[COMMUNITY-WIKI] Apple Pay in Deutschland nutzen

Dokument erstellt von MXP_Alex Experte in 12.03.2017
Version 1Dokument anzeigen
  • Im Vollbildschirmmodus anzeigen

762x110px_indi-Banner_Community_Mitglied_MXP_Alex.jpg

 

Seit 2014 gibt es Apple Pay in den Vereinigten Staaten. Ein Jahr später kam es in das erste europäische Land, das Vereinigte Königreich. Mittlerweile ist Apple Pay auch in Frankreich, Spanien und der Schweiz verfügbar. 2017 soll es auch in Italien losgehen.

Nach wie vor ist allerdings kein Start in Deutschland angekündigt, obwohl Apple letztes Jahr versehentlich eine Karte der Apple Pay-Länder veröffentlicht hatte, auf der auch Deutschland markiert war und obwohl es von Apple hieß, dass Deutschland ein wichtiges Land für Apple Pay sei.

 

In diesem Artikel möchte ich euch zeigen, wie ihr Apple Pay jetzt schon nutzen könnt. Denn im Handel finden sich immer mehr Terminals, die das kontaktlose Bezahlen, welches auch Apple Pay nutzt, akzeptieren. Weitere Informationen zum kontaktlosen Bezahlen findet ihr hier: [COMMUNITY-WIKI] Kontaktloses Bezahlen - auch mit dem Smartphone (Update März '17) .

 

 

boon. by Wirecard

Damit wir Apple Pay nutzen können, brauchen wir natürlich eine Kreditkarte. Da deutsche Karten allerdings noch nicht akzeptiert werden, müssen wir auf eine virtuelle Kreditkarte setzen. Dafür nutzen wir die App boon. von Wirecard Card Solutions Limited, welches zur deutschen Wirecard Bank gehört. Die Wirecard Bank ist euch vielleicht im Zusammenhang mit mpass und N26 bekannt. boon. stellt uns eine Debit Mastercard zur Verfügung, welche allerdings nur für Apple Pay genutzt werden kann. Es gibt keine physische Karte und es werden auch keine Details wie die Kreditkartennummer herausgegeben, sodass ihr damit nicht im Internet bezahlen könnt. Generell wird auch nur Apple Pay am Point-of-Sale im Handel unterstützt. Apple Pay auf Internetseiten nicht.

 

Ihr führt bei boon. dann eine Art Prepaid-Konto. Dieses könnt ihr kostenfrei per Überweisung an eine deutsche IBAN bei der Wirecard Bank aufladen und das Guthaben dann verbrauchen. Das Guthaben kann jederzeit über den Support zurück-überwiesen werden. Kostenpflichtiges Aufladen per Kreditkarte ist ebenfalls möglich. Hierbei werden 1%, aber mindestens 1 EUR berechnet. Das Aufladen per Debitkarte ist kostenfrei, allerdings muss die verwendete Kredit- oder Debitkarte 3D-Secure unterstützen, was Debitkarten i.d.R. nicht verwenden.

 

Die App und der Support sind auf Deutsch. boon. ist in mehreren europäischen Ländern für iOS, Android oder beides verfügbar. Da es Apple Pay in Deutschland nicht gibt, ist es hier nur für Android verfügbar.

Hier kommt also der Haken: boon. ist offiziell in Deutschland nicht für iOS verfügbar. Dies können wir allerdings umgehen, was Apple toleriert und von boon. sogar angeboten wird. Dafür nutzt ihr die untenstehende Anleitung.

 

Zuletzt sei noch gesagt, dass boon. 12 Monate lang kostenfrei ist, ab dem 13. Monat werden 0,99 EUR/Monat berechnet. Aber hoffentlich haben wir bis dahin Apple Pay in Deutschland . Zahlt ihr in Fremdwährung, werden faire 1,25% berechnet.

