Testbericht Nokia 8


Benutzerebene 7
Abzeichen
Seit 2 Tagen habe ich das Nokia 8 zum testen und werde wie immer hier in Tagebuchform berichten.

Das Handy ist klasse verarbeitet und sieht wertig aus und liegt aufgrund des enormen Gewichtes von 160 Gramm auch sicher in der Hand. Dadurch, das sich das Gewicht aber auf eine wesentlich größere Auflagefläche verteilt, wirkt es nicht schwerer als mein geliebtes iPhone 5S mit 112 Gramm.

Es gibt nur eine Sache, die mich nach dem auspacken schockiert hat und mich fragend ins Bett gehen lässt. Das Gerät ist wunderschön in Alu gefertigt, ich habe die silver Version zum Testen, da steckt so viel Liebe im Detail in dem Gerät und dann patzt Nokia mit der Farbe und dem Material von der Antennenabdeckung unten und oben am Rand.

Nokia 8 - Teile beide Seiten Deiner Geschichte | Nokia Phones 

Hier auf den retouchierten Bildern sieht der graue Plastestreifen ja noch gut aus, aber in der Realität glaubt man, Nokia hat die alten Gehäuse der Nokia 1620 usw. Reihe wiederverwendet. Ihr kennt sicher alle das Nokia grau? Genau das haben die hier tatsächlich eingebaut. Den Designer müsste man bestrafen! Hier also unbedingt die Farben im Geschäft anschauen gehen, bevor man überrascht wird.

https:// Klick auf das Bild für eine größere Version

Als Apple Freund wird das 5S der Gegner des Nokia in diesem Test sein, was Leistung, Navigation und Fotos angeht.

Auf dem iPhone werkelt ios 11.2.5 beta 2 auf dem Nokia die neueste Android Version Oreo aka Android 8.0.0 in der Dezember 2017 Sicherheitsausstattung.

Das soll hier gleich mal erwähnt werden, denn als ehemaliger Android Benutzer ist es mir immer auf den Keks gegangen, das die Geräte nur 1 Version und das mit Jahren Verspätung, erhalten hat. Ich habe im Schrank noch 3 Android Telefone und ein Acer Tablet. Jedes von denen hat eine andere Android Version! Weil es keine Updates mehr gab und von Jailbreaks und das unsichere Android durch rooten noch unsicherer machen, halte ich nichts.

Meine Netzrecherche ergab, das das Nokia eines der wenigen Geräte ist, die bereits Android 8 angeboten bekommen haben.

Selbst das Flaggschiff von Samsung, das S8 soll Oreo erst Ende Februar 2018 erhalten. 

Für eingefleischte Android Fan boys ist daher der Gedanke an Nokia nicht der verkehrteste, wenn man eine aktuelle Software haben.

Bisher ist mir die Akkulaufzeit positiv aufgefallen. 

Nach einigem Gebrauch im Alltag kann ich nun folgendes berichten:

 

Ich habe die Hardware Version TA-1012 und das ist leider die Europa Single SIM Version. Nokia druckt aber leider nur ein Heftchen weltweit und dort ist die Bebilderung der Dual Sim Version gezeigt, wie man die zweite Nano-SIM statt der Micro SD Karte einlegt. Nachdem ich 3 Minuten wie ein dressierter Affe versucht habe, die zweite Nano SIM einzulegen, habe ich mich auf die Suche gemacht und mal nach der Modellbezeichnung gegoogelt – AHA- hätte Nokia ja auch in der Schnellstartanleitung angeben können, so wie das normalerweise üblich ist:

 

In der DUAL Sim Variante…..usw.…

 

Dies also als Hinweis, wer ein Dual SIM Modell sucht, wird es in Europa eher schwierig haben, denn das sind wohl die asiatischen Modelle?!

 

Telefon

Das Nokia als Telefon ist klasse, sowohl der Lautsprecher als auch das Mikrofon ist prima. Ich habe den anderen klar verstanden, ebenso der andere mich. Wobei das natürlich eher eine Sache des Netzes ist und weniger des Gerätes.

