Gelöst

o2 my home neuerdings ohne Mobilfunk-Flatrate?


Hallo o2,

ich bin vor einigen Monaten mit meinem Anschluß zu euch gekommen, weil es in den my Home Tarifen - anders als beim Wettbewerb - eine kostenlose Flat ins Mobilfunknetz gab.

Fand ich so gut, dass ich Freunden und Bekannten davon erzählt habe - sehe aber heute eher zufällig, dass ihr eben diesen Vorteil scheinbar klammheimlich aus dem Portfolio entfernt habt?! Jedenfalls enthalten aktuell über die Website buchbare Neutarife diese Option nicht mehr. 

Habe dazu auch in der einschlägigen Fachpresse nichts gefunden - wurde also zumindest nicht groß von euch angekündigt, oder?

Aus Neugierde wüsste ich gerne: warum habt ihr das gemacht, war doch bis dato ein Alleinstellungsmerkmal? Und in vorauseilender Sorge: plant ihr, Bestandskunden auch auf diese neue, schlechtere Vertragslage umzustellen, demnächst oder nach Ablauf der ersten Mindesvertragslaufzeit?

 

Danke & Grüße,

der silversurfer

icon

Lösung von Vilureef 17 November 2020, 06:35

Hallo,

@volkeru, da du Mitte Oktober bestellt hast, gelten die Tarifkonditionen von vor dem 03.11.20. Also ist die Mobilfunkflat mit drin. Schaue mal bitte in der Willkommensemail im angehängten pdf. Dort sollte was vom Vermarktungsstart Oktober 2018 stehen.

LG

 

Zur Antwort springen

25 Antworten

Benutzerebene 7

Ich finde die Entscheidung auch ziemlich daneben (selbst Kunde), aber man kann sie in neuen Tarifen für 5€/Monat nachbuchen, bei der Konkurrenz kostet es mehr. Und an existierenden Verträgen ändert sich nichts, bei Vertragsverlängerung gibt es für o2-Mobilkunden nun 10 statt 5€ Kombivorteil, so dass man mit o2-Mobilfunkvertrag auf 0€ Änderung rauskommt, wenn man das haben will, vielleicht wird andere individuelle Angebote geben.

Das stand ziemlich klar in der Pressemitteilung, wurde an vielen Stellen diskutiert, was in der Presse landet ist nicht Sache von o2.

Abzeichen

@silversurfer123: Genau das selbe habe ich eben auch gedacht, als ich zufällig nochmal auf die Website geschaut habe.

Mein o2 DSL my Home M wurde heute geschaltet. Ich hatte ihn Mitte Oktober bestellt und da stand dort noch “Flatrate ins Festnetz und in alle Mobilfunknetze”. Das war für mich auch einer der ausschlaggebenden Gründe für den Vertragsabschluss. Jetzt frage ich mich, habe ich nun diesen Tarif, oder nicht? Und welche Konditionen / AGB gelten denn nun für meinen Anschluss? Wo kann ich die einsehen? Muss ich für Rufumleitungen ins Festnetz 3,45 ct/Min. und ins Mobilfunknetz 22,61 ct/Min. zahlen? Das ist ja auch mehr als heftig, dass Rufumleitungen anders tarifiert werden, als reguläre Gespräche! Da tappt man ganz schnell in eine böse Kostenfalle! Ich bin jetzt völlig irritiert!

Benutzerebene 7
Abzeichen

Ruf Umleitungen waren schon immer kostenpflichtig. Nur die Flat ist entfallen.

 

Benutzerebene 7

Hallo,

@volkeru, da du Mitte Oktober bestellt hast, gelten die Tarifkonditionen von vor dem 03.11.20. Also ist die Mobilfunkflat mit drin. Schaue mal bitte in der Willkommensemail im angehängten pdf. Dort sollte was vom Vermarktungsstart Oktober 2018 stehen.

LG

 

Benutzerebene 7

Hi @volkeru 

Willkommen in unserer o2 Community.

Das “warum” zum Wegfallen der Flat kann ich dir nicht beantworten, wir wissen es nicht, es wird aber sicher eine wirtschaftliche Entscheidung gewesen sein.

