Unternehmen

25 Jahre Telefónica / O₂ – kommt mit uns auf eine Mobilfunk-Zeitreise

25 Jahre Telefónica / O₂ – kommt mit uns auf eine Mobilfunk-Zeitreise
Benutzerebene 4

Denkt doch mal einen Moment zurück - wo wart ihr Anfang der 90er Jahre? Im Radio läuft höchstwahrscheinlich Britpop und es gibt die ersten Mobiltelefone. Sie sind schwer, teuer und werden "Knochen" oder "Ziegelstein" genannt. Sie sind etwas für Nerds und Geeks.

 

Das änderte sich rasant ab Mitte der 90er ... mit dem GSM-Standard ist digitale Sprachübertragung möglich, und auf den Handymarkt kommt jetzt Bewegung. Siemens bringt 1995 mit dem C3 das erste Gerät heraus, mit dem nicht nur telefoniert wird, sondern auch kurze Textnachrichten übertragen werden können: die SMS ist geboren.

 

In dieser aufregenden Zeit beginnt 1995 auch unsere Geschichte mit der Gründung von VIAG Interkom. Von Anfang an ist es unser Ziel, die digitale Entwicklung und damit verbundenen Freiheit für alle zugänglich zu machen.

1997 haben wir die Lizenz erhalten, und sind mit unserem Netz gestartet.

 

Die wilden Neunziger

Das erste Motorola Klapphandy und Prepaid-Karten sind weitere kleine Revolutionen kurz vor der Jahrtausendwende.1998 werden in Deutschland bereits 1 Mrd. SMS verschickt - 160 Zeichen, mühsam in die gummierte Zahlentastatur getippt und damals noch zum Festpreis. Wer erinnert sich: Nachts unter der Bettdecke noch eine Liebes-SMS beantworten müssen, und das Guthaben ist aufgebraucht? Dran denken, dass nicht zu viele wertvolle Minuten vertelefoniert werden, sich am Monatsende lieber anrufen lassen. :wink:

 

1999 kommt die Befreiung, wir erfinden die Homezone: Zu Hause und in einem bestimmten Umkreis telefoniert ihr jetzt entspannt zum Festnetzpreis.

 

Die erste Dekade der 2000er - mehr Netz, mehr Bandbreite, mehr Daten

Das neue Jahrtausend hat begonnen, Handyhersteller überbieten sich jetzt mit neuen Funktionen: Seht ihr sie auch noch vor euch, die ersten verpixelten Fotos auf dem winzigen Farbdisplay? Zu erkennen ist eigentlich nicht viel, aber die Begeisterung ist grenzenlos. Sogar Musik können einige Geräte zu Beginn der 2000er Jahre bereits speichern und abspielen. Heißt das etwa, dass Kamera und Walkman demnächst einfach zu Hause bleiben?

Quelle: o2; istock Essentials / yktr

Ab 2002 heißen wir o2 Germany und sorgen dafür, dass ihr die rasanten technischen Entwicklungen auch genießen könnt: Ab 2004 stellen wir die neue Netzgeneration 3G, den UMTS-Standard bereit - gleichzeitiges Senden und Empfangen größerer Datenmengen ist jetzt möglich.

 

Seit 2005 gehören wir zum spanischen Telefónica Konzern und starten unter Telefónica Deutschland mit noch mehr Power in die neue Ära:

 

Mit dem Handy im Internet zu surfen ist dank WAP-Technologie jetzt möglich, und 2007 kommt das erste Smartphone mit Touchscreen auf den Markt. Ja, so lange ist das schon her. Glasscheibe statt Tastatur, plötzlich gibt es Apps und eine präzise Bildschirmauflösung. Mobile Freiheit bekommt eine ganz neue Qualität.

 

Grundgebühr und Handykauf mit Vertragsbindung sind Vergangenheit, o2 My Handy bietet euch ab 2009 auch mehr Freiheit bei der Vertragsgestaltung.