 

Anleitung

1. Apple ID anlegen

Da boon. nicht im deutschen App Store verfügbar ist, benötigt ihr eine Apple ID aus einem Land, in dem boon. verfügbar ist, damit ihr es herunterladen könnt. D.h. ihr müsst euch eine britische, französische, irländische oder schweizerische Apple ID erstellen. Welches Land ihr wählt, ist egal. Natürlich benötigt ihr dafür eine neue E-Mail Adresse.

Möchtet ihr euch eine irländische Apple ID erstellen, so ruft ihr http://www.apple.ie auf, wählt unten auf der Seite bei "Account" > "Manage Your Apple ID". Auf der neuen Seite wählt ihr oben rechts "Create Your Apple ID" und führt die Registrierung durch.

 

2. Im App Store einloggen

Nun begebt ihr euch in die Einstellungen eures iPhone und wählt "iTunes & App Store". Drückt nun auf eure Apple ID und wählt "Abmelden". Nun loggt ihr euch mit eurer neuen Apple ID ein. Keine Sorge, dies ist nur für iTunes und den App Store, bei iCloud und anderen Diensten bleibt ihr mit eurer normalen Apple ID eingeloggt. Da ihr euch zum ersten mal einloggt, müsst ihr nun ein Zahlungsmittel wählen, hier könnt ihr aber einfach "None" wählen. Zusätzlich benötigt ihr eine Postadresse in dem Land eurer Apple ID, also in unserem Fall nun eine irländische. Wir haben nun keine andere Wahl, als dort irgendeine einzugeben. Haben wir das getan, sollten wir in den irischen App Store gelangen. Nun suchen wir nach "boon." und laden die App herunter. Gegebenenfalls kann es sein, dass ihr euch nach der Eingabe der Adresse nochmal aus- und wieder einloggen müsst und erst dann im irischen App Store landet. Nach dem Download könnt ihr euch wieder mit eurer normalen Apple ID einloggen und landet dann wieder im gewöhnlichen Store.

 

Durch dieses Vorgehen kann es passieren, dass Apple die ID sperrt. Updates der boon. App erfolgen nur, wenn ihr euch mit der irischen Apple ID einloggt. Sollte die ID gesperrt werden, müsstet ihr euch eine neue erstellen. Dann kann es ggf. erforderlich sein, dass ihr die boon. App deinstallieren und dann neu installieren müsst. Dann müsst ihr euch allerdings in der boon. App nur einmal neu einloggen, das Guthaben und die Apple Pay Karten gehen nicht verloren.

 

3. Region ändern

Da die Einstellungen zur Apple Pay nicht erscheinen, wenn ihr eurer iPhone auf der Region "Deutschland" betreibt, müssen wir dies nun ändern. Geht also in die Einstellungen, wählt "Allgemein" > "Sprache & Region" und setzt die Region auf ein Land, in dem boon. angeboten wird und in welchem der Euro existiert. Wir wählen nun in dieser Anleitung "Frankreich". Die Sprache muss nicht verändert werden.

 

4. boon. öffnen und konfigurieren

Jetzt können wir die boon. App öffnen. Wichtig: Die Region muss beim ersten Start der App auf "Frankreich" oder einem anderen "Euro-boon.-Land" stehen! Die App wird uns nun in Deutsch begrüßen und erfragt eure Handynummer, welche ihr eingebt und ein Einmal-Passwort per SMS erhaltet. Außerdem wird euer Name abgefragt. Nun gelangt ihr in die App und seht euer Guthaben: 0,00 EUR.

 

Bei der Einrichtung kann es passieren, dass das Hinzufügen zur Apple Wallet nicht funktioniert. Einfach abbrechen und bei Schritt 5 weiter machen.

 

5. boon. zur Apple Wallet hinzufügen

Auf der Startseite der App wählt ihr nun "Zur Apple Wallet hinzufügen". Im neuen Fenster bestätigt ihr dies und nun ist eure boon.-Karte für Apple Pay verfügbar.

