Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

Widerruf Mediamarkt S-Kon Ekontor


Benutzerebene 2
Hi ich habe Freitag Abend einen Vertrag über MediaMarkt Tarifwelt abgeschlossen. Vertragspartner ist wohl die S-KON eKontor 24 GmbH.

Diesen Vertrag habe ich widerrufen. Allerdings wurde der Vertrag wohl nichtsdestotrotz hier bei O2 aktiviert. Zumindest erscheint der Vertrag bei "Mein o2" und ich habe bereits eine Mobilfunknummer erhalten.

Bisher wurde weder die Sim noch das Subventionierte Handy verschickt. Auf den Widerruf habe ich seitens S-Kon noch keine Antwort erhalten.

Muss ich denn jetzt einfach abwarten oder muss ich damit rechnen, dass mir der Vertrag nun trotz Widerruf in Rechnung gestellt wird? Muss ich an o2 auch noch ein Widerrufsschreiben richten?

LG
icon

Lösung von o2_Katja 14 November 2018, 13:04

Zur Antwort springen

34 Antworten

Den Widerruf musst du dahin senden, wo es in der Widerrufsbelehrung angegeben ist. Vermutlich zum Vermittler. Solange du nachweisen kannst, dass du einen Widerruf abgesandt hast, bist du auf der sicheren Seite. Oft dauert es auch ein wenig länger.
Benutzerebene 2
Danke für die Antwort.

So falls hier ein Moderator mitliest oder sonstige Interessenten: Die Bestellung wurde heute storniert seitens S-Kon.
Allerdings habe ich von O2 noch nichts gehört. Denke das dauert wohl etwas länger.

Email von S-Kon:

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Ihre Bestellung wurde ordnungsgemäß storniert.

Wir bedauern, dass Sie sich doch gegen den Kauf entschieden haben und hoffen, Sie bald wieder als Kunde begrüßen zu dürfen.

Sollten Sie den Rechnungsbetrag bereits an uns entrichtet haben, erhalten Sie innerhalb der nächsten Tage eine Erstattung des Betrages.

Sollten Sie weitere Fragen oder eine Rückfrage haben, so antworten Sie bitte auf diese E-Mail.

Bitte achten Sie im Falle einer Rückfrage darauf, dass der Ursprungstext inkl. Betreffzeile (Ticketnummer) bei der Beantwortung in der E-Mail erhalten bleibt. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Customer Care Team


Benutzerebene 7
Hallo Scoopdiedoo,
die Abwicklung läuft vollständig über den Vermittler. Leider können wir dir hierzu keine Auskünfte geben 😕.

Viele Grüße,
Flo
Benutzerebene 2
Naja ganz so finde ich das aber ehrlicherweise von o2 auch nicht korrekt. Immerhin kommt zwischen o2 und mir ein Handyvertrag zustande und o2 zieht den Betrag von mir ein. Deswegen finde ich es schon etwas merkwürdig wenn man sich dann hinstellt und sagt: Ja wir können da gar nix machen. Zumindest darum bemühen die Auskunft zu erhalten wäre angebracht.
Benutzerebene 7
Hallo Scoopdiedoo,

die Deaktivierungsorder wurde inzwischen auch bei uns eingetragen. Das Deaktivierungsdatum für deinen Vertrag ist der 02.11.2018. :)
Lass mich wissen, wenn du noch weitere offene Fragen hast.

Beste Grüße,
Ubbine
Benutzerebene 2
Gilt das für den neu abgeschlossenen Vertrag? Weil das fällt vom Datum genau mit der Kündigung meines Altvertrages zusammen.

Ich hoffe für die 2 Wochen entstehen mir keine Kosten?

Mit freundlichen Grüßen
Benutzerebene 7
Hallo Scoopdiedoo,

vielen Dank für diesen Hinweis. Da habe ich leider nicht genau hingesehen, dass tut mir leid. Ich war davon ausgegangen, dass du nur diesen einen Vertrag abgeschlossen hattest. Zu dem anderen Vertrag kann ich dir leider keine Angaben machen, da müsstest du dich, wie o2_Flo bereits sagt an deinen Anbieter wenden. Ich gehe aber stark davon aus, dass der bestätigte Widerruf die Terminierung des Vertrages nach sich zieht. Gibt es darüber keine Angaben in deiner Widerrufsbestätigung? Ich bin sicher, dass du in den nächsten Tagen noch genauere Informationen zu deiner Stornierung erhalten wirst.

