Warum O2
Warenkorb
Service
Frage

Galaxy S4 Displaybruch ohne Fremdeinwirkung


Hallo,

 

bei meinem Galaxy S4 ist das Display gesprungen. Der Riß begann rechts erst ganz klein und hat sich nach links ausgedehnt.  Der Bruch ist nur auf dem inneren LCD Display. Die äußere Glasschicht des Displays ist unbeschädigt.  

Es ist weder heruntergefallen noch bin ich irgendwo drangestossen. Auch in Foren und Zeitschriften ist über dieses S4 Problem schon mehrfach zu lesen. 

 

Ist dieser Fabrikationsfehler schon bekannt und wird dieser Displayschaden von der Garantie abgedeckt?

 

 

Gruß

Markus

 

 


Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

40 Antworten

http://www.smartdroid.de/samsung-galaxy-s4-displays-gehen-weiter-einfach-kaputt/

Hallo zusammen,

 

gibt es hier jemanden, der ähnliche Erfahrungen mit einem Displayriss ohne Fremdeinwirkung vom Typ Samsung S4 gemacht hat? Ich habe mein Handy nun von ARVATO reparieren lassen für stolze 237 EURO! Und befürchte, dass das Problem erneut auftreten könnte. In vielen Foren kann man nachlesen, dass das Problem möglicherweise durch Aufblähen des Akkus entstehen kann.

 

Kann mir hier jemand weiterhelfen?

 

Viele Grüße

hallihallo

Ich könnte ja echt mal heulen  😢 ich musste mein S4 einschicken weil es net mehr anging.also ich los in o2 shop handy weg ersatz bekommen.so nun kam die post und ein brief sagte mir ich soll 235 euro bezahlen weil ich im lcd also unter dem glas und ner schutzfolie plus mein bookcase einen ca.2cm riss oben rechts in der ecke selbst verschuldet haben soll! das iss ne harte nummer das handy ist 1 jahr alt und eine vertragsverlängerrung.ich bin seid 10 jahren dort bei o2 aber das iss echt krass.achja wenn ich das net zahle bekomme ich mein handy net zurück es sei denn ich zahle 29,90 euro und bekomme das kaputte handy wieder wofür ich ja monatlich zahle.ich könnte echt mal kotzen ....wat macht man jetzt ich bin ratlos und stinkesauer . 😡 glg

Benutzerebene 5
Oh oh oh... 

 

NIE, NIEMALS was zu arvato schicken!!

 

Generell defekte Geräte immer zu w-support schicken. Ich hatte mittlerweile 3 Geräte dort und ALLE sind zu meiner Zufriedenheit repariert worden. 

 

Es waren auch Geräte dabei mit offensichtlichen Kratzern am Gehäuse. Es wurden sogar die Gehäuse getauscht, so dass die Geräte wie neu aussahen, obwohl es wegen was anderem da war.

 

Ich selbst kann w-support nur empfehlen. Die Handys waren binnen 5 Werktagen wieder da

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Wir waren zwei Jahre dort! Die sind echt top die Jungs! Dass sie keine HTC´s reparieren dürfen, brachte mich echt ins Schleudern.....

Benutzerebene 7
Hallo luna2103,

 

dein Handy ist bei Eingang in der Werkstatt auf Einhaltung der Gewährleistungsbestimmungen überprüft worde. Der Riss im Display führte hier zu der Erstellung des Kostenvoranschlags.

 

ich musste mein S4 einschicken weil es net mehr anging.
Uns liegt die Fehlerbeschreibung vor, dass das Display schwarz bleibt und nicht dass das Handy sich nicht mehr einschalten ließ. Die Fehlerbeschreibung passt zu dem festgestellten Schaden, der eben nicht von der Garantie/Gewährleistung abgedeckt wird.

 

Gruß,

Carina

 

puhhhh ich bin echt am verzweifeln und hab schon panik da morgen hinzugehen das handy bekomm ich ja nur wieder wenn ich löhne und das mal ordentlich ich finds ne frechheit denn ich muss das handy noch 1 jahr abzahlen 😞 ich hoffe die sind da morgen nett ansonsten muss ich meinen seid 10 jahren vertrag bei o2 wohl kündigen denn das iss ne absolute sauerrei meiner meinung nach 

Benutzerebene 5
Bei den Preisen wäre eine Neuanschaffung billiger gewesen. Das S4 kriegt man schon für unter 300 EUR.

hi also es blieb einfach der display schwarz hab ich mich falsch ausgedrückt dann tuts mir leid . muss ich jetzt echt davon ausgehen das ich es net heile gemacht bekomme obwohl ich es immer sorgsam was man ja auch erkennen kann durch folie und cover geschützt habe?????das wäre echt hart denn einen riss konntn wir nichtmal erkennen zumal es ist nichtmal runtergefallen oder sonstwas einfach schwarz geblieben fand die dame im o2 shop auch komisch ..... was macht man jetzt am schlausten? ich sh es ja mal garnicht ein das ich jetzt bezahlen soll für etwas was ich nicht verursacht habe !

Benutzerebene 5
Hallo @luna2103 

 

vorab, deinen Ärger kann ich verstehen. Aber es ist nun mal leider so, dass ein Riss im Display nicht einfach so entsteht sondern es muss durch eine Fremdeinwirkung entstanden sein. Sollte es ein Spannungsriss sein, könntest Du das eh nicht nachweisen, und wenn, dann nur mit teuren Gutachten die den Wert des Handys übersteigen.

 

Problem ist, Du musst nachweisen, dass das Display nicht durch dich kaputt gegangen ist sondern das ein Produktionsfehler war.

 

Ohne Gutachten keine Chance.

