Warum O2
Warenkorb
Service
Frage

O2 Hotline / Techniker Telekom

  • 17 July 2014
  • 1 Antwort
  • 4144 Aufrufe

Hallo,

 

ich bin nun auch einer der DSL-Neukunden die Probleme mit den Telekom Terminen haben.

 

Habe einen Techniker Termin bekommen, artig einen Urlaubstag eingereicht, meinen Hausmeister veranlasst, die Hausverteilung zugänglich zu machen, meine Klingelanlage auf ihre Funktion überprüft und (nach dem Lesen mehrerer anderer Forumsbeträge) dem Telekomtechniker einen Zettel an die Tür gepinnt, dass ich zu Hause bin und meine Handynummer aufgeschrieben, für den Fall, dass die Klingelanlage gerade heute ihren Dienst versagt.

 

Nachdem ich guter Dinge bis von 8:00 bis 16:00 Uhr wartete, rief ich die Hotline an. Dort sagte man mir ich solle es um 18 Uhr nochmal versuchen,  da bis dahin ein Grund für das Nichterscheinen des Technikers vorliegen würde. Gesagt, getan.

 

Um 18 Uhr hieß es dann, die Telekom hätte "sonstige Gründe" hinterlegt und man bot mir einen neuen Termin an.

 

 

Ganz so einfach, so dachte ich, geht das ja wohl nicht. Schließlich kann "sonstige Gründe" auch bedeuten, dass der nächste Technikertermin auch platzt weil zum Beispiel gar keine Leitung frei ist, oder ein größerer Defekt vorliegt. Ich bat den Hotline-Mitarbeiter darum, bei der Telekom genaueres zu erfragen. "Geht nicht" war die lapidare Antwort. Er erklärte dann sinngemäß, dass er vor einem Rechner sitze und dieser "Feste Felder" zum anklicken habe und mein Wunsch nach einer genaueren Aussage sein Wissen und sein System überfordere. Er fand nach längerem Suchen dann ein Feld wo er meine Bitte um Prüfung und Rückruf vermerken konnte.

 

Einen Tag später: Der Rückruf kam. Aber nicht mit einer Antwort, sondern nur mit der Aussage, ich solle einen neuen Termin machen und die AGB´s würden mich dazu mehr oder weniger zwingen, drei Termine zu akzeptieren.

 

 

Ich bin jetzt gerade erst Kunde bei Ihnen geworden, und schon sehr enttäuscht von der Qualität der Hotline und dem damit einhergehenden Kundenservice.

 

1. Es gibt doch Regeln, an die sich die Telekom halten muss. Und das heißt auch, eine qualifizierte Aussage zum Hinderungsgrund für die Nichteinhaltung des Termins oder der Freischaltung zu machen. "sonstiger Grund" ist da wohl eher nicht Aussagekräftig

 

2. Ich habe Ursprünglich 12 - 16 Uhr als Zeitfenster angegeben. Bestätigt wurde mir aber telefonisch 8 - 16 Uhr. Es gibt ein Urteil eines Oberlandesgerichts, was ausdrücklich sagt, dass dieser Zeitrahmen nicht als zumutbar gilt.

 

Ich kann nicht mit der Telekom kommunizieren, da O2 der Vertragspartner ist. Deshalb habe ich von O2 erwartet, dass dort Mitarbeiter sind, die nachfragen können, die auf geltene Urteile pochen können. Ich habe als Kunde meinen Dienstleister um Hilfe gebeten und werde von den Hotline-Mitarbeitern nach "Schema F" abgefertigt, weil diese nicht die Mittel haben, oder nicht in der Lage sind mir zu helfen. Beinahe habe ich das Gefühl, man ergibt sich der Situation mit der Telekom und versucht nicht im Sinne seiner Kunden jeden Einzelnen ausgefallenen Termin dort anzumahnen und  die Bundesnetzagentur einzuschalten etc. Dabei wäre es doch genau im Sinne von O2, wenn die Telekom durch Strafen gezwungen wird, solche Praktiken einzustellen.

 

 

Nun habe ich einen neuen Termin vereinbart. Hierbei hatte ich nur einen kleinen Wunsch, das Zeitfenster von 12-16 auf 8-12 Uhr zu verschieben. Der Tag war mir egal. O-Ton der O2-Hotline Dame : " Geht nicht, kann man im System nicht mehr ändern, wenn einmal eine Auswahl getroffen wurde".

 

Enttäuscht von der Hilfe bei der O2-Hotline warte ich nun den nächsten Termin ab. Nehme wieder einen meiner kostbaren Urlaubstage und hoffe.

 

Sollte irgendjemand hier im Forum eine Telefonnummer von O2 kennen, wo Mitarbeiter arbeiten, die in der Lage sind die Telekom zu fragen, was schief gelaufen ist, so wäre ich für einen Tipp sehr dankbar. 

 


Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

1 Antwort

Benutzerebene 7
Hi Mirco,

 

ob Leitungsmangel oder Portmangel vorherscht erfahren wir bereits vor dem Termin. Da der Termin bestätigt wurde, sind diese Dinge also auch bereits abgeklärt.

 

Sonstiges bedeutet in diesem Fall Stau, Unfall, Weltuntergang oder der Techniker musste bei vorherigen Terminen länger bleiben oder ihm ist Schwindelig gworden. kann halt wirklich alles sein. Mehr sieht die Hotline wirklich nicht und da wir auch nicht der Arbeitgeber des Technikers sind, gehen uns "sonstige gründe" auch nichts an. So leid es mir tut.

 

Hier können wir derzeit auch nur die Daumen drücken das der nächste Termin erfolgreich ist.

 

Gruß

Stefan