioniert ja nicht mal das "normale O2 Netz 


Tja, dann denke ich solltest du am besten den Anbieter wechseln. Ich würde dir allerdings empfehlen, vor Vertragsabschluss die Netzabdeckgung des gewüschten, neuen Anbieters mit einer Prepaid SIM zu testen.

Benutzerebene 7

O2 /g5, ich lach mich kaputt. Hier funktioniert ja nicht mal das "normale O2 Netz 

Die Frage ist wo hier ist. Hier funktioniert es zum Beispiel. Damit ist deine Aussage polemisch.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

 

 

Nun wenn es danach geht, kann o2 erst Anfang 2023 mit 5G beginnen. Genau an diesem Punkt sieht man genau den Rückstand bei 4G und den sich aufbauenden backlock beim 5G

Ich denke man wird nächstes Jahr ziemlich viel neues 5G von Telefonica sehen.

Warten wir ab.

Die Kritik bleibt und der Start hat einen faden Beigeschmack. Die Fußnote mit deren Limitierungen, dass noch immer vorhandene Eplus Kundenproblem, viel 5G über Richtfunk von den Sichtungen aus dem Telefon Treff.

 

Klar, die Gründe sind der Verzug beim 4G aber da sag ich nur, O2 hatte 2-3 mal verkündet die Ziele erreicht zu haben. Woran wird also gemessen? Ich messe an den Verkündungen und der Realität.

 

Warten wir ab wie sich die fehlende Glasfaser noch auf den weiteren 5G Ausbau auswirken lässt.

 

Hoffnung bringt ja das Vorhaben TEF S.A ins Glasfasergeschäft in Deutschland mit einzusteigen. Das könnte TEF Germany noch gut tun. Sonst sehe ich in Sachen Geschwindigkeit o2 immer weiter den Anschluss verlieren. Die maximale ist ja nun mal auch wichtig, wie viele Leute an einem Mast auch noch nutzbare Geschwindigkeiten bekommen. Besonders da 5G ja noch mehr Geräte verwalten kann, pro Mast.

 

Ich empfinde die bekannten Infos als enttäuschend 

Benutzerebene 7

Hallo zusammen,

 

danke euch für eure rege Diskussion, eure Konstruktivität und euer Feedback! :relaxed:

Im Artikel könnt ihr es schon sehen: Am 03. Oktober 2020 um 18:00 Uhr startet der Livestream zum 5G-Start mit unserem CEO Markus Haas. Schaut gerne vorbei → 5G-Netz Start Live

 

Viele Grüße
Juliane

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Den guck ich mir an… Danke für den Link. Ist ja schon morgen :-)

Benutzerebene 7

Ich wünsche dir viel Spaß beim schauen, @Mister79.
Bin gespannt, was du zum Stream sagst. :relaxed:

 

Viele Grüße
Juliane

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Ist gelaufen, was soll ich also zum Stream sagen?

 

Erst mal sind 15 Städte doch eine schöne Leistung. Sowas und genau sowas habe ich erwartet und 5 Städte wären enttäuschend gewesen.

 

Schön gemacht, wie Herr Haas das 5G aktiviert hat. Coole Idee dahinter und mal was anderes als immer dieser rote Knopf bei solchen Veranstaltungen.

 

Herrn Söder hätte ich jetzt nicht unbedingt sehen müssen.

 

Was mir fehlte sind nach dem einschalten vielleicht eine Messung. Aber bei der Fußnote wäre so oder so bei 300 Mbit Ende gewesen. Demnach wohl besser nicht. Mal gespannt was die Cellmapper in den nächsten Tagen so messen werden und ob wirklich bei 300 Mbit Ende ist.

 

Kurze knappe Veranstaltung. Schön gemacht!

Benutzerebene 2

@o2_Dennis, @o2_Kurt, @o2_Juliane, super dass ihr in den Ballungsräumen, wo sowieso schon schnelles, funktionierendes LTE verfügbar ist, 5G aufbaut während in anderen Gebieten die Kunden von vorne bis hinten belogen werden…

Ich würde mich schämen für so einen verlogenen Haufen zu arbeiten.

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Das Ballungsräume schnelles LTE haben sollen, kann ich aus Praxis verneinen. Mannheim, frankfurt, Heidelberg, offenbach, darmstadt 5-10 Mbit wenn es hochkommt. 
 

Das win Mobilfunkanbieter mit dem Ausbau beginnt, wo mit wenig Masten, viele Kunden bedient werden ist doch zwingend logisch. Das der Heinz auf seinem Aussiedlerhof im tiefen Wald erst dann versorgt wird, wenn Strafen von der Aufsicht drohen, sollte auch klar sein. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Ja nichts neues im Lande…

 

Das O2 in der Fläche noch massiv aufholen muss, ist bekannt, sagt O2 selbst, ist O2 mehr oder weniger auch dabei

Deine Antwort