Testbericht

ZTE Nubia X Testbericht

  • 9 Januar 2020
  • 1 Antwort
  • 54 Aufrufe
ZTE Nubia X Testbericht
Benutzerebene 2

Hallo zusammen,

Ende November (ja, es ist schon eine Weile her) hatte ich die Gelegenheit das ZTE Nubia X zu testen. 

 

Lieferumfang

Das Handy kam recht schnell per UPS an. In der Box war außer dem Handy, ein USB-C Ladekabel, ein Ladegerät und die Bedienungsanleitung. Da anscheinend das Gerät direkt aus China import ist, hat das Ladegerät einen Typ-A Stecker. 

Das ZTE Nubia X, USB-C Ladekabel und das Ladegerät

 

ZTE Nubia X 

Beim ersten Anschalten wurde ich mit folgendem Bild begrüßt. Es wurde bis 21 durchgezählt, danach wurde direkt der Homescreen angezeigt. Es wurde nicht nach Google-Konto angefragt, auch nicht nach WLAN Zugangsdaten. Ich würde es als ein abgespecktes Android bezeichnen. Einstellungen sind fast alle (etwa 90%) auf Englisch dargestellt. Manche Label sind aber auf chinesisch. Ich habe nicht gewagt deutsch einzustellen.

Startup Wizard

 

Kurz nachdem das Handy in heimischen WLAN eingebunden war, kam direkt eine Update-Benachrichtung. 

Update Benachrichtigung

Der Upgrade-Screen ist leider auch nicht übersetzt. Ich konnte nur vermuten, dass es sich um Sicherheitupdate handelt.

 

Im OS sucht man vergeblich nach bekannten Android Apps. Ohne Google Play Service hat man natürlich keinen Zugriff auf bekannte Google Apps (Play Store, Gmail, Chrome, usw.). APK aus unbekannten Quelle herunterzuladen und mit persönlichen Zugangsdaten einzuloggen, ist mir zu riskant :(

Im Nubia App Store sind nur Apps auf chinesisch. Mir wurden davor auch natürlich zuvor die Nutzungsbedingungen angezeigt. Kurz vor Bestätigung kam eine Abfrage auf Chinesisch. Hmm welche soll ich drücken? :(

Wizard auf chinesisch

 

Dank o2 Connect, habe ich zwei SIM Karten (Data-Karte). Das Gerät ist ein Duo-SIM Gerät. Man kann 2 SIM-Karte einlegen. Nach Einlegen der SIM-Karte kam wieder ein Wizard. Hier soll man Anbieter (und Provinz) auswählen. Da es dort kein o2 gibt, habe ich unter Einstellungen > Netzwerk die AP Daten von o2, wie auf meinem Handy eingegeben. Alles war richtig. Auf der Notification-Leiste war auch 3G angezeigt. Leider hatte ich keinen Internet-Zugriff. 

 

Hardware

Hauptmerkmal des ZTE Nubia X, ist das zweite Display auf der Rückseite. Das Hauptdisplay ist richtig groß. Es gibt keine Notch für die Kamera und der Lautsprecher ist nur ein kleiner Schlitz. An der Rückseite sind Dual-Kamera und ein LED-Blitz zu finden. Das zweite Display war schon handlich um Selfie mit der Hauptkamera zu machen. Leider hat das Display nach meinem Geschmack etwas Blaustich. Am Rückdisplay kann man auch den Homescreen zeigen lassen, in dem man beim Drehen des Handys die beiden seitlichen Fingerabdrucksensoren drückt.

Apropos Fingerabdrucksensor: ich mag die seitlich angebrachten Fingerabdrucksensoren. Man hat keinen Sensor auf dem Hauptdisplay und die Finger beim Greifen des Handys sind immer auf dem Sensor, sodass das Handy immer entsperrt ist :)

 

Fazit

Würde ich das Handy kaufen? Ja, aber nicht mit der gelieferte Android Version. Gibt es Custom-ROM für ZTE Nubia X, hat das Handy vermutlich das Zeug, andere Flaggschiff Handys zu schlagen 🙂 Hier fehlt einfach Google Play Service. 


1 Antwort

Benutzerebene 7

Hi @kartolo vielen Dank für diesen Bericht.

Da hat dich das ZTE Nubia X ja vor einige Herausforderungen gestellt. Cool, dass du es dennoch so ausgiebig getestet hast.

Viele Grüße, Ines.

Deine Antwort