Viele Grüße,
Ubbine
Benutzerebene 2
Abgeschlossen habe ich aktuell nur diesen einen Vertrag mit der Rufnummer 017620...
Ich war/bin seit 2 Jahren O2 Kunde. Den Vertrag mit der Rufnummer 017624... habe ich ordnungsgemäß nach Ablauf von 2 Jahren gekündigt. Dies geschieht auch zum 02.11.18.

Der Neuvertrag ist das was mir Probleme macht. Leider habe ich bis auf die Sachen die ich oben gepostet habe keine weitere Information seitens des Anbieters erhalten. Auf Emails wird nicht reagiert. Lediglich die Anzahlung für das Telefon von 99 € habe ich heute wieder zurückerstattet bekommen.

Seitens o2 sehe ich die Rechtslage jedoch dennoch anders, da auch o2 in der Pflicht ist den Widerruf zu bearbeiten. Zwar ist hier die S-Kon als Vermittler aufgetreten und als Verbundener Vertrag sollte auch der Mobilfunkvertrag widerrufen werden. Allerdings ist nichtsdestotrotz für den Handyvertrag o2 mein Vertragspartner und nicht die S-Kon. Dass die Abwicklung über die S-Kon "lieber" laufen sollte das mag dahinstehen.

Und aus den mittlerweile mannigfaltig gefundenen Foreneinträgen hier bei o2 zu genau dem gleichen Anbieter S-Kon kann ich wohl daraus schließen, dass o2 genau dieser Sachverhalt nicht unbekannt ist.

Ich würde bei Mängeln am gekauften Haus auch nicht den Immobilienmakler sondern den Verkäufer ansprechen. Allenfalls hätte ich später Schadensersatzansprüche gegen die S-Kon was aber am bestehenden Vertrag mit o2 nichts ändert.


EDIT:
Eben endlich jemand von S-Kon erreicht. Laut deren Auskunft sind die Widerrufsunterlagen bereits an o2 weitergeleitet worden und nun liegt es laut denen an o2.
Benutzerebene 7
Hallo Scoopdiedoo,
natürlich wird der Widerruf von unserer Kundenbetreuung bearbeitet. Dennoch ist dein Ansprechpartner für eventuell Fehler/Mängel in diesem Fall immer der Media Markt (S-Kon), da es der Kundenbetreuung oder uns Mods hier im Forum nicht erlaubt ist Vermittlerverträg zu bearbeiten. Gut, dass du dich weiter mit S-Kon in Verbindung gesetzt hast 🙂. Wir geben dir hier gerne weiterhin Auskünfte über den aktuellen Stand der Bearbeitung.

Viele Grüße,
Flo
Benutzerebene 2
So... 11 Tage später und keine Reaktion seitens o2. Sowohl S-Kon als auch Mediamarkt haben mir beide die Übermittlung des Widerrufs bestätigt. Wie ist denn die Lage?
So... 11 Tage später und keine Reaktion seitens o2. Sowohl S-Kon als auch Mediamarkt haben mir beide die Übermittlung des Widerrufs bestätigt. Wie ist denn die Lage?
Es hat sich immer noch nichts an der Aussage von O2_flo geändert, ich zitiere mal auszugsweise "Dennoch ist dein Ansprechpartner für eventuell Fehler/Mängel in diesem Fall immer der Media Markt (S-Kon), da es der Kundenbetreuung oder uns Mods hier im Forum nicht erlaubt ist Vermittlerverträg zu bearbeiten. "
Hallo zusammen,
ich hatte den selben Spaß bei Saturn (da Mediamarkt auch dazu gehört ist das vermutlich ähnlich): Die haben damals aus irgendeinem Grund fälschlicherweise 2 Verträge bei mir abgeschlossenen (weil die Wohl zwei Bestellsysteme haben. Der Widerruf war auch alles andere als stressfrei, allerdings hat mir ein netter O2 Mitarbeiter in der Hotline genau erklärt was ich machen muss, da Saturn mich immer auch immer an O2 verwiesen hat.. Du musst zusätzlich schriftlich vom Mediamarkt Mitarbeiter bei dem du das abgeschlossen hast einfordern, dass er/sie auf dessen Provision zur Vermittlung des Vertrages verzichtet. Andernfalls (da diese bereits von O2 ausgezahlt wird) kann der Vertrag nicht widerrufen werden. Das solltest du also unbedingt mit anfordern. Glücklicherweise hat dann auch alles geklappt und ich habe nur einen Vertrag (wie es auch sein sollte). Lehre daraus: Das nächste mal direkt bei O2 Online abschließen und gut ist. O2 sind auch nur Menschen und das Erlebnis beim Saturn war echt alles andere als toll.

