Testbericht Huawei Mate 8

  • 6 Mai 2016
  • 1 Antwort
  • 504 Aufrufe

Benutzerebene 7
Abzeichen
Das Huawei Mate 8

Der Tischtennisschläger mit Power

 

Es war wie Weihnachten. In dem gut verpackten und verklebten O2 Paket lag eine schöne schwarze Verpackung mit goldener Schrift. Das brandneue Huawei Mate 8 war da. Ich mag ja große Smartphones, ist im Alter ja besser für die Augen und die Bedienung…

 

 

Die Verpackung

 

Es kommen die 3S für die Verpackung Schlicht, Schwarz, Stark In dem tiefschwarzen Pappkarton ist in edelem Gold der Schriftzug eingelassen. Nicht so bunt quietschig wie man es manchmal von Huawei kennt. Nein, Understatement ist bereits hier angesagt.

Wenn man sie öffnet sieht man links das Smartphone und rechts noch 2 Kartons, die die Zusatzteile (Strom, Kopfhöhrer usw.) enthalten. Die Anleitung ist in einem Karton unter dem Smartphone. Das Mate 8 selber ist bereits mit einem Displayschutz versehen (der allerdings ist nicht der beste und hatte sich zum Ende des Tests teilweise gelöst). Das finde ich schon mal klasse, da ich das von Samsung oder Apple nicht kenne. Insgesamt Verpackung: glatte 1

 

 

Das Smartphone

 

Riesig ist es mit seinen Ausmaßen. Das 6 Zoll Display wird auch ziemlich weit genutzt. Die Seiten des Displays sind leicht abgerundet. Super.

Die Rückseite ist aus schönem Aluminium und enthält die Kamera und den Fingerabdruck-sensor. Sehr praktisch, wie ich im Vergleich mit Samsung finde, da wenn ich es in die Hand nehme eh ein Finger in der Nähe platziert ist.

Die Buttons für Power und Lautstärke stehen etwas hervor, und lassen sich im Schlaf bedienen. Die Kanten sind überall abgerundet und es liegt super in der Hand.

Den einzigen Kritikpunkt den ich hätte, ist meine eigene Dusselligkeit, denn ich hab es zu 90% immer falschrum in die Hand genommen, da bei Samsung der Schriftzug oben ist, und bei Huawei unten. Macht der Gewohnheit.

 

 

Der Fingerabdrucksensor

 

Eigentlich würde ich dafür keinen Extrapunkt schreiben. Aber nachdem ich gerade das S6 teste muss ich sagen: Der Sensor ist super. Auf der Rückseite angebracht, wo meist eh der Zeigefinger liegt. Und mit einer Erkennungsrate und Geschwindigkeit, die sensationell ist. Beim S6 verzweifel ich daran, da brauch ich mehrere Versuche, oder das Passwort.

 

 

Der Akku

 

Der Akku ist fest verbaut, wovon ich noch nie ein Freund war. Wenn Akku kaputt oder schwächelnd: Service… Aber er ist ja brandneu, und mit 4000 mAh auch sehr groß (obwohl er beim Mate 7 größer war). Er ist bärenstark, ich habe es nicht einmal geschafft ihn an einem Tag leerzusaugen. Liegt bestimmt auch an der effizienten Software. Im Standby hält er mit Sicherheit seeehr lange. Über Nacht hat der Akku jedenfalls kaum etwas verloren.

 

 

Die technische Ausstattung

 

Alles was man braucht…

3 Gb Arbeitsspeicher, in China gibt es eine Version mit 4 Gb, aber die kommt wohl nicht über den Teich.

32 Gb Speicherplatz, reicht erstmal, ansonsten kann man den Speicher einfach mit einer Speicherkarte erweitern.

Kirin 950 Achtkernprozessor : HAMMER! Superschnell und dabei nicht Akkuhungrig

Mali T880 und I5 Koprozessor als Grafikeinheit: Superflüssig, auch bei komplexen Grafiken und 3D Programmen

Lautsprecher : HA! da ist der Haken: Stereo angedeutet (laut Gehäuse) aber nur Mono ver-baut…Tststs.. da hätte Huawei punkten können

Android 6: Ab Werk so ausgeliefert…Mein erstes 6er…möchte ich wieder haben, aber mein S4 kann das nicht…nur so aussehen als ob…

 

 

Die Kamera

 

Die Hauptkamera besitzt 16 Megapixel mit optischer Bildstabilisierung und einem Dual-LED-Blitz. Verbaut ist ein Sony IMX 298 Sensor, der eine f/2.0-Blende hat und schnelles Fokussieren dank Phase Detection Autofokus erlaubt.

Die Selfie-Cam ist eine 8 MP Cam mit f/2.4er Blende, mit einem Sony IMX 1709 Sensor.

Mit beiden Kameras kann man 16:9 FullHD-Videos mit Stereo-Sound aufnehmen.

Huaweis Kamera-Interface ist übersichtlich aufgebaut und leicht zu nutzen.

Lustig ist, das standardmäßig der Beautify-Modus eingeschaltet ist. Also nicht erschrecken, wenn man das erste Mal ein Selfie macht.

Obwohl… Hat auch Vorteile so ein Modus *g* .

Toll finde ich auch die Modi für Nachtaufnahmen und die Lichtmalerei. Da gibt es lange Be-lichtungszeiten, die coole Bilder ermöglichen. Kannte ich bisher nicht, und vermisse ich jetzt bei meinem S4….

Alles in allem : Tolle Kamera

 

 

Der Speeeeed

 

Da ist nicht so viel zu sagen : Das ist bisher das schnellste, was ich in die Finger bekam. Da kommt kein S6, 6S oder anderes mit…gut…das S7 hab ich noch nicht getestet, aber ich denke wenn, dann ist es mindestens gleichschnell… WOW!!!

 

Fazit:

+ Speed

+ Styling

+ Ausstattung

+ Kamera

+ Fingerabdrucksensor

 

- kein Stereo

 

 

Würde ich es mir kaufen?

 

Ja, auf jedem Fall, wenn ich nur die Taler hätte. Spenden werden gerne entgegengenommen *g*.

Für mich ist das Huawei Mate 8 ein Klasseteil!


1 Antwort

Benutzerebene 7
Abzeichen
Leider sind mir die Bilder dieses tollen Geräts dur das Abrauchen meiner Festplatte abhanden gekommen,

irgendwann schaff ich es auch einen Bericht mit schönen Bildern zu versehen...

Deine Antwort