BeantwortetVermutlich beantwortet

Xiaomi IP Kamera (China)

Von Nox142 Advocate zu 18.03.2017 gestellte Frage
Neueste Antwort am 25.04.2017 von Nox142

Hallo

 

ich möchte euch heute mal so was ganz anderes vorstellen und evtl hat jemand von euch mal drüber nachgedacht sich so etwas zu kaufen.

Eine IP Kamera aus CHINA. Was wird sie wohl taugen?

Ich habe sie mir mal bestellt und angetestet.

Es handelt sich um das Modell Xiaomi XiaoFang iSC5. Bestellbar ist die Kamera für ungefähr für 25 Euro aus China und dauerte ungefähr 2 Wochen bis sie angekommen ist.

 

Erstmal zum Technischen:

  • Auflösung 1920 x 1080 Pixel
  • Blende: F/2
  • Aufnahmewinkel von 110°
  • Funktionen: Nachtsicht, Timelapse, Gegensprechfunktion
  • Die Möglichkeit Kameras zu kombinieren (nicht getestet)
  • Unterstützung von microSD-Karten bis 64 GB
  • Nur in Weiß lieferbar und nicht wasserdicht.

 

 

Zur Verpackung und Lieferumfang:

 

Die Kamera wird in einem weißen schlichten Karton geliefert. Im Karton befindet sich die Kamera, eine Art Stecknadel für den SETUP-Knopf, ein 1.8 Meter langes USB Kabel, und ein Netzstecker ink. Adapter für normale Steckdosen.

 

Bedienung:

Um es vorneweg zu sagen. Die Kamera ist nur per APP auf iOs oder Android zu bedienen und leider auch größtenteils noch auf Chinesisch, aber trotzdem kommt man damit recht gut zurecht.

Die Einrichtung ist für manche etwas Kniffelig, bei mir hat es jedoch ohne Probleme funktioniert.

Ein Hilfe Video zur Einrichtung und auch ein vorhandender Bericht über die Kamera verlinke ich ganz unten, der stammt allerdings nicht von mir, ich hoffe dies ist Okay.

 

Nachdem die Kamera eingerichtet worden ist, stellt alles weitere soweit nurnoch wenige Probleme dar. Das ein oder andere ist noch auf Chinesisch, aber vieles auch auf Englisch.

 

Das schöne ist, wenn die Kamera einmal mit einem Wlan verbunden ist, kann man von überall aus die Kamera einsehen, eine Sprachnachricht senden und auch Hören, was im Zimmer los ist. Auch nett ist ein Bewegungsmelder. Wenn ich den „Motion Detection“ aktiviere, kann ich die Empfindlichkeit einstellen und bekomme Nachrichten auf das Handy. Noch ein bisschen verbesserungswürdig, aber das ist Einstellungs Sache. Bisschen doof wenn gewisse Abschnitte noch auf Chinesisch sind.

 

Nachtsichtfunktion:

Funktioniert. Vorne an der Kamera sieht man zwar 2 Rote Lampen leuchten, aber ansonsten für ein Zimmer eigentlich eine gute Ausleuchtung. Mir Gefällts.

 

 

Gegensprechfunktion:

Funktioniert auch. Man drückt auf das Mikrofonsymbol in der App (hält gedrückt beim sprechen) und schon kann man losreden. Die Nachricht wird direkt an die Kamera geschickt und abgespielt. Könnte allerdings etwas lauter sein meiner Meinung nach.

 

 

 

 

Also insgesamt ist dies eine nette Kamera, aber natürlich nicht mit professionellen Kameras zu vergleichen, die sind „etwas“ hochpreisigiger und besser verarbeitet. Aber um die Garage zu überwachen, immer einen Blick in den Garten oder evtl sogar als Babyphon zu verwenden ist die Kamera vollkommend ausreichend und mal ein nettes Gadget

 

Bevor ich es vergesse, hier ein link zu einem ausführlicheren Bericht und auch den Tipps zur Einrichtung. Sehr Hilfreich

www.china-gadgets.de/?p=94894

 

 

P.S. Ich habe vor der Kamera mal Outdoor mit Hilfe eines Mobilen Hotspots und einer Powerbank zu testen. DIes werde ich mal auf der Arbeit machen, wenn es trocken ist. Ich werde die Ergebnisse dann hier posten

 

P.S.S. Eigentlich RIchtig so als Frage den Beitrag zu erstellen? Oder besser als Blogeintrag? Oder Beides?

Ergebnisse