 

Die 2010er Jahre: Fusion mit E-Plus und das neue LTE-Netz

Dynamisch beginnen wir mit o2 die neue Dekade: Wir ersteigern ein wichtiges Frequenzspektrum, investieren weiter massiv in den Netzausbau.

Ab 2011 ist sind wir nach Übernahme von Hansenet Komplettanbieter für Mobilfunk und Festnetz.

 

2012 ist es dann abermals Zeit für eine neue, vierte Netzgeneration: wir stellen LTE (4G) für unterwegs bereit.

 

Ab 2015 profitiert ihr als Kunden von der gebündelten Stärke zweier UMTS-Netze nach dem Zusammenschluss mit E-Plus: National Roaming wird für alle freigeschaltet.

 

2016: Durch die Kombi von UMTS und LTE-Netz gehören schnelles Surfen im Netz und die Nutzung von Messenger-Diensten für euch jetzt zum Alltag. Wie praktisch und entspannt, denn stellt euch vor, ihr müsstet eure versendeten WhatsApp einzeln zahlen oder unterwegs immer darauf achten, dass der Internetzugang ausgeschaltet ist, damit die Handyrechnung euch am Monatsende nicht ruiniert.

Mit den neuen o2 Free Tarifen entscheidet ihr ab jetzt, wie viel Highspeed-Datenvolumen ihr euch gönnt.

 

2020 - Die mobile Reise geht weiter

Rund um die Uhr online zu sein, unabhängig vom Standort, ist inzwischen nicht nur technisch möglich, sondern auch für jeden erschwinglich.

Aus dem tragbaren Fernsprechgerät von damals ist ein smarter Begleiter geworden, der uns rund um die Uhr mit Unterhaltung und Information versorgt und uns unkompliziert mit der Welt verbindet.

 

Quelle: o2

 

Heute nutzen Telefónica Deutschland / o2 im Mobilfunk über 42 Millionen Menschen, weitere über 2 Millionen über das Festnetz. Auf Reisen profitiert ihr vom erweiterten Roaming, das wir auf 230 LTE-Netze in 142 Ländern erweitert haben und seid nicht mehr durch starre Vertragslaufzeiten gebunden.

 

Es ist ganz schön viel passiert in 25 Jahren oder? Wir freuen uns, dass ihr zur o2-Community dazugehört und mit uns die nächste Netzgeneration 5G und viele weitere Entwicklungen der Zukunft erleben werdet.

 

Titelbild: o2


55 Antworten

Benutzerebene 5

Ja, wie schnell die Zeit vergeht…

Bin seit 20 Jahren mit Mobilfunk bei Euch und es werden sicherlich noch einige dazukommen. 

@o2_Eva 

 

Eines hast du noch vergessen! 

 

Zu Beginn des E/D-Netzes gab es noch das national Roaming mit der Telekom. Überall dort, wo das O2 Netz nicht verfügbar war, konnte man über das D1 Netz telefonieren. Damit hatte man zum günstigeren Preis quasi D1 Netz plus E-Netz von O2. Das O2 Netz war auf dem Land zunächst eher bescheiden verfügbar. (Man sieht, daran hat sich bis heute wenig geändert)

 

Schade, dass es heute offenbar nicht ohne gesetzliche Auflagen gelingt, an den Standorten, an denen sich der Betrieb eigener Sendestationen nicht wirtschaftlich rechnet, eine Zusammenarbeit aller Netzbetreiber zu erzielen. Ein sehr trauriges Kapitel, dass immer noch anhält! Ohne Zwang durch die Politik geht offenbar leider auch hier nichts!

 

Gruß

 

Hafe

 

 

 

 

 

Benutzerebene 2

Ich bin Kunde seit erster Stunde! Seit 1995 ! Aber denke meinen Vertrag nicht mehr zu verlängern ! Momentan sind Neukunden leider besser angesehen als lang langjährige Kunden! Bei den 2 letzten Verlängerungen bin ich schön ver...... worden !
Schade, am Anfang auch bei der Gründung von o2 damals ist man immer mal von o2 kontaktiert worden um kostenlos in einen besseren Tarif oder mehr Leistung zu bekommen ! Heute zählen nur oh lockangebote von Neukunden durch große Elektrofachmärkte !