Sind alle anderen Fragen auch mit Hilfe unserer anderen User beantwortet oder ist noch etwas unklar? 

Beste Grüße Matze    

Abzeichen

Hallo @o2_Matze, ja, die Fragen sind fast alle beantwortet. Außer der Frage, warum Rufumleitungen anders tarifiert werden, als direkte Anrufe. Das war vor 20 Jahren bei der Telekom ja auch mal so, ist dort aber schon vor ewigen Zeiten abgeschafft worden. Gleiches gilt für Dreierkonferenzen. In Hinblick auf hohe Transparenz bei den Tarifen ist sowas kontraproduktiv. Ich mache es jetzt so, dass ich die Anrufe über die Fritzbox umleite, dann kostet es nichts. Aber sinnvoll ist das nicht, denn so werden bei o2 unnötigerweise zwei Kanäle belegt. Der Aufwand ist also höher, aber dafür kostet es nichts. Das erscheint mir nicht sinnvoll. Ich möchte nämlich gerne meine o2 Mobilbox nutzen, um Anrufern im Festnetz einen gemeinsamen Anrufbeantworter zur Verfügung zu stellen. Dafür ist die Rufumleitung auf die Mobilbox im o2 Mobilfunknetz erforderlich. Denn im Festnetz von o2 gibt es ja keine Sprachbox. Da das Preis-Leistungsverhältnis aber insgesamt wirklich exzellent ist, ist das alles keine Kritik und eher ein Meckern auf sehr hohem Niveau. :)

Hi @volkeru,

 

ich verstehe deine Einwände, die kostenpflichtigen Rufumleitungen sind allerdings schon recht lange so bei uns vorhanden. Wenn du eine kostenlose Variante für dich gefunden hast, ist das ja super.

Du kannst alternativ auch deine Festnetznummer auf deinen o2 Mobilfunkvertrag als Homezone Nummer portieren, dann bist du überall direkt auf deinem Handy erreichbar, wenn wer deine Festnetznummer wählt. Wäre das nicht was für dich?

 

Liebe Grüße

Larissa

Abzeichen

Hallo @o2_Larissa,

danke für die Antwort und den Vorschlag! Ich habe an dem Festnetzanschluss drei Rufnummern für unterschiedliche Zwecke, die derzeit nach 40 Sekunden vom Router auf die o2 Mailbox umgeleitet werden. Es wäre ja auch jetzt schon kein Problem, diese bei Bedarf auf meinen Mobilfunkanschluss oder auf meine Homezone-Nummer umzuleiten. Auch das wäre über eine Rufumleitung in der Fritzbox ja kostenlos. Es werden dabei natürlich zwei Kanäle belegt, was eigentlich nicht nötig wäre. Ich könnte daher verstehen, dass man Kunden mit einem normalen Festnetzanschluss ohne ISDN dieses Leistungsmerkmal der Rufumleitung zusätzlich berechnet.

Vielleicht könnte man bei o2 deshalb mal darüber nachdenken, nur den Kunden mit ISDN-Anschluss die Rufumleitung und die Dreierkonferenz kostenfrei anzubieten. Denn diese Kunden können beides ja auch jetzt schon kostenlos realisieren. Es würde einerseits den ISDN-Anschluss noch attraktiver machen und gleichzeitig keine finanziellen Einbußen verursachen. Im Gegenteil, es würden technisch bei Rufumleitungen dann auch nicht mehr zwei Kanäle ausgelastet. Eigentlich hätte es für alle Beteiligten nur Vorteile!

Ich weiß nicht, wer in diesem Beitrag die Lösung markiert hat, aber die Frage vom TE @silversurfer123 wurde damit nicht beantwortet.

…..
Und in vorauseilender Sorge: plant ihr, Bestandskunden auch auf diese neue, schlechtere Vertragslage umzustellen, demnächst oder nach Ablauf der ersten Mindesvertragslaufzeit?
…..

