Warum O2
Warenkorb
Service
Testbericht

3 Gadgets für den Alltag, die leider wieder zurück müssen

3 Gadgets für den Alltag, die leider wieder zurück müssen
Benutzerebene 6

:yum:  Herzlich Willkommen, ihr ganzen Technik Freaks und oder Liebhaber, ihr seit heute auf meinem Diskussions Bericht. :yum:

Ich hatte nun die letzten 6 Wochen wundertolle 3 Gadgets, die mir das Leben verbessern, erleichtern, versüßen sollten und es auch ausgiebig und zu 100 Prozent getan haben.

Mein Set bestand aus den Bang & Olufsen Kopfhörern, dem Motorola Motog30 und der Samsung Smartwatch3.

 Nun ist leider meine Zeit vorbei und ich gebe alle 3 Sachen ungern wieder ab. :grin: Aber es kommt neues und vielleicht sehen wir uns bald wieder. Also Spaß beiseite. Es war eine großartige Zeit.

 

 

Bang & Olufsen Kopfhörer

 

 

Ich betitle diese Kopfhörer als die besten der Welt. XD Ich muss sagen, dass ich bisher noch nie so großartige Kopfhörer auf hatte. Der Klang ist einfach göttlich, die Bässe liebkosen das Trommelfell sanft und man hat einfach das Gefühl man steht mitten im Konzert.

 

Das Active Noise System ist stabil und ausreichend. Ich habe jedoch bei anderen Marken schon was Besseres erlebt. Stört den Musik Genuss jedoch in keinster Art und Weise. Der Stil der Kopfhörer überzeugt durch die in Grau-Aluminium Look gehaltenen Hörer. Es fühlt sich alles angenehm beim Tragen an und ich hatte bisher keine Probleme.

  1. Keine Druckstellen
  2. Keine Ohrenschmerzen

Die Bedienung ist wie zu erwarten wieder kinderleicht, einfach per Bluetooth ans Handy angeschlossen und los geht’s. Alternativ können die Kopfhörer noch über den mitgelieferten AUX Kabelanschluss an ein PC oder anderes Medium mit verfügbarem Steckplatz angeschlossen werden. Bedient werden sie dann über ein integriertes Touchfeld.

Die Akkulaufzeit der Kopfhörer ist ausreichend lange und alles in allem sind es sehr geniale, jedoch höherwertige und luxuriösere Kopfhörer für jeden Stil.  

 

Unrasiert und fern der Heimat aber die Hörer müssen mit ^^

 

Motorola „Motog30“

Das Motog30 habe ich jetzt konstant 6 Wochen für alles hergenommen. Von A wie Anrufen bis Z für Zocken, war alles drin.

Also erst einmal kommt das Handy in Dark Pearl (schwarz) oder Pastel Sky (Weiß-Lila) besitzt ein 4 GB oder 6 GB Arbeitsspeicher, je nach Version. Hat ein super großartiges schnelles und schönes 6,5 Zoll Display mit 720 x 1600 Pixel, die auch bei Netflix Filmen o. Serien nicht schlecht aussehen. Herz des ganzen ist ein 662 Snapdragon Prozessor. Der Speicherplatz für dieses kleine günstige Handy beträgt 128 GB und ist somit für die meisten Nutzer vollkommen ausreichend. Der ist aber nochmal durch ein microSD Karten Slot erweiterbar.

 

Der Akku hält mit 5000 mAh mega lange und ist auch in kurzer Zeit wieder voll aufgeladen. Das Gerät unterstützt LTE und hat Bluetooth 5.0 ist NFC fähig und hat sonst auch eigentlich fast alles zu bieten wie ein teureres Handy.

 

Die Hauptkamera hat 64,1 MP und die Frontkamera 13,0 MP. Bilder sind von sagen wir mal so guter bis sehr gute Qualität, je nachdem, wie gut man die Kamerafunktionen ausnutzt und wie gut man Fotos schießen kann. Für mein Teil habe ich schon bessere Fotos von anderen Marken gesehen. Aber sie sind ausreichend.

Was ich sehr cool fand, ist das am Gerät selbst immer noch ein AUX Anschluss verfügbar ist. Das vermiss ich bei vielen neuen Geräten mittlerweile.

Negativ fand ich die fehlende Induktion Lademöglichkeit, sowie die Tatsache, dass ich leider nirgendwo 5G nutzen konnte. Ich weiß nur leider nicht, ob das an dem Gerät lag oder nicht. Mit meinem Privathandy habe ich jedoch überall 5G Netz.