Lg
Benutzerebene 4
TV

So... 11 Tage später und keine Reaktion seitens o2. Sowohl S-Kon als auch Mediamarkt haben mir beide die Übermittlung des Widerrufs bestätigt. Wie ist denn die Lage?Es hat sich immer noch nichts an der Aussage von O2_flo geändert, ich zitiere mal auszugsweise "Dennoch ist dein Ansprechpartner für eventuell Fehler/Mängel in diesem Fall immer der Media Markt (S-Kon), da es der Kundenbetreuung oder uns Mods hier im Forum nicht erlaubt ist Vermittlerverträg zu bearbeiten. "




schade das du nicht richtig zitierst:
Wir geben dir hier gerne weiterhin Auskünfte über den aktuellen Stand der Bearbeitung.

Da fehlt das wichtigste.

Dd
Benutzerebene 2
Hallo zusammen,
ich hatte den selben Spaß bei Saturn (da Mediamarkt auch dazu gehört ist das vermutlich ähnlich): Die haben damals aus irgendeinem Grund fälschlicherweise 2 Verträge bei mir abgeschlossenen (weil die Wohl zwei Bestellsysteme haben. Der Widerruf war auch alles andere als stressfrei, allerdings hat mir ein netter O2 Mitarbeiter in der Hotline genau erklärt was ich machen muss, da Saturn mich immer auch immer an O2 verwiesen hat.. Du musst zusätzlich schriftlich vom Mediamarkt Mitarbeiter bei dem du das abgeschlossen hast einfordern, dass er/sie auf dessen Provision zur Vermittlung des Vertrages verzichtet. Andernfalls (da diese bereits von O2 ausgezahlt wird) kann der Vertrag nicht widerrufen werden. Das solltest du also unbedingt mit anfordern. Glücklicherweise hat dann auch alles geklappt und ich habe nur einen Vertrag (wie es auch sein sollte). Lehre daraus: Das nächste mal direkt bei O2 Online abschließen und gut ist. O2 sind auch nur Menschen und das Erlebnis beim Saturn war echt alles andere als toll.

Lg


So nett die Mitarbeiter hier auch sind und so wenig sie auch dafür können. Seitens o2 ist das weder Kundenfreundlich noch m.M.n. juristisch komplett richtig. Der Kunde wird hier wie ein Spielball von einer Seite auf die andere geschmissen und muss darauf warten, dass eine der beiden Seiten endlich mal mit der anderen kommuniziert. Währenddessen zieht o2 weiter fröhlich Geld ein für einen Vertrag der weder benutzt werden kann, noch zur Verfügung steht. Es ist normalerweise nicht Sache des Verbrauchers sich auch noch um die Provisionszahlungen von o2 an den Vermittler zu kümmern. Also so leid mir das tut aber sowas geht mich nichts an, da sollte o2 definitiv hinterher sein.
Finde es auch absolut unverständlich wieso o2 sich hier nicht mit dem Vermittler in Kontakt setzt und einfach mal anfrägt was da los ist. Selbst die Unterlagen die man als Verbraucher hochlädt reichen o2 anscheinend dafür nicht aus. Also man sitzt hier wirklich völlig machtlos und kuckt sich das nette Treiben an.

