Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

Zusätzliche verträge nie abgeschlossen!


Hallo!

Ich melde mich hier jetzt noch ein letztes mal!

Ich habe mich in den letzten 3 monaten schon sehr oft über die hotline gemeldet! Thema ist das ich um september 2014 meinen vertrag verlängert habe! Leider wurden mir dann ab oktober 2 zusätzliche verträge verrechnet welche ich nie wollte noch bestellt habe!!! Ich habe schon x mal telefonisch das reklamiert und such diese briden sim karten wieder zurück gesendet welche ich nicht mal ausgepackt habe!!!!

Habe dann schon 2 mal schriftlich mein anliegen an o2 gemeldet und bis heute noch keine rückmeldung! An 19.01.2015 nochmals angerufen wo mir vion der kündigungsabteilung innerhalb weniger tage eine bearbeitung des falles zugesagt wurde!

Ich bin mittlerweile mehr als stinksauer! Bin seit über 8 jahren o2 kunde und brauche nur meinen vertrag mit der nummer die schon seit anfang an habe!!!

Ich gebe hier o2 jetzt die letzte chance mich bei mir zu melden und fordere die sofortige stornierung dieser beiden verträge und alle bereits abgebuchten beträge dazu mir zurück zu erstatten! Ansonsten werde sehe ich mich jetzt nur noch gezwungen mich an die verbraucherzentrale und meinen anwalt zu wenden! Ich bin maßlos enttäuscht von diesem kundenservice von O2!



icon

Lösung von o2_Marc 10 March 2015, 21:06

Zur Antwort springen

Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

19 Antworten

Benutzerebene 6
Sehr geehrter Seppe1,



 



wie hast du deinen Vertrag denn verlängert? Online, in einem Shop, über die Hotline?



 



Vielleicht wurden dir da die zusätzlichen Verträge untergejubelt und du hast es nicht rechtzeitig gemerkt ... aber wenn das alles so nachvollziehbar ist, werden die Moderatoren dir bestimmt entgegenkommen.



 



Seppe1 schrieb:

Ansonsten werde sehe ich mich jetzt nur noch gezwungen mich an die verbraucherzentrale und meinen anwalt zu wenden! Ich bin maßlos enttäuscht von diesem kundenservice von O2!



... es bringt nichts, die Top 10 der Standard-Drohungen mit einzubauen. Fehlt nur noch, dass du dich an die Presse wenden willst, "die ganze Familie deswegen auch ihre Verträge kündigt" usw. 😀



 



Mit freundlichen Grüßen



Benutzerebene 7
Welche Konditionen wurden denn damals vereinbart?



 



Gruß



Stefan



... es bringt nichts, die Top 10 der Standard-Drohungen mit einzubauen. Fehlt nur noch, dass du dich an die Presse wenden willst, "die ganze Familie deswegen auch ihre Verträge kündigt" usw. 😀



 



Mit freundlichen Grüßen



Ich habe ein ähnliches Problem und finde solche Aussagen an einen verärgerten Kunden nun wirklich nicht zielführend.



Bei mir hat die Hotline nur noch mehr Durcheinander verursacht, von daher kann ich die Äußerung von Seppe1 gut nachvollziehen.



Allerdings werde ich ich es vorziehen, die Bundesnetzagentur einzuschalten, da ich nicht bereit bin, schriftlich Anträge zu stellen um von O2 verursachte Fehler zu bereinigen und an die mir zustehenden Erstattungen zu kommen..



 



Dies gilt nur als Bemerkung an Seppe1.



 



MFG



Schalte ein wen du für richtig hältst. Wenn du hier Hilfe möchtest, wozu wir gern bereit sind, dann schildee einfach dein Problem.



Benutzerebene 6
Hallo arda,



 



sollen wir uns deinen Fall auch einmal ansehen?



