Testbericht

Testbericht: Huawei P40 light – das Kamerawunder

Testbericht: Huawei P40 light – das Kamerawunder
Benutzerebene 1

Hallihallo,

mein erstes Huawei hatte ich im Jahr 2015 gekauft und war damit sehr zufrieden. Momentan habe ich das Huawei P30 light, das ich wegen gelobter Leica Kameratechnologie gekauft hatte und werde in diesem Bericht mit diesem beliebtem Handy die Testware vergleichen.

Hier einmal die Pro-und Contraliste.

Pro:

  • attraktives Gehäuse-Design 
  • sehr lange Akkulaufzeit und super schnelle Ladezeit
  • hohes Arbeitstempo
  • Dual-SIM
  • Nachtfotografie auch ohne Gimbal  
  • Bildschirm: Qualität und Farben
  • gute Kompatibilität mit Mac 
  • günstiger Preis

Contra:

  • keine Google Dienste

 

Attraktives Gehäuse-Design 

Ich fange mit dem Äusserlichen an: das Gerät scheint hochwertig verarbeitet zu sein, ist leichter als mein P30 light und liegt gut in (in meiner kleinen weiblichen) Hand. Das Gerät gibt es auf dem Markt in drei Farben: die Auswahl finde ich sehr ästhetisch, besonders die Sakura Pink – im leichten Verlauf von Rosa ins Blau.

 

Sehr lange Akkulaufzeit und super schnelle Ladezeit 

Der Akku mit 4.200 Milliamperestunden hält ordentlich durch. Das Schnellladenetzteil ist bereits im Lieferumfang enthalten und verkürzt die Ladezeit enorm. 

 

Hohes Arbeitstempo

Mit 128 GB Gerätespeicher und 6 GB RAM ist das P40 Lite gut ausgestattet. Das Betriebssystem ist sehr schnell. (Bei P30 light waren es nur 4 GB Ram.) 128 GB interner Speicher bietet genug Platz für Fotos und Videoaufnahmen. Der Speicherplatz ist erweiterbar. 

 

Dual-SIM

Das finde ich sehr praktisch wenn man im Ausland unterwegs ist und eine heimische SIM-Karte kauft. Das habe ich bereits mit meinem Huawei P30 genutzt.

 

Nachtfotografie auch ohne Gimbal  

Ich bin am Abend losgezogen und hatte drei Geräte dabei ohne ein Stativ oder einen Gimbal. 

Die Ergebnisse brauchen einen langen Atem. Hier sind ein paar Nachtbilder von Huawei P40 light zu sehen. Meine schwere Canon-Spiegelreflex Kamera ohne Stativ mit der langen Belichtungszeit konnte man gleich vergessen. Die Ergebnisse waren unbefriedigend. 

Ein leichtes Gerät wie Huawei P40 dagegen hat scharfe Fotos produziert und Spiele vom Licht und Schatten festgehalten. 

 

 

 

 

 

 

 

Bildschirm: Qualität und Farben

Der Bildschirm vom Huawei P40 mit einer Auflösung von 1080 x 2310 hat eine sehr gute Auflösung und angenehme Farben. Auch nach einem langen Arbeiten mit dem Handy waren meine Augen nicht müde. Das Design von der Oberfläche finde ich persönlich auch sehr schön.

 

Kompatibilität mit Mac

Wegen meines Berufes als Grafikdesignerin arbeite ich seit Jahren viel auf Apple Geräten und mein Umstieg zu einem Android Handy im Jahr 2015 war damals ein Alptraum. Mein erster Huawei mit dem iMac war nicht kompatibel. Die Jahre sind vergangen und das Verbinden des Gerätes an meinem Mac und der Datenaustausch sind ein Kinderspiel geworden.

 

Günstiger Preis

Der Preis für dieses Gerät mit einer Top-Camera liegt um die 200 € und ist ein Schnäpschen.

 

Contra:

 

Keine Google Dienste

Ehrlich gesagt, darüber habe ich mir am meisten Sorgen gemacht. Aber in der Tat kann man mittlerweile gängige Apps von WhatsApp und Telegramm bis zu Idealo und Rossmannapps etc problemlos installieren und benutzen. Auch die Fotoapps, die ich sonst nutze wie zB ProCam X hab ich problemlos installiert und benutzt. 

Mein persönliches Fiasko war darin, dass dieses Handy mit meinem Gimbal nicht kompatibel ist und ich konnte dadurch damit keine stabilisierte Videos drehen.

Mein Fazit:

Wenn man keine speziellen Geräte zum Handy nutzt ist das Handy in der Qualität, mit einer tollen Kamera und in dem günstigen Preisleistungsverhältniss mehr als zu empfehlen.


2 Antworten

Benutzerebene 7

Vorweg ein riesen Dankeschön für deinen ersten Testbericht hier in der Community, welcher dir wirklich klasse gelungen ist. :thumbsup::blush:

 

Aber OMG @o2_Ines schaue dir bitte dieses Winterwonderland an… da war der Schnee hier in Bremen ja nichts dagegen. @hamburg_art die Bilder sind einfach super geworden und der sitzende Schneemann auf der Bank, ist einfach grandios. :blush:

Vielen lieben Dank, ich hoffe du hattest ganz viel Spaß mit dem Gerät und dass wir in Zukunft noch mehr von dir lesen und sehen dürfen.

 

LG Steffen

 

Benutzerebene 7

@hamburg_art  das Gerät hatte ich auch schon im Test, es ist unglaublich was das Gerät an Kameraleistung hat, die Frontkamera hingegen ist mir zu weich und seifig anmutend was die Selfie Ergebnisse angeht.

Inzwischen in diversen Webshops für unglaubliche 180-200 Euro zu bekommen.

Eine Sache die vermutlich kaum einer weiß, es passen, wenn auch die Tasten nicht genau passen die Hüllen vom iPhone 11 Pro Max… das macht die Auswahl massiv größer, auch der Kamerausschnitt passt nahezu perfekt...

Deine Antwort