 

5.1 boon. zur Apple Wallet auf eurer Apple Watch hinzufügen

Wollt ihr die boon. Karte auch auf eurer Apple Watch nutzen, was ihr sehr empfehlen würde, müsst ihr nun in die "Watch"-App auf eurem iPhone gehen und dort analog die Region ändern. Dabei müsst ihr die Watch entsperrt tragen. Nun könnt ihr in der boon. App bei "Weitere Geräte" die Karte auch zur Apple Watch hinzufügen.

 

6. Region wieder ändern

Nun solltet ihr die Region in den iPhone-Einstellungen sowie in den Watch-Einstellungen wieder zurücksetzen. Die Karte und der Zugang zu den Apple Pay Einstellungen des iPhones und der Watch bleiben erhalten.

 

7. Bei boon. verifizieren (WICHTIG!)

Nun solltet ihr in der boon. App zunächst auf "boon BASIC" upgraden, indem ihr eure deutsche Adresse eingebt. Im nächsten Schritt müsst ihr auf "boon. PLUS" zwangsläufig upgraden, da ihr sonst nur in Frankreich zahlen dürftet und von boon. gesperrt werden könnt, wenn ihr in Deutschland zahlt. Dafür müsst ihr Dokumente hochladen. Ich empfehle als Identitätsnachweis den Führerschein zu nutzen (muss laut boon. ein Ablaufdatum haben) und als Adressnachweis den Personalausweis. Alternativ kann der Perso als Identitätsnachweis und eine Strom-/Wasser-/Gasrechnung als Adressnachweis hochgeladen werden.

 

8. boon. Konto aufladen

Jetzt könnt ihr euer boon. Konto per Überweisung oder Kreditkarte aufladen. Dafür wählt ihr den "+"-Button auf der Startseite der App. Sobald euer Guthaben in der App angezeigt wird, was bei einer Überweisung ca. einen Tag dauert, könnt ihr Apple Pay nutzen.

 

9. Apple Pay nutzen

Apple Pay lässt sich nun (wenn ihr verifiziert seid), an jeder Mastercard paypass Akzeptanzstelle nutzen. In Deutschland wären dies z.B. bundesweit ALDI Nord bzw. ALDI SÜD, LIDL, REWE und Norma. Bei McDonald's ist es ja nach Franchisenehmer möglich.

 

Dafür drückt ihr im gesperrten Zustand zwei mal auf den Homebutton des iPhone. Per Fingerabdruck gebt ihr die Apple Pay-Funktion frei und könnt euer iPhone dann ans Terminal halten.

Mit der Apple Watch ist es sogar noch einfacher. Hier drückt ihr zweimal hintereinander die Seitentaste und haltet die Watch ans Terminal. Ganz ohne Fingerabdruck oder PIN. Diese gebt ihr ja beim Anlegen der Watch bereits ein.

 

Sicherheit & Probleme beim Bezahlen

Apple Pay gilt als sicherstes mobiles Zahlungsmittel, sogar sicherer als eine herkömmliche Kartenzahlung oder eine kontaktlose Kartenzahlung, da bei jeder Transaktion nicht eure Kartennummer übermittelt wird, sondern eine nur für diese Transaktion gültige Nummer.

 

Bei kontaktloses Zahlungen mit Karte muss ab 25 EUR eine PIN am Terminal eingegeben werden. Apple Pay sieht das nicht vor, da das iPhone bzw. die Watch euch als Karteninhaber verifiziert und nicht das Terminal. Das heißt, dass ihr auch bei mehr als 25 EUR keine PIN eingeben müsst. Allerdings sind nicht alle Terminals richtig konfiguriert, sodass es trotzdem sein kann, dass eine PIN abgefragt wird. Hier müsstet ihr dann eure boon. PIN aus der App eingeben.

Anhänge

    Ergebnisse