Gelöst

Drosselung im Ausland? Nur noch peinlich! Netz zweiter Klasse?


Benutzerebene 4
Hallo @all! 

 

Wem ist es noch aufgefallen bzw wer hat es ganz leise der Presse entnommen? O2 drosselt seine Kunden im Ausland auf max. 1 Mbit! Das kann doch nicht wahr sein! Warum wird man immer und immer wieder bestraft?  Die KRÖNUNG war ja schon, dass nach verbrauch der 500MB im Ausland NUR das nachbuchen von weiteren 500MB zu 19,99 möglich ist! Nicht etwa ein Daypack für 2,99! Vielleicht brauche ich am letzten Tag im Ausland keine 500MB mehr!? sondern nur noch 100MB? 

 

Aber das O2 nun auch noch allg. auf 1 Mbit drosselt, ist arg peinlich. Ich wunderte mich immer, warum Videos etc kaum abspielbar waren oder nur sehr langsam zu versenden waren. Jetzt weiss ich warum sämtliche andere deutsche Netze "schneller" waren. 

 

Liebes O2 Team...ich bin SOHO Kunde und brauche Geschwindigkeit im Ausland! 

 

Wie lange soll das noch so gehen? Es ist enttäuschend für den bald größten Netzanbieter in Deutschland!

 

traurige Grüße

 

icon

Lösung von Sonic28 19 Juni 2016, 14:53

Hallo an alle,



ich hab hier einen sehr wichtigen Beitrag auf teltarif.de gefunden. Ist von Sonntag (19. Juni 2016) gegen 13:42 Uhr:






Könnte jeden hier im Thread interessieren.



Gruß, Sonic28



Zur Antwort springen

Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

190 Antworten

Benutzerebene 7
Hallo wasgehthier,

 

gerade im Vergleich zu der Geschwindigkeit, die du in Deutschland beim Surfen hast, bemerkt man die geringere Geschwindigkeit. Gleichzeitig reicht diese Geschwindigkeit für Anwendungen wie den Blackberry-Dienst, Surfen, E-Mail und den Download kleinerer Dateien, also für die Nutzung, die am häufigsten ist. Es ist schade, wenn dir die Geschwindigkeit nicht ausreicht, hoffe aber, dass du trotzdem damit arbeiten kannst.

 

Viele Grüße

Michael


Benutzerebene 4
Hallo Michael,

 

danke für deine Antwort. Natürlich ist die Geschwindigkeit nicht ausreichend. Es wäre eine völlig normale Geschwindigkeit seitens des ausländischen Anbieters möglich. Nur wünscht O2 das nicht!!! Eplus, Vodafone und eben die Telekom bieten allen Kunden die normale mögliche Geschw. (außer LTE). Ohne LTE geht es ja, aber nicht mal 3Mbit zur Verfügung zu stellen, ist eine Farce. O2 ist doch der Drosselkönig...also drosselt doch nach 500MB. Aber doch nicht mit dem ersten KB!? Und damit kann ich als SOHO Kunde nur schwerlich im Ausland arbeiten. Ich greife dann auf den Hotspot meiner Kollegen mit Telekom Vertrag zurück. Irgendwie krank oder? 

 

Ich glaube, auf kurz oder lang wird O2 eh gezwungen sein, dies zu ändern. Vermutlich dann mit einem Preisaufschlag! 

 

Bitte nicht falsch verstehen, ich bin kein O2 Gegner. Aber vielleicht interessiert es O2 ja, dass die Kunden eben auch so eine kleine Tarifspielerei durchschauen und dies gern publizieren. 

 

"Wir sind Einzelfall"  ;-)

 

Gruß 

 

Clemens "wasgehthier"

Benutzerebene 6
Abzeichen
wasgehthier schrieb:
Hallo @all! 

 

Wem ist es noch aufgefallen bzw wer hat es ganz leise der Presse entnommen? O2 drosselt seine Kunden im Ausland auf max. 1 Mbit!

 

Sowohl festgestellt als auch gelesen 😖

 

[color=#000080]Die Begründung dazu ist auch äußerst dämlich:


"Um unseren Kunden einen zuverlässigen und einheitlichen Service im Ausland zu bieten, haben wir mit Blick auf die Netzkapazität sowie die unterschiedlichen Geschwindigkeiten, die unsere Roaming-Partner anbieten, die Surfgeschwindigkeit für Daten im Ausland auf bis zu 1 MBit/s festgelegt."