 



Lieben Gruß,



Chantal



Hallo stefan! Es wurde damals nur eine Vertragsverlängerung von meinem einzigen vertrag vereinbart ...496! Ich brauche keine weiteren verträge da mir dieser reicht und ich habe auch keine weiteren verlangt! Also verlange ich von o2 dieses "Missverständnis" zu beheben! Ich habe von den anderen beiden verträgen nie etwas in anspruch genommen und alles was mir zugesandt wurde wieder zurückgeschickt! Und jetzt verlange ich nur von o2 diese sache wieder zu bereinigen! Mir werden monatlich kosten für diese beiden sachen abgerechnet was nicht sein kann und endlose anrufe und 2 mal schriftliche kontaktaufnahmen werden nicht recht beachtet! Bitte um klärung und dann auch mal telefonische persönliche Rückmeldung zum widerruf dieser sache und alle berechneten kosten wieder zurückerstattet! Wie ich oben schon geschildert habe, bin ich seit über 8 jahren kunde von o2 und hier kann man von einen seriösen unternehmen auch eine dementsprechende kundenbehandlung erwarten denke ich! Gruss sepp
Benutzerebene 7
Hallo Seppe1,



 



der ganze Ablauf ist leider mehr als unglücklich.



Zu dem damaligen Telefonat kann ich wenig sagen, ich sehe die Aufnahme der zwei Neuverträge und lese natürlich Deine Aussagen dazu. Was genau besprochen worden ist, ist mir aber natürlich unbekannt.



 



Die Aktivierung der beiden reklamierten Verträge erfolgte am 27.09. Ebenso wurde am selben Datum für beide Verträge eine schriftliche Tarifaufstelung per Mail verschickt. Der telefonische Widerruf ist in meinen Unterlagen erst am 19.11. dokumentiert, also lange nach Ablauf der Widerrusfsfrist. Dieser wurde daraufhin abgelehnt.



 



Dein Einschreiben vom 15.12. habe ich diesem Fall nun noch einmal neu zugeordnet und meine Kollegen um schnellstmögliche Bearbeitung gebeten. Du wirst dazu dann eine schriftliche Antwort erhalten.



 



Gruß

Christian



 



 



Danke erst mal für dein verständnis und deine mühe! Von den Mails die du ansprichst weis ich garnichts! Habe auch nicht gewusst das man über eine email zu einem neuen vertrag informiert wird! Ein vertrag wir einem doch in schriftlicher form zugesendet normal! Aber gut! Ich warte jetzt nochmals da du das ganze zur bearbeitung gegeben hast! Ich würde nur gerne wissen ob ich per post oder telefon informiert werde? Immerhin wurde mir das vor ein paar wochen schon einmal versprochen ohne jegliche rückmeldung! Grüsse sepp
Benutzerebene 1
keine gültige Rechtsberatung und so weiter und so fort. Wenn dir die Verträge untergejubelt wurden (was auch kein Einzelfall mehr zu sein scheint) und der Widerruf abgelehnt wurde, lege ich dir nahe O2 an  §119 BGB zu erinnern.



 



"Wer bei der Abgabe einer Willenserklärung über deren Inhalt im Irrtum war oder eine Erklärung dieses Inhalts überhaupt nicht abgeben wollte, kann die Erklärung anfechten, wenn anzunehmen ist, dass er sie bei Kenntnis der Sachlage und bei verständiger Würdigung des Falles nicht abgegeben haben würde"



 



Sobald dir der Irrtum aufgefallen ist, hier wird dir ja unterstellt du hättest deine Willenserklärung zu den neuen Verträgen abgegeben welche du aber gar nicht wolltest, sondern lediglich deinen Vertrag (mit anderen Konditionen) verlängern, hast du dies O2 nachweisbar (hier auch bestätigt) mitgeteilt. In einer Anfechtung muss nicht stehen, dass es eine "Anfechtung" sein soll. Am Ende muss der Vertrag gehandhabt werden als wäre er nie zustande gekommen.



 



Des weiteren würde ich bei der Bank die Beträge die für die anderen Verträge abgebucht wurden (wenn nicht bereits geschehen) zurückbuchen (meist ca. 6 Wochen möglich) lassen und auch das Mandat entziehen. Hierrüber ebenfalls O2 mit Begründung der Anfechtung informieren. Eine Sperrung der anderen Verträge würde dich vermutlich nicht tangieren und wenn O2 kein Geld mehr bekommt sind sie gezwungen sich mit dem Fall auseinander zu setzen.



