Testbericht

Testbericht: Samsung Galaxy S21 5G ( vs. S20FE )

Testbericht: Samsung Galaxy S21 5G ( vs. S20FE )
Benutzerebene 7

Hallo Comunity,

Da hab ich den Mund wieder extrem voll genommen als ich in meiner Bewerbung schrieb, das ich das S21 und das S20FE gegeneinander antreten lassen wollte. :rolling_eyes:

Nun ja. In den letzten Wochen konnte ich beide Handy aber ganz gut miteinander Vergleichen da ich sie immer abwechselnd genutzt habe.

Aber alle unterschiede hier jetzt aufzuführen ist zum einem etwas sehr Aufwändig und zum anderem könnte es auch etwas unübersichtlich werden.

Deswegen habe ich diesen Testbericht zum Großteil auf das S21 ausgelegt und ich hoffe, Ihr verzeiht mir dieses.:kissing_smiling_eyes:

Das S21 gibt es in 3 Versionen welche (wie sollte es anders sein) 
S21 , S21+ und S21 Ultra heißen.

Die Preise sind für das S21  sehr unterschiedlich und wer genau schaut kann sicherlich den einen oder anderen Euro sparen.

Ich hab mich jeweils mit der 128 GB Version Beschäftigt und da ein paar Preise herausgesucht.
Diese Preise variieren beim S21 5G am 03.04.21 bei Amazon zwischen 817 .- und 869.- Euro

Und beim S20 FE liegen sie zwischen 599.- und 699.- Euro.

Auf Samsung.com kann man das S21 für 849.- Euro und das S20 FE für 736,05.- erhalten.

Hier bei o2 gibt es das S21  zur Zeit für 857,99.- und das S20 FE für 593,99.-
( jeweils ohne Vertrag )


Ich habe mal beide Handys für Euch hier herausgesucht:
Das S21 5G
https://www.o2online.de/e-shop/samsung/samsung-galaxy-s21-256gb-weiss-details?ohne-tarif=ja&zielgruppe=privatkunden&vertragsart=ratenzahlung

Und das S20 FE
https://www.o2online.de/e-shop/samsung/samsung-galaxy-s20-fe-weiss-details?ohne-tarif=ja&zielgruppe=privatkunden&vertragsart=ratenzahlung

Die ersichtlichen Unterschiede:
Abmessungen:


 

Abmessungen Höhe

Wie Ihr seht ist das S20FE ein klein wenig größer und auch minimal breiter.
Da der Unterschied aber so minimal ist, merkt man hier nicht wirklich einen Unterschied.
Auch die Anordnung der Bedienknöpfe auf der rechten Seite sind gleich gehalten. Lediglich der Simkartenslot ist beim S21 5G an die linke Seite gewandert während das S20FE den Slot noch an der oberen Seite besitzt.


Ich kann beide Geräte lassen sich noch gut mit einer Hand bedienen.


Die erste richtig sichtbare Veränderung fällt auf wenn man die Handys umdreht und die Kameralinsen sieht.
Hier ist meine persönliche Meinung, das Samsung es beim S21 besser geschafft hat die Kamera in das Gehäuse zu integieren denn dadurch das der Metalrahmen die Kamera umschließt sieht es irgendwie “stimmiger” aus.


Befassen wir uns aber mit dem neuem Flaggschiff – dem S21 5G:

Dieses ist in 4 verschieden Farben erhältlich:
Phantom violett, Phantom grau, Phantom weiß und Phantom pink.
Sicherlich ist die Farbgestaltung reine Geschmackssache. Da aber die meisten von Euch sicherlich ein Cover um das Handy packen kann man die Farben eigentlich ignorieren.
Ich muss zugeben das mir das Violett aber recht gut gefällt.


Lieferumfang:

Lieferumfang S21 5G


Im Sinne des Umweltschutzes verzichtet auch Samsung mittlerweile auf einiges an Zubehör.
So ist kein Netzteil, keine Kopfhörer, keine Schutzhülle in dem kleinem Paket enthalten da Samsung davon ausgeht das wir User sowas in der Ecke liegen haben.

Böse Zungen behaupten allerdings das dies nur eine Kostenersparnis bzw. versteckte Preiserhöhung sein soll – aber das muss jeder selbst für sich entscheiden.

Enthalten nur das Simtool um die Karte einzusetzen, eine kurz Anleitung, ein Garantieheftchen und ein USB C Kabel.