Benutzerebene 2

 

Zu Beginn des E/D-Netzes gab es noch das national Roaming mit der Telekom. Überall dort, wo das O2 Netz nicht verfügbar war, konnte man über das D1 Netz telefonieren.

Viel Eindruck bei Freunden hat das Roaming über die Swisscom anfangs gemacht. Abgehenden Telefonate waren zwar teuer, aber man war fast überall erreichbar, während die anderen Nutzer in der Regel zumindest teilweise im Funkloch saßen. Ich kann mich an viele ankommende Anrufe für meinen Bekanntenkreis erinnern, insbesondere die Eplus-ler liefen mit Handy in die Höhe gehalten rum 😂.

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Mein erstes Handy nannte man "Banane" 😂 hatte ich von meiner Oma bekommen. 

 

Seit 2012(? weiß ich nicht mehr 100%,wisst ihr das?) war ich Prepaid-Kundin und ich liebe meine Handynummer von euch😍 seit 02/2018 bin ich (mit Hilfe von Claudia ❤️ über Facebook) Vertragskundin im Free M, letzte VVL 08/19. Auch wenn ich manchmal übers Netz geflucht habe bzw selten noch fluche, bin ich zu 90% zufrieden. Ich hab mich daran gewöhnt, mancherorts einfach das 2G einzuschalten - dann passt es schon. Man kann halt nicht immer alles haben. 😉

 

Ich persönlich hab/hatte mit eurem Service nie Probleme. 💙

 

Das einzige was mich stört ist, dass ihr die geliebte Free Option gekickt habt und ich hoffe, dass ihr im nächsten Jahr wenn meine VVL ansteht, wieder so eine Free-Aktion habt oder aber der Unlimited Smart o. Max etwas "günstiger" wird. 

 

Herzlichen Glückwunsch und auf viele weitere Jahre 💙

Ich bin Kunde seit erster Stunde! Seit 1995 ! Aber denke meinen Vertrag nicht mehr zu verlängern ! Momentan sind Neukunden leider besser angesehen als lang langjährige Kunden! Bei den 2 letzten Verlängerungen bin ich schön ver...... worden !
Schade, am Anfang auch bei der Gründung von o2 damals ist man immer mal von o2 kontaktiert worden um kostenlos in einen besseren Tarif oder mehr Leistung zu bekommen ! Heute zählen nur oh lockangebote von Neukunden durch große Elektrofachmärkte !

 

Du hast schon 2 Jahre vor Netz-Start bei Viag Interkom einen Vertrag abgeschlossen? Krass...

Benutzerebene 1

Denkt doch mal einen Moment zurück - wo wart ihr Anfang der 90er Jahre? Im Radio läuft höchstwahrscheinlich Britpop und es gibt die ersten Mobiltelefone. Sie sind schwer, teuer und werden "Knochen" oder "Ziegelstein" genannt. Sie sind etwas für Nerds und Geeks.

 

Das änderte sich rasant ab Mitte der 90er ... mit dem GSM-Standard ist digitale Sprachübertragung möglich, und auf den Handymarkt kommt jetzt Bewegung. Siemens bringt 1995 mit dem C3 das erste Gerät heraus, mit dem nicht nur telefoniert wird, sondern auch kurze Textnachrichten übertragen werden können: die SMS ist geboren.

 

In dieser aufregenden Zeit beginnt 1995 auch unsere Geschichte mit der Gründung von . Von Anfang an ist es unser Ziel, die digitale Entwicklung und damit verbundenen Freiheit für alle zugänglich zu machen.

1997 haben wir die Lizenz erhalten, und sind mit unserem Netz gestartet.

