Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

adressrecherche


Sehr geehrte Damen und Herren,

In der Rechnung vom 01.03.16 wurden mir 1,29 EUR für eine Adressrecherche belastet. Ich erhalte gar keine Nachrichten von Ihnen auf dem postalischen Weg, sondern immer per E-Mail. Hätten Sie mir Post zukommen lassen, hätte auch mein Nachsendeauftrag gegriffen. Die Rechnungen werden mir auch immer per Mail zugestellt. Daher hätten Sie mich auch per Mail bezüglich meiner Adresse anfragen können. Aus diesem Grund möchte ich der Belastung widersprechen.

Mit freundlichen Grüßen

icon

Lösung von o2_Jessica 21 March 2016, 17:34

Zur Antwort springen

25 Antworten

Benutzerebene 7
Hi @feubar,

bitte entschuldige.

Die Guthabenbuchung habe ich soeben für Dich eingerichtet. In der nächsten Rechnung wird diese dann gut geschrieben.

Lieben Gruß,

Jessica ☺️

Guten Abend O2_Jessica,

ich habe exakt das gleiche Problem. Wären Sie bitte so freundlich und würden mir ebenfalls die 1,29 EUR zurückbuchen? Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzerebene 7


Guten Abend O2_Jessica,

ich habe exakt das gleiche Problem. Wären Sie bitte so freundlich und würden mir ebenfalls die 1,29 EUR zurückbuchen? Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Ist nun per Guthabenbuchung erlassen?

Gruß,
Marc

Guten Tag O2 Team,

am 29.03. wurde mir per SMS mitgeteilt, dass für eine angebliche Adressrecherche Kosten in Höhe von 1,29€ entstanden seien, die mit meiner nächsten Rechnung beglichen werden müssten. Da ich meine Rechnung jedoch nie per Post von Ihnen erhalte, sondern per e-Mail und auch sonstige Kommunikation nicht auf postaltischem Weg stattfindet, frage ich mich zum einen, wie es dazu kommen kann, dass mir diese "Serviceleistung" nun in Rechnung gestellt wird und widerspreche dem zum anderen in aller Deutlichkeit! Ich möchte Sie also bitten, die 1,29€ auf der kommenden Rechnung nicht abzubuchen.

Mit freundlichem Gruß

Gegenfrage, hat sich Deine Adresse geändert und wann hast du diese aktualisiert?

Gruß

Hallo O2-Team!

Das gleiche Problem (eine in Rechnung gestellte Adressrecherche) habe ich auch. Auch ich habe einen Nachsendeauftrag und erhalte meine Rechnungen per Mail. Darum möchte ich der Belastung widersprechen.

hc.

Benutzerebene 7
Abzeichen +7
Hattest du o2 selber deine neue Adresse mitgeteilt? Wann nicht, wann bist du umgezogen und wann kam die SMS?

Sehr geehrte Damen und Herren,

möchte mich zu dem Thema ebenfalls kurz zu Wort melden. Auch mir ist mit meiner Rechnung vom 18.04.16 eine Adressrecherchegebühr berechnet wurden. Die neue Adresse ist im Rahmen des Umzuges meines DSL Anschlusses von an O2 mitgeteilt und bestätigt wurden. Sämtliche Rechnungen und sonstiger Schriftverkehr werden auch mir per mail zugestellt. Weiterhin ist von mir für anfallenden Postzustellungen eine Nachsendeauftrag eingerichtet wurden. Ich widerspreche hiermit der Diesbezüglichen Kontobelastung und bitte um Abänderung der Abrechnung bzw. Rückbuchung des Betrages auf mein Konto.

PS. eine Diesbezügliche tel. Anfrage bei der Kundenhotline wurde von dem zuständigen Mitarbeiter mit Hinweis auf den Automatismus im Computersystem abgetan und ein Entgegenkommen offen gelassen. Kundenservice sieht für mich als langjährigen Bestandskunden anders aus!

mfg

Mike Patzig

Benutzerebene 7
Abzeichen +7
Einer Kontobelastung kannst du hier nicht widersprechen, ein Mitarbeiter wird das aber in den nächsten Tagen anschauen und dir den Betrag auf der nächsten Rechnung gutschreiben können.

Benutzerebene 7
Hallo Mike,

ich gehe mal davon aus, dass sich mein Kollege von der Kundenbetreuung missverständlich ausgedrückt hat, da er die Guthabenbuchung für dich eingerichtet hat. Das Guthaben wird mit der kommenden Rechnung verrechnet.

Beste Grüße

Michael

Besten Dank für die schnelle Hilfe.

mfg

M.Patzig

Hallo noch mal!

Ich bestehe ebenfalls auf einer Erstattung der Gebühr.

HC

Benutzerebene 7
Abzeichen +7
Darauf bestehen kannst du gerne, ob du sie bekommst ist natürlich eine andere Frage.

Mit welcher Begründung in deinem Fall? Dir wurde vor einigen Tagen eine Frage gestellt, die du nicht beantwortet hast, also nochmal: Hattest du o2 selber deine neue Adresse mitgeteilt? Wann nicht, wann bist du umgezogen und wann kam die SMS?

Meine Adresse hat sich geändert, aber keine 24 Stunden bevor besagte SMS kam. Es kann nicht sein, dass O2 eine Gebühr für eine "Adressrecherche" in Rechnung stellt, wenn a) dem Kunden nicht mal Zeit gegeben wird, eine Adresse zu aktualisieren, b) zuvor niemals (!!!) über den postalischen Weg kommuniziert wurde, c) in einem solchen Fall mein Nachsendeauftrag gegriffen hätte. Also ist diese unnette Art, mit Kunden umzugehen nur wieder ein Grund mehr, meinen leider noch laufenden Vertrag bei O2 zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu kündigen.