 

 

Ich hoffe mal, das dieser Quatsch spätestens mit der Zusammenlegung mit E-Plus beendet wird oder das o2 mal eine Abmahnung von der Verbraucherzentrale an den Hals bekommt, denn in den Fußnoten unter den Tarifen steht nix von Drosselung:

 

 

Aktion „Surfen im Ausland inklusive“:
Bei Buchung der Tarife O2 Blue All-in S und M ist ein monatliches Inklusiv-Datenvolumen für mobiles Surfen im Ausland nutzbar. Damit kannst Du während der gesamten Vertragslaufzeit monatlich 50 MB in den Weltzonen 1 und 2 (entspricht EU sowie Norwegen, Island, Schweiz, Andorra, Gibraltar, Liechtenstein, Monaco, San Marino, Vatikanstadt, Guernsey, Isle of Man und Jersey) nutzen. Nach Verbrauch des Inklusiv-Volumens ist eine Buchung für weiteres Daten-Roaming erforderlich. VoIP- oder Peer-to-Peer-Dienste nicht enthalten. Ungenutzte Inklusiv-MB sind nicht auf den Folgemonat übertragbar.


 

 

 

gruß, zündi

Benutzerebene 4
Genau das meine ich! Die Begründung hat mich bewegt, hier zu schreiben. Kunden so eine Begründung zu nennen zeigt, wie man meint, mit diesen umgehen zu können. Noch ist das Thema nicht so breit getreten worden. Aber das kommt..... Auch auf Facebook gibt es die ersten Zeilen darüber.

Ich hatte damals bei erscheinen der neuen Tarife Stunden später o2 darauf hingewiesen, dass sie in ihren Tarifen das Datenrooming NICHT als flatrate bezeichnen dürfen/sollten. Es ist nämlich keine flatrate. Und O2 hat tatsächlich recht schnell reagiert. Mal sehen, ob hier auch langsam etwas passiert. Und man findet tatsächlich keinen Hinweis darauf, dass die Geschwindigkeit im Ausland gedrosselt wird.

Es wird spannend.
Benutzerebene 7
wasgehthier schrieb:
Ich hatte damals bei erscheinen der neuen Tarife Stunden später o2 darauf hingewiesen, dass sie in ihren Tarifen das Datenrooming NICHT als flatrate bezeichnen dürfen/sollten. Es ist nämlich keine flatrate. Und O2 hat tatsächlich recht schnell reagiert. Mal sehen, ob hier auch langsam etwas passiert. Und man findet tatsächlich keinen Hinweis darauf, dass die Geschwindigkeit im Ausland gedrosselt wird.
Komischer Weise steht es direkt auf der Bestellseite, ich habe es mir gerade angeschaut. Dort steht auch wie du an das Internet-Day-Pack kommst...

 

Gruß

Benutzerebene 6
Abzeichen
Sandroschubert schrieb:
wasgehthier schrieb:
Ich hatte damals bei erscheinen der neuen Tarife Stunden später o2 darauf hingewiesen, dass sie in ihren Tarifen das Datenrooming NICHT als flatrate bezeichnen dürfen/sollten. Es ist nämlich keine flatrate. Und O2 hat tatsächlich recht schnell reagiert. Mal sehen, ob hier auch langsam etwas passiert. Und man findet tatsächlich keinen Hinweis darauf, dass die Geschwindigkeit im Ausland gedrosselt wird.
Komischer Weise steht es direkt auf der Bestellseite, ich habe es mir gerade angeschaut. Dort steht auch wie du an das Internet-Day-Pack kommst...

 

Gruß

Also bei den einzelnen Tarifen finde ich keinen Hinweis zur Drosselung, weder in den Fußnoten, noch bei den "Details", wenn man da drauf klickt. Es geht ja nicht nur um das Daypack, sondern auch um die Inklusiv-Internet-Pakete im Ausland.[/color]

 

 

gruß, zündi

Benutzerebene 7
zündi schrieb:Also bei den einzelnen Tarifen finde ich keinen Hinweis zur Drosselung, weder in den Fußnoten, noch bei den "Details", wenn man da drauf klickt. Es geht ja nicht nur um das Daypack, sondern auch um die Inklusiv-Internet-Pakete im Ausland.
Ich habe auch nichts anderes behauptet. Die Antwort besteht aus 2 teilen, der TE hat 2 Punkte genannt.

