Testbericht

Feste Zielgruppe: Google Pixel 4 - Mein Erfahrungsbericht

Feste Zielgruppe: Google Pixel 4 - Mein Erfahrungsbericht
Benutzerebene 5

Hey Leute, 

das Google Pixel, von vielen als das iPhone mit Android bezeichnet: Ein Smartphone das mit seiner Software selbst alte Hardware auf aktuellen Stand bringt und zum spitzen Smartphone macht. So auch das Pixel 4, heute sprechen wir einmal darüber, wie es sich in meinem dreiwöchigen Test geschlagen hat.

Auf die Kamera werde ich heute nicht eingehen, da ich bereits einen sehr ausführlichen, einzelnen Test gemacht habe, wo ich auch auf die Intelligenz und atemberaubende Software dahinter eingegangen bin. Den findet ihr hier

Zunächst aber: Danke an O2 für die Bereitstellung des Testgerätes :v:

Viel Spaß beim Lesen!

Wie immer habe ich für die lesefaulen unter euch noch ein YouTube-Video erstellt, lohnt sich es anzuschauen:

 

Äußeres - Gut beim Benutzen, schlecht im Aussehen

Das Design war für mich ein Punkt, das bei diesem Smartphone für mich persönlich nahezu perfekt war.

Ein sehr kompaktes und vergleichsweise leichtes Design, das sich einfach nur in die Hand einschmeichelt und sich unbeschreiblich gut anfühlt. Ich liebe dieses sehr kompakte Design, auch wenn es relativ lang ist.

Einhändig kann ich das Pixel ohne Probleme bedienen und komme immer mit dem Daumen zur anderen Seite.

In Kombination mit dem leichten Gewicht ist das ein 1A In-Hand Gefühl für 2020, sowas will ich öfter sehen. Die Rückseite, also das matte Glas fühlt sich leicht gummiert, aber extrem gut an, besser und vor allem weicher als andere matten Rückseiten. Auch wenn es sich nicht ganz so hochwertig wie diese anfühlt, ist es dennoch ein sehr hochwertiges Smartphone mit Glas hinten.

Anfangs als ich beim P40 dem ersten Mal mattes Glas begegnet bin, habe ich es so gelernt, dass es bei minimal verschwitzten Fingern auch Fingerabdrücke anzieht.

Das Pixel hat mich aber anders belehrt: Egal was ich versuche, es kommen keine Fingerabdrücke an das Gerät.

Die Rückseite vom Pixel 4 ist nur vom Gefühl in der Hand her auf jeden Fall mein Favorit auf dem Markt.

Etwas was mir nicht gefällt ist die Farbe die ich einfach nicht schön finde, also mein Orange, aber es gibt ja besseres, wie die weiße Version, sieht aus wie ein Panda und gefällt mir gut. Die schwarze Version hingegen hat eine Hochglanzoptik, die würde ich wegen den angezogenen Fingerabdrücken nicht wirklich empfehlen.

Die schwarzen Akzente bei den anderen Versionen gefallen mir doch sehr gut.

Der Rahmen ist im matten schwarz gehalten und fühlt sich hart aber sehr hochwertig an. Der USB-C 3.1 Port sitzt unten am Rahmen.

Nach IP68 ist das Smartphone zudem auch gegen das Eindringen von Wasser und Staub geschützt.

Mittlerweile ist es normal fette Kamerabalken zu sehen, die z.T. 5 Millimeter hervorstehen. Beim Pixel ist zwar auch sowas vorhanden, dieser ist aber sehr dünn und steht vielleicht einen halben Millimeter hervor. Er ist auch nicht so groß.

Es gibt meiner Meinung nach schönere Kamera-Bumps wie die der P40 Reihe auf dem Markt,

aber so ist es dennoch besser als beispielsweise hier.

Auf dem Tisch wackelt das Pixel nur ganz leicht.

Die Tasten sind alle sehr gut erreichbar und man kommt mit beiden Händen ganz einfach an die Tasten, wegen der Größe.

Der Lautstärkeregler und die Power Taste sind gut positioniert, müssten aber auf jeden Fall ihre Position tauschen: Stört mich hier nicht wirklich, man gewöhnt sich schnell dran, da das Pixel 4 so klein ist, könnte beim XL aber schwieriger werden.

