Warum O2
Warenkorb
Service

App der Woche - Stepz


Benutzerebene 7
Hallo zusammen,



zu den guten Vorsätzen für das neue Jahr gehört ja bei den meisten auch "mehr Sport" oder "mehr Bewegung". Passend dazu hat euch Claudia letzte Woche schon die https:// vorgestellt. Heute werfe ich noch eine "Nebenbei-"Variante mit in den Raum: Den Schrittzähler Stepz.



Ich nutze die App schon eine ganze Weile auf meinem iPhone und werde regelmäßig von ihr motiviert mich im Alltag mehr zu bewegen. Alle Bürostuhl-Akrobaten unter euch, werden das Problem kennen. 😉



So sieht z.B. eine durchschnittliche Woche bei mir aus:







Ein ständiges auf- und ab. 😉



An einem normalen Bürotag: Aufstehen, Büro, Sofa, Schlafen komme ich so auf irgendwas zwischen 500 und 1000 Schritten. Da zwingt man sich dann doch mal zu einer Runde mehr ums Gebäude während der RaucherPause.



Dies ist übrigens auch die Übersicht, die ihr beim Start der App bekommt.



Ihr seht sofort, ob ihr im grünen, orangenen oder roten Bereich seid und wie viele Schritte euch ggf. noch fehlen.



Das Schrittziel, welches ihr täglich erreichen sollt, könnt ihr euch dabei selber setzen oder von der App "errechnen" lassen.



Die App zeichnet dabei die gelaufene Strecke, erklommene Stockwerke, verbrannte Kalorien, aktive Zeit und natürlich die zurückgelegten Schritte auf.







Ich habe das automatische Schrittziel eingestellt: So sieht man im Screenshot, dass ich Do. - Mo. mein Schrittziel nicht erreicht habe (grauer Balken im Hintergrund), die "Anforderung" der App aber immer niedriger wurde. Erreiche ich mein Ziel, steigt die Anforderung. Das fördert die Motivation ungemein. 😉



Und es sieht so schön aus, wenn man immer sein Schrittziel erreicht (rechts: Eine Woche Urlaub mit Städtetrip. 😉)



Für weitere Motivationsschübe kann man das ganze natürlich auch über die gängigen Social Media Plattformen teilen, sich mit Freunden messen und eigene Erfolge freischalten, z.B. die Gesamtlänge der New Yorker U-Bahn gelaufen (373 km).



In den Einstellungen könnt ihr Alter, Gewicht, Schrittlänge & Co. hinterlegen, die Synchronisierung z.B. mit Apple Health verwalten, etc.



Und für die Statistik-Liebhaber gibt es diese natürlich auch auf wöchentlicher, monatlicher und sogar jährlicher Basis.



In meinem Fall habe ich mein Schrittziel für den gesamten Monat im letzten Jahr tatsächlich nur ein einziges Mal erreicht - im Monat mit dem meisten Urlaub. 😮







Mein Ziel steht auf jeden Fall fest: So oft wie möglich das Schrittziel erreichen. Deswegen geht es nun, nach meinem 1000-Schritte-Bürotag auch noch eine Runde durch den verschneiten Park. 😉



Für iOS findet ihr die App hier: Stepz - Pedometer & Step Counter for Tracking Steps on the App Store



Auch für Android gibt es tolle Schrittzähler. Ähnliche Funktionen weist hier dieser Schrittzähler – Android-Apps auf Google Play auf.



Was ist mit euch? Nutzt ihr schon einen Schrittzähler? Vielleicht sogar in Verbindung mit einer Smartwatch? Welche Apps könnt ihr empfehlen?



Viele Grüße



Dörte




0 Antworten

Keine Antworten

Deine Antwort