Testbericht

Google Pixel 4 und DJI Osmo Mobile 2 - ein kurzer "Testbericht" in Pandemiezeiten

  • 19 Oktober 2020
  • 5 Antworten
  • 155 Aufrufe
Google Pixel 4 und DJI Osmo Mobile 2 - ein kurzer "Testbericht" in Pandemiezeiten
Benutzerebene 7

Vorneweg, ich will hier jetzt keine Riesen Rezension schreiben, dazu habe ich, auch aufgrund meiner beruflichen Situation und der immer noch vorherrschenden Covid-19 Situation, einfach zu wenig Zeit gehabt, das Gerät auf Herz und Nieren zu testen.
Vielmehr soll es hier um den ersten Eindruck und das einrichten, als jahrelanger Apple Nutzer, gehen.

Erster Eindruck und Lieferumfang
Das Gerät kam gut verpackt bei mir an, im Lieferumfang befand sich neben dem Pixel 4 noch ein 18Watt Netzteil inkl. USB-C auf USB-C Kabel (schade, ein Test von Android Auto blieb mir so verwehrt, da mein Auto noch kein USB-C Anschluss hat und auch mein bis dato eingesetztes Apple Universum keinen USB-C Anschluss besaß).
Die Farbe, Orange, wäre sicher nicht meine erste Wahl gewesen, macht aber, nicht zuletzt durch das Matte Finish, schon was her.

Einrichten
Gut, ich muss gestehen, was das angeht musste ich mich tatsächlich hier und da schlau machen, überspiele ich doch seit Jahren nur noch mein iTunes Backup von einem iPhone auf das nächste.
Hat man sich aber erstmal damit abgefunden, dass man z.B. für den Umzug von Whatsapp vom iPhone auf das Pixel (oder ein anderes Android Gerät) auf Drittanbieterapps angewiesen ist, geht es relativ einfach. Ärgerlich nur, dass man hier im Falle von WhatsApp, gleich mit 6€ zur Kasse gebeten wird. Das Nervigste war es da mit Abstand, die ganzen Passwörter, die in meinem Apple Schlüsselbund gespeichert sind, wieder einzugeben.
Ich muss auch ehrlich sein, ich habe das Pixel die ganze zeit parallel zu meinem iPhone genutzt, da ich für die Testzeit von 4 Wochen nicht erst WhatsApp umziehen wollte, und vor allem nicht auf mobiles Bezahlen verzichten wollte. Dies einzurichten ist leider nicht ganz so einfach bei der Deutschen Bank, da man hier zuerst einmal auf einen Freigabebrief fürs Tan System warten muss und dann noch zusätzlich einen Brief für GPay braucht.

 

Alltag
Im Alltag muss sich das Pixel 4 nicht hinter anderen Geräten verstecken, die Akkulaufzeit ist ähnlich dem des iPhone 11 Pro, wenn man bedenkt, dass WhatsApp nicht mitlief.
Abends hängen meine Geräte sowieso am Strom, von daher war das für mich nicht weiter schlimm.
Telefonieren funktioniert mit dem Pixel genauso gut, wie mit dem iPhone, wobei das Pixel 4 tatsächlich den besseren Empfang n unserer Altbauwohnung hatte.

Kamera
Ich hatte von O2 noch den DJI Osmo Mobile 2 dazu bekommen, leider habe ich diesen nur einmal kurz ausgepackt und getestet. Die Einrichtung war, wie bei DJI üblich, recht einfach und die Handhabung mehr oder weniger selbsterklärend.
Leider kam dann der Lockdown dazwischen, und alle für das Frühjahr geplanten Projekte mussten auf Eis gelegt werden.
Somit blieb mir nichts anders übrig, als das Pixel 4, und damit auch bzw. vor allem die Kamera, in meinem Arbeitsalltag zu testen.
Im Vergleich zum iPhone 11 Pro brauch diese sich nicht verstecken, wobei mir hier und da die Ultraweitwinkel Kamera des iPhones gefehlt hat.
 

Fazit
Auch wenn ich das Gerät zu einer denkbar blöden Zeit getestet habe, so hat es mir trotzdem spaß bereitet und ich würde das Gerät durchaus Leuten empfehlen, die in der Android Welt zu Hause sind.
Leider fehlte ein Wenig die Zeit, um das Gerät intensiver zu testen, daher muss ich klar sagen: Nur Aufgrund des Tests, würde für mich kein Wechsel zu Android in Frage kommen. Aber das mag auch daran liegen, dass ich seit knapp 10 Jahren bei Apple zu Hause bin.
Für Leute, die ein solides Smartphone im Preissegment bis 700€ suchen, ist das Pixel 4 aber sicher eine interessante Alternative.