 

Die wilden Neunziger

Das erste Motorola Klapphandy und Prepaid-Karten sind weitere kleine Revolutionen kurz vor der Jahrtausendwende.1998 werden in Deutschland bereits 1 Mrd. SMS verschickt - 160 Zeichen, mühsam in die gummierte Zahlentastatur getippt und damals noch zum Festpreis. Wer erinnert sich: Nachts unter der Bettdecke noch eine Liebes-SMS beantworten müssen, und das Guthaben ist aufgebraucht? Dran denken, dass nicht zu viele wertvolle Minuten vertelefoniert werden, sich am Monatsende lieber anrufen lassen. :wink:

 

1999 kommt die Befreiung, wir erfinden die Homezone: Zu Hause und in einem bestimmten Umkreis telefoniert ihr jetzt entspannt zum Festnetzpreis.

 

Die erste Dekade der 2000er - mehr Netz, mehr Bandbreite, mehr Daten

Das neue Jahrtausend hat begonnen, Handyhersteller überbieten sich jetzt mit neuen Funktionen: Seht ihr sie auch noch vor euch, die ersten verpixelten Fotos auf dem winzigen Farbdisplay? Zu erkennen ist eigentlich nicht viel, aber die Begeisterung ist grenzenlos. Sogar Musik können einige Geräte zu Beginn der 2000er Jahre bereits speichern und abspielen. Heißt das etwa, dass Kamera und Walkman demnächst einfach zu Hause bleiben?

Quelle: o2; istock Essentials / yktr

Ab 2002 heißen wir o2 Germany und sorgen dafür, dass ihr die rasanten technischen Entwicklungen auch genießen könnt: Ab 2004 stellen wir die neue Netzgeneration 3G, den UMTS-Standard bereit - gleichzeitiges Senden und Empfangen größerer Datenmengen ist jetzt möglich.

 

Seit 2005 gehören wir zum spanischen Telefónica Konzern und starten unter Telefónica Deutschland mit noch mehr Power in die neue Ära:

 

Mit dem Handy im Internet zu surfen ist dank WAP-Technologie jetzt möglich, und 2007 kommt das erste Smartphone mit Touchscreen auf den Markt. Ja, so lange ist das schon her. Glasscheibe statt Tastatur, plötzlich gibt es Apps und eine präzise Bildschirmauflösung. Mobile Freiheit bekommt eine ganz neue Qualität.

 

Grundgebühr und Handykauf mit Vertragsbindung sind Vergangenheit, o2 My Handy bietet euch ab 2009 auch mehr Freiheit bei der Vertragsgestaltung.

 

Die 2010er Jahre: Fusion mit E-Plus und das neue LTE-Netz

Dynamisch beginnen wir mit o2 die neue Dekade: Wir ersteigern ein wichtiges Frequenzspektrum, investieren weiter massiv in den Netzausbau.

Ab 2011 ist sind wir nach Übernahme von Hansenet Komplettanbieter für Mobilfunk und Festnetz.

 

2012 ist es dann abermals Zeit für eine neue, vierte Netzgeneration: wir stellen LTE (4G) für unterwegs bereit.

 

Ab 2015 profitiert ihr als Kunden von der gebündelten Stärke zweier UMTS-Netze nach dem Zusammenschluss mit E-Plus: National Roaming wird für alle freigeschaltet.

 

2016: Durch die Kombi von UMTS und LTE-Netz gehören schnelles Surfen im Netz und die Nutzung von Messenger-Diensten für euch jetzt zum Alltag. Wie praktisch und entspannt, denn stellt euch vor, ihr müsstet eure versendeten WhatsApp einzeln zahlen oder unterwegs immer darauf achten, dass der Internetzugang ausgeschaltet ist, damit die Handyrechnung euch am Monatsende nicht ruiniert.

Mit den neuen o2 Free Tarifen entscheidet ihr ab jetzt, wie viel Highspeed-Datenvolumen ihr euch gönnt.