Der Akzent bei der Power Taste gefällt mir auch optisch sehr gut. Zudem haben die Tasten einen sehr guten Druckpunkt, nach echten Tests meiner Meinung nach ganz oben im Vergleich zu allen Konkurrenten.

Die Vorderseite hingegen wurde sehr diskutiert, ob diese Ränder denn jetzt zeitgemäß sind oder nicht, Spoiler: Nein, aber so schlimm ist es gar nicht. Dennoch muss ich persönlich sagen, dass der Rand für Motion Sense, also Googles Gestensteuerung sehr unnötig ist, die 3D-Gesichtserkennung ist da die viel bessere Ausrede.

 

 

Ich würde dennoch sogar so einen Balken einer riesigen iPhone Notch vorziehen, da man die Benachrichtigungen lesen kann, was beim iPhone nicht mehr der Fall ist.

Dennoch ist ein kleines, unauffälliges Loch in der Mitte wie beim Galaxy S20 oder eine Lösung wie bei den Huawei Mate 30 und Mate 40 Smartphones mit 3D Face Unlock eine viel bessere Option. Hier hat jeder seine eigene Meinung.

Die Rundungen in den Ecken vom Display sehen sehr schön aus. Der Rand ist unten ist aber schon etwas zu dick geraten, so haben wir insgesamt 3 verschiedene Breiten für Ränder am Pixel 4, das stört mich sogar mehr als oben. Sie hätten hier die Ränder der Seiten einhalten sollen, heutzutage nicht mehr unmöglich.

Der Vibrationsmotor ist sehr angenehm und wurde in der Software sehr gut eingesetzt. Es ist ein X-Achse linearer Vibrationsmotor, den ich einem iPhone 11 mit eigentlich angenehmeren Vibrationen vorziehen würde, einfach weil es viel öfter in der Software genutzt wird.

Auch die 3D Gesichtserkennung funktioniert recht gut. Face ID ist jedoch hier viel besser im Vergleich.

Sollte ein kleiner Teil des Gesichts verdeckt sein, hat das Pixel schon starke Probleme, beispielsweise wenn man auf einem Bett liegt funktioniert sie echt selten. Hier sehe ich Verbesserungspotenzial. 

Es ist viel sicherer als 2D Face Unlock, sie sollten das Feature definitiv beibehalten, aber in dieser Generation eben gleich zuverlässig. Den Fingerabdrucksensor habe ich dennoch aber nicht wirklich vermisst, natürlich kann man das Gerät trotzdem nicht mit einer Maske entsperren.

Motion Sense, bereits erwähnt, ist Googles berührungslose Gestensteuerung, die meiner Meinung nach einfach nur ein Gimmick ist, dass keiner braucht. Man kann über dem Handy rumwischen um Wecker zu stummen oder Songs vor-/ & zurück zu spulen. Es hat keinen wirklich guten Nutzen in meinem Alltag und wirklich zuverlässig ist es auch nicht. Außer zu Testzwecken habe ich die Funktion nie benutzt und werde es voraussichtlich auch nie tun.

Sogar die Gestensteuerung von Huawei nutze ich öfter, einfach wegen der Screenshot-Funktion.

Display - Wäre die Helligkeit besser...

Das Display ist hingegen wieder sehr gut, mit einer Ausnahme, die Nerven kann.

Ein 90Hz Display, das beim gucken Spaß macht. Dieses Feature lässt dein Bildschirm 90-, statt 60x in der Sekunde aktualisieren, was sich viel flüssiger anfühlt. (Mit einem Video oder gar auf einem Bild sehr schwer darzustellen)

Wegen unserer Gewohnheit auf 60Hz in den letzten Jahren ist der Unterschied von 60 auf 90 deutlich größer als der von 90 auf 120Hz. Zudem wären 120Hz bei diesem Pixel sowieso nicht möglich, allein wegen der Akkulaufzeit, zu der wir aber später kommen. Als ich nach dem Pixel 4 zurück auf mein 60Hz P40 geguckt habe, fühlte sich für einen Moment alles ruckelig an. Der Unterschied ist echt merkbar und ich würde am liebsten nie wieder zurück.

