Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

Widerruf Mediamarkt S-Kon Ekontor


Benutzerebene 2
Hi ich habe Freitag Abend einen Vertrag über MediaMarkt Tarifwelt abgeschlossen. Vertragspartner ist wohl die S-KON eKontor 24 GmbH.



Diesen Vertrag habe ich widerrufen. Allerdings wurde der Vertrag wohl nichtsdestotrotz hier bei O2 aktiviert. Zumindest erscheint der Vertrag bei "Mein o2" und ich habe bereits eine Mobilfunknummer erhalten.



Bisher wurde weder die Sim noch das Subventionierte Handy verschickt. Auf den Widerruf habe ich seitens S-Kon noch keine Antwort erhalten.



Muss ich denn jetzt einfach abwarten oder muss ich damit rechnen, dass mir der Vertrag nun trotz Widerruf in Rechnung gestellt wird? Muss ich an o2 auch noch ein Widerrufsschreiben richten?



LG
icon

Lösung von o2_Katja 14 November 2018, 13:04

Zur Antwort springen

34 Antworten

Benutzerebene 2
Hab ich gesagt dass jemand was "ergoogeln" MUSS? Klar soweit?



Wirklich das Gefühl ich habe deine Meinung nicht verstanden?



Aber anscheinend willst du nicht verstehen, dass ich das nicht so sehen muss. Du hast gefragt was ich unter "juristisch richtig" meine. Das habe ich gesagt. Und anscheinend scheint dir das nicht zu gefallen. Ok. Muss es auch nicht.
Benutzerebene 2
So poste mal weiterhin den Email und Facebook Verkehr mit S-Kon und Mediamarkt.



E-Mail vom heutigen Tage:

Sehr geehrter Herr...,



vielen Dank für Ihre Nachricht.



Wir haben erneut die Stornierung an Telefónica weitergeleitet. Bereits entstandene Kosten werden von Telefónica auf Ihr Konto zurücküberwiesen, dies kann in der Regel bis zu 6 Wochen dauern.





Sollten Sie weitere Fragen oder eine Rückfrage haben, so antworten Sie bitte auf diese E-Mail.





Mediamarkt auf Facebook:







Ich hoffe man merkt langsam diese "dramatisch komische" Situation. Wer da jetzt in der Kette das schwarze Schaaf ist, keine Ahnung.
Wo ist denn das Problem?

Es wird irgendwann bearbeitet und fertig!?

Das Kündigungen und Widerrufe langsamer bearbeitet werden als Neuaufträge ist branchenüblich. Und über Vermittler wird es nun mal auch nicht schneller, da eine "Servicekette" immer träger ist als eine Schnecke. Deswegen würde ich mir keinen Herzinfarkt einhandeln, nur weil es einige Zeit dauert.
Benutzerebene 2
Wo ist denn das Problem?

Es wird irgendwann bearbeitet und fertig!?

Das Kündigungen und Widerrufe langsamer bearbeitet werden als Neuaufträge ist branchenüblich. Und über Vermittler wird es nun mal auch nicht schneller, da eine "Servicekette" immer träger ist als eine Schnecke. Deswegen würde ich mir keinen Herzinfarkt einhandeln, nur weil es einige Zeit dauert.




Grundsätzlich keines. Es wäre nur ein Unterschied wenn hier steht: "Jupp ist angekommen, Bearbeitung dauert X Wochen". Wenn dann Beträge abfließen bis das endlich durch ist, OK.



Ach und zu deinem Wortlaut: "Irgendwann".... meine Güte wäre ich froh wenn ich das einem Mandanten sagen könnte: Ach das bearbeite ich halt irgendwann. Solange zahlen sie einfach weiterhin monatlich 35 €.
Bei Widerrufen/Kündigungen entziehe ich immer die Einzugsermächtigung und alles was nach einer normalen Reaktionszeit (ca. 14 Tagen) kommt buche ich zurück. Also wo ist das Problem?

Die Daten für eine derartige Erklärung hast Du spätestens mit der Rechnung erhalten.
Benutzerebene 2
Bei Widerrufen/Kündigungen entziehe ich immer die Einzugsermächtigung und alles was nach einer normalen Reaktionszeit (ca. 14 Tagen) kommt buche ich zurück. Also wo ist das Problem?

Die Daten für eine derartige Erklärung hast Du spätestens mit der Rechnung erhalten.




So weit bin ich auch schon und ist bereits zeitgleich mit dem Post hier getan. Das witzige ist nur, dass o2 auch hier so tut als wäre der Widerruf der Einzugsermächtigung nie angekommen (trotz Antwort auf meinen hilfsweise erklärten Widerruf im gleichen Schreiben).
logisch, weil jede Kundenerklärung scheinbar allein 2-3 Wochen braucht bis es in den Systemen auftaucht.

So weit bin ich auch schon und ist bereits zeitgleich mit dem Post hier getan.


In so einem Plauderforum kannst Du keine rechtsverbindlichen Erklärungen abgeben. Schau mal in die AGB! Du hast also hoffentlich Fax oder Postweg gewählt? Dann ist doch alles gut ...
Benutzerebene 2
logisch, weil jede Kundenerklärung scheinbar allein 2-3 Wochen braucht bis es in den Systemen auftaucht.



So weit bin ich auch schon und ist bereits zeitgleich mit dem Post hier getan.
In so einem Plauderforum kannst Du keine rechtsverbindlichen Erklärungen abgeben. Schau mal in die AGB! Du hast also hoffentlich Fax oder Postweg gewählt? Dann ist doch alles gut ...




Selbstverständlich auf dem Postweg.
Kleines Update zu dem Thema:



@Scoopdiedoo und ich haben die letzten Tage eine Klärung der Angelegenheit per PN herbeigeführt.



Viele Grüße und einen sonnigen Herbst für alle,

Katja

Deine Antwort