Gelöst

Gibt es eine Erklärung wieso der DSLAM scheinbar meinen Internetzugang deckelt?


Benutzerebene 2
Hi,

hab seit kurzem den Home XL-Tarif (vertraglich zugesichert min. 105 MBit/s, max. 250 MBit/s). Mir wird von der Fritzbox angezeigt das die Leitungskapazität 251297 (schwankt auch mal um ein paar kbit/s nach oben und unten) beträgt, der DSLAM mir aber nur eine Datenrate von Max. 185824 zuweist (der Wert ändert sich nicht, sondern ist immer der gleiche).

Kann sich das jemand erklären? Anbei mal ein Screenshot.


Und ja das ist sicher meckern auf hohem Niveau und die mind. vertraglich zugesicherte Geschwindigkeit ist locker überschritten, nur bin ich interessiert wieso dies so ist 😉.
icon

Lösung von o2_Lars 13 Mai 2019, 17:19

Hallo @HaR7z_Fe4r,
sorry für die später Rückmeldung, es ist viel zu tun, ich hatte Urlaub, die Sonne scheint,... man kennt das ;-)
Ich hab mir den Vorgang mal angeschaut, interessiert mich ja auch persönlich, da ich mir so einen Tarif über kurz oder lang auch selbst zulegen werde. So der Plan.
Wir hatten bei der Telekom ein Profil mit 250MBit/s bestellt, dies wurde aber abgelehnt und als Alternativprodukt eben das Profil mit 175MBit/s angeboten. Was dann auch bestellt und für Dich aktiviert wurde.
Letztendlich wird ja auch immer etwas Kapazität für die ganzen Signale benötigt, die Vectoring oder hier: Supervectoring ja auch ausmachen.
Es wird in diesem Fall so sein, dass die Entfernung einfach schon so hoch war, dass die Schaltung von 250MBit/s einfach keine stabile Verbindung gewährleisten konnte...
Gruß,
Lars
Zur Antwort springen

89 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen
Das ist das technische Maximum, was in der Vermittlungsstelle verbaut ist.
Benutzerebene 2
Ich dachte die Leitungskapazität ist das was der DSLAM max verarbeiten kann? Das wären dann ja 251297 kbit/s was ja ungefähr die 250 MBit/s sind.
Du müsstest näher an den DSLAM ziehen. 288m sind zu viel. 😉
Benutzerebene 2
Sicher 😉? Zitat: "Der Netzwerkausrüster Huawei hatte erklärt, dass die Technik eine Downstream-Rate von bis zu 300 MBit/s innerhalb eines Radius von 300 Metern unterstützt."

Quelle: https://www.golem.de/news/250-mbit-s-super-vectoring-kommt-bei-der-telekom-fast-im-ganzen-netz-1707-128982.html
Benutzerebene 7
Abzeichen
Nope das ist super Vectoring. Der Port ist händisch auf den Wert fixiert. Warum ist die Frage, denn die Kapazität ist hoch genug. Hier hätte ich den Wert 230 als nächst kleineren vermutet. Die 185 sind schon nah am super Vectoring light. Dieser Wert wären wohl 175

Hier müsste ein Mod mal bei der Telekom eine Anpassung Anfragen.

@o2_Lars
Benutzerebene 2
@Mister79 Danke für deine Antwort, also bin ich nicht zu weit vom DSLAM weg 🙂? Und wäre echt toll wenn das ein Mod machen könnte 🙂.
Benutzerebene 7
Abzeichen
Sehe ich nicht so. Super Vectoring sind maximal 250 Mbit. Mehr würden zwar gehen aber mehr wird nicht vermarktet.

was fehlt sind die Erfahrungen, bei welcher Dämpfung und welchen SNR die Telekom was wie konservativ schaltet. Du hast genug Kapazität für wenigstens 230 Mbit als Profil
Benutzerebene 2
@Mister79 Was siehst du nicht so? Und ein 230 Mbit Profil wären schon mehr als die 170 Mbit (185824 kbit/s) die ich grad nutzen kann 🙂...
Richtig ist allerdings, das uns hier noch entsprechende Erfahrung mit Supervectoring fehlt.
Wenn ich aber lese
dass die Technik eine Downstream-Rate von bis zu 300 MBit/s innerhalb eines Radius von 300 Metern unterstützt.