 

Ich habe ja eine Multicard und was mir aufgefallen ist, wenn ich angerufen werde und das iPhone im WLAN Modus ist (meistens, bei mir im Büro) klingelt das Nokia, obwohl es im Mobilfunkmodus ist (O2 bringt es ja immer noch nicht fertig, WLAN Call auch für andere als den Apple Geräten zuverlässig auszurollen) viel früher als mein iPhone.

 

Allerdings nur bei 1. Anruf. Beim 2. Anruf ist kein Unterschied mehr zu finden, da klingeln beide Geräte fast gleichzeitig. Ich habe das ja schon ein paar Mal als Fehler gemeldet, weil mir aufgefallen ist, dass ich gelegentlich einen verpassten Anruf habe, aber direkt neben dem iPhone sitze. O2 sagt, sie können keinen Fehler finden und mein Hinweis, dass das O2 vielleicht einfach nur die Route zu meinem Netz mit der Zeit vergisst, wird scheinbar fleißig ignoriert. Aber das nur als Randbemerkung, dürfte also weniger mit dem Nokia zu tun zu haben.

 

Akku

Der Akku mit fast 4.000 mAh ist natürlich der Hammer und trotz der verwendeten Hardware brauche ich da höchstens 1x täglich laden. So wie ich das Nokia rangenommen habe, hätte ich mein iPhone sicher schon einmal erneut vollladen müssen. Also Daumen hoch für den Akku und die Akku Leistung.

 

Display

Das Display ist ein OLED und hat für mich ein natürliches Farbbild und ist gestochen scharf. Die Apps werden in einer 5 x 5 Anordnung auf einer Seite angezeigt, sofern man keine der Android Widgets wie Bsp. Wetter auf einer Seite platziert. Er ist nicht so blickwinkelstabil wie das iPhone Display, aber das ist ja das OLED Manko schlechthin. Da ich aber normalerweise „ordentlich“ auf das Display schaue, nehme ich das jetzt nicht als Nachteil auf.

 

Es ist zwar eine Android Funktion, aber aufgrund der Displaygröße von 5.3 Zoll ist die Splitscreen Option durchaus auch auf diesem Handy nutzbar. Mit der SC Funktion, kann man zwei Apps nebeneinander nutzen.

 

Der Bildschirm ist ja nicht nur zum ansehen da, sondern auch um gedrückt und getippt zu werden. Wer meine anderen Rezensionen gelesen hat, weiß, dass ich da sehr kritisch bin, was das Treffen von Zielen angeht (z.Bsp. wenn man die Tastatur nutzt) aber das ist Nokia perfekt gelungen. Jeder Tapp ein Treffer, das Display reagiert sofort und ohne Verzögerung.

 

Nokia beschreibt auf seiner Homepage das N8 fast schon im Apple Stil:

Sehr edles und durchdachtes Design

Das Nokia 8 durchläuft einen 40-stufigen Fertigungsprozeß in dem seine Oberfläche oxidiert und geschliffen wird. Es wird nahtlos aus einem Aluminiumblock der 6000er Klasse gefertigt. Die hohe Präzision in dem gesamten Ablauf macht das Nokia 8 zu einem echten Handschmeichler.

 

Allerdings muss ich der Beschreibung zustimmen. Es macht Spaß das Handy in die Hand zu nehmen, es zu halten. Es sind die Feinheiten im Design, die den Unterschied machen (und wahrscheinlich auch Markenschutzrechte), das Nokia 8 lässt sich im Gegensatz zu dem Huawei auch mit einer Hand bedienen, ohne dass man mit dem Daumenballen auf das Display kommt und dort Fehlfunktionen oder gar Anrufe auslöst.

 

Auch ist die Glaswölbung (Radius) auf die Glaskante beschränkt, so dass das Nokia auch in meiner Bluetooth Tastatur Halterung hält, ohne dauernd „rauszuflutschen“.

 

 

Fingerabdruck Sensor    

Das Ah und Oh eines Fingerabdrucksensors ist ja, dass er zuverlässig funktioniert. Wichtig ist, sich bei der Einrichtung etwas Mühe zu geben und den Sensor auch noch zu trainieren.

 

Geht man in die Einrichtung und legt seine gelernten Finger erneut auf den Sensor holt sich das System weitere Abdruckinfos (beim iPhone nachgewiesen) und die Erkennung wird optimiert. Ebenso ist es wichtig beim einrichten nicht stumpf immer wieder Finger drauf, Finger drauf, sondern den Finger jedes Mal in eine leicht andere Position zu bringen.