PS: Da ich das Gerät hauptsächlich während meiner Arbeit getestet habe (gerade was die Kamera angeht), habe ich leider keine Fotos/Videos, die ich euch hier dem Testbericht beifügen kann, da es sich dabei meist um geschützte Anlagen/Geräte unserer Kunden handelt. Wenn man aber mal hier im Forum schaut, findet man von anderen Rezensenten schöne Fotos, anhand dessen man sich von der Kamera Qualität überzeugen kann.

 

Titelbild by @mitchel3uo


5 Antworten

Benutzerebene 7

Hallo @zeit_frei_fotografie danke dir für deinen Testbericht zum Google Pixel 4. :blush::thumbsup:

Nach 10 Jahren Apple ist es sicherlich ziemlich ungewohnt ein Android Smartphone zu nutzen, aber die Hauptsache ist du hattest Spaß bei dem Test.

Und beim nächsten Test gibt es bestimmt auch wieder Fotos und Videos.

 

Welches Smartphone ist aktuell für dich das interessanteste, ich denke mal die 12er Reihe von Apple oder?


LG Steffen

Benutzerebene 7

Ganz ehrlich? Ich weiß es gar nicht, das iPhone 12 Pro ist es aber nicht. Hier waren es mir eindeutig viel zu wenig Neuerungen im Vergleich zum 11Pro.
Generell finde ich es schade, wie wenig Apple dieses Jahr im Vergleich zu anderen Herstellern abgeliefert hat. 
Klar, das Design ist der Hammer, wobei ich tatsächlich den Rand des normalen und die Rückseite des Pro in Kombination am schönsten fände. MagSafe ist auch ein schöner Ansatz, aber auch hier hätte ich es in Form des alten MagSafe vom MacBook schöner gefunden. 5G schön und gut, aber gerade bei O2 wäre ich manchmal froh, wenn überhaupt LTE verfügbar wäre. Und die 5G Verträge der Konkurrenz  sind mit ausreichend  Datenvolume unverschämt teuer. Da wünsche ich mir manches mal, es wäre bei uns wie in anderen Ländern. Egal ob’s da ums Thema Netzausbau oder Preisstruktur geht.

Welches Gerät mich tatsächlich aktuell von der Hardware reizen könnte wäre das Xiaomi Mi10T Pro. Allerdings ist das dann wieder ein Androide und somit für mich im Großen und Ganzen doch eher uninteressant. 

Was vllt. Vor allem für die Arbeit ganz interessant wäre, wäre dass Mini, aber hier warte ich erstmal auf die Erscheinung. 

Viel gespannter Blicke ich daher aktuell dem 08.11. entgegen, was denn nun das „one more thing“ ist, was Apple uns noch zeigen will dieses Jahr. Und wer weiß, evtl. werde ich dieses Jahr dann doch noch mal Geld in Richtung Cupertino investieren, auch wenn meine Freundin sicher nicht begeistert ist :D 

 

und bei dir @o2_Steffen?

 

Benutzerebene 7

Oh jaaa die Geräte von Xiaomi sind auch wirklich nice. Hast du schon eine Vermutung in welche Richtung das “one more thing” gehen wird?

 

Ich finde zur Zeit alles interessant was aktuell faltbar ist. :blush:

Benutzerebene 7

@o2_Steffen meine Vermutung lag tatsächlich gar nicht so fern von dem, was Apple uns da vorgestellt hatte, Auch wenn ich ein wenig auf ein Comeback des 14 Zoll Macbook Pro gehofft hatte, so bin ich neugierig, wie gut sich die neuen Prozessoren dann in der Praxis schlagen.

 

Ohja, die Fold Technologie ist wirklich interessant, auch wenn sie mich im Handybereich weniger interessiert. Aber sie zeigt eindeutig was mittlerweile generell in der Displaytechnologie so möglich ist. :)

Benutzerebene 7

@zeit_frei_fotografie mit neuen Prozessoren hatte ich wirklich gar nicht gerechnet, aber da bin ich genau wie du sehr gespannt, was diese in der Praxis leisten können.

 

Was meinst du ob und wann Apple eine eigene Faltgeschichte entwickeln/bauen wird?

Deine Antwort