dann sagt mir die Erfahrung, das das Marketinggeschwätz ist und nur bei idealen Bedingungen gilt. Bin gespannt, wie O2 sich äussern wird.
Benutzerebene 2
@Klaus_VoIP Dir auch erstmal danke für deine Antworten, ich bin auch gespannt was offiziell gesagt wird 🙂.
Wird wegen Feiertag etwas dauern. Bitte etwas Geduld.
Benutzerebene 2
Kein Stress, ich habe Zeit 😉.
Benutzerebene 7
Abzeichen
Ich sehe es nicht so, dass du für ein 230 Mbit Profil zu weit weg bist. SV wird nach meinen Infos wie VDSL 100 ratenadaptiv geschaltet. Also volles Profil und das Modem handelt die maximale aus
Benutzerebene 2
Ah, verstehe 🙂...
Benutzerebene 7
Abzeichen
O2 bietet es einfach nich nicht lang genug an. Uns fehlt es hier an Erfahrung. Eventuell kannst du dich im Telekom Forum besser einlesen. Dort können Leute bestimmt besser deine Werte deuten als wir hier. Wir brauchen mehr SV Anschlüsse hier um die Erfahrung zu bekommen.
Benutzerebene 6
Nope das ist super Vectoring. Der Port ist händisch auf den Wert fixiert. Warum ist die Frage, denn die Kapazität ist hoch genug. Hier hätte ich den Wert 230 als nächst kleineren vermutet. Die 185 sind schon nah am super Vectoring light. Dieser Wert wären wohl 175

Hier müsste ein Mod mal bei der Telekom eine Anpassung Anfragen.

@o2_Lars

sehe ich auch so. ich weiß nicht in wie weit @o2_Lars die Anpassung anstoßen kann. Da es sich um einen Home XL-Tarif solltest du dich an die technische Hotline wenden. Es kann auch sein das für den Anschluss auf den Servern ein Falsches Profil hinterlegt ist
Benutzerebene 2
Ich warte erstmal was @o2_Lars oder ein anderer Mod dazu sagt 🙂
Benutzerebene 7
Moin @HaR7z_Fe4r ,

deine Leitung ist einfach zu lang und du hast deswegen das 175 Mbit Profil geschaltet bekommen.
Es gibt bei der Telekom immer noch Dämpfungsgrenzen nach denen sich gerichtet wird.
Zusätzlich gibt es ja auch noch die Dämpfungsaufschläge ab 3 WE.

Wenn du bei der Telekom eine Verfügbarkeitsabfrage machst, was wird als Geschwindigkeit angezeigt?


Gruß
nordsee1982
Benutzerebene 7
Abzeichen
Ähhh… SV und V sollten eigentlich ratenadaptiv geschaltet werden. Bei Vectoring sieht man es ja täglich im Forum. Profil 109 Mbit aber eine Leitungskapazität von 80 Mbit.. So sollte das bei SV doch auch sein. Zumal er ja die maximale 250 minimal überschreitet. Demnach wäre ein 230 Profil angebrachter gewesen.

Ich muss da gleich mal weiter suchen aber die Telekom hat mal irgendwo angegeben ab wann man sich explizit für das light Profil entscheidet. Dafür sind mir diese Werte aber zu gut.

Andersrum hatte ich gestern Abend im Telekom Forum nur Beispiele gefunden, welche alle über 300 Mbit Leitungskapazität lagen und somit die vollen 250.

Ich suche gleich mal weiter ob ich mehr Infos finde, erst mal einen Kaffee...
Benutzerebene 7
Moin @HaR7z_Fe4r ,

deine Leitung ist einfach zu lang und du hast deswegen das 175 Mbit Profil geschaltet bekommen.
Es gibt bei der Telekom immer noch Dämpfungsgrenzen nach denen sich gerichtet wird.
Zusätzlich gibt es ja auch noch die Dämpfungsaufschläge ab 3 WE.

Wenn du bei der Telekom eine Verfügbarkeitsabfrage machst, was wird als Geschwindigkeit angezeigt?


Gruß
nordsee1982

Mit längerer Leitung habe ich ein volles Profil. Solche Einschränkungen kommen automatisch nach Abbrüchen zum Einsatz, wenn Moderatoren einen Port-Reset bestellen können, wäre das eine Lösung.
Benutzerebene 2
Erstmal allen Danke für die rege Beteiligung, so lobt man sich eine Community 🙂.

@Droggelbecher hab die Leitung erst seit 26.04. (also letzten Freitag) und es ist seit Anfang an so mit den Werten, habe keinen Abbruch mitbekommen oder ähnliches.