 

2020 - Die mobile Reise geht weiter

Rund um die Uhr online zu sein, unabhängig vom Standort, ist inzwischen nicht nur technisch möglich, sondern auch für jeden erschwinglich.

Aus dem tragbaren Fernsprechgerät von damals ist ein smarter Begleiter geworden, der uns rund um die Uhr mit Unterhaltung und Information versorgt und uns unkompliziert mit der Welt verbindet.

 

Quelle: o2

 

Heute nutzen Telefónica Deutschland / o2 im Mobilfunk über 42 Millionen Menschen, weitere über 2 Millionen über das Festnetz. Auf Reisen profitiert ihr vom erweiterten Roaming, das wir auf 230 LTE-Netze in 142 Ländern erweitert haben und seid nicht mehr durch starre Vertragslaufzeiten gebunden.

 

Es ist ganz schön viel passiert in 25 Jahren oder? Wir freuen uns, dass ihr zur o2-Community dazugehört und mit uns die nächste Netzgeneration 5G und viele weitere Entwicklungen der Zukunft erleben werdet.

 

Titelbild: o2

Ich habe damals mit 15 einen Vertrag bei VIAG Interkom von meinen Eltern bekommen und bin bis auf zwei jahre Unterbrechung, heute noch Kunde bei O2. Herzlichen Glückwunsch macht bitte weiter so. Ich hoffe das meine nächsten zwei mit einem tollen Vertrag zustande kommen. 

Benutzerebene 1

Ich habe damals mit 15 einen Vertrag bei VIAG Interkom von meinen Eltern bekommen und bin bis auf zwei jahre Unterbrechung, heute noch Kunde bei O2. Herzlichen Glückwunsch macht bitte weiter so. Ich hoffe das meine nächsten zwei mit einem tollen Vertrag zustande kommen. 

Benutzerebene 7

Moin !

 

Bei mir hat es Ende der 90er mit einem Alcatel Handy und einem Prepaidtarif im D1-Netz angefangen.

Und VIAG Interkom kenne ich nur von den Einwahl-Tarifen für Analog-Modem.

Im E-Plus-Netz bin ich seit 2004 unterwegs und später bin ich dann automatisch im o2-Netz gelandet. Allerdings nie direkt bei o2 (zumindest im Mobilfunk).

Es ist nur Schade, dass ich hier in einer 22000-Einwohner Stadt (mit dem größten unbebauten Marktplatz Deutschlands) kein LTE-Netz von o2 habe. Es gibt hier zwar zahlreiche Basisstationen , aber LTE-Empfang nur von außerhalb, nicht direkt im Ort. Sobald ich die Stadt verlasse habe ich auch wieder LTE.

 

Gruß

nordsee1982

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

@nordsee1982

in der “Esmarchstraße 50” hat es vor zwei Wochen einen LTE Band 1 “Ausbau” gegeben. :wink::blush: .

 

(ansonsten gibt es hier aber noch recht wenig LTE)

Benutzerebene 5

Bei mir fing es so mitter der 90 er jahre an. Da hatte ich ein Nokia 5110 und einen wahnsinns teuren Vertrag bei D1. Da hat man sich fast garnicht getraut anzurufen oder gar eine SMS zu schreiben. Es gab bei uns leider nur D1. Ich kann mich erinnern das der minuten Preis bei ca 1,60 DM gelegen hat. Ca 2000 hatte ich dann einen Vertrag bei Viag Interkom. Dann hatte ich des öfteren gewechselt. Mal hier mal da. Aber ich bin seit 2012 bei E Plus. Und habe dann 2014 galube ich zu O2 gewechselt. Und bin seitdem zufriedener Kunde. So schnell werdet Ihr mich auch nicht los!!!!!!!!!!!!!!!!

 

 

Benutzerebene 7

Danke @Tom_ 

 

Esmarchstraße 50 ist das WKK (Krankenhaus). Das ist ein ziemlich großes Gelände. Das ist LTE wohl auch nötig.