Ich hatte in den 6 Wochen in keinster Weise das Gefühl, das ich mich unwohl mit dem Motog30 fühle und hatte jederzeit Spaß damit. Das Musikhören ging tadellos, Bluetooth Verbindung stand in wenigen Sekunden. Bilder und Nachrichten wurden superschnell Versand und die Qualität der Gespräche beim Telefonieren war auch ein Traum. Klar gab es mal Aussetzer, die würde ich aber auf das Netz schieben und nicht dem Telefon zuschreiben.

Alles in allem ein sehr solides und durchaus brauchbares Telefon für eigentlich jedermann. Wo sich meine Frage immer mehr verdeutlicht. Brauch man noch die Ar*** teuren Marken!?

 

 

Samsung Smart Watch3

 

 

 

Über die 6 Wochen mein absoluter Freund und Helfer, den ich gelernt habe, immer dabei zu haben. Ist die Watch3 das Gadget was ich am liebsten hatte. Tag und Nacht getragen wurde ich immer bestens über alles informiert.

Egal ob mein Puls zu hoch war oder zu niedrig ich konnte alles sehen und messen. Die Uhrzeit ist da nur noch Nebensache.

Es machte sogar Spaß alles mit der „Uhr“ zu bedienen. WhatsApp Nachrichten beantworten, Gespräche entgegennehmen und erinnert zu werden sein Allerwertesten zu bewegen.

Was mir besonders gut gefallen hat, ist die Funktion das die Uhr selbst erkennt, wann man sich sportlich betätigt und dann von selbst mit der Zeit und Datenerfassung startet.  Ich brauchte da nicht erst groß rumfummeln.

Auch das Design der Uhr gefällt mir überragend. Privat würde ich das Lederarmband wechseln und mir ein Metallband holen.

Ich verspürte keine Störungen in der Verbindung und auch nicht in den Datensätzen. Alles passte. Klar die Sprachqualität über die Uhr ist nicht so gut wie mit dem Handy aber während der Fahrt im Auto oder aus Bequemlichkeit geht sowas schonmal kurzweilig.

Geladen wird das ganze über ein Magnet Lade Button, den man an die Unterseite dransteckt. Eine volle Akkuladung reicht locker für 2 Tage und ist in guten 2 bis 3 Stunden voll einsatzbereit.

 

Es gibt haufenweise Funktionen, die man auswählen kann, von der Anzeige verschiedener Apps bis hin zu unterschiedlichsten Ziffernblättern.

Ich hoffe ich habe die meisten und wichtigsten Sachen zusammengetragen, muss sagen das es mir sehr Spaß gemacht hat diese tollen Sachen zu testen.

Jedes dieser Geräte hat vor und Nachteile, aber sie sind im Herzen alle gleich und erfüllen uns mit Freude. Jedes davon auf seine eigene Art und Weise.

 

 

LG Daniel


4 Antworten

Benutzerebene 7

Vielen Dank @Blackxxjo , dass du dir alle drei Geräte genau angeschaut hast und es freut mich sehr, dass du Spaß an den Geräten hattest.

Oh ja so eine Smartwatch finde ich auch sehr praktisch und kann es mir nicht mehr ohne vorstellen. Hattest du denn vor dem Test schon eine Smartwatch oder wirst dir nun eine anschaffen?

Ja Motorola braucht sich hinter den Großen nicht zu verstecken. Oftmals hat man diese Marke garnicht mehr so auf dem Schirm aber die Performance ist wirklich gut.

Viele Grüße, Ines.

Benutzerebene 6

Das ist lieb Ines danke,

also ja ich habe bereits Privat eine Huawei Smart Watch GT 2, aber ich bin sehr stark am überlegen mir die Samsung Watch irgendwo günstig zu kaufen, da sie mir eben sehr gut gefallen hat.

Eine Fossil Watch hatte ich auch schon, aber die war ehr ein Hybrid. Sie ließ sich mit dem Handy verbinden um die Zeit zu synchronisieren, aber mehr konnte man dann auch schon nicht machen. Achso vibriert hat sie auch, jedoch hab ich sie dann verkauft da ich sie nicht nutzte.

lg Daniel :smiley:

Benutzerebene 7

Eine Fossil haben wir hier auch als Testgerät, die Gen5E. Hast du sicher schon gesehen.

Vielleicht hast du da ja mal Interesse dran als Testgerät.

 

Benutzerebene 6

Eine Fossil haben wir hier auch als Testgerät, die Gen5E. Hast du sicher schon gesehen.

Vielleicht hast du da ja mal Interesse dran als Testgerät.

 

Na aber sicher hab ich da interesse dran, gern immer her mit Testgeräten. :thumbsup:

Deine Antwort