 

Ich bin wirklich überrascht, der Touch ID vom iPhone ist bisher ungeschlagen gegenüber Huawei und Samsung, die ich hier getestet habe, aber der Sensor vom Nokia 8 ist ebenbürtig oder sogar besser. Egal, wie und mit welcher Verrenkung ich meinen Finger auf den Sensor gelegt habe, er hat jedes Mal sofort und ohne Fehler das Gerät entsperrt.

 

 

Netzwerk / Datenverbindung

Jetzt kommen wir zu einem Punkt von dem ich ein wenig enttäuscht bin. Hier tritt immerhin der neueste Chipsatz gegen ein fast 4,5 Jahre alten Chipsatz aus dem iPhone an. Der WLAN Durchsatz im Down und Upload ist bei jeder Messung immer ein wenig schlechter gewesen, als bei meinem iPhone! Ich nutzte FLOQ als Messapp, weil es die für Android und iOS gibt.   

 

Das nevt mich halt ein wenig, weil ich mir von 4,5 Jahren Technik Vorsprung mehr erwarte. Im LTE Bereich geht es dort genauso weiter. Hier ist zwar der Download sehr gut, aber der Upload ist sehr zweifelhaft.

https:// https://

 

Linkes Bild ist das Nokia, rechtes vom iPhone. Das Nokia hat NULL upload gehabt. Klick auf die Bilder, vergrößert sie übrigens. Und ja, ich habe jede Messung mindest 3 mal nacheinander gemacht um Schwankungen auszugleichen. Hier habe ich sogar 5 oder 6 Messungen pro Gerät gemacht, weil ich es nicht glauben wollte.

 

Ich muss hier allerdings gestehen, das ich glaube, es könnte auch an Android 8 liegen. Ich poste hier noch die Bilder von vor einem weiteren Nokia 8 Systemupdate und die Werte von heute. Dazwischen verzichte ich auf die Bilder, weil hier eine Woche lang am Netz gebastelt wurde und da ist ein fairer Vergleich nicht möglich.

 

Vor dem Update (keine Ahnung was da upgedatet wurde, Android ist immer noch 8.0.0.. Vielleicht wurde am Baseband oder an der Gerätefirmware was geändert. Jedenfalls ist zu erkennen, dass vor diesem Update, der LTE Update gegen Null tendiert und da bekommt man nicht mal eine Mail geschickt. Da mein iPhone zum gleichen Zeitpunkt aber über ausreichend Upload verfügt hat, kann es nicht am Netz gelegen haben.

 

Jetzt nach der o2 Basisstationsreparatur ist auch wieder ein Upload da, aber verglichen mit dem imposanten Download ist auch hier der Upload eine Schwäche. Der höhere Download Upload kann damit zusammenhängen, dass mein iPhone 5S nur 2 Bänder unterstützt und das Nokia auch die neuen Bänder (glaube 2.600 Mhz).

So waren die Werte von Heute:



Ich fasse mal den Punkt zusammen, jetzt wäre ich mit der Leistung zufrieden, bin aber generell enttäuscht, das 4,5 Jahre keinen großen Unterschied machen. Und wenn ich mir die Ping Werte anschaue bin ich auch nicht so fröhlich.

 

 

Nokia 8 Oreo aka Android 8.0.0

 

Auf dem Nokia läuft ja eine pure Android Version ohne spezielle Herstelleranpassung. Das meiste dürfte den Android Nutzern also bekannt sein. Ich möchte hier nur ein paar wenige Dinge aufführen, die mir als iOS Nutzer fehlen:

 

Multi User fähig

Man kann wie bei Windows, mehrere Benutzer anlegen und dort unterschiedliche Apps und Einstellungen fahren. Der Ersteinrichter ist der Administrator und hat mehr Rechte, alle anderen sind Hauptbenutzer. Aber das ist ausreichend innerhalb einer Familie.