 

Im Prof-Bereich wird im Tarif angezeigt das man bis max. 1 Mbit/s gesurft werden kann. Ob das sinnvoll ist darüber kann man streiten. Und in der Fußnote steht wie man an das Day-Pack kommt.

 

Anbei ein Screen.

 

https://

 

Gruß

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Auch wenn ich persönlich die Drosselung auf 1 Mbit/s nicht so dramatisch finde (für meine bescheidenen Bedürfnisse im Ausland reicht die Geschwindigkeit), verstehe ich den Sinn dieser Maßnahme nicht. Kann o2 damit Kosten sparen? Braucht o2 dadurch weniger an die Roamingpartner zu zahlen?

 

Grundsätzlich kann ich den Unmut über diese Drosselung sehr gut verstehen, vor allem, wenn es stimmt, dass bei der Konkurrenz keine Einschränkungen bestehen.

Benutzerebene 4
Hallo Sandro Schubert!

 

Leider stimmt das teilweise nicht, was du sagst...

 

1. Als ich meinen Tarif gebucht habe, gab es KEINEN Hinweis auf eine Geschw.drosselung im Ausland. Der Tarif ist also nachträglich beschnitten worden. Weiterhin hatte ich eine Auslands DatenFLAT gebucht. Eine Flat darf nicht gekappt werden (siehe Urteil Telekom). Das hat O2 dann ja auch gleich wieder geändert.

 

2. Ich kann KEIN Daypack buchen. Ich kann lediglich ein weiteres 500MB Paket buchen (19,99!!!). Auch das steht in den netten Fußnoten.....

 

Für dich ein Screenshot. 

 

Und jetzt kommst du ;-)

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
@Fuchs 

 

So langsam bekomme ich die Hoffnung das auch du merkst was in den letzten Monaten bei o2 so läuft. Schauen wir mal weiter.

 

Generell hab auch ich mich schon gefragt ob es bei dem Tarifabschluss bei mir im Kleingedruckten stand oder nicht. Ich meine nämlich das dies zu diesem Zeitpunkt kein Thema gewesen ist über welches man als Kunde überhaupt nachgedacht hat.

 

Zugegeben, auch ich frag mich ob mein Tarif nachträglich beschnitten wurde oder ob es von Anfang an im O2 Kleingedruckten mit Verweis von 1 auf 2 zurück auf 1 und wieder zur Fußnote 3 zurück schon aufgeführt wurde.

 

Mir wäre jetzt nicht bekannt das ich meine Vertragsbedingungen beim Anbschluss noch nachträglich einsehen kann. Ich meine nämlich das nur die aktuellen Bedingungen sichtbar sind. Sollte ich mich irren, bitte, ein Hinweis wäre super.

 

Dann frag ich mich, wäre das nicht ein Sonderkündigungsgrund wenn nachträglich die Vertragsbedingungen geändert wurden? Also ganz glücklich bin ich mit der Art der Kommunikation hier auch nicht aber aus zeitlichen Gründen konnte ich mich der Sache noch nicht annehmen und so oft bin ich jetzt nicht im Ausland um zu prüfen ob es auf mich zutrifft oder nicht.

 

Andersrum, unter mein o2 und Data Roaming ist bei mir nichts vermerkt das die 300 MB Ausland nur mit 1 Mbit genutzt werden können.

 

Eigentlich spielt es auch keine Rolle ob 1 Mbit für den einen reichen und für den anderen nicht. Unterm Strich zählt das es zumindestens in den neuen Tarifen eine Verschlechterung des Vertrags ist zum gleichen Preis wie vorher. Ich denke das dies in Betrachtung gezogen werden sollte und  nicht ob es für den einzelnen reicht und für den anderen wieder nicht.

 

Wäre auch froh wenn ein Mod dies mal aufklären könnte.

 

Edit

 

Laut Chat wären meine Verträge davon nicht betroffen. Aber eine Bestätigung durch einen Mod wäre mir schon lieber, hier weiß ich wenigstens das die Aussagen dann auch 100 pro stimmen.

Benutzerebene 4
Hallo Mister 79,

 

du sprichst mir aus der Seele. M.E kann man die alten Bedingungen nicht wieder einsehen. Zumindest das Kleingedruckte nicht. Deshalb mache ich immer ein Screenshot. Ob der gerichtlich bestand hat, weiss ich nicht. Aber es will ja auch keiner hier einen Streit. 

