Gelöst

Änderung Ihrer Kundenerklärung


Heute einen Brief von O2 erhalten.

Guten Tag Herr XY,

 

entsprechend Ihren Angaben vom 17.01.2012 haben wir Ihre Kundenerklärung geändert und teilen Ihnen den aktuellen Stand wie folgt mit. 

 

Dann steht da, wofür man meine Daten benutzen darf??? Ich habe gar nichts gemacht, war am 17.01 von früh bis abends in der Uni - ist das jetzt ein Standardschreiben oder war das eine Panne seitens O2?

icon

Lösung von andante 21 January 2012, 16:03

Zur Antwort springen

Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

17 Antworten

Hallo Viddek,

 

ich habe genau das gleiche Schreiben erhalten.

So langsam platzt mir der Kragen.

Habe erst ein paar Tage zuvor ein "Mahnung" erhalten, wobei O2 einen Fehler gemacht hat und niemals irgendwelche Zahlungsunwilligkeiten aufgetreten sind. Nicht mal entschuldigt hat die Dame sich am Telefon für deren Fehler. Ich bin stinksauer.

Im Prinzip kann man die Nutzung unter o2-online --> Mein O2 --> Meine persönlichen Daten --> Nutzung ändern ändern.

Bei mir steht gerade folgendes:

"Sehr geehrter O2 Kunde,
bitte beachten Sie, dass Sie an Ihrem Vertrag momentan online keine Änderungen vornehmen können. Es gibt noch einige Unklarheiten bezüglich Ihrer Rechnung. Bitte wenden Sie sich an unsere Mahnabteilung unter der Rufnummer 0180-5453345 (0,14 EUR/min aus dem deutschen Festnetz, Mo.-Fr. 8-20 Uhr, Sa. 8-17 Uhr)."

 

Mir reicht's jetzt!!!

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Viddek schrieb:
Heute einen Brief von O2 erhalten.

Guten Tag Herr XY,

 

entsprechend Ihren Angaben vom 17.01.2012 haben wir Ihre Kundenerklärung geändert und teilen Ihnen den aktuellen Stand wie folgt mit. 

 

Dann steht da, wofür man meine Daten benutzen darf??? Ich habe gar nichts gemacht, war am 17.01 von früh bis abends in der Uni - ist das jetzt ein Standardschreiben oder war das eine Panne seitens O2?

Hallo Viddek!

 

Hast du vielleicht die Tage vorher irgendwelche Änderungen vorgenommen? Vertragsverlängerung oder ähnliches? Stell es einfach in deinem Portal wieder selbst um!

Es ist natürlich ärgerlich, aber so hast du wieder deine Ruhe!

 

Gruß Claudia

Nein, habe wirklich gar nichts geändert...sehr komisch.

 

Habe es jetzt wieder geändert. Danke!

Ich habe heute schon zum zigsten Mal einen Anruf von einer 0385... Nummer von o2 bekommen. Leicht genervt habe ich also doch mal angenommen. Da waren dann Leute von so einem Callcenter bzw. Kundendienst dran.

Die Frau am Telefon schwallte mich dermaßen zu, dass ich gar nicht wusste, was ich sagen soll.

Im letzten Satz erwähnte sie dann, dass sie meine Daten also Mobilfunknummer und E-Mail nutzen möchten um mich über Produkte und Angebote zu informieren und dass dieser Anruf aufgezeichnet wird, damit auch meine Zusage dazu dokumentiert wird. Dann fragte sie: Sind Sie damit einverstanden?

Ich war sehr perplex und überrumpelt und sagte erstma nichts und dann habe ich zögerlich: "ääääähm okeeee" gesagt, allerdings ist das eine dumme Angewohnheit, dass ich wenn ich über etwas nachdenke immer "äääähm okeeee" sage... natürlich fasste die Frau am Telefon das als Zusage auf und ich merkte erst im nächsten Moment, was ich da gerade gedankenlos vor mich hingebrummelt habe...

Jetz befürchte ich werden meine Daten etc. genutzt obwohl ich nicht damit einverstanden bin... Sie sagte zwar ich könne das unter kundenerklaerung@o2.com jederzeit widerrufen, allerdings ist diese Adresse für mich im Internet nicht auffindbar.

Was soll ich nun also tun? Kennt sich jemand mit so etwas aus?

Zudem habe ich das Problem, dass ich zwar volljährig bin, der Vertrag aber eigentlich über meine Mutter läuft. Das habe ich der Frau auch gesagt. Haben die dann überhaupt das Recht etwas an der Kundenerklärung zu ändern, wenn es quasi gar nicht "mein Vertrag", sondern der meiner Mutter ist, und ich den nur nutze?

Die Emailadresse kundenerklaerung@o2.com (bei Widerruf der Werbegenehmigung) gibt es und kann genutzt werden. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
kullerkeks schrieb:
 

Zudem habe ich das Problem, dass ich zwar volljährig bin, der Vertrag aber eigentlich über meine Mutter läuft. Das habe ich der Frau auch gesagt. Haben die dann überhaupt das Recht etwas an der Kundenerklärung zu ändern, wenn es quasi gar nicht "mein Vertrag", sondern der meiner Mutter ist, und ich den nur nutze?