 

Gruß

nordsee1982

Benutzerebene 7

Hallo zusammen.

Die Zeit vergeht wirklich schnell, danke euch für euer tolles Feedback! :relaxed::tada:
 

@Michel345, sollen wir uns das nochmal für dich anschauen? Wenn ja, dann erstelle gerne einen neuen Beitrag in Mobilfunk: Vertrag und Tarife und wir gucken uns das an. :relaxed:

@nordsee1982 Alcatel...das kenne ich auch noch! Irgendjemand aus dem Verwandtenkreis hatte auch so eines. Mit einer Antenne, glaube ich? Da bin ich mir nicht mehr sicher, die Erinneurng ist dezent verblasst. :smile:

Habt ihr eure Handys eigentlich noch in Besitz?

Viele Grüße
Juliane

Benutzerebene 2

Das verstehe ich nicht ? Ihr könnt mich doch jederzeit kontaktieren ! Habe meine Nummer schon seit 1995 ! Und auch schon immer eingewilligt das man mich kontaktieren kann ! Immer ! Aber es besteht anscheinend kein Interesse????

Benutzerebene 2

habe auch in Vergangenheit an unzähligen gewinnspielen , an unzähligen Bewerbungen als Produkttester teilgenommen , noch nie eine Rückmeldung geschweige denn jemals was gewonnen !?! Langsam kommt mir alles (telefonica) spanisch vor ????

Benutzerebene 2

Ich bin Kunde seit erster Stunde! Seit 1995 ! Aber denke meinen Vertrag nicht mehr zu verlängern ! Momentan sind Neukunden leider besser angesehen als lang langjährige Kunden! Bei den 2 letzten Verlängerungen bin ich schön ver...... worden !
Schade, am Anfang auch bei der Gründung von o2 damals ist man immer mal von o2 kontaktiert worden um kostenlos in einen besseren Tarif oder mehr Leistung zu bekommen ! Heute zählen nur oh lockangebote von Neukunden durch große Elektrofachmärkte !

Ich bin auch seit  VIAG Interkom Kunde,und noch nicht so eine Angebot wie für Neukunden bekomen. Maximal  5€ Rabatt auf zweite Vertrag

Benutzerebene 7

Hey zusammen,

@Michel345, das Angebot, dass wir uns dein Anliegen nochmal anschauen können, steht weiterhin. Da unsere o2 Community ein Kunden-helfen-Kunden Forum ist, bieten wir daher keinen Telefon-Service an.
Wenn dich die Community bei deinem Anliegen unterstützen kann bzw. wenn du das möchtest, bitte ich dich einen neuen Beitrag in Mobilfunk: Vertrag und Tarife zu erstellen, damit es übersichtlich bleibt.

@kazo, das Angebot gilt natürlich auch für dich. :slight_smile:


Wenn ihr lieber einen anderen Kontaktweg bevorzugt, findet ihr weitere Möglichkeiten hier → o2 Kontakt.

Das es bei Gewinnspielen und Testgeräten bis jetzt nicht geklappt tut mir Leid, @Michel345 . Die Daumen sind gedrückt, dass es beim nächsten Mal funktioniert, es wird ja weiterhin Gewinnspiele und Testgeräte geben. :relaxed: 

Viele Grüße
Juliane

Benutzerebene 2

Kleine Korrektur:habe heute Partner karte mit Smartphone dazu bestellt,und gleichzeitig Angebot für Vertragsverlängerung bekommen,Preis für beide bestehende Verträge um 8€ reduziert. Ist nicht wie Neukunden Angebot,aber bin trotzdem zufrieden. Vielen Dank an die netten Damen von O2 Hotline!

Jetzt ist Familie komplett bei O2

Benutzerebene 7

Hey @kazo,

danke dir für die Rückmeldung! Es freut mich, dass dir die Kolleginnen mit einem tollen Angebot helfen konnten und du zufrieden bist. :relaxed:

Viele Grüße
Juliane

Benutzerebene 4

Schöne Rückschau. Für mich persönlich liegen die wichtigsten Dreh- und Angelpunkte in der jüngsten Vergangenheit. Die Übernahme von EPlus und die Einführung des Free-Portfolios sind aus meiner Sicht besonders prägend für das heutige o2.