 

Mir geht es nur um die Art und Weise und darum, dass ich als O2 Kund ständig bestraft werde. Ich arbeite im Ausland und benötige mind. 3Mbit. Kurz erläutert: Ich sende bearbeitete Videos von Finnland und Spanien nach Deutschland. Meist im Wlan, jedoch auch per Mobilfunk. 

 

Und jetzt mal meine Vermutung bez. der Drosselung: O2 bietet Datendienste im Ausland in ihren Tarifen an und diese sind natürlich gedrosselt. Wer eine "normale", für unsere heutige Zeit angemessene Geschw. will, muss kräftig draufzahlen! So wird es kommen..... Sie sorgen quasi schon jetzt für zukünftige Tarife. 

Da in Zukunft eh das Datenrooming von der Regulierungsbehörde abgeschafft wird, müssen die Anbieter reagieren. O2 wird also nach Zwangsregulierung wie alle anderen keine Datenroominggebühren mehr fordern können, bietet aber nur 1Mbit. Und da der Datenhunger der Technik immer mehr Geschw. und Volumen braucht, wir eben 1 Mbit nicht mehr reichen. Und dann muss man zahlen.... 

Nicht abwegig oder ?

 

 

Über Aussagen von Moderatoren würde ich mich ebenso freuen. 

 

PS: In Spanien gibt es eine gute Preepaid Sim. 2 GB und 2 Cent nach D. für 15 Euro 😉 Falls jemand Interesse hat. Heißt MUNDO bei Orange   😉  UND: 3 Mbit LOL

 Ich sende 
 

 

Ich habe mich damit jetzt noch nicht befasst, weil ich denke, dass für meine Zwecke 1 MBit/s ausreicht. Doch mal eine Frage dazu. Wurde der Upload auch gedrosselt?

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Ganz abwägig ist es nicht was du schreibst. Ich verstehe ja auch die Probleme der Anbieter aber hey, es sind Ihre Probleme und nicht meine.

 

Generell hätte ich kein Problem eine Gebühr dafür zu bezahlen aber diese sollte dann auch einmalig auf einen Monatszeitraum gelten. Schön finde ich es trotzdem nicht. Die Frage ist auch wie hoch diese wäre. Summen wie beim Daten Pack selbst wäre ich jetzt nicht bereit dafür zu zahlen aber so 2 Euro Aufpreis wären schon OK.

 

Ich hatte O2 schon den Vorschlag gemacht und ganz ist dieser nicht alleine auf meinem Mist gewachsen aber die Tarife sind nicht flexibel genug. Hier wäre eine einfache Steuerung über Mein O2 möglich und der Kunde sollte sich seinen Tarif selbst zusammenstellen können.

 

SMS Flat Ja/NEIN

Tel Flat Ja/Nein

Mobil zu Mobil Flat Ja/Nein

 

usw.

 

Natürlich wäre der Aufwand enorm was die Umsetzung im System betrifft aber ich persönlich hab eigentlich jetzt nicht die Lust für eine SMS Flat zu zahlen die ich a nicht brauche und b an sich schon zum aussterben verdammt ist.

 

Bevor jetzt wieder die ganzen "Experten" kommen und etwas von es muss sich ja rechnen erzählen und der eine schreibt mehr SMS als der andere und damit ergibt sich auf die Masse usw. Echt, ist mir aber egal. Ich brauch auch keine Festnetznummer auf dem Handy.

 

Im Festnetz interessiert es den einen oder anderen ja auch nicht das eine Full Flat durch die Masse bezahlt wird.  Hier sind die Stimmen ja auch lauter geworden das der eine nicht bereit ist das surfen von dem anderen zu bezahlen und damit die Fair Flat total toll fanden. Leider wurde es aber auch für diese Kunden nicht billiger. Das war auch nicht die warme Luft wert die O2 gebraucht hat um dies über die Presseabteilung zu verkünden.

 

Statt den Preis über Leistung zu erhöhen, wird der Preis durch wegfallende Leistungen erhöt welche dann durch die Hintertür eine Preiserhöhung bringt um die weggefallende Leistung zusätzlich wieder buchen zu können. Bei O2 scheint sich ein Zeitraum von 6-8 Monate für solche Aktionen einzupendeln.