So nett die Mitarbeiter hier auch sind und so wenig sie auch dafür können. Seitens o2 ist das weder Kundenfreundlich noch m.M.n. juristisch komplett richtig.

Dann erkläre doch bitte genau wie es "juristisch komplett richtig" ist.
Benutzerebene 2
Na wenn das die einzige Reaktion seitens o2 ist...

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
Mit Abschluss des Vertrages bei S-Kon wird man zweierlei unterscheiden müssen: 1. Kaufvertrag über das subventionierte Gerät (Note 9 UVP 1000 € --> Im Vertrag 100 €) und 2. Handyvertrag. Ersterer wird mit S-Kon geschlossen und letzterer mit O2.
Da der Vermittler hier eine Provision seitens o2 einstreicht und sich so das Gerät billig rechnet, o2 sich die Provision aber über die Grundgebühr vom Verbraucher wiederholt, wird darin wohl eine Finanzierungshilfe i.S.d. §§ 506, 491 ff. BGB zu sehen sein. Dadurch ergibt sich sogar eine (abgesehen vom Fernabsatz) gegebene Option den Vertrag gegenüber o2 gemäß § 495 BGB zu widerrufen.
Ferner sind der Handy- und der Kaufvertrag wohl unstreitig eine wirtschaftliche Einheit und damit ein verbundener Vertrag gem. § 358 Abs. 3 BGB. Der Widerruf des einen, bedingt den Widerruf des anderen.
Letztlich dürfte ich daher gem. § 358 Abs. 1 BGB durch meinen Widerruf gegenüber S-Kon auch nicht mehr an den Vertrag gegenüber o2 gebunden sein. Zumal ich auch den Widerruf gegenüber o2 erklärt habe. So wie ich das sehe ist o2 damit sogar in der PFLICHT zu handeln.

Gerne auch mal nachlesen: AG Dortmund, 13.10.2010, Az. 417 C 3787/10

[h5]oder von meinem Heimat-AG: AG Münster, Urteil vom 26.05.2014 - 140 C 1740/13[/h5]




So und nun um den Ball mal zurückzugeben an euch, wenn ihr mir schon so antwortet: jetzt bitte auch von euch mal die detaillierte juristische Lösung samt Gesetzlicher Grundlage.
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Na wenn das die einzige Reaktion seitens o2 ist...
....So und nun um den Ball mal zurückzugeben an euch

da du bereits wiederholt von "euch" sprichst:
ich weiß nicht ob dir ist klar ist, dass du hier mit anderen Kunden schreibst? (Mitarbeiter von o2 sind erkennbar am o2_ im Namen)

Um Missverständnisse zu vermeiden, würde Dir empfehlen hier mal einen Blick hinein zu werfen:
--> https://hilfe.o2online.de/willkommen-erste-schritte-2/neu-in-der-o2-community-die-wichtigsten-funktionen-und-hinweise-auf-einen-blick-462904
Benutzerebene 2
In Ordnung. Ich war irritiert von dem Profilbild bei dem ausgewiesen wird: o2 Experte.
"Da der Vermittler hier eine Provision seitens o2 einstreicht und sich so das Gerät billig rechnet, o2 sich die Provision aber über die Grundgebühr vom Verbraucher wiederholt, wird darin wohl eine Finanzierungshilfe i.S.d. §§ 506, 491 ff. BGB zu sehen sein."

Darf ich fragen, um welchen Tarif zu welcher GG es dabei ging?
Wenn es sich um dieses Angebot


handeln sollte, trifft deine Aussage oben nicht zu, da die 34,99€ laut PIB https://www.o2online.de/assets/blobs/pdfs/1-po-o2-free-m-boost-20180605-1-0/ die ganz normale GG des Tarifes sind.

PS: der erste Link führt leider nicht zum angegebenen Urteil.
Benutzerebene 2
Richtig ist genau der Vertrag. Und ich weiß, dass es die "normale" Grundgebühr ist. Nichtsdestotrotz gilt meine Aussage oben. Ich rede von der Provision die o2 an den Vermittler für die erfolgreiche Vermittlung des Vertrages zahlt. Andernfalls würde Mediamarkt keine Geräte verschenken. Und genau das ist der springende Punkt den ich anders sehe. Dazu ist auch das Urteil vom AG Dortmund recht erhellend.