Bezüglich 5G-Start sehe ich keine all zu große Eile geboten. Demgegenüber sehe ich aber große Probleme bei der avisierten 3G-Abschaltung, für die o2 immerhin noch kein so konkretes Datum wie Pink und Rot genannt hat. Dabei werden nämlich leider viele Bereiche vergessen, die weiterhin 3G benötigen. Insbesondere die Automobilindustrie ist auf ein funktionierendes 3G-Netz bei eCall und Telematikdiensten angewiesen! ADAC und VDA haben deshalb schon Ende 2019 vor der 3G-Abschaltung in Deutschland gewarnt und eine Verlängerung bis 2035 vorgeschlagen. Gerade euer guter Großkunde mit dem Stern gehört im Übrigen zu denjenigen, die den Einbau von 4G-Modulen ziemlich verschafen haben und nun massiv betroffen sind, da die komplette Flotte im Vodafone-Netz eingebucht ist. Ich hoffe die Schlüsselindustrien reden diesbezüglich noch miteinander. o2 sollte sich mit einem 3G-Rückbau besser zurückhalten und mit dem VDA und dem Grokunden mal sprechen. Ich denke man wird nicht umhin kommen, wenigstens einen nationalen Carrier mit der 3G Weiterversorgung zu betrauen. o2 könnte dieser Carrier sein.

 

Nunja, dann hoffen wir mal mindestens auf weitere 25 Jahre Telefonica o2 in Deutschland.

Seit 2018 gibt es ja immer mal wieder Gerüchte rund um den Verkauf des Deutschlandgeschäfts.

Das Lateinamerikageschäft wird ja bereits aktiv verscherbelt und in UK gibt es die geplante Zusammenlegung mit Virgin. Wer weiß, wo die Reise hierzulande noch hingeht...

Benutzerebene 2

Hey @kazo,

danke dir für die Rückmeldung! Es freut mich, dass dir die Kolleginnen mit einem tollen Angebot helfen konnten und du zufrieden bist. :relaxed:

Viele Grüße
Juliane

Moin @o2_Juliane,so weit ist alles geregelt,habe E-Mail SMS mit Bestätigung bekommen. Sollte noch SMS für Service Bewertung kriegen,aber bis heute nichts. Kann jemand nachhaken...

 

 

 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Bezüglich 5G-Start sehe ich keine all zu große Eile geboten. Demgegenüber sehe ich aber große Probleme bei der avisierten 3G-Abschaltung, für die o2 immerhin noch kein so konkretes Datum wie Pink und Rot genannt hat.

Naja, angedacht ist Ende 2022, das ist (finde ich) ein konkretes Datum.

Dabei werden nämlich leider viele Bereiche vergessen, die weiterhin 3G benötigen. Insbesondere die Automobilindustrie ist auf ein funktionierendes 3G-Netz bei eCall und Telematikdiensten angewiesen! ADAC und VDA haben deshalb schon Ende 2019 vor der 3G-Abschaltung in Deutschland gewarnt und eine Verlängerung bis 2035 vorgeschlagen.

So lange wird man UMTS bestimmt nicht laufen lassen Ich finde es sinnvoller, die (teuren) Frequenzen für LTE und 5G zu nutzen.

 

eCall und Telematik wird genauso gut über GSM laufen - strengenommen musste es das bislang auch schon, denn es stand niemals ein deutschlandweites, flächendeckendes UMTS Netz zur Verfügung.

(Notruf ist über GSM kein Problem, und die paar Daten die über Telematikdienste übertragen werden - dafür reicht locker auch EDGE aus)

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Bezüglich 5G-Start sehe ich keine all zu große Eile geboten. Demgegenüber sehe ich aber große Probleme bei der avisierten 3G-Abschaltung, für die o2 immerhin noch kein so konkretes Datum wie Pink und Rot genannt hat.