Auch die Schärfe von FHD+ geht bei einem solch kleinem Smartphone klar, einzelne Pixel sieht man nie.

 

 

Nur bei Schriften sieht man an den Rändern, wenn man näher hinguckt einen ganz kleinen grünen oder pinken Rand, da an dem Rand nur noch einzelne Subpixel sind, durch die Pentile-Matrix. Stört aber im Alltag kaum bei weiterer Distanz.

Die Displayhelligkeit hingegen ist eine echte Katastrophe. Selbst im Herbst und dem schlechten Wetter hatte ich Schwierigkeiten beim Ablesen, da kann ich mir den Sommer gar nicht vorstellen. Rumlaufen durch die Stadt, Navigieren und sein Handy nicht mehr sehen, selbst mit Abdeckung. Jeder muss hier selber entscheiden, wie hoch seine Toleranzgrenze ist. 

Lautsprecher

Das Google Pixel 4 verfügt über 2 Lautsprecher. Der eine befindet sich unter der Hörmuschel, der andere am unteren Rahmen.

Auf beiden Seiten kommt sehr viel Ton raus. Der untere ist nur leicht lauter, wenn man ihn zuhält, hört man den Ton, nur etwas gedämpfter. Bei einem iPhone 11 zum Beispiel ist der Unterschied schon größer, da hört man die Hälfte der Tiefen nicht mehr, wenn man den unteren zuhält. Die Aufteilung ist beim Pixel 4 also besser. Der Ton vom 11er ist aber voller und kraftvoller. Die vom Pixel sind auch sehr gut, aber halt nicht auf dem höchsten Niveau.

Akkulaufzeit - Die erwartete Katastrophe

Bei der Akkulaufzeit machen wir es kurz, jeder hat schon davon gehört. 2800mAh, 90Hz, einen Snapdragon 855 und schon hat man eine grottenschlechte Laufzeit.

3,5h Display on Time, mein Maximum bei 90Hz, ist echt nicht gut, aktuelle Smartphones halten teilweise doppelt oder 2,5x so lang. Bei 60Hz kommen wir auf 4h DoT, beides reicht nicht, um über einen Tag zu kommen.

Intensivnutzer müssen zweimal am Tag laden, andere die nicht so viel aufs Handy gucken vielleicht an zwei Tagen 3x laden. Ich persönlich brauche beim Akku ein Sicherheitsgefühl, sodass ich weiß: Ich kann noch ohne Sorgen rausgehen. Das ist hier aber einfach nicht gegeben. Ich gehe raus, will etwas am Smartphone abhängen und sehe den niedrigen Akkustand, der mir immer wieder den Spaß am Benutzen weggenommen hat.

Ich kam mit dem Smartphone oft auf 3-4% Akku im Alltag und bin gegen meinen Willen eigentlich zur Steckdose gelaufen. Der Akku nimmt einfach den Spaß am Pixel weg.

Das Aufladen ist auf einem ausreichenden, aber nicht sehr gutem Level. Knappe 2 Stunden für das volle Aufladen. Es braucht besonders am Ende sehr sehr lange. Die letzten 10% nehmen eine halbe Stunde ein. 18W sollte in 2020 kein aktueller Standard mehr sein, meiner Meinung nach. Aber dafür haben wir Wireless Charging, das ist ein Lob wert.

Performance - Trotz schlechter Hardware sehr gut

Bei der Leistung kann das Pixel jedoch wieder punkten. Einen Snapdragon 855 Prozessor und 6GB RAM sorgen als Basis für eine rund um gute Performance. Auch wenn der Prozessor nicht mehr der stärkste ist, ist durch die Optimierung alles super und flüssig. Man merkt im Alltag keinen Unterschied zum viel stärkeren Apple A13 oder Kirin 990, alle Apps starten sehr schnell und gut. Durch 90Hz sieht jedoch alles flüssiger aus.