 



Alles sollte grundsätzlich schriftlich erfolgen. Vorzugsweise Einschreiben oder Fax mit Sendebericht (und Original in den Unterlagen aufheben), dass am Ende niemand behaupten kann es wäre nie bei O2 angekommen. Alternativ kannst du an der Hotline zukünftig dein Gegenüber darüber informieren, dass du für Nachweiszwecke mitzeichnen möchtest, das in Ordnung geht und die Gespräche aufzeichnen. Allerdings wissen wir wohl alle wie die Antwort hier wohl ausfällt  😉



 



Wenn du juristisch ganz auf der sicheren Seite sein willst, solltest du tatsächlich einen Anwalt konsultieren. Alternativ die Verbraucherzentrale.



 



Sehr traurig in welche Richtung sich der Laden entwickelt.



Hallo Chantal,



ich bin es inzwischen wirklich leid.



Aber danke für Dein Angebot, vielleicht bringt das tatsächlich eine Lösung.



Im November 2014 ließ ich ich über die Hotline auf meinen alten Vertrag zurück setzen und den Internetzugang sperren.



Trotzdem bekam ich eine weitere Rechnung, über ein Internet-Pack, das ich nie abgeschlossen hatte.



Seit November rufe ich jetzt Monat für Monat die Hotline an, da mir ständig irgendwelche Beträge berechnet werden, die so nicht sein dürfen.



Nach jedem Anruf meinerseits, wurde ein Restbetrag berechnet, für ein gekündigtes Internet-Pack.



Bei meinem Anruf wegen der Rechnung vom 08.01.2015 wurde ich mit der Finanzabteilung verbunden und habe mit einem Herrn dieser Abteilung vereinbart, dass ich die Abbuchung stornieren kann, ohne dass mir Kosten entstehen, da es die einfachere Lösung sei, da eine Rücküberweisung der Gutschrift sehr umständlich sein. (Diese Aussage stammt von der Hotline)



Mit Rechnung vom 05.02.2015 wurden mir 4,00 € Kosten für die Rückbuchung berechnet und wiederum einen Rest-Betrag für ein storniertes Internet-Pack. Wohlgemerkt: Im November habe ich kostenpflichtig das Internet sperren lassen.



Jetzt sollte ich eine Gutschrift und Rücküberweisung erhalten, (diese Dame der Hotline war zudem noch überaus unfreundlich)  finde aber nirgends einen Vermerk dazu.



Auf die nächste Rechnung bin ich gespannt.



Aus der Rechnung vom Oktober und November steht mir Treueprämie zu, die damals auf den Rechnungen auch vermerkt war und im Februar 2015 gutgeschrieben werden soll.



Diese Treueprämie ist inzwischen auch verschwunden, wurde aber bisher nirgends verrechnet.



Auf die nächste Rechnung bin ich gespannt!



In der Tat sehr traurig für ein Unternehmen wie O2, jeder Mitarbeiter der Hotline erzählt eine andere Geschichte nd von jedem bekam ich bisher die Antwort: ja sie haben Recht, ich sehe diese Gutschrift, ich verstehe aber auch nicht, warum das nicht geklappt hat.........usw.



Soll das jetzt ewig so weiter gehen????



LG arda



Hallo arda,



das Internet Pack hätte tatsächlich ab dem 03.11.15 nicht mehr berechnet werden dürfen, bitte entschuldige.



Eine Rücklastschriftgebühr entsteht aber immer, wenn der Betrag von der Bank zurückgebucht wird.



Ich habe deinem Kundenkonto jetzt die letzte Rechnung in Höhe von 6,58 EUR gutgeschrieben.



Die Gutschrift wird automatisch mit deinen kommenden Rechnungen verrechnet werden.



Wenn du möchtest, veranlasse ich auch gerne eine Auszahlung, dies kann aber 4-6 Wochen dauern.



Leider habe ich auch keine Möglichkeit diesen Vorgang zu beschleunigen.



Deine Treueprämie wurde dir am 31.01.2015 gutgeschrieben.



Da dein letzter Rechnungslauf an genau diesem Tag endete und keine Gespräche geführt worden, konnte noch keine Verrechnung erfolgen.