 

Design und Verarbeitung:
Das S21 5G ist das einzige aus der S21er reihe mit einer Kunststoff Rückseite, wirkt aber dennoch hochwertig und absolut nicht billig.
Im Gegenteil: Hätte ich es nicht gelesen, dann hätte ich die Rückseite für eine Art gebürstetes Aluminium gehalten.
Dadurch das es matt ist werden auch keinerlei Fingerabdrücke hinterlassen, was mir ebenfalls sehr gut gefällt.

Das Display ist mit einem Gorilla Glass ausgestattet und hat somit eines der wiederstandsfähigsten Displays die es zur Zeit im Handybereich gibt.

Es hat ein 6,2 Zoll Infinity –O Display und ist 15,84 cm diagonal im vollem Rechteck und 6,1 Zoll  also 15,46 cm innerhalb der Abrundungen.
Allerdings muss man sagen, dass der tatsächlich nutzbare Bildschirmbereich durch die Frontkamera natürlich etwas weniger ist.

Es ist mit einer Augenkomfort Funktion ausgestattet welches Nachts das Blaulicht reduziert und man so  “Augenschonender” seine Lieblingsfilme und Serien auf dem Handy anschauen kann.
Diese Standardmäßig aber ausgeschaltet und muss in den Einstellungen aktiviert werden.
Ok - ganz persönlich gesagt: Ich schaue mir Filme oder Serien dann doch lieber auf meinem großem Fernseher an als auf einem kleinem Handybildschirm. Aber um mal schnell ein Tutorial zu sehen ist ein Handy immer gut.
Doch nachts schaue ich eher selten irgendwelche Erklärvideos :joy:

Die Auflösung beträgt : 2400 x 1080 Pixel (Full HD Plus), bis zu 120 Herz einstellbar welches ein flüssiges scrollen im Internet und bei anderen Apps ermöglicht.
Allerdings gehen 120 Hertz auch zu Lasten des Akkus – aber zu dem komme ich etwas später.

Das ganze Gerät ist Wasser- und Staubschutzgeschützt nach IP68
(Die IP68-Zertifizierung definiert zum einen, dass das Gerät staubdicht ist, zum anderen den Schutz vor dauerndem Untertauchen bis maximal 1.5 Meter Wassertiefe für maximal 30 Minuten. )
Somit könnte man es theoretisch sogar für Unterwasseraufnahmen verwenden.
Aber jetzt mal ganz ehrlich: Wer von Euch nimmt denn sein Handy mit in den Pool ?
Ich jedenfalls nicht ! :thinking:

Es ist ausgestattet mit 2 Stereo Lautsprechern ( oben und unten ) welche auch einen guten und angenehmen Klang aus den kleinen Lautsprechern herausquetschen können.
Sicherlich kann auch hier keine High End Stereo Anlage erwartet werden aber dennoch ist der Klang und die Lautstärke echt ordentlich.

Das Display reagiert echt klasse und schnell und dank des 8 GB Ram Speichers starten die Apps zügig und flott und bleiben auch recht stabil.

Kommen wir zum Akku und damit zu – einem wie ich finde – Schwachpunkt von Samsung.
Der Akku hat 4000 Milliampere Std.
Die Akkulaufzeit ist angegeben mit 10 – 10, 5 Std – diese habe ich aber nie erreichen können.
Und das weder auf dem S20 FE noch auf dem S21 5 G

(Ich verweise mal auf mein altes Hawaii Mate 20 wo ich bei gleicher Nutzung am Abend noch immer so 30 – 40 % Akku hatte)

Allerdings sind beide Induktiv ladbar und mit einer schnell Ladung von max. 25 Watt ausgestattet.
Ein Kabelloses Laden unter 5 Watt (Normaler Modus) ist aber auch möglich – dauert dann halt nur wesentlich länger.

Was mir sehr gut gefällt ist das Wireless Power Share denn damit kann man z. Bsp. die Galaxy Buds, die Watch oder auch ein anderes kompatibles Smartphone aufladen indem man die Geräte einfach aufeinander legt.

Kamera (und damit mein Lieblingsthema)
Die Hauptkamera hat (wie das S21 +) eine 64 Megapixel Kamera und ist mit
3 Brennweiten ( Weitwinkel, Ultra Weitwinkel und optische 3-Fach Tele Auflösung ) ausgestattet.

