Gelöst

Kündigung und folgende Rechnungen

  • 26 Juni 2019
  • 1 Antwort
  • 39 Aufrufe

Sehr geehrte Damen und Herren, da ich jetzt schon einige Beiträge zu Rechnungen nach Beendigung des Vertrages gelesen habe, möchte ich Sie vorsorglich darauf hinweisen, dass ich für Rechnungen, die für Zeiträume nach 25.08.19 gestellt werden nicht bezahlen werde und bei Einzug eine Rückbuchung folgt. Um sich darauf einzustellen haben Sie immerhin 2 Monate. Das ist eine sehr lange Frist, abgesehen von dem dem viel früheren Eingang der Kündigung (03.09.18).
icon

Lösung von bielo 26 Juni 2019, 11:14

Wenn die Rechnung zu recht erhoben wird, ist sie zu zahlen. Buchst du zurück, geht es an Inkasso. Beachte, dass o2 oft ein bis zwei Monate rückwirkend berechnet. Prüfe daher genau und entscheide dann.

Theoretisch können Rechnungen noch bis 3 Jahre (ab Ende des Jahres) erstellt werden, so es Forderungen gibt. Dann erst sind sie verjährt.


Alles Gute.
Zur Antwort springen

1 Antwort

Wenn die Rechnung zu recht erhoben wird, ist sie zu zahlen. Buchst du zurück, geht es an Inkasso. Beachte, dass o2 oft ein bis zwei Monate rückwirkend berechnet. Prüfe daher genau und entscheide dann.

Theoretisch können Rechnungen noch bis 3 Jahre (ab Ende des Jahres) erstellt werden, so es Forderungen gibt. Dann erst sind sie verjährt.


Alles Gute.

Deine Antwort