 

Abzeichen

@Thomas3: Ich denke, dass die Frage schon indirekt beantwortet wurde. Da der Kundenvorteil von 5 auf 10 € erhöht wurde, ändert sich bei den Tarifen für o2 Mobilfunkkunden preislich nichts, wenn man die Flatrate dann für 5 € hinzubucht. Selbst wenn o2 also die alten Tarife auf die neuen umstellen würde, würde man bei gleichen Leistungsmerkmalen das selbe bezahlen oder - wenn man auf die Flatrate verzichtet - sogar 5 € weniger als jetzt. Nur wenn man kein Mobilfunkkunde ist, würde es schlechter werden. Aber gibt es überhaupt Festnetzkunden, die keinen o2 Mobilfunkvertrag haben?

Benutzerebene 2

Ja, es gibt Festnetzkunden die nur den Kostenlosen Sim Plus Vertrag haben.

 

Gruß Reine

Danke für das vielfältige Feedback und die Hinweise.

Dass die Umstellung mit dem allgemeinen Portfolio-Update einher ging leuchtet ein, ist da aber im Feuerwerk der Neuigkeiten irgendwie untergegangen.

Dass o2 scheinbar mehr Anreize für Bündelprodukte schaffen will ist nachvollziehbar, wenngleich o2 die Angebote der Wettbewerber mit eigenem Festnetz (DSL) bisher dafür öffentlich kritisiert hatte.

Ich denke, dass bestehende Tarife zeitnah aus der Vermarktung genommen werden und wir früher oder später alle in die neue Struktur zwangsemigriert werden - spätestens nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit. Ich, der ich auch nur Festnetz bei o2 nutze (da das Mobilfunknetz an meinem Wohnort zu schlecht ausgebaut ist) habe mich in der Tat nur wegen der Flat ins Mobilfunknetz für o2 als Anbieter entschieden und bin auch entsprechend weg, sobald dieser Vorteil entfällt.

... nur wegen der Flat ins Mobilfunknetz für o2 als Anbieter entschieden und bin auch entsprechend weg, sobald dieser Vorteil entfällt.

Nachvollziehbar. Aber der Vertrag läuft solange unverändert, solange nichts neu abgeschlossen wird. Da würde ich mir keine Sorgen machen. Ich habe auch noch einen Vertrag von 2003, der immer noch mit alter Tarifbezeichnung läuft. Auch die “Classic”-Tarife wird o2 nicht kündigen, sondern versucht die Kunden eher in attraktive Angebote zu locken. 
Daher halte ich die Situation für Bestandkunden für gut und es gibt kaum Grund zur Sorge. Man darf sich nur nicht über den Tisch ziehen lassen. :wink:

Benutzerebene 7

Hallo @Thomas3,

es ist völlig normal, dass sich Tarife im Laufe der Zeit ändern, sei es nun bei Mobilfunk oder bei DSL.  Es greifen bei allen Tarifen auch weiterhin die Konditionen, mit denen sie abgeschlossen werden, das teilweise bei Tarifen , die deutlich über 10 Jahre alt sind. Ich denke daher nicht, dass in absehbarer Zeit eine Umstellung auf ein neues Portfolio erforderlich sein wird, erst recht nicht, wenn ein Vertrag “einfach weiter läuft”. :-)

Gruß,

Lars

Ich habe am 07.11.19 bestellt, auch aufgrund der noch offerierten Mobilfunk Flatrate.. nun lese ich was vom 03.11.19 in der Auftragsbestötigung ist diese auch nicht aufgeführt .. ich bin gespannt.. Da freut man sich direkt auf den neuen Anschluss wenn sowas erstmal wieder fraglich ist, anstelle von klaren Fakten.  Anschluss wird heute geschaltet, ich bin gespannt was in meinen Kundendaten zu finden ist.

ich bin gespannt was in meinen Kundendaten zu finden ist.

Wenn es in der Auftragsbestätigung nicht steht dann ist die Mobilfunkflatrate nicht mit drin. Wo stand genau bei Abschluss das diese noch enthalten ist?

 

Gruß

Benutzerebene 7

Hallo,

meinst du vielleicht 2020?

LG

ich bin gespannt was in meinen Kundendaten zu finden ist.

Wenn es in der Auftragsbestätigung nicht steht dann ist die Mobilfunkflatrate nicht mit drin. Wo stand genau bei Abschluss das diese noch enthalten ist?