Nein, so gesehen ist deine Zustimmung ungültig; die Frau hätte deine Zustimmung also gar nicht afnehmen dürfen, vor allem nachdem du sie darauf aufmerksam gemacht hast, dass du nicht der Vertragspartner bist. Leider arbeiten sie auf Provision, was natürlich einiges erklärt. Dass der Anruf an sich höchstwahrscheinlich unzulässig war sei erstmal dahingestellt. Am besten umgehend die Erklärung widerrufen und gut ist.  

Allgemein gehen wohlj jetzt sehr viele solcher Briefer raus, was daran liegt das O2 seine Kundenbetreuer ( egal ob Out oder Inbound) dazu verdonnert hat, jeden Kunden zu Fragen, ob er bei Besonderen Angeboten per Mail/Telefon kontaktiert werden will. Sagt Kunde zu einem zu oder auch ab, wird automatisch ein Brief rausgeschickt, der typisch Deutsch sehr formal und bürokratisch daher kommt aka Amtsdeutsch und den Kunden, der sich wahrscheinlich nicht mal mehr an das "JA" oder"NEIN" erinnern kann, nur nochmehr verwirrt.

 

 

Hallo! Da ich in den letzten Tagen Geburtstag hatte und das mit dem Änderungsdatum gut übereinstimmt - gehe ich in meinem Fall davon aus, dass diese Änderung der Kundenerklärung mit meinem o2 "Geburtstagsgeschenk" zusammenhängt. Bin leider leichtes Opfer für bestimmte Werbegeschichten und auch schnell dabei die AGBs zu bestätigen - shame on me, ich weiß... Hab dem Ganzen jetzt widerrufen, aber frech find ich das schon von o2... Im Moment scheinen die großen Wert darauf zu legen, dass sich ihre Kunden abwerben lassen...

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Es kann natürlich schon nerven, aber alle anderen machen es genauso 😉 Und bei o2 gehts immer noch am schnellsten: In Mein o2 die Häckchen raus, fertig!

Hallo

ich wünsche keine weiteren Briefe mit Partnerangeboten von o2.Möchte auch nicht Lovefilm testen.

 

Mit freundlichen Grüssen

 Loewe16

Loewe16 schrieb:
Hallo

ich wünsche keine weiteren Briefe mit Partnerangeboten von o2.Möchte auch nicht Lovefilm testen.

 

Mit freundlichen Grüssen

 Loewe16

Diese Plattform ist nicht dafür geeignet, dein Anliegen an den Kundendienst zu bringen. 

Du solltest entweder die Hotline (interner Link) anrufen, ein Ticket (interner Link) eröffnen oder Email (interner Link) schreiben.

 

Weiterhin kannst du unter Mein o2 einstellen, ob und wie o2 zu dir Kontakt aufnehmen darf.

 

 

 

 

 

Oder die Abkürzung über kundenerklaerung@o2.com nehmen. Kundendaten nicht vergessen in der Mail.

 

Gruß Sandroschubert

Ich bin nicht einverstanden

mit der Verwendung der Verkehrsdaten, wie dies in der Bestellung gekennzeichnet ist,

ebenso mit ter Verwendung der Bestandsdaten,

ebenso, dass ich per E-Mail, SMS/MMS, Post über4 Produktangebote informiert werde.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Manfred Kxxxxx

xxxxx

 

EDIT: Persönliche Daten gexxxt. Hier ist ein öffentliches Kundenforum.

Hallo Manfred,

 

herzlich Willkommen im Kundenforum von O2.

 

Deine persönlichen Daten habe ich entfernt, da es sich hier um ein öffentliches Forum handelt.

 

Deine "Einwilligung" kannst du mit einer Mail an kundenerklaerung@o2.com (Handynummer und PKK nicht vergessen) oder in My-O2 ändern.

 

Gruß Sandroschubert

Benutzerebene 6
Abzeichen
Sandroschubert schrieb:
Hallo Manfred,

 

herzlich Willkommen im Kundenforum von O2.

 

Deine persönlichen Daten habe ich entfernt, da es sich hier um ein öffentliches Forum handelt.

 

Kann man sich sparen, wenn der User sich mit seinem echten Namen anmeldet 😉 . Aber kann ja jeder machen, wie er will.

 

gruß, zündi

zündi schrieb:
 

Kann man sich sparen, wenn der User sich mit seinem echten Namen anmeldet 😉 . Aber kann ja jeder machen, wie er will.

Allerdings stand dort auch noch die Adresse, das ist dann zuviel des guten (meiner Meinung nach). Das mit dem Namen habe ich im nachhinein auch gesehen 🙂.

 

Gruß

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Wirklich erstaunlich was manche Leute alles in einem öffentlichen Forum schreiben. Vor allem denke ich schauen sie hier nie wieder rein, sondern gehen einfach davon aus, dass sich die Sache damit erledigt hat.