o2_Dörte

Re:View - Das war meine re:publica 2017

Blog-Eintrag wurde erstellt von o2_Dörte Moderator in 11.05.2017

Wenn sich ein Donnerstag Morgen wie ein Montag Morgen anfühlt, dann war re:publica in Berlin. 

 

3 Tage lang habe ich allerhand über Hate Speech, Fake News, Social Media Konzepte und die digitale Zukunft gelernt. 3 Tage lang habe ich mich von Club Mate, Fritz Kola und 'Nice Fries' ernährt. 3 Tage lang habe ich spannenden Speakern zugehört, interessante Menschen kennengelernt und über Sprüche auf Jute-Beuteln gelacht. 

 

Highlights waren für mich auf jeden Fall die Autorin Carolin Emcke, der netzpolitik.org-Blogger Markus Beckedahl und (zu meiner eigenen Verwunderung) der Autor Sascha Lobo. Ein Blick hinter die Kulissen von bento und die Zukunft von Chatbots im Kundenservice waren mindestens genauso spannend und wurden vom Sammelsurium seltsamer Gerätschafte vom Techniktagebuch großartig abgeschlossen. 

 

Wie lief es bei euch? Welcher Vortrag hat euch wirklich beeindruckt? Welcher Speaker hat euch mitgerissen? Welche Diskussion hat euch eher enttäuscht? 

 

Ein paar Fotos habe ich euch natürlich auch noch mitgebracht: 

 

 

Das Motto der diesjährigen re:pulica 'Love Out Loud' war allgegenwärtig.

 

Sascha Lobo war 2016 viel beschäftigt. Sehr viel. Mit allerhand Kleinigkeiten. 

 

Kreative Installation. 

 

Schöne Installation. 

 

 

Das wars. Das Spiel ist aus. Die re:publica 2017 ist zuende.

 

 

 

Bis nächstes Jahr!  

Ergebnisse