Und das oben sollte kein Link sein habe es nur aus der Webseite kopiert und wurde wohl automatisch als Link gespeichert. Googeln des Aktenzeichens sollte helfen. Aber falls auch das zu viel Arbeit ist: Link
Nein wer Behauptungen aufstellt muss diese auch belegen. Hier muss niemand etwas googlen. Du ziehst Dir hier Sachen zusammen.

Bevor es weiter Missverständnisse gibt. Auch ich bin nur Kunde bei O2, kein Mitarbeiter oder ähnliches.
Benutzerebene 2
was soll ich belegen? Meine Rechtsansicht?

Soll ich dir den Gesetzestext reinkopieren weil dir die Urteile nicht reichen? Wenn du mir eine Behauptung unterstellst ohne meine Belege zu lesen kann ich nicht helfen.

Was bestreitest du denn? Ist denn kein Vertrag zwischen mir und o2 zustande gekommen? Auf welcher Rechtsgrundlage zieht o2 dann Geld ein?

Oder willst du bestreiten, dass o2 Provisionen an Vermittler zahlt? Stimmt, dazu habe ich keinen direkt Beleg. Aber ich bezweifle dass Media Markt bzw. S-Kon das Note für 99 € verschenkt ohne etwas daran zu verdienen.
Es war eine normale Frage (und deine Antwort bestätigt, dass o2 sich in diesem Fall keine Provision über die GG vom Kunden bezahlen lässt, deine Aussage oben wäre nur zutreffend, wenn ein sog. Tarifaufschlag von 5,-€ oder 10,-€ zur GG dazu käme) und keine Abrede deines Widerrufsrechts bezüglich des bestellten Vertrages (Handy+Tarif) ... MM hat das übrigens wörtlich (ganz entsprechend den Urteilen) auch so ganz unten auf seiner Seite stehen.

"Der Vertrag über den Kauf des Mobilfunkgerätes und der Mobilfunkvertrag bilden eine wirtschaftliche Einheit, weshalb eine Verbundenheit zwischen ihnen gegeben ist, so dass sich mit dem Widerruf bezogen auf den Kauf des Mobilfunkgerätes auch der Mobilfunkvertrag auflöst und umgekehrt."
Benutzerebene 2
War auch kein Angriff an dich. Man hat mich um meine Rechtsansicht gebeten und ich habe sie erläutert. Ich sehe einfach keine Rechtsgrundlage dafür, dass o2 sagt wir machen solange nix bis der Widerruf vom Vermittler an o2 herangetragen wird. Weil ich meine, dass ich den Vertrag auch direkt gegenüber o2 widerrufen kann. Ist lediglich eine Perplexe Situation als Verbraucher dazustehen und von der einen Seite zu hören: "Wir haben alles abgeschickt" und von der anderen: "wir machen nix weil nix bekommen". Und der Verbraucher zahlt solange blind den Vertrag. Alles was dem Verbraucher dann bliebe wäre eine Schadensersatzklage gegen den Vermittler obwohl wirksam widerrufen und der Vertrag damit streng genommen nicht existent ist.

EDIT: Dass meine erste Reaktion etwas Spitz war, liegt an einem Missverständnis. Mir war nicht bewusst, dass man sich als User als O2 Experte ausweisen kann. Insoweit lässt sich der Post natürlich auf den User "Sandroschubert" runterbrechen und mich beim Team für mein Missverständnis entschuldigen.
Nicht das wir uns falsch verstehen. Ich habe lediglich gesagt das wenn du etwas behauptest das auch zu belegen hast und niemand hier etwas ergooglen muss. Klar soweit?

Das ist halt der Nachteil wenn man über einen Vermittler bestellt. Er ist Ansprechpartner das der Vertrag so umgesetzt wird wie er diesen verspricht. Das ist die eine Seite. Auch ist er verantwortlich für eine Rückabwicklung. Nicht mehr und nicht weniger versuchen wir Dir die ganze Zeit zu erklären.

Gruß

Deine Antwort