Dennoch ein Problem: Das Pixel hängt sich circa 2x am Tag auf und ich muss es neu öffnen. Zudem stürzt die Kamera App bei jedem 3x ab. Hier muss bald ein Update kommen, das das beheben kann, das auf Android 11 hat auf jeden Fall nicht geholfen. Wenn es weiter so geht, wird es im Alltag massiv stören.

Software - Einzigartig = Gut?

Die Software. Das wohl wichtigste Merkmal an einem Pixel. Android direkt von Google, ohne jeglicher Hersteller-Benutzeroberfläche. Ich muss gestehen, wirklich gefehlt haben mir kaum welche Funktionen. Es ist eher die Logik und Anordnung, die mir nicht zusagt.

 

 

 

 

Das Design gefällt mir sehr gut. Alles ist schlicht und aufgeräumt und vor allem sehr einfach. Es ist sehr gut optimiert.

Die Animationen sind alle auf 90Hz, kommen nicht an Apple ran, sind aber ganz oben mit dabei. Apps schließen und öffnen sich in runden Ecken mit flüssigen Animationen, wo es einfach Spaß macht beim Benutzen.

Jetzt kommen Sachen wo ich meinte, es störe mich:

1. Die Statusbar ist jedoch nicht ganz so ausgeklügelt wie bei anderen UIs, EMUI bspw. Die Icons sind viel zu weit oben platziert, ich komme da selbst beim kleinen Pixel 4 nicht ran. Zudem werden einfach nur 6 Icons angezeigt, obwohl ich schon zweimal runtergewischt habe. Ich brauche definitiv mehr als nur 6 und muss meistens noch einmal zur Seite wischen. Zudem muss ich immer ein zweites Mal runterwischen, um die Helligkeit des Displays zu verstellen, was ich ebenfalls nicht nachvollziehbar finde, da ich das sehr oft am Tag mache. Dann ist der Slider auch noch so ungünstig oben platziert.

2. Zudem sind die Einstellungen sehr komisch angeordnet. Ich musste mich umgewöhnen und oft rumsuchen. Auch hier machen es die UIs besser.

3. Multi Tasking hat mir auch gefehlt, jedenfalls die Fenster, die man über offene Apps öffnen kann.

Huawei EMUI → Multi-Tasking (Taschenrechner wird über Optimizer-App angezeigt)

Es gibt zwar Chat Bubbles, in denen Apps zum Chatten angezeigt werden, diese kann man jedoch nur öffnen, wenn man eine Nachricht bekommt.

 

 

Das ist bei mir selten der Fall, ich will meistens eine versenden. Zudem sind diese sehr verbuggt, früher wurden Nachrichten erst angezeigt, wenn man die Chatting-App auch öffnete, jetzt ist das irgendwie nicht mehr, die Tastatur muss oft ein zweites mal umständlich geöffnet werden.

Hier muss ein Update kommen, das das beheben kann.

4. Auch finde ich das schließen aller Apps im Multi-Tasking Menü sehr umständlich, man muss erstmal durch alle Apps hindurch zum Ende wischen, statt einfach einem Punkt unter allen Apps. 

Nicht zu vergessen ist aber der dreijährige Update Support, den man bei Android hervorheben muss. Beim Pixel sind diese aber noch mal früher, man bekommt Updates immer zuerst, wäre jetzt nur schön, wenn diese auch mal die Bugs beheben könnten, lol.

Sonstige technische Daten

Das Google Pixel 4 hat zwar kein WLAN 6, kein UFS 3.1 und kein 855+, stören tun mich das aber nicht. Zudem hat es nur zwei Speicherversionen: 64 und 128GB. Hier fehlt mir die 256GB Option, die für viele Käufer notwendig ist. Auch sind 64GB zum Start in diesem Jahre schon etwas wenig.