 

Bedienung ist an Apples iOS angelehnt oder umgekehrt, jedenfalls bieten beide Systeme mittlerweile

 

Kommandozentrum

Suche und Apps

 

per Wischgesten. Nokia hat noch die ganz linke Seite, bei der ich mir aber nicht sicher bin, was das sein soll. Oben, das auch auf der Hauptseite vorkommende, „Sag, ok Google“ Suchfeld und unten dran ein Haufen Google privatisierte Google Dienste (Mail, Wetter, Lieblingssportverein) usw…  Mir scheint es wie eine schlechte Kopie von Apples linker Info Center Seite, die mit Widgets entsprechend konfiguriert werden kann und nicht auf Apples Apps beschränkt ist.

 

 

 

Audio System

 

Naja, Nokia wirbt mit OZO 360° Raumklang, aber das gilt nur für selber aufgenommene Videos mit Nachbearbeitung. Ich glaube die meisten interessiert, wie sich das Nokia als Musikplayer schlägt.

 

Nicht schlecht sage ich mal, kommt aber nicht an an das iphone 5S ran. Wobei das meckern auf hohem Niveau ist und wenn man für den Vergleich nicht irgendwelche in Ohr Taugenichtse Lärmstöpsel nimmt, sondern ordentliche audiophile Over the Ear Kopfhörer, wie ich sie benutze. Wobei man den Unterschied erst dann richtig hört, wenn man die Musik per Kabel an eine Stereoanlage anschließt und dort gute Boxen hat.

 

Ich habe mich auf den Kopfhörer Test beschränkt per Kabel, denn Bluetooth ist ganz gut für Musik hören, aber nicht geeignet, um das letzte Bling zu hören.

 

Wie immer habe ich dazu High Res Source Musik genommen, wie z.Bsp.

 

Michael Jackson:

-Bad lossless gerippt von der 87 Epic, Sony Pressung aus Japan

-Thriller lossless gerippt von der 83, Epic Sony Pressung aus Japan

 

Roy Orbinson:

-Lonely and Blue, 1995 Sony, USA

 

Diverse lossless von SACD gerippt

Diverse lossless aus meiner sonstigen Mediathek

 

Wenn man drauf achtet, hört man den Unterschied, klein aber fein. Habe anschließend mal gegoogelt, ob es meine blinde Liebe für mein iPhone ist, oder ob es dazu Daten gibt:

  

Test

Frequency response

Noise level

Dynamic range

THD

IMD + Noise

Stereo crosstalk


Apple

iPhone 5s

+0.02, -0.05

-93.6

93.7

0.0013

0.0068

-90.3


Nokia 8

+0.01, -0.03

-94.2

90.5

0.060

0.087

-88.5



 

Daten aus https://www.gsmarena.com/nokia_8-review-1644p6.php#aq

 

Also auch die Profis mit technischer Ausrüstung konnten das messen. 

Aber das ist nur unter audibilen Umständen wichtig, wer sich seine Plug-Ins reinhaut, oder unterwegs ist, wo Umgebungsgeräusche wie Verkehr oder andere Menschen auftreten, merkt man keinen Unterschied.

 

Es macht Musik, wie alle anderen Handys auch           Und es hat einen Klinkenanschluss, soll ja für den einen oder anderen ein Kriterium sein.

 

Wenn es um Audio geht, ist vielleicht erwähnenswert, das es DREI Lautstärkeregler gibt:

Klingelton, Weckton, Medienlautstärke 

Für was das gut sein soll, entzieht sich meiner Nutzung, aber gut zu wissen.

Kamera

Die Kamera ist eine Enttäuschung, dafür das wir 4,5 Jahre Entwicklung hatten.  Aber dazu morgen mehr, habe heute schon zu lange hier dran gehockt!

Ich glaube ich hole auch noch mal das Lumia 920 aus dem Schrank und mache da die gleichen Bilder auch noch mal, dann haben wir Nokia vs Nokia vs Apple.

Bei einer Kamera ist nicht nur der verwendete Bildsensor wichtig, sondern auch die genutzten Linsen und deren verwendetes Glas. Dazu kommt die Software die aus den Rohdaten die Kamera ein Bild produziert. Das Nokia produziert nur JPEG Bilder und ist leider nicht in der Lage Raw Daten zu exportieren. Das ist für einen Fotografen wichtig, der dann mit seiner Software das Bild noch optimieren kann. Die High End Geräte haben normalerweise alle einen RAW Export. Aber das ist der Grund, warum eine Hasselblad Kamera ab 10.000 Euro ohne Objektiv verkauft wird und man beim 1 Euro Shop um die Ecke eine Fèigāng xiàngjī für 99 Cent bekommt. Irgendwo muss es ja einen Unterschied geben.