 

Bis auf das drosseln im Festnetz welches O2 ja von der Telekom a kopiert hat und b eigentlich schlecht erweitert hat, wäre mir kein Anbieter im mobilen Bereich bekannt welcher diese Auslandsdrossel auf 1 Mbit hat oder plant diese anzubieten.

 

Kommen wir aber zurück zum eigentlichen Thema:

 

Ich denke schon das O2 Probleme bekommt seine Kosten zu decken. Gerade auch wie schon von Dir gesagt, durch die Regulierung. Leider haben (das trifft auf alle zu) die Anbieter zu lange geschlafen und sich auf SMS und Roaming ausgeruht und zu spät angefangen sich Alternativen zu suchen. Gerade hier scheint aber die Telekom sehr pfiffig zu sein. Gerade auch die Nummer mit der Musik Flat. Hier denke ich auch das sich die Zukunft abspielt und der Wert eines Tarifes durch die zusätzlichen Möglichkeiten seine Bewertung findet und dies in Verbindung zum Preis.

 

Ich persönlich sehe aber nicht die Zukunft darin feste Bestandteile welche seit Jahren eigentlich normal sind zu kürzen und über die Hintertür kostenpflichtig wieder anzubieten.

 

Es mag auch sein das ich hier etwas übersehe aber eigentlich hat O2 ein Ideen Forum voll von guten Ideen die nur darauf warten umgesetzt zu werden. Leider und das hat die Vergangeheit gezeigt, werden diese Vorschläge nur halb übernommen und mit ganz komischen eigenen Ideen von O2 verwurschtelt. Aber O2 macht das schon, wärend die anderen Anbieter wie die Telekom oder Eplus die Kundenzahlen wachsen lassen und Voda seinen Kundenverlust nahe zu stoppen konnte (durch Investitionen und Leistungsstarker Technik) tritt o2 aber mehr auf der Stelle.

 

Mobil sehe ich das mehr als Stillstand. O2 kann doch die Preise erhöhen, keine Angst davor, Preise zu erhöhen ist nichts schlimmes wenn sich auch gleichzeitig die Qualität erhöht. Dann wird das auch positiv aufgenommen.

 

Gehen wir davon aus das du recht hast, dann wäre aber eine Preiserhöhung in diesem Fall durch einen wegfall einer Leistung und gleichzeitig eine erhöhung durch die Möglichkeit des wieder buchen zu können eine negative Auswirkung für eine Preiserhöhung. Dieses wird von dem Kunden negativ verstanden und meistens abgestraft. Wie sich abgestraft anfühlt hat O2 im Festnetz ja wieder zu spüren bekommen.

 

Bleiben wir dabei, O2 macht das schon...

 

Edit

 

Ich ziehe hier mal eine Linie und stelle einen Vergleich an der auf Grund der unterschiedlichen Firmengrößen eigentlich gar nicht passt. Mal sehen, vielleicht bekomme ich das hin.

 

Persönlich sehe ich O2 gerade in der Situation in der sich MS vor Monaten noch befunden hat. Ein Konzern der sehr langsam am Markt ist und scheinbar sehr träge mit neuen Innovationen die dann bei der Einführung keine mehr sind.

 

Diese Situtation hat sich bei MS scheinbar durch den neuen CEO Nadella geändert und MS blühlt gerade richtig auf und viele negative Stimmen werden leiser und die guten Worte an MS wieder größer.

 

Bei O2 schein sich nach meiner Meinung so ein Verhalten durch die Führung von Herrn Schuster so entwickelt zu haben. Denn vor seiner Strategie (welche das auch immer gewesen zu sein scheint) war O2 genau das was wir Kunden von O2 fordern. Nämlich Kunde bei einem Anbieter zu sein welcher Innovationen förmlich monatlich bringt. Hier setze ich große Stücke auf Herrn Dirks welcher in meinen Augen der deutsche Nadella von MS wäre.

 

Mal sehen, in ein Paar Monaten werden wir es sehen und vielleicht habe ich mit meinem kleinen Vergleich ja ein wenig recht.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
wasgehthier schrieb: 

Und jetzt mal meine Vermutung bez. der Drosselung: O2 bietet Datendienste im Ausland in ihren Tarifen an und diese sind natürlich gedrosselt. Wer eine "normale", für unsere heutige Zeit angemessene Geschw. will, muss kräftig draufzahlen! So wird es kommen..... Sie sorgen quasi schon jetzt für zukünftige Tarife. 