Naja, angedacht ist Ende 2022, das ist (finde ich) ein konkretes Datum.

 

Naja, es gibt Vorgaben bei 5G, was, wann, wie, und in welcher Menge ausgebaut sein muss. Also bei 5G gibt es schon Eile… Besonders wenn O2 einen Beitrag zu 5G nach dem anderen veröffentlicht aber man selbst noch nicht mal eine Antenne öffentlich am Start hat. Das ist schon irgendwie peinlich, als Mobilfunker über 5G zu reden aber nichts am Start zu haben. Das ist aber ein anderes Thema.

 

3G ist bei o2 ein Thema mit der Abschaltung. Aber im Vergleich zur Telekom und Vodafone, sieht man deutlich wie O2 im LTE zurückliegt und auf das 3G angewiesen ist. Sonst würde O2 es wie die beiden anderen abschalten. O2 mag ja vieles sein, am Ende möchte O2 3G genau so schnell abschalten wie jedes andere Unternehmen auch.

 

Dabei werden nämlich leider viele Bereiche vergessen, die weiterhin 3G benötigen. Insbesondere die Automobilindustrie ist auf ein funktionierendes 3G-Netz bei eCall und Telematikdiensten angewiesen! ADAC und VDA haben deshalb schon Ende 2019 vor der 3G-Abschaltung in Deutschland gewarnt und eine Verlängerung bis 2035 vorgeschlagen.

So lange wird man UMTS bestimmt nicht laufen lassen Ich finde es sinnvoller, die (teuren) Frequenzen für LTE und 5G zu nutzen.

 

 

 

O2 wird 3G abschalten sobald es mit dem LTE sinnvoll wird. Im Moment braucht O2 3G einfach noch viel zu oft, besonders in ländlichen Regionen und ländlich, ist bei O2 ein Schimpfwort. Der Telekom, O2, Vodafone jucken die noch wenigen 3G only Kunden nicht wirklich. Verständlich.

Hallo zusammen.

[...]


Habt ihr eure Handys eigentlich noch in Besitz?

Viele Grüße
Juliane

 

Hallo Juliane

 

ich hab noch ein Siemens S6 (Power), ein Motorola v3 und ein v5 in Besitz. Und alle drei sind noch voll funktionsfähig. In dem V3 habe ich eine Prepaidkarte eines anderen Anbieters. Da mit dem (Klapp-)Handy Internet nicht mehr verfügbar ist, hält der Akku noch immer gut eine Woche durch - selbst bei knapp einer halben Stunde telefonieren täglich.

 

Viele Grüsse

 

 

 

O2 wird 3G abschalten sobald es mit dem LTE sinnvoll wird. Im Moment braucht O2 3G einfach noch viel zu oft, besonders in ländlichen Regionen und ländlich, ist bei O2 ein Schimpfwort. Der Telekom, O2, Vodafone jucken die noch wenigen 3G only Kunden nicht wirklich. Verständlich.

 

Dann wird 3G wohl noch ewig weiterlaufen. Jeder, der sich die App der bnetza aufs Phone runtergeladen hat und sie täglich unterwegs (egal ob im Grossraum oder ländlich) mitlaufen lässt, wird feststellen, dass LTE so löchrig ist wie ein - Achtung Wortwitz - Netz (deshalb Ja auch o2-Netz!).

Okay, Spass beiseite.

Gegen 4G ist 3G fast eine glatte Oberfläche. Aber “um 4G wird sich nicht mehr grossartig gekümmert, nur noch geflickt” (Aussage o2-Hotline zu mehreren Stationen), “weil sich jetzt um 5G gekümmert werden muss und man damit ohnehin schon hintendran sei”.

 

Dieselbe Antwort bekommt man übrigens auch auf Nachfrage bei der bnetza.

Deine Antwort