So wie dem Nokia ja jedwede Blotware fehlt, fehlt natürlich auch eine Nokia Kamera. An Board ist nur die Android Systemkamera und die ist halt nicht auf das Nokia optimiert.

 

Für mich ist das ebenso eine große Enttäuschung, dass das Nokia so wenig daraus gemacht hat.

 

Ich denke aber selber schauen sieht mehr als tausend Worte. Links ist immer das Foto von dem Nokia und darunter das vom iPhone 5S. Jedes Foto lässt sich durch drauf klicken vergrößern, damit ihr auch seht, was ich meine.

Ich habe zum gleichen Zeitpunkt jeweils ein Bild mit der Nokia Kamera und das gleiche Motiv mit meinem iPhone 5s damit ein direkter Vergleich möglich ist, bei gleichen Lichtverhältnissen und Motiv Blickwinkel.

Ich denke es gibt im Android Store auch gute Kamera Apps, die diese peinliche Android Knipse ersetzen kann, oder Nokia besinnt sich und liefert wenigstens seine alte Kameralogik mit.

Ich habe auf die schnelle als iPhonler die App 

                                            Open Camera (kostenlos, keine Werbung)

gefunden, die kann lt. Beschreibung RAW exportieren. Vielleicht hilft das ja schon mal weiter.

 Wichtig bei der Kamera ist noch der korrekte Autofocus und die automatische Belichtung. Das ist ja die Paradedisziplin von einem iPhone, drauf halten, drücken, geiles Foto fertig. Bei manchen Handys, muss man 3 Fotos machen, weil 2 Unscharf sind oder komisch belichtet. Hier ist das Nokia gar nicht so schlecht. Habe zwar den Eindruck die Bilder könnten insgesamt etwas heller sein, wenn es dunkel ist und etwas dunkler, wenn es hell ist, aber sie lässt sich wie eine iPhone Kamera handeln. Drauf halten, drücken über gelungenes Bild freuen.

 

Aber bildet Euch eine eigene Meinung:

Nokia



iPhone

Sorry, meine iPhone Bilder mag er nicht laden, weil die größer 2 MB sind. Ich gehe mal in mich, wie ich das am besten lösen kann. Ein Vergleich macht ja sonst keinen Sinn, wenn man die einfach skaliert....

So, habe jetzt über das Wochenende gegrübelt, wie ich das Dilemma mit der Forensoftware lösen kann. Da ich mir nicht die Arbeit gemacht habe, einen ernsthaften Vergleich zu machen um den dann mit runterskalieren ad absurdum zu führen, habe ich folgende Lösung gefunden. Ich schneide aus dem Bild ein entsprechend kleinen Teil aus, der dann bei gleicher Auflösung kleiner 2 MB wird. Dann kann man wenigstens den Teil hier anklicken und in groß bewerten. Ich poste noch einen Dropbox Link, wo die Dateien inkl. EXIF Daten im Original zu finden sind, für die, die die Fotoqualität wirklich interessiert.

So haben wir die Beitragsüberflieger und die wirklich interessierten beide in einem Boot. Also hier wie immer links das Nokia Bild und rechts das entsprechende iPhone 5S Bild. Und ja, das ist eine echte Rose aus meinem Garten und dank der milden Temperaturen, hat sie doch noch geblüht!

https://https://

Weihnachtsbaum



https://

Jetzt kommen zwei sehr anspruchsvolle Motive. 1. Nahaufnahmen und 2. 1 mal starker Kontrast schwarz gold und einmal minimaler Kontrast, nämlich Silber. Das sind starke Aufgaben für den Focus der Kamera und die Belichtung der Kamera.

https://

Das mit der Uhr lasse ich doch weg, die kann man sich in der Fotogallery bei Dropbox anschauen, Link kommt noch. Dafür habe ich hier jetzt mal das gleiche Motiv mit unterschiedlichen Kameras aufgenommen. Denkt daran, ein Klick auf das Bild zeigt es in seiner wahren Schönheit!

