Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

Vertragsverlängerung ohne in Kenntnis setzung

  • 29 February 2020
  • 3 Antworten
  • 107 Aufrufe

Guten Tag zusammen,

Ich habe ein O² S Free Vertrag. Diesen habe ich vor ein paar Jahren abgeschlossen. Die eigentliche Laufzeit war 2 Jahre. Diese 2 Jahre sind um. Ich habe mich eingelogt um meine Vertragsdaten zu sehen und da steht, dass der Vertrag am 18.03.2019 abgeschlossen worden wäre. Das stimmt aber nicht, der Vertrag wurde vorher abgeschlossen. Nun möchte ich also das zur Zeit bestimmte Laufzeitende von 18.03.2021 wiederrufen, da ich sehe, dass es den selben Vertrag für günstiger gibt (z.B. bei Blau Mobilfunk. Habe ich eine Chance da raus zu kommen? Ich habe jetzt online zwar schonmal den normalen Vertrag gekündigt, aber das wäre ja erst 2021 und ich würde mich freuen wenn das früher möglich ist. O² S Free genügt mir, nue sehe ich eben, dass ich mit Vergünstigung 15,99€ zahlen darf und bei Blau sind es 9,99€. Hinzu kommt eben, dass ich nicht mal in Kenntniss gesetzt wurde, dass der Vertrag weiter läuft. Danke für Antworten und Anregungen.

icon

Lösung von Bollermann 29 February 2020, 12:39

Zur Antwort springen

3 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +7

Moin, 

 

ich kann dir das erklären: 

 

Du hast keinen Vertrag für 24 Monate abgeschlossen, sondern einen Vertrag mit 24 Monaten Mindestvertraglaufzeit. Wird der Vertrag nicht fristgerecht bis 3 Monate vor Ablauf gekündigt, verlängert sich dieser automatisch um 12 weitere Monate. Das steht ÜBERALL ausdrücklich! Die Rabatte entfallen bei automatischer Verlängerung und du zahlst den ursprünglichen Preis. 

Du kannst jetzt aktiv den Vertrag um 24 Monate verlängern, ggf mit Rabatten, musst aber in einen neuen Tarif wechseln. Die alten "Free" Tarife mit der Weitersurfgarantie gibt's nicht mehr.

 

Der jetzige Vertrag wird NICHT vorzeitig beendet. 

 

Im Onlineportal und auf jeder Rechnung steht folgendes: 

 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Über solche Laufzeitänderungen muss auch niemand informieren, tut auch niemand. Denn es ist soweit auch alles in den AGB geregelt. Und die sind Vertragsbestandteil.

 

Grundsätzlich gilt bei allen Mobilfunkanbietern:

Verträge mit 24 Monaten Mindestlaufzeit müssen spätestens 3 Monate vor Ende der Laufzeit gekündigt werden, sondern verlängern sich diese um 12 Monate. Soweit man also nicht selbst tätig wird, verlängert sich der Vertrag immer um 12 Monate.

Soweit du in 2019 keine Änderung vorgenommen hast, endete die Mindestlaufzeit am 18.03.2019. Da keine Kündigung vorlag, hat sich der Vertrag um 12 Monate verlängert (19.03.2019 - 18.03.2020).

Da bis zum 18.12.2019 (3 Monate vor Ende der Laufzeit), keine Kündigung eingegangen ist, hat sich der Vertrag wiederum um 12 Monate verlängert.

Da gibt es nix zu widerrufen. Es handelt sich um die normale passive VVL.

Kein Mobilfunkanbieter bietet Mobilfunkverträge an, die nach 24 Monaten einfach so auslaufen.

Danke für die schnellen Antworten. Ein schönes Restwochenende an alle

Deine Antwort