Frage

Techniker Termin

  • 22 Oktober 2013
  • 7 Antworten
  • 1797 Aufrufe

Hallo, ich habe seit einem Monat einen Vertrag mit o2 gemacht fuer Festnetz und DSL. Beim ersten Termin wusste ich nicht dass die Telefonleitung in meiner Wohnung geschnitten wurde. Das heisst das ich dem Techniker eine Telefondose gezeigt habe in der kein Signal gibt. Also hab ich mit dem Hausmeister gesprochen und er hat mir gesagt dass ich nur die Kabeln habe, aber keine Telefondose. Er hat mir die Kabeln auch gezeigt, sie kommen aus einem Loch ueber der Eingangstuer raus. Er hat aber auch gesagt dass er davon auch nicht so sicher ist, ob die die Telefonkabeln sind. Auf jeden Fall gibt es die Telefonleitung auf meinem Stock. Ich habe auch eine Baugenehmigung falls es noetig ist die Kabeln bis zu meiner wohnung zu ziehen. Beim Vereinbaren des zweiten Termins habe ich das alles am Telefon mit der Kundenbetreuung erklaert und man wurde mir gesagt dass beim naechsten Termin der Techniker dafuer bereit sein wuerde. Als der Techniker bei mir war, wusste er gar nicht dass ich eine Telefondose brauchte und hat mir gesagt dass er sie holen wuerde und dass er in einer Stunde zurueck sein wuerde. Er kam nie zurueck. Die Kundenbetreuung die mich danach angerufen hat, hat mir gesagt, dass der Techniker die Freischaltung nicht machen konnte weil die Kabeln "nicht erreichbar" waren. Und er hatte mir nicht mal um einen Treppenleiter gefragt! Der naechste Termin ist in noch 12 Tagen! Ich moechte nicht zu viele Woerter und Zeit verschwenden um zu erklaeren was fuer eine Entaeuschung fuer mich ist, das erlebt zu haben. Dafuer sollte sich die o2 schaemen. In meinem Land in dem wir oft von dem Mythos von der deutschen Praezision hoeren hat es 1 Stunde gadauert, und ich wusste sogar nicht ob in der Wohnung eine Telefonleitung gab und wo sie ueberhaupt sein wuerde! Meine Frage ist diese: soll ich mir vielleicht die Telefondose selbst besorgen und sie selbst an die Wand legen? Wie koennte ich sicher sein dass es das Telefonsignal in der Leitung gibt? Der Techniker ist schon am enrsten Termin im Keller gewesen und ich denke dass er mit dem Verteilen nicht mehr arbeiten muss. Kann ich die Freischaltung dann vielleicht selbst machen? Wie kann ich sonst sicher sein dass der Techniker das naechste Mal seine Arbeit machen wird? Ich moechte wirklich keine andere Vorlesungen verpassen um noch weitere Aerger zu bekommen.

 

Danke


Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

7 Antworten

Benutzerebene 4
Hallo enricol89,

 

es tut mir leid, dass der Techniker den Termin und die Vereinbarung erneut zu dir zu kommen, nicht gewahrt hat. :frowning

 

Bitte warte erstmal den kommenden Termin ab. Der Techniker sollte, sofern die Kabel in deiner Wohnung funktionsfähig sind, da ohne weiteres Tätig werden können.

 

Beste Grüße

Dzenet

Sie haben meine Frage nicht beantwortet. Ich moechte das wissen: warum hatte der Techniker keine Telefon Dose mit sich als er zu mir kam obwohl ich es gesagt hatte dass ich eine brauche? Soll ich mir selber eine Telefondose besorgen? Hoffnung hilft mir offenbar nicht in diesem Fall. Ich moechte gar nicht noch einmal den Techniker weggehen sehen ohne mein DSL endlich zu haben, denn ich wette ihr wuerdet euch erneut entschuldigen und mir trotzdem den naechste Termin wieder in 10 Tagen bieten. Oder vielleicht 100? Gibt es eignetlich jemanden bei o2 der wirklich seine Arbeit macht???? Eine schlechtere Erfahrung mit einer Firma hab ich nie erlebt.

Benutzerebene 1
Hi,

der Telekom-Techniker muss dir die Telefondose setzen, dafür ist der Termin ja gemacht worden. Du kannst o2 noch so sehr die Schuld für die Unfähigkeit des Telekomtechnikers zu schieben, aber es wird leider nichts bringen. o2 hängt in der Geschichte genauso in der Luft wie du.

Den Technikertermin gibt die Telekom vor, da kann o2 ebenso nichts dran deixeln. Dieses Problem hast du bei jeden DSL-Anbieter, der nicht Deutsche Telekom heißt...

Kopf hoch, beim nächsten Termin wirds bestimmt klappen 😉
Hallo,

 

genau das gleiche ist mir auch passiert und passiert noch immer.

 

O2 scheint kein Interesse an Kleinkunden zu haben, sonst würden sie sich ein bisschen mehr ins Zeug legen.

 

Wir haben jedenfalls seit ca. 4 Wochen keinen funktionsfähigen Anschluss, trotz bereits 4 Technikerterminen.

 

Benutzerebene 7
Hat denn einer der Techniker einen Fehler finden können?