Benutzerebene 7
Abzeichen +7
Gerade der Nachsendeauftrag ist das Problkem hier: Du hast vermutlich der Mitteilung deiner neuen Adresse an Absender nicht widersprochen, oder?

Die Gebühr wird sicherlich wieder gutgeschrieben. Deswegen zu kündigen ist aber schon etwas übertrieben, meinst du nicht?

Hallo amjay.

Gerne komme ich dir da entgegen.

Ich habe gerade eine Gutschrift erstellt.

Das Guthaben wird automatisch mit deiner kommenden Rechnung verrechnet.

Schade, dass du deinen Vertrag aus diesem Grund beenden möchtest.

Ich hoffe, du überdenkst deine Entscheidung noch einmal.


@nusHast du uns denn deine neue Adresse vorab mitgeteilt?

In deinen Daten konnte ich darauf leider keinen Hinweis entdecken.

Gruß

Antje

Sorry für die verspätete Antwort, habe im Moment einen sehr eng getakteten Terminplan ...

Ich erhalte normalerweise alle Post von O2 per E-Mail. Außerdem hatte ich einen Nachsendeauftrag. Darum sehe ich nicht ein, dass ich diese Gebühr bezahle. Bei anderen Teilnehmern in diesem Chat war eine Erstattung doch auch möglich.

Ich bin seit Jahrzehnten O2-Kunde (war vorher schon bei Viag Interkom!), und es gab nur wenig zu beanstanden. Im Moment häufen sich aber die Ärgernisse (weiteres Beispiel: automatische Zubuchung zusätzlicher Datenvolumina). Ich hoffe sehr, dass das nicht so weitergeht. ☹️

Benutzerebene 7
Abzeichen +7
Und wieder beantwortest du die gestellten Fragen nicht:

Hattest du o2 selber deine neue Adresse mitgeteilt? Wann nicht, wann bist du umgezogen und wann kam die SMS?

"Post per E-Mail" und Nachsendeauftrag (der ja auch der Grund für die Mitteilung an o2 ist) sind ja keine Begründung für eine Erstattung, wenn du die Adressänderung nicht zeitnah selber mitgeteilt hast.

Das ist hier zwar kein Chat, aber bei anderen Leuten war eine Erstattung deswegen möglich, weil die Gebühr den Umständen entsprechend nicht hätte berechnet werfden dürfen.

Entschuldige, ich habe keine Ahnung, wie der genaue zeitliche Verlauf war. Darum weiß ich auch nicht mehr, wann ich die neue Adresse mitgeteilt habe. Da müsste ich jetzt in meinem e-Mail-Postfach herumwühlen. Ehrlich gesagt finde ich es sehr ärgerlich, dass man bei anderen Kunden eine Erstattung ohne weitere Rückfragen veranlasst (siehe einige Posts oben), bei mir aber nicht. Wenn in meinem Fall die Erstattung nicht möglich ist, ohne dass der Fall komplett aufgerollt wird, dann verzichte ich. Kundenfreundlich ist allerdings etwas anderes.

Benutzerebene 7
Abzeichen


Ehrlich gesagt finde ich es sehr ärgerlich, dass man bei anderen Kunden eine Erstattung ohne weitere Rückfragen veranlasst (siehe einige Posts oben), bei mir aber nicht.





Ich vermute einfach mal, dass bei den anderen Kunden im Account ersichtlich war, dass sie selbst die neue Anschrift vorab übermittelt haben, und bei dir eben nicht. Da müsste ein o2-Mitarbeiter mal für Erleuchtung sorgen.

Benutzerebene 7
Abzeichen +7
Das hat Antje schon geschrieben.

Benutzerebene 7
Abzeichen
Ah okay... muss zugeben, ich war zu faul, um die ganzen Antworten nach Hinweisen zu durchfosten 😉

Hallo nus.

Ich habe mich nun dazu entschieden, dir die Gebühr aus Kulanz gutzuschreiben.

Das Guthaben wird automatisch mit deiner kommenden Rechnung verrechnet.

Die Datenautomatik wurde ja bereits im April deaktiviert.

Gruß

Antje

Hallo O2,

ich habe am 16.8.16 meine neue Adresse online angegeben und auch eine Bestätigung-SMS bekommen. Gestern kam eure SMS, dass 1,29€ Gebühren für die Adressermittlung abgebucht werden. Bitte schreibt den Betrag sofort wieder gut.

Genauso für den Anschluss meine Mannes. Er ist Kunde für unseren DSL-Anschluss und ihr habt die neue O2-Box an unsere neue Adresse geschickt. Deshalb bitte auch hier sofort 1,29€ für die Adressrecherche gutschreiben. Danke!

Und wo wir schon einmal dabei sind. Ich habe der Aktivierung des zusätzlichen Datenvolumens auch nie zugestimmt. Bitte schreibt mir auch diesen Betrag von netto 1,6807€ auf der Rechnung vom 23.8.16 gut.

Innerhalb von einer Woche zwei automatische Abbuchungen von falschen Gebühren. Legt ihr eigentlich noch Wert auf mich und meinen Mann als Kunden? Falls nicht, können wir alles bei euch kündigen.

Lieben Dank für eine schnelle Antwort

Hallo,

Umgezogen am 31.08.2016

SMS mit Kostenandrohung: heute 12.09.1016

selbstständig Adresse in "mein o2" geändert: heute 12.09.2016

Bitte die 1,29 gutschrieben.

Danke

Deine Antwort