Nokia 8

https://

Nokia 8 mit der App Open Camera als HDR Bild



iPhone 5S



iPhone 6S



Mit meiner Lumia 920 von 2012



Achtung! Die besten Fotos macht aber immer noch meine Sony F717 von 2002!!

https:// https://

So, zum Testende hin noch mal ein Vergleich von Gegenlicht Fotos (auch ne Aufgabe für die Kamera 😉 )

Nokia

https://

iPhone 5S



Gleiches Motiv, diesmal Focus die Wolken

Nokia

https://

iPhone 5S

https://

Das soll es jetzt mit Fotos gewesen sein, ermüdet ja den Leser und natürlich mich.

Als Belohnung für alle, die bis zum Ende gescrollt haben, kommt jetzt noch Ergänzungen und mein Fazit.

Ergänzungen:

O'ZO 3D Sound

Ich habe meine Tochter das Nokia halten lassen und bin singend und tanzend um sie herumgewirbelt. Auf der Aufnahme mit Kopfhörer hat man tatsächlich einen guten Stereo Ton und meint die Bewegung verfolgen zu können. Ich kann mir vorstellen, bei Aufnahmen in einer Crowd (Fußgängerzone, Party, Geburtstagsfeier usw...) kann man beim betrachten dann ein wenig die Positionen zuordnen. Das gefällt mir. 

Und als iPhone Liebhaber, das kann mein iPhone nicht ohne Zubehörmikrofone. Das 6, 6S, 7 auch nicht. 

Sicherheitsupdates

Heute kam das Sicherheitsupdate für Januar 

Auch wenn ich Android für das unsicherste Betriebssystem halte, das es gibt (Gerade heute die Berichte über den italienischen Staatstrojaner), gibt dieses System (die Sicherheitsupdates Zeitnah zu erhalten) mir ein wenig ein besseres Gefühl. Das mag das Nokia von anderen Androiden unterscheiden.

Kamera

Nicht unerwähnt sollte die einzigartige boothie Funktion sein. Da knipst man gleichzeitig mit Rück- und Vorderkamera und hat dann ein Bild wo oben das Foto von der Rückkamera und unten das Foto von der Frontkamera zu sehen ist.

Vielleicht ganz nett, wenn man ein Instagram Junkie ist, oder ein sonstiger Selbstvermarkter, aber mir erschliesst sich der Sinn von dieser Kamera nicht.

Sonstiges

Ich habe keine Möglichkeit gefunden, für Apps getrennte Töne einzustellen. So ist es egal, was an neuer Meldung kommt, es ist immer der gleiche Ton für SMS, Mail usw... Das liegt entweder an Android oder daran, das ich die Feinheiten von Oreo noch nicht kenne, aber ich bin einmal hoch und runter in den Einstellungen. Beim iPhone kann ich das konfigurieren und höre am Klang, ob eine Mail, SMS, Twitter usw... Mitteilung gekommen ist.

Dann beenden sich Programme nicht, wenn man nur auf den Homescreen wechselt. Inwieweit das eine Auswirkung auf den Akku hat, kann ich nicht bestimmen, dazu ist die Testzeit zu kurz. Beim iOS beenden sich Programme nach 10 Minuten im Hintergrund. 

Bin mir nicht sicher, ob das jetzt eine reine Android Geschichte ist, aber meine Handys sind ja immer per Fingerabdruck gesperrt, falls ich es mal verliere usw.... Die meiste Zeit bin ich aber im Office und da bin ich alleine, irgendwie doof, wenn man dann trotzdem jedes mal mit dem Finger auf den Button muss. Beim Nokia gibt es eine Einstellung, das einen sicheren Ort einstellen kann (oder auch mehrere) bei dem man keinen Endsperrcode benötigt. Das geht über WLAN und GPS Ortung. Gefällt mir auch sehr gut. Zusätzlich gibt es noch eine Option, bei Bewegung nicht zu sperren. Das kennt ihr von Unterwegs. Man schaut schnell auf sein Handy, entsperren, läuft 50 Meter, will wieder sein Handy auspacken, entsperren...Mit dieser Funktion bleibt das Handy entsperrt, solange man nicht länger als 5 Minuten stehen bleibt.