Und die Frontkamera – einige nennen sie Selfiecam – hat 10 Megapixel. Auch hier ist das S21+ nicht besser ausgestattet.

Die integierte Fotoapp hat 3 Hauptmodi:
Singletake, Foto, Video und unter „Mehr“ einige Zusatzmodi wie z.Bsp  Slomo / Zeitlupe, TimeLaps, Panorama, einige Profi Einstellungen und einen Portrait Modus mit 2 unterschiedlichen Brennweiten.

Schnelles Fotografieren geht mit dem 3 digitalen 3 Fach Zoom:
Auch in der größten Vergrößerungsstufe macht das S21 hier noch recht solide Fotos.
Die folgenden zwei Bilder  ist aus ca 1,5 Km entfernung aufgenommen worden.
Das erste ist ohne Zoom und das zweit mit maximaler Vergrößerung:

Ohne Zoom

 

30 Fach Zoom



Mein kleiner Versuchsaufbau im Garten zeigt Euch nun die Unterschiede zwischen dem S20FE, dem S21 5G und meiner Canon Eos M50.
 

Mein “Versuchsgarten” - links das Stativ und rechts der Zwerg den ich in den Fokus genommen habe


Alle drei Bilder wurden aus der gleichen Entfernung und dem gleichem Winkel aufgenommen:
 

 

 

 


Ich habe nun noch 2 weitere Bilder mit dem S21 gemacht und war auch der Meinung das sie ich sie mit dem S20FE geschossen habe - jedoch sind diese nicht leider mehr auffindbar.:fearful:
Dennoch möchte ich Euch diese natürlich nicht Vorenthalten.


 

Nachtmodus

Es heißt ja: Des Nachts sind alle Katzen grau. Und auch wenn unsere Fiona schon eine alte Katzenoma ist, so ist sie alles andere als Grau.
Aber als “weltbekanntes” Katzenmodel ist Fiona es gewohnt von mir abgelichtet zu werden und deswegen habe ich die auf ihrem Lieblingsstuhl mal in einem abgedunkeltem Zimmer im Nachtmodus fotografiert.
Ich finde, beide Handy´s machen hier eine gleichgute Figur und erledigen ihren Job wirklich gut.

Richtig klasse finde ich, das Samsung es endlich geschafft hat den Weißabgleich der Bilder so abzustimmen das egal in welcher Zoomstufe ein Foto aufgenommen wird, sie fast gleich aussehen.
Allerdings muss man auch sagen, das die automatische Software ab und zu die Bilder etwas Arg übersättigt. Wer also sehr viele Fotos macht dem empfehle ich wirklich sich mit dem Profimodus zu beschäftigen.

Ach ja: Der Profimodus:
Sicherlich kann eine Spiegelreflex-, Digital- oder Systemkamera noch wesentlich mehr. Doch wenn man bedenkt das es sich hierbei um ein Telefon mit Zusatzfunktionen handelt so hat es doch verdammt viel auf dem Kasten.
Neben Einstellungen von ISO und Blende kann man unter anderem auch die Belichtungszeit und den Fokus auf Manuel schalten.

Das S21 hat einen Videostabilisierer welcher einmal auf elekronischer und auch auf optischer Basis arbeitet. Zusätzlich ist auch noch ein Super Stabilisator an Board, welchen ich aber ehrlich gesagt, nicht finden konnte.

Ein richtig tolles Feature ist beim Videozoom, dass sich der Ton an die Zoomstufe etwas anpasst.
Soll heißen: Ihr zoomt näher an ein Objekt heran und die Kamera versucht zumindest den Ton des fokusierten Objektes auch näher heran zu bekommen.
Dies klappt zwar auch nicht immer denn es hängt natürlich auch von den übrigen Umgebungsgeräuschen ab aber ich fühlte mich bei der ersten Benutzung wie 007 mit einem Richtmikrofon.
Ok – ist ein klein wenig übertrieben jetzt, das gebe ich gerne zu.

Ich habe natürlich auch Videos aufgenommen und es folgt auch ein Video auf meinem YouTube Kanal.
Allerdings bin ich noch nicht ganz dazu gekommen es vernünftig zu schneiden.
Ich verspreche aber, dass Ihr das Video in den nächsten Tagen sehen könnt und werde Euch natürlich dann hier im Forum informieren.