Da in Zukunft eh das Datenrooming von der Regulierungsbehörde abgeschafft wird, müssen die Anbieter reagieren. O2 wird also nach Zwangsregulierung wie alle anderen keine Datenroominggebühren mehr fordern können, bietet aber nur 1Mbit. Und da der Datenhunger der Technik immer mehr Geschw. und Volumen braucht, wir eben 1 Mbit nicht mehr reichen. Und dann muss man zahlen.... 

Nicht abwegig oder ?

 

Na, ich weiß nicht...

 

Nach meiner Einschätzung braucht der Otto-Normal-Kunde im Ausland keine höheren Geschwindigkeiten. Die allermeisten fahren im Urlaub dahin und denen dürfte 1Mbit für Mails, WhatsApp, FB, Twitter, Youtube und "normales" Surfen völlig ausreichen. Da würde wohl kaum einer auf die Idee kommen, für zusätzliches teures Geld schnellere Verbindungen zu bezahlen. Außerdem gibt es in vielen Hotels, Restaurants, Cafés etc. mittlerweile gutes WLAN, oft auch kostenfrei.

Du gehörst sicher zu einer kleinen Minderheit, die auch im Ausland auf Speed und hohen Datendurchsatz angewiesen sind. Umso verständlicher ist für mich Dein Unmut über diese (aus meiner Sicht unsägliche) Drosselung.

 

Ich wiederhole mich zwar, aber: Die Drosselung auf 1 Mbit finde ich nicht in Ordnung. Für mich hat das etwas "Gschmäckle", nicht zuletzt, weil es (vermutlich seit noch nicht so langer Zeit) in irgendeiner Fußnote auftaucht, die kaum einer liest.

Mister79 schrieb:
Bevor jetzt wieder die ganzen "Experten" kommen und etwas von es muss sich ja rechnen erzählen und der eine schreibt mehr SMS als der andere und damit ergibt sich auf die Masse usw.

Was für ein selten dämlicher Spruch und das von dir. 👎

Benutzerebene 4
Mister79.... Du sprichst mir erneut aus der Seele. Klar hinkt der Vergleich MS und O2... aber dennoch ist was dran!!!

 

Ich denke, wir müssen auch die Fusion vollständig abwarten...da kann sich noch einiges ändern. 

 

Danke für den Beitrag! Er wird vermutlich nichts ändern, aber gelesen!

 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Mister79 schrieb:
@Fuchs 

 

So langsam bekomme ich die Hoffnung das auch du merkst was in den letzten Monaten bei o2 so läuft. Schauen wir mal weiter.

 

@Mister79 

Ich verstehe nicht, was du damit sagen willst.

Benutzerebene 4
Moin Fuchs,

 

auch was dran. Es wird vermutlich kaum einer mehr für etwas mehr Geschwindigkeit zahlen. Aber da ist ja das Problem. Es wird versucht, Geld zu generieren, wo aber vermutlich nichts kommt. Eher verärgert man die, die es benötigen (und wohl auch schon Postpaid "teuer" bezahlen) und die könnten dann auch mal über einen Netzwechsel nachdenken. Und dann ist der Kunde weg. und es geht nur noch um Kunden! 

 

Für Finnland habe ich jetzt eine Preepaid Karte gekauft (10€, 5 Guthaben), welche in meinem mobilen LTE Modem steckt. 0,66! Cent am Tag und jetzt kommt es....... KEINE DROSSELUNG und KEIN LIMIT! Das Geld hätte ich gern O2 gegeben (bei anständiger Leistung).

 

Zum Spass habe ich mir mal schön einen Film bei Amazon Prime angesehen (via VPN natürlich) und  hatte 4 GB verbraucht bei ca. 4Mbit. Träumchen ;-)

 

Übrigens glaube ich schon, dass bald den meisten 1 Mbit nicht mehr reicht. Es wird sich noch viel tun in der Zukunft (Datenhunger etc). Allein die Kameraüberwachung meines Büros ist mit 1Mbit schon fast nicht mehr möglich. 

 

Aber im Endeffekt stecken wir da alle nicht drin. Keiner weiß, was O2 so mit anderen Netzen vereinbart.  

 

Und eins steht fest: Als ich den Tarif gebucht habe, war NIEMALS die rede von 1Mbit.

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
ich schreibe gerade mobil fuchs, darum eine kurze Erklärung.