Und auf die Frage von @nordsee1982 was mir die Telekom anzeigt bei der Verfügbarkeitsprüfung anzeigt habe ich mal einen Screenshot gemacht:


Edit o2_Flo: Screen entfernt. Werbung für Fremdanbieter ist nicht gestattet.


Komisch ist nur wieso die die Fritzbox aber eine Leistungsgrenze von aktuell 251969, was ja ca. 250 Mbit sind, an 😞?
Benutzerebene 7
Hallo @HaR7z_Fe4r,
sorry für die später Rückmeldung, es ist viel zu tun, ich hatte Urlaub, die Sonne scheint,... man kennt das ;-)
Ich hab mir den Vorgang mal angeschaut, interessiert mich ja auch persönlich, da ich mir so einen Tarif über kurz oder lang auch selbst zulegen werde. So der Plan.
Wir hatten bei der Telekom ein Profil mit 250MBit/s bestellt, dies wurde aber abgelehnt und als Alternativprodukt eben das Profil mit 175MBit/s angeboten. Was dann auch bestellt und für Dich aktiviert wurde.
Letztendlich wird ja auch immer etwas Kapazität für die ganzen Signale benötigt, die Vectoring oder hier: Supervectoring ja auch ausmachen.
Es wird in diesem Fall so sein, dass die Entfernung einfach schon so hoch war, dass die Schaltung von 250MBit/s einfach keine stabile Verbindung gewährleisten konnte...
Gruß,
Lars
Benutzerebene 2
Hi @o2_Lars,

kein Stress, ich bin auch im Support tätig da kenn ich das 🙂. Zudem gammel ich ja nicht mit einer 56K-Modem Leitung rum, euer vertragliches Minimum kommt ja dicke an 😉.

Zum Thema 😛 - Wenn ich mit meiner Adresse eine Verfügbarkeitsprüfung direkt bei der Telekom durchführe wird mir auch angezeigt das max.175MBit/s sind, kannst du ja mit den vorliegenden Daten nachschauen 🙂.

Nur wieso das so ist, hab ja laut FritzBox "nur" 288m bis zum DSLAM und einige Berichten das Sie mit mehr das volle Profil geschalten bekommen haben, siehe den Kommentar von @Droggelbecher, ist mir ein Rätsel. Kannst du dir das erklären?

Heißt das im Umkehrschluss auch: Sobald 250MBit/s als max. bei der Verfügbarkeitsprüfung für meine Adresse bei der Telekom angezeigt werden liegen die bei mir auch automatisch an oder müssen die dann neu beantragt werden durch euch? Der Breitbandausbau sollte ja vorangehen 😃?!?


MfG

HaR7z_Fe4r
Benutzerebene 7
Abzeichen
Leitungslänge ist nicht immer allein der Faktor. Der Leitungsquerschnitt auch. So dünner um so schneller geht die Dämpfung hoch und die Kapazität sinkt.

Dazu Fremdeinwirkung wie Übersprechen auf den Leitungen und die hohe Frequenz bei Super Vectoring.

Hier bei o2 ist super Vectoring noch recht neu und unsere Erfahrungen fangen erst an. Da ist die Community beim Original schon weiter als wir.

Würde sagen das du dann mit den 175 gut bedient bist. Immerhin 75 Mbit mehr und immerhin 9 MB mehr im Download, im Vergleich zur 100 Mbit.
Benutzerebene 7
Hallo @HaR7z_Fe4r,
ch hab mal ein wenig weiter geschaut und bin bei den Kollegen von Onlinekosten.de fündig geworden, da hat ein interessierter User eine Tabelle bei Google Docs erstellt, aus der einige Daten zum Super Vectoring hervorgehen.
Letztendlich wird eine Leitungskapazität von rund 300.000 benötigt, damit das Profil mit 250 MBIt/s geschaltet werden kann. Das geht auch über höhere Entfernungen, da kommen dann in der Tat, wie von @Mister79 schon geschrieben, noch zusätzliche Faktoren zur Leitung selbst mit ins Spiel, die einen zum Teil erheblichen Einfluss haben können.
Wenn ein Ausbau stattfindet und dann auch eine höhere Leitungskapazität angezeigt wird, dann können wir beim Vorleister mit dem großen T gerne ein höheres Profil bestellen, automatisch hochgestuft wird dies nicht.
Gruß,
Lars

Deine Antwort