 

Gruß

Stefan

So, ich versuche es dann auch hier im Forum ein x-tes Mal und wende mich an mehrere Foreinträge zu diesem Thema in der Hoffnung zumindest hier mal eine Antwort zu halten (demnach verzeihen Sie den kopierten und eingefügten Text):

 

Sehr geehrte Damen und Herren, mit großer Verärgerung habe ich gestern von 12.00 – 18.30 Uhr auf einen Ihrer Techniker gewartet. Wir waren zu zweit, zu jeder Zeit in der Wohnung und haben vorsorglich auch die Treppenhaustüre geöffnet gelassen. Leider ist Ihr Techniker nicht erschienen. Nachdem ich das erste Mal bei Ihrer Hotline angerufen habe, sagte man mir, dass man da nichts machen kann und wir „halt einen neuen Termin ausmachen müssen“. Ihre Mitarbeiterin ging in keinster Weise auf mich und meine Lage bzw. meine Wünsche ein. Es sei nicht möglich mir einen Grund zu nennen warum der Techniker nicht erschienen ist, weiterhin sei es nicht möglich, dass man Kontakt zum Techniker (oder der Telekom aufnehme), eine Ticket-Nummer konnte man mir ebenfalls nicht nennen, so dass ich selbst bei der Telekom hätte nachfragen können.Nachdem ich ein zweites Mal (nach 25min in der Warteschleife) bei Ihrer Hotline angerufen habe, gab man mir einen Termin für den 18.12.2014. Zu meiner großen Verwunderung, ist es laut Aussage Ihres Kollegen jetzt plötzlich möglich, dass der Techniker sich 30min vor Eintreffen bei mir meldet. Diesen Wunsch äußerte ich bereits vor dem ersten Termin und bekam die Antwort „das ist technisch nicht möglich, das lässt sich nicht einrichten“. Jetzt stelle ich mir die Frage warum es (angeblich) jetzt doch funktioniert? Ich habe mir für gestern einen halben Tag frei genommen, was einen Entgeltverlust nach sich zieht. Das gleiche steht mir am 18.12. wieder ins Haus. Abgesehen davon erhalte ich somit mindestens 18 Tage keinerlei Leistung von Ihnen.Bei meinem zweiten Telefonat mit Ihrer Hotline bekam ich die Mitteilung, dass der Techniker einen Eintrag gemacht habe, er sei um 15.40 Uhr bei mir gewesen und niemand war anzutreffen. Was alleine schon dadurch ausgeschlossen werden kann, dass ich just in diesem Moment mit Ihrer Hotline telefoniert habe und somit sehr wohl zu Hause war. Und wie angesprochen, war ich nicht alleine zu Hause. Eine Rückfrage bei der Telekom ergab, dass Techniker die die Hausherren nicht antreffen, eine Karte hinterlassen oder den Kunden anrufen. Ich erhielt keine Karte und angerufen hat mich auch niemand.Auch ist mir nicht ganz klar, warum der Techniker überhaupt IN meine Wohnung muss. Soweit ich weiß, wird der Anschluss lediglich im Keller freigeschaltet. Ich bin nicht nur seit Jahren DSL-Kunde, sondern auch Mobilfunk-Kunde bei Ihnen, solch eine Kundenbetreuung wie in diesem Falle, ist mir noch nicht untergekommen.Daher bitte ich Sie um folgendes:
  • Schriftliche Bestätigung darüber, dass der Techniker mich 30min vor dem Eintreffen am 18.12. telefonisch kontaktiert (Telefonnumer sollte Ihnen bekannt sein). Ich möchte ungern wieder Stunden sinnlos zu Hause herumsitzen.
  • Da ich für den Monat Dezember keinerlei Leistungen erhalte, im Gegenteil eher. Sehe ich auch keine Veranlassung die monatlichen Kosten von 24,91€ zu begleichen.
  • Dadurch, dass ich vier Stunden früher Feierabend machen musste beläuft sich hier der Verdienstausfall auf vier mal 13,35€ = 53,40€. Ich bitte um einen Vorschlag Ihrerseits, diesen Ausfall zu kompensieren. Nicht berücksichtigt, habe ich den weiteren Verdienstausfall am 18.12.
  • Mitteilung darüber, ob der Techniker überhaupt in meine Wohnung muss.
Nachtrag:

Mittlerweile ist der 15.12., nachdem ich nun feststellen durfte, dass sie 395 verschiedene Hotline-NUmmern haben, die teilweise nicht mehr aktiv sind und auch E-Mail Adressen welche mir von Ihren Kundenbetreuern gegeben wurden (kundenservice-cc@o2online.de) nicht aktiv sind, hatte ich ebenfalls das Vergnügen, einen am Wochenende erhaltenen Surfstick (damit ich zumindest grundlegende Dinge per Internet erledigen kann) nicht freischalten zu können, da die genannte Htline auf diesem Schreiben am WE nicht arbeitet. Nachdem ich mich dann wiederum durch den Hotlinedschungel geschlagen habe und letztlich doch (Mac Gyver weiß wie ich das geschafft habe)den Stick freischalten konnte, feststellen durfte, dass der Stick defekt ist und nicht zu gebrauchen ist.

 

Zudem ist mittlerweile auch meinMobilfunk-Datenvolumen verbraucht

 

OB der Techniker am 18. erscheinen wird, vage ich mal zu bezweifeln. 

 
Benutzerebene 7
Siehe meine Antwort hier:

 

http://hilfe.o2online.de/t5/Tarife-Rechnung-Vertrag/Techniker-nicht-gekommen/m-p/811816/highlight/false#M24220

 

Gruß

Stefan