 

Es hat sich gelesen und tut es noch immer, als wenn du ein runzeln auf der Stirn hattest und dich fragst was das soll. Im einzelnen schreibst du es ja auch so.

 

 

Ich habe daraus geschlossen das du dir selber manchmal die frage stellst was das alles in letzter zeit soll und angemerkt das sich das noch zeigen wird, ob ich das richtig sehe. Also alles positiv und kein Angriff oder Kritik an dich.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
@Mister79 

 

OK, ich danke Dir für die Erklärung. ☺️

Benutzerebene 4
Herrlich...... Vodafone und Telekom beginnen mit LTE im Ausland. Und O2 beginnt mir der Drosselung LOL

 

Surfst du schon, oder drosselst du noch.... 😆

 

 

http://www.teltarif.de/lte-roaming-test-italien/news/56496.html

Benutzerebene 5
Wasgehthier

Ich kann deinen Unmut verstehen, aber ist es sowieso nicht immer billiger ne örtliche Prepaid Karte zu nutzen? Hast mehr Geschwindigkeit und entweder kein Limit oder ein großes Limit...
Benutzerebene 4
JA, theoretisch hast du recht. Und die Ausländischen Netzbetreiber haben ja auch einen tollen Markt entdeckt, indem sie extra für Touristen Preepaidtarife gestallten. Diese kosten dann ähnlich wie Datenroomingpakete des eigenen Netzanbieters aber haben dann mehr Volumen. Nach Volumenverbrauch wird dann fast überall gedrosselt (Zur Erinnerung, O2 kappt die Verbindung vollständig). 

 

Nur die Skandinavischen Länder und Finnland kennen Netzneutralität. Hier ist es absolut sinnvoll, sich einen Preepaidanbieter zu holen. Wie bereits erwähnt, z.B. Finnland 0,66/Tag umgedrosseltes 3G und keine Volumenbegrenzung. OK, auch Spanien hat gute Ideen. 

 

NUR; fremde Preepaid-Sim bedeutet immer ein zweites Gerät. Entweder ein Mobilen Router (habe ich, tolle Sache), oder ein zweites Handy (mit Hotspotfunktion). Weiterhin muss ich mich kundig machen in einem Fremden Land. Ich kann in einigen Ländern nur mit festem Wohnsitz dort eine Simkarte kaufen. Ich muss zwei Geräte laden bzw dafür sorgen, dass das Gerät welches Hotspot liefert, immer startklar ist. Kurz, es ist nervig. Ich möchte bzw zahle ich doch bereits für "Surfen im Ausland". Warum werden im NACHHINEIN solche Nachteile eingebaut? Ich bin nicht umsonst SOHO Kunde. Ich arbeite mit meinem Telefon! Ich denke ernsthaft über eine Kündigung nach (nach ca. 13 Jahren o2), da diese Beschneidung nicht in einen Geschäftstarif passt! KEIN anderer Netzbetreiber tut das! Ich leihe mir doch auch nicht ein schnelles Auto, um zügig zum Termin zu kommen, und dann drosselt der Autovermieter das Fahrzeug plötzlich auf 100 Km/h??????? ok, hinkt etwas der Vergleich. Fand ich aber witziiiiiiiiiig.

Benutzerebene 6
Hallo wasgehthier,

 

stimmt, der Vergleich hängt etwas. Wir können ja so sagen, wenn das Benzin zuneige geht fährst du langsamer bzw. tankst. Den Sprit saugst du auch nicht wieder aus dem Tank, wenn keine voll - voll Abmachung getroffen ist, oder?

 

Lieben Gruß,

Chantal

Benutzerebene 4
Ich sagte ja, er hinkt. Dennoch, es kommt drauf an, was wir vereinbaren. Und wenn der Autohändler mir nicht sagt, dass er den geliehenen Wagen drosselt, ist das "unschön". Benzin hin oder her. 

 

Erst verkauft mir O2 eine Auslands-Datenflat 500MB (siehe meine Screenshots weiter oben), die dann keine echte Flat ist (google Urteil Telekom) und dann wird auch noch die Geschw. gedrosselt (Was vorher nicht vereinbart war). Von Anfang an!!!!! Übrigens wurde der Begriff Datenflat bei o2 dann ja auch sehr schnell geändert. 

 

Was soll ich dazu sagen? 

 

Nicht falsch verstehen.... Ich bin kein Gegner von O2. Ich möchte doch nur fair behandelt werden.