Fazit

Pro, Neutral, Contra im Überblick

:white_check_mark: Formfaktor, Rückseite, Design, IP68, USB-C 3.1
:white_check_mark: Vibrationsmotor
:white_check_mark: Sehr schönes 90Hz Display
:white_check_mark: Lautsprecher
:white_check_mark: Starke Performance
:white_check_mark: Sehr gute Kamera
:white_check_mark: Software (Update-Garantie)
:white_check_mark: 3D-Gesichtserkennung

:heavy_minus_sign: 64GB Speicher
:heavy_minus_sign: Tastenplatzierung
:heavy_minus_sign: Motion Sense

:negative_squared_cross_mark: Grottenschlechte Akkulaufzeit
:negative_squared_cross_mark: Displayhelligkeit
:negative_squared_cross_mark: Software-Bugs & Abstürze
:negative_squared_cross_mark: Keine Weitwinkelkamera
:negative_squared_cross_mark: Keine 256GB Option, 4k@60fps Video

Bewertung

Das Pixel ist eben ein Pixel und eignet sich nur an die eine Zielgruppe, die genau weiß warum sie ein Google Pixel Smartphone wollen. Es ist nicht wie ein iPhone 11, dass ich jedem Normalverbraucher empfehlen kann. Das Pixel ist etwas Besonderes. Es hat mir persönlich beim Benutzen zuhause super viel Spaß gemacht und ich habe es sehr genossen. Rausgehen würde ich damit aufgrund vieler Schwächen aber nicht. Es ist einfach ein Smartphone, das genau einer festgelegten Zielgruppe dienen soll.

Wer sich nach dem Beitrag denkt, das Pixel ist wegen seinen Stärken genau was für ihn, der kann hier gut zugreifen. Wer aber noch grübelt, dem würde ich das Smartphone abraten. Nicht zu vergessen ist aber das Pixel 5 auch schon raus und es verbessert ein Hauptproblem, die Akkulaufzeit. (Man kann sich übrigens als Tester des Pixel 5 bewerben, falls ihr das testen möchtet) Auch das 4a 5G ist raus, vielleicht wären ja diese Smartphones was für euch. Auf dem Papier sehen diese Pakete zumindest viel runder aus.

Vielen Dank für eure Zeit! :smile:  

 


4 Antworten

Benutzerebene 7

Wieder einmal ein genialer Testbericht von dir @EuroHandys, hut ab. :tophat:

 

Super, hat mir gefallen wie du die Geräusche beim Druckpunkt und die vibration bei den Berührungen auf dem Display aufgenommen hast, nice. :thumbsup:

Dazu kam noch ein leichter Trap Beat, achjaaa und ganz vorbildlich @clextech und @FlashBox auf den Social Media Kanälen abonniert, sehr vorbildlich. :clap:

 

Wie sieht es aktuell bei dir aus, hast du noch ein Gerät zum Testen bei dir, damit die Youtube-Maschinerie auch weiterläuft?

 

LG Steffen

 

Benutzerebene 5

Wieder einmal ein genialer Testbericht von dir @EuroHandys, hut ab. :tophat:

 

Super, hat mir gefallen wie du die Geräusche beim Druckpunkt und die vibration bei den Berührungen auf dem Display aufgenommen hast, nice. :thumbsup:

Dazu kam noch ein leichter Trap Beat, achjaaa und ganz vorbildlich @clextech und @FlashBox auf den Social Media Kanälen abonniert, sehr vorbildlich. :clap:

 

Wie sieht es aktuell bei dir aus, hast du noch ein Gerät zum Testen bei dir, damit die Youtube-Maschinerie auch weiterläuft?

 

LG Steffen

 

Hallo @o2_Steffen,

erstmal vielen Dank für die lobenden Worte von dir! :pray:

Aktuell bin ich an einem Beitrag beschäftigt, der ungefähr morgen erscheinen sollte, lasst euch überraschen :wink:

Ich werde mich aber in nächster Zeit wieder fleißig bewerben, um auch danach noch Smartphones testen zu können! :thumbsup:

Viele Grüße

Benutzerebene 5

Kann mich da @o2_Steffen voll anschließen ! 

Sehr schöner und detaillierter Testbericht 👍. Auch dein Video ist super geworden. Glaube von dir können wir noch einiges erwarten. 

Freu mich drauf 😃

Danke für's abonnieren meiner und @clextech Social Media Kanäle . 

Viele Grüße 

Benutzerebene 5

Hallo @FlashBox,

vielen Dank für deine lieben Worte. Ich bin auch gespannt was noch von dir kommen wird, das Abo ist definitiv verdient! 😉

Viele Grüße

Deine Antwort