Samsung selbst gibt übrigens auch tolle Garantien für das S21 ( ob es die beim S20 FE auch gibt konnte ich nicht herausfinden ).
So garantiert Samsung sowohl eine 3 jährige update Garantie auf viele Modelle von auf die Samsung Android Version und zusätzlich 4 Jahre Garantie auf Sicherheistpatches.

Fazit zum S21 5G: (zum S20FE mache ich noch einen eigenen Bericht )
Durch die Einstellungen beim Display bis auf 120 Hertz und dem genügend großen RAM Speicher läuft das S21 wirklich sehr gut flüssig und es macht Spaß damit zu arbeiten.
Selbst wenn man mit dem Handy mehrere Anwendungen geöffnet hat wird es wirklich nur minimal wärmer.

Das Design ist durch die abgerundeten Ecken und der – in meinem Fall genau richtigen Handgröße – wirklich gut. Es ist noch „glatt“ genug um nicht unschön zu wirken aber auch „rau“ genug um keine Fingerabdrücke auf der Rückseite zu haben.

Für mich ist ja Hauptsächlich die Kamera immer am interessantesten und da spielt das S21 ganz weit vorne mit.
Wobei ich dennoch sagen muss, das das S20FE ( mein Alltagshandy) mir in dem Fall noch ein klein wenig besser gefällt.
Allerdings mag das an der häufigen Benutzung und somit an der Gewohnheit liegen.
Dennoch: Verstecken muss sich das neue Flaggschiff aus dem Hause Samsung absolut nicht und ich bin ich auch der Meinung, dass es ohne Probleme mit dem Apfelprodukten mithalten kann.

Wünschen würde ich mir lediglich einen stärkeren Akku denn irgendwie komme ich mit den Galaxy Geräten nicht über einen kompletten Tag und muss spätestens am frühen Abend schon das erste Mal Nachladen.

Und weil wir ja das Osterfest feiern, wollte ich Euch das Osterbuffet bei meinen Eltern nicht vorenthalten:
 

Bevor nun einige Anfangen zu Meckern das wir zuviele Personen waren weil zuviele teller auf dem Tisch stehen….
Meine zwei Brüder wohnen noch bei meinen Eltern und die waren mit ihren jeweiligen Freundinnen da - also 1 Haushalt + Anja, Sasha ( unser Sohn ) und meine Wenigkeit.:wink:

So - das war nun auch mein erster Teil des Testberichtes des Samsung Galaxy S21 5G denn wie oben schon geschrieben:
Es wird noch ein Video folgen wo ich die beiden Handys ein wenig besser gegeneinander Antreten lasse.

Ich hoffe dennoch Ihr hattet ein wenig Spaß beim lesen auch wenn es mal wieder ein testbericht ohne viel technisches Schnickschnack war.

Euer Micha


4 Antworten

Benutzerebene 7

Hallo,

Respekt dafür, für diesen ausführlichen Bericht.

LG

Benutzerebene 7

Hallo,

Respekt dafür, für diesen ausführlichen Bericht.

LG

@Vilureef vielen Dank - aber wie schon geschrieben:
Es kommt auch noch ein Video dazu wo ich versuche beide Handys noch besser zur Geltung zu bringen.:wink:

Benutzerebene 7

Für alle die mehr auf bewegte Bilder als auf lange Texte stehen hab ich meinen Testbericht auch als Video veröffentlicht.

In dem Video könnt Iht mir auch durch die Wetterkapriolen der letzten Tage etwas begleiten und Mitleid haben.
Aber als Tester geht man auch mal dahin wo es “weh” tut :joy:


LG Micha

Benutzerebene 7

@MichaAnja  Geiler Bericht, so detailliert bekommt man selten geschildert. 

Ich weiß auch nicht, irgendwie bin ich von Samsung abgekommen die letzten Jahre obwohl ich ja immer auch ein Android Gerät außer meine iPhones habe um up to date zu bleiben aber wenn ich mir überlege was das letzte Samsung war, dann war das das S10 Plus Ceramic Edition Mega geiles Teil mit für damals fast schon unheimlichem 512GB Speicher und 12GB RAM… S20 hatte ich komplett übersprungen und zum S21 auch keinen Draht gefunden. 

Aktuell muss ich sagen finde ich in der Android Welt Xiaomi am meisten spannend, denke die werden ihren Weg machen…

LG Jochen

Deine Antwort