 

Gruß

Direkt auf der Bestellseite unter o2 my home M inkl Festnetz und Mobilfunkflatrate.. das war der Grund für den anstehenden Wechel. Und genau zu diesem Zeitpunkt habe ich die Bestellung auch aufgegeben. 

Hallo,

meinst du vielleicht 2020?

LG

Okay sorry na klar :D

Benutzerebene 7

Hallo,

dann hast du definitiv die neue Tarifstruktur ohne Mobilflat. Die Anzeige bei der Bestellung wurde leider nicht aktualisiert.

LG

Das natürlich sehr praktisch, wenn die Anzeige bei der Bestellung nicht aktualisiert wurde, dem Kunden ein Produkt zu offerieren, was er im Anschluss nicht in vollem Umfang erhält. Da möchte man doch glatt widerrufen und neu bestellen und den aktuellen Angebots Konditionen.. das ist kein guter Start in ein Vertragverhältnis muss ich sagen. Naja ich sehe da auch nicht positiv einer Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice entgegen, sowas nachträglich eingebucht zu bekommen, gestaltet sich doch meist sehr anstrengend.

Benutzerebene 7

Hallo @Margrete und willkommen hier in unserer o2 Community :-)

Tut mir leid ,dass es anscheinend bei der Buchung des Tarifes zu Missverständnissen gekommen ist. Wir hatten die Konditionen für den Tarif ja bereits nach kurzer Zeit per E-Mail bestätigt, ist die fehlende Flat ins Mobilfunknetz dort eventuell nicht aufgefallen? :-/

je nachdem, wie viel ins Mobilfunknetz oder “nur” ins o2 Mobilfunknetz telefoniert wird, gibt es zwei unterschiedliche Optionen, die sich da nachbuchen lassen.

Gruß,

Lars

Hallo @Margrete und willkommen hier in unserer o2 Community :-)

Tut mir leid ,dass es anscheinend bei der Buchung des Tarifes zu Missverständnissen gekommen ist. Wir hatten die Konditionen für den Tarif ja bereits nach kurzer Zeit per E-Mail bestätigt, ist die fehlende Flat ins Mobilfunknetz dort eventuell nicht aufgefallen? :-/

je nachdem, wie viel ins Mobilfunknetz oder “nur” ins o2 Mobilfunknetz telefoniert wird, gibt es zwei unterschiedliche Optionen, die sich da nachbuchen lassen.

Gruß,

Lars

Hallo, ich möchte nichts nachbuchen lassen. Nachbuchen hätte ich die Mobilfunkflat bei jedem Anbieter meiner Wahl für 5 Euro im Monat. Hier wurde sie im Angebot inkl. offeriert. Solch ein Geschäftsgebahren ist für meine Generation doch sehr befremdlich.

Hallo @Margrete und willkommen hier in unserer o2 Community :-)

Tut mir leid ,dass es anscheinend bei der Buchung des Tarifes zu Missverständnissen gekommen ist. Wir hatten die Konditionen für den Tarif ja bereits nach kurzer Zeit per E-Mail bestätigt, ist die fehlende Flat ins Mobilfunknetz dort eventuell nicht aufgefallen? :-/

je nachdem, wie viel ins Mobilfunknetz oder “nur” ins o2 Mobilfunknetz telefoniert wird, gibt es zwei unterschiedliche Optionen, die sich da nachbuchen lassen.

Gruß,

Lars

Hallo, ich möchte nichts nachbuchen lassen. Nachbuchen hätte ich die Mobilfunkflat bei jedem Anbieter meiner Wahl für 5 Euro im Monat. Hier wurde sie im Angebot inkl. offeriert. Solch ein Geschäftsgebahren ist für meine Generation doch sehr befremdlich.

Hallo, ich sehe nun in meiner App die Option “Mobilfunk Flatrate” “kostenlos” und ein 2. Mal für 4,99 .. merkwürdig ? Ich nehme dann mal die kostenlose Variante .. ob das funktioniert.. 

Hallo @Margrete 

 

das hat funktioniert, die Flatrate ist kostenlos mit eingebucht. :relaxed:

Viel Spaß beim Telefonieren.’
 

Grüße

Deine Antwort