 

Sowas passiert halt. Bei einem Handy von mir wurde mir ein Wasserschaden unterstellt, obwohl ich mein Handy nie bei Feuchtigkeit, Regen, etc genutzt habe und es pfleglich behandelt habe.

 

Somit war die Garantie für mich hinüber... passiert, und es bringt nichts sich darüber aufzuregen.

llurme schrieb:
 

vorab, deinen Ärger kann ich verstehen. Aber es ist nun mal leider so, dass ein Riss im Display nicht einfach so entsteht sondern es muss durch eine Fremdeinwirkung entstanden sein.

Diese Ansicht ist nicht unumstritten.

 

Aber Du schreibst ja selbst:

 

llurme schrieb:

Sollte es ein Spannungsriss sein, könntest Du das eh nicht nachweisen, und wenn, dann nur mit teuren Gutachten die den Wert des Handys übersteigen.

 

Problem ist, Du musst nachweisen, dass das Display nicht durch dich kaputt gegangen ist sondern das ein Produktionsfehler war.

 

Ohne Gutachten keine Chance.

 

Sowas passiert halt. Bei einem Handy von mir wurde mir ein Wasserschaden unterstellt, obwohl ich mein Handy nie bei Feuchtigkeit, Regen, etc genutzt habe und es pfleglich behandelt habe.

 

Somit war die Garantie für mich hinüber... passiert, und es bringt nichts sich darüber aufzuregen.

Sei mir bitte nicht böse, aber wenn ich mir sicher wäre, dass ich nicht Schuld an einem solchen Schaden hätte, dann würde ich - aus Prinzip - das wenn auch teure Gutachten riskieren, zumal ich die Kosten des Gutachtens fein säuberlich in Rechnung stellen und - dabin ich mir sicher - erstattet bekäme. Ich würde es sogar auf einen Zivilprozess ankommen lassen, falls sich trotz zu meinen Gunsten ausgefallenen Gutachtens der Vertragspartners quer stellen würde.

 

Mir ist schon klar, dass sich das nicht jeder leisten kann oder will, aber ich persönlich würde das nicht so hinnehmen. Da spricht schon mein Gerechtigkeitsempfinden dagegen.

Benutzerebene 5
@Fuchs 

 

Keiner kann zu 100% garantieren, dass man sein Handy IMMER ordnungsgemäß behandelt hat.

 

Beispiel:

 

Handy fällt von der Couch auf das Parkett. Es passiert nichts, zumindest augenscheinlich. Kann aber ausreichen, dass sich das Problem nach Monaten erst auswirkt. 

 

Und Recht haben und Recht bekommen sind unterschiedliche Paar Stiefel, dürftest Du wahrscheinlich besser wissen. 

 

Mir persönlich wäre so ein Gutachten zu aufwendig, davon abgesehen, wie hat mir mein Anwalt letztes Jahr gesagt: "Ihre Sachlage ist klar, aber es gibt immer ein Prozessrisiko". Die Sachlag hier mag zwar klar sein, aber was ist wenn der Gutachter dann feststellt, dass das Handy gestürzt ist und dadurch der Schaden entstand?

Dann hat man neben einem defekten Handy noch einen Gutachter den man bezahlen muss. Ich sehe das immer pragmatisch und beharre nicht auf "Prinzip". Man muss Zeit/Nerven/Kosten in Relation setzen und dann entscheiden, ob es sich lohnt oder nicht.

 

 

 

 

Hallo @llurme ,

 

im Wesentlichen und Grundsätzlichen kann ich Dich verstehen. Der alte Spruch: "Auf hoher See und vor Gericht ist man in Gottes Hand" hat seit langer Zeit seine Berechtigung und Gültigkeit. 😉

 

Ich bezog mich mit meiner Meinung auf das folgende, von Dir Gesagte:

 

llurme schrieb:

Bei einem Handy von mir wurde mir ein Wasserschaden unterstellt, obwohl ich mein Handy nie bei Feuchtigkeit, Regen, etc genutzt habe und es pfleglich behandelt habe.

In einem solchen Fall (unterstellter Wasserschaden) würde ich streiten und ggfs. vor Gericht gehen, falls auch das von mir in Auftrag gegebene Gutachten dies bestätigen würde.

 

Manchmal kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass von gewissen, mit Reklamationen beauftragten Servicedienstleistern falsche Behauptungen aufgestellt werden, um mutmaßlich berechtigten Reklamationen nicht stattgeben zu müssen. Ich finde, dass es ein Fehler wäre, sich in solchen Fällen nicht zu wehren und für sein Recht einzustehen.

 

Bei einem Displaybruch sieht es möglicherweise anders aus, da ist das Risiko sicherlich größer, und ich kann mir vorstellen, dass viele von denen, die behaupten, dass ganz doll sicher keine Fremdeinwirkung zu dem Schaden geführt hat, wahrscheinlich nicht ganz die Wahrheit sagen.

Benutzerebene 5
@Fuchs 

 

Problem bei meinem Wasserschaden war: Es war offensichtlich, man sah eindeutig Kalkflecken bzw. Wasserflecken auf dem Mainboard. Schwierig wird es dagegen zu argumentieren. Bei so einer Beweislage ist es schier unmöglich dagegen anzukommen. Ich kann es mir bis heute nicht erklären, woher das kam.

 

 

llurme schrieb:
@Fuchs 

 

Problem bei meinem Wasserschaden war: Es war offensichtlich, man sah eindeutig Kalkflecken bzw. Wasserflecken auf dem Mainboard. Schwierig wird es dagegen zu argumentieren. Bei so einer Beweislage ist es schier unmöglich dagegen anzukommen. Ich kann es mir bis heute nicht erklären, woher das kam.

@llurme 

 

OK, in diesem Fall hätte ich auch klein beigegeben. 😉

 

Gruß,

 

Fuchs