Gruß



Antje



Halllo Antje,



zuerst mal herzlichen Dank, ich hoffe das funktioniert jetzt.☺️



Ja, ich hätte gerne eine Auszahlung, mir dauert das zu lange, bis es verrechnet ist.



Zu der Treueprämie....im Moment finde ich nur den Betrag von 0,11€, den alten Betrag von etwas über 5€ kann ich nirgends mehr sehen.



Mir ist unverständlich, warum das über die Hotline nicht geklappt hat und jeden Monat wieder neue Kosten verursacht wurden durch unsachgemäße Bearbeitung. Alleine die Zeit, die ich am Telefon verbracht hatte.



Grüße arda



Benutzerebene 7
Hi arda,



ich habe die Auszahlung der Summe über 6,58 Euro nun veranlasst.



Gruß,



Marc



Dann bedanke ich mich recht herzlich!



Grüße arda



Hallo christian! Nun sind schon wieder mehr als 1 woche vergangen! Ich habe bis heute immer joch keine schriftliche rückmeldung und auch noch keine rückzahlungen der bereits abgebuchten beträge für diese beiden verträge welche nie abgeschlossen wurden erhalten!!! Dies ist jetzt meine letzte schriftliche meldung hier, falss o2 mich hier noch länger warten lassen will werde ich nächste woche alle mittel in bewegung setzen die mir zur Verfügung stehen wie der kollege unten stehen schon empfohlen hat!



Benutzerebene 7
Hi Seppe1,



auch ich kann mich für ein mögliches Mißverständnis nur entschuldigen. Dennoch erfolgte deine schriftliche Reklamation erst knapp 2 Monate nach Aktivierung der Verträge. Grundsätzlich ist die Widerrufsfrist damit bereits seit geraumer Zeit abgelaufen, wie von Christian aber bereits erwähnt, befindet sich dein Schreiben noch bei einer separaten Fachabteilung in Bearbeitung. Diese werde nun entscheiden ob in dem Falle noch eine Kulanzlösung möglich ist. Beschleunigen können wir diesen Vorgang hier leider nicht und ich kann dir, aufgrund des oben genannten Verzuges der Widerrufsfrist, auch nicht garantieren, dass eine Deaktivierung der Verträge erfolgen wird.



Gruß,

Marc



Hallo Marc!



Das Thema hatten wir ja bereits angesprochen! Es stellt sich jedoch hier nicht die Frage ob etwas zu spät widerrufen worden ist! Denn wieso sollte man etwas widerrufen was man garnicht abgeschlossen geschweige denn unterschrieben hat??? In diesen hotline Gesprächen kennt sich doch niemand mehr aus und es wird einem einfach was kompliziertes erzählt und schon hat man angeblich einen neuen verträge abgeschlossen???? Das kann nicht sein! Und vor allem nicht wenn man keine sekunde einen dieser dienste genutzt hat!!! Unverständlich so etwas!!! Ich warte jetz nochmals auf eine Rückmeldung von o2 und wenn diese nicht mit stornierung dieser sachen und rückzahlung dieser abgebuchten beträge endet dann werde muss ich mir leider von snderen parteien helfen lassen! Einen solchen treuen kunden so zu verärgern ist mir unverständlich!!!



Hallo nochmal! Ich höre nichts mehr von O2! Ich will jetzt eine letzte aussage zu meinen anliegen! Das mindeste ist dann endlich eine telefonnummer und postanschrift damit ich jetz anders vorgehen kann! Ich finde es frech da schon wieder beträge abgebucht wurden! Obwohl ich diese sim karten schon lange zurückgeschickt habe und somit diese sachen garnicht nutzen kann! Etwas zahlen was man nicht nutzen will und garnicht mal kann! Ich erwarte endlich eine rückmeldung!!!!



Benutzerebene 7
Hi Seppe1,



wie bereits erwähnt, werden wir den Tarif hier, aufgrund der vorab von mir genannten Punkte, nicht stornieren können.



Das Schreiben befindet sich noch immer bei den Kollegen der Fachabteilung und ich habe nun nochmal hinterlegt, dass du eine Rückmeldung erwartest.



Gruß,



Marc