Aber, selbst Nokia weißt darauf hin, das das unsicher ist, denn ein Dieb oder Finder hätte dann genau 5 Minuten Zeit etwas zu machen...

NFC

Mit NFC kann ich als Appler natürlich nicht viel anfangen, aber was nett ist, ist die Kopplung mit einem BT Lautsprecher. Statt im Menü herumblättern und auf den jeweiligen Connect Button zu drücken, einfach das Nokia an den Nokia BT Lautsprecher mit NFC halten und es macht paling und im Screen steht

""Wirklich mit Nokia Lautsprecher verbinden?"

Gefällt mir

Verarbeitungsqualität

Ich benutze Geräte immer nackig, weil ich Hüllen und Folien für peinlich halte und die Geräte immer pur spüren will.

Nach den 3 Wochen nun, sieht das Nokia so aus, wie ich es bekommen habe. 

Fazit:

Auch wenn sich die Handys mehr oder weniger ähneln, sind die Feinheiten letztendlich entscheidend für das Gefühl, ob mir etwas gefällt oder nicht. Das sind die Radien an den Kanten, die Form der Kameraabdeckung, die Farbe uvm.

Das Nokia ist bisher das schönste der modernen Androiden, die ich bei O2 bisher getestet habe. Ich nehme es gerne in die Hand. Es ist auch relativ griffig, wenn man versucht es mit einer Hand zu bedienen. Das Gewicht und der Alurücken lassen es auch sehr wertig erscheinen. 

Die Frage ist ja, würde ich es mir kaufen? Ich antworte da ganz ehrlich unter der Annahme ich wäre kein Android Verweigerer:

Es soll sich im High End Bereich ansiedeln, da habe ich aber so meine Zweifel. Gerade was die Kamera angeht. Es ist ein tolles Handy, aber die 580 Euro die aufgerufen werden, wären es mir nicht wert. Ich habe aber gegoogelt und wie bei allen Androiden ist der Einführungspreis nur ein paar Wochen gültig, dann kommt der Marktpreis. Ich habe es bei zwei Händlern für 350 Euro gesehen und würde es für das Geld kaufen.

Hier noch der Link, zu den Original Fotos und den Exif Daten, wenn es einen interessiert:

Dropbox - Testordner_shared 

Das Gerät geht morgen zurück, also falls Ihr noch Fragen habt, bitte zeitnah unten stellen, damit ich noch frische Erinnerungen habe.

Nachtrag 25.01.18 :

Wir haben ja seit 2 Tagen das iPhone X zusätzlich im Familienverbund....

daher reiche ich hier noch mal die Bilder nach, bitte vergleicht die Bilder

Nokia 8 - Sony F717 und die vom X















Die Bilder vom X sind schon geil, aber wenn ich die mit der Cybershot vergleiche, finde ich die Fotos mit der 16 Jahre alten Sony immer noch am besten. Weiß nicht, wie es euch geht? Welche Kamera von allen hat denn Eurer Meinung nach die besten Fotos von dieser Silbermünze gemacht?


9 Antworten

Benutzerebene 7
Moin ☺

also, die Down- und Upload Geschwindigkeiten stimmen mich ja schon fröhlich 😉 😀

Nein, im Ernst, cooler Testbericht bisher, ich bin gespannt auf den nächsten Abschnitt. 

LG, Nico

Benutzerebene 7
Abzeichen
Nokia hat noch die ganz linke Seite, bei der ich mir aber nicht sicher bin, was das sein soll. Oben, das auch auf der Hauptseite vorkommende, „Sag, ok Google“ Suchfeld und unten dran ein Haufen Google privatisierte Google Dienste (Mail, Wetter, Lieblingssportverein) usw…  Mir scheint es wie eine schlechte Kopie von Apples linker Info Center Seite, die mit Widgets entsprechend konfiguriert werden kann und nicht auf Apples Apps beschränkt ist.

Nennt sich Google Feed, früher Google Now.

Da es direkt von Google betrieben wird sind hier auch jederzeit Änderungen möglich was den Funktionsumfang angeht. Diese Updates kommen entweder durch die Google App (Play Store) oder komplett Serverseitig, also auch ohne Updates von Nokia.

Wie nützlich diese Seite ist, ist natürlich sehr individuell. Zudem sind die verfügbaren Inhalte sehr unterschiedlich je nach dem Land, in dem man sich befindet.

Eine  persönliche, tiefe Verzahnung ins Google Ecosystem ist aber definitiv von Nöten um den vollen nutzen auszuspielen.

Benutzerebene 7
Ich muss auch ehrlich sagen, ich bin ebenfalls kein großer Fan von Google Feed. Davon abgesehen, dass ich ein kleiner Datenschutznerd bin, und weder Apple noch Google übermäßig viele Daten preisgeben möchte, finde ich die News Feed/ Shortcut Seite, die iOS bietet, sehr viel nützlich. 

Wobei ich es auf einem Pixel vor kurzem versucht habe, indem ich ein völlig generisches Profil eingerichtet und das dann komplett Google "eröffnet" habe, und dann kann man schon etwas damit anfangen. Aber insgesamt etwas verkompliziert, meiner Ansicht nach. 

Benutzerebene 7
Abzeichen
Wenn man jetzt wirklich all in ist bei Google und auch noch ein interessantes Leben hätte, dann wären da halt gute Infos drin 😀

Es werden aus den Mails automatisch Tracking Nummern von Paketen ausgelesen, Flug und Hotelbuchungen überwacht, mit zB Verspätungen der Flüge, der Verkehr zu Termin (mit Ortsangaben natürlich) aus dem Kalender wird überwacht und angezeigt usw.

Es wird der Weg zurück zum Parkplatz angezeigt...

Die Newsthemen die da angezeigt werden, passen sich dynamisch zu den Themen an, nach denen man in Google gesucht hat (kann schwer daneben gehen, daher kann man es auch ein wenig einstellen.)...

Und noch vieles mehr.

Einen Vergleich zu iOS gibt es dabei eigentlich nicht, denn die Widgets, die man in iOS links in eine endlos vertikal scrollende Liste packen kann, die lege ich dann bei Android, wenn gewünscht, als endlos horizontal scrollende Liste nach rechts an mit mehreren Homescreeens... Wie eigentlich immer gilt hier, bei Android hat man die Wahl, bei Apple wurde dem iSheep die Wahl schon abgenommen 😜

Benutzerebene 7
😀 Aus der Sicht eines Android Users 😉

MXP-Heiko schrieb:

Wie eigentlich immer gilt hier, bei Android hat man die Wahl, bei Apple wurde dem iSheep die Wahl schon abgenommen

Ich würde sagen, beide Optionen haben ihre Vor- und Nachteile, und letztlich gilt eines meiner Ansicht nach sowohl für Android als auch für iOS: will man alle Vorteile der Systeme wirklich ausnutzen, müssen die eigenen Ideale in Bezug auf Privatsphäre und Datenschutz zumindest teilweise zurückgestellt werden. 

Benutzerebene 7
Abzeichen
Ist absolut so. Ich hab meinerseits den Frieden damit gemacht, dass ich bei Google All-in bin oder aus Datenschutzsicht all-out 

Spare mir dann entsprechend viele Drittanbieter, wenn möglich.

Aber wer den Komfort will, der verliert auch was, keine Frage.

Benutzerebene 7
Abzeichen
5 MB Upload, wenn mein uralt iPhone fast doppelt so viel hochlädt? 

Benutzerebene 7
Ich gebe dir Recht, das ist schon verwunderlich. 

Was die Bilder angeht, ich versuch eigentlich es mir dabei immer einfach zu halten, und pass einfach die Größe des Bildes in Paint an. 

Du kannst ja auch das jeweilige Nokia Bild anpassen, so dass die Pixelanzahl gleich ist, dann sind zwar beide etwas kleiner, aber vergleichbar 😉

Benutzerebene 7
Abzeichen
Das verändert ja das Bild und dann ist ein Vergleich ja nutzlos. Aber scheinbar ist die Foto einfüge Funktion von Jive hier defekt. Da wird nur ein leerer Rahmen eingefügt, aber ein funktionierender Link.

Deine Antwort