Frage

FritzBox 6890 Problem DSL Telefonie


Moin zusammen, vielleicht kann die Community meine Frage besser beantworten als die offensichtlich etwas überforderte Telefondame vom O2 Support.

Zum Problem: ich habe einen DSL Anschluss mit leider nur 4 MBit Geschwindigkeit. Zunehmend reicht dies aber nicht aus. Kabel oder Glasfaser nicht verfügbar, daher habe ich mir einen AVM Router 6890 mit Daten Sim (ebenfalls O2) besorgt. Die Idee war, über das einigermaßen funktionierende LTE Netz zu surfen und die Telefonie über die DSL Leitung zu halten.

Der Router kann entsprechend DSL/LTE im Parallelbetrieb halten, allerdings wird immer nur eine Instanz genutzt. Demnach läuft teilweise auch der Internettraffic über die langsame DSL Leitung.

Man kann die Box aber auch so einstellen, dass Internet über LTE genutzt wird, DSL als Fallback bestehen bleibt. In diesem Fall kann ich aber leider nicht telefonieren, da die Rufnummern als “aktiv, aber nicht registriert” angegeben werden.

Lt. AVM Support sollte das in diesem Modus aber gehen, der Support meinte, dass der SIP-Registrar nicht aufgelöst werden kann…

Gibt es jemanden, der mir bei diesem Problem helfen kann? Vielen Dank schonmal im Voraus…


23 Antworten

Benutzerebene 7

Die Telefonie eines o2 DSL-Anschlusses kann nur über den o2 DSL-Anschluss genutzt werden. Die Nutzung der Telefonie über andere Netzwerke ist nicht möglich. 

Ich würde die Nutzung eines Mobilfunkprodukts empfehlen, das auch Telefonie beinhaltet. Dann braucht man den DSL-Anschluss gar nicht mehr.

Ansonsten gibt es von der Telekom noch die Hybrid-Tarife, die Mobilfunk und DSL kombinieren. o2 bietet kein vergleichbares Produkt an. 

Man kann natürlich auch einfach 2 Router benutzen: Einen für DSL und einen für LTE.

Moin Moin,

oder eine be.IP+ von Bintec. Da geht das auch.

Da könntest Du via USB (oder auch via LTE Router) das Internet anbinden.

Bei der der be.IP kann man dann das Gateway für VoIP an den DSL Anschluss binden. Und den Traffic über das LTE Gateway laufen lassen. Zusätzlich kann man die beiden Leitungen auch noch als load balancer laufen lassen (wenn man will).

Eventuell noch mal bei AVM anrufen und nach fragen mit der Fritzbox hast Du ja auch Support gekauft!

Moin und danke für die schnellen Antworten…

Der Support von AVM hat sich ja die entsprechenden Logs angeschaut und daraufhin gemeint, dass wie gesagt der entsprechende Registrar nicht in eine DNS aufgelöst werden kann...O2 selbst konnte mir an der Hotline nicht wirklich weiterhelfen.

Ich wollte halt meine alten Nummern behalten und gleichzeitig DSL als Backup lassen, immerhin kommt es ja doch Mal hin und wieder zu  Ausfällen im Funknetz von O2.

@blablup : das mit den 2 Routern hatte ich auch überlegt, wollte aber einmal hören, ob es nicht eine "bessere" Lösung gibt...

Benutzerebene 7
Abzeichen

@Hellnet habe noch keine 6890 in den Fingern gehabt. Parallel Betrieb geht ja. Kannst Du bitte mal mindestens ein o2 DSL DNS Server 62.109.121.1 oder 62.109.121.2 unter den Internet/Zugangsdaten/DNS Servern fest eintragen. Nur über die DNS Servern läuft die o2 SIP Auflösung.

edited: Bitte deaktiviere auch IPv6, wenn nicht schon geschehen.

Benutzerebene 7
Abzeichen

Du kannst folgendes machen, den dsl kündigen und die Festnetznummer zu Sipgate.de portieren. Dann kannst du die Rufnummer in der Fritz per LTE nutzen, da hier keine DNS Vorgaben bestehen.

 

Läuft bei mir seit 12 Jahren so mit meinen Rufnummern. 
 

 @Joe Doe IpV6 deaktiviert, DNS Server eingetragen...Ergebnis gleich, siehe Bilder. Einmal mit, einmal ohne Fallback. Allerdings kann ich im FallbackModus den DNS Server nicht auf den angegebenen lassen, dann läuft bei mir Internet nicht.

 

so sieht das mit den Verbindungen im Fallbackmodus aus, nur dass Telefonie halt nicht funktioniert.

@Denner guter Tipp, allerdings kann ich den erst nach Ablauf der Vertragslaufzeit mal nutzen :sunglasses: 

Benutzerebene 7
Abzeichen

@Hellnet das die o2 DSL DNS Server im Fallbackbetrieb nicht erreichbar sind, war mir ja schon klar. Ich dachte, die Box kann einen Parallelbetrieb. Es gab ja hierzu eine Labor Firmware Version. 

 

@Joe Doe den Parallelbetrieb kann ich nutzen, da sind dann auch die Telnummern registriert und aktiv. Allerdings entscheidet die FB (oder der Entwickler oder wer auch immer) welchen beider Anschlüsse er für Internettraffic nutzt. Das kann dann entweder bei 4 Mbit (DSL) oder knapp 30 Mbit (LTE) liegen. Die wirklich parallele Nutzung der Leitungen geht leider nicht.

Ich hatte halt gedacht, dass die FB den DSL Anschluss auch im Fallback Betrieb als Telefonienutzung erhält, scheint aber nicht so zu sein.

Moin Moin,

Möglichkeit 2…

Du holst Dir eine 7530 (oder 7520 gebraucht) dort richtest Du nur Telefonie ein. DHCP ausschalten.

Die eigene IP ist dann z.b. 192.168.178.2 die 6890 hätten dann die  192.168.178.1.

Bei den Rechnern dann die 192.168.178.1 als 1. Gateway und 192.168.178.2 als 2. Gateway.

Das Problem bei AVM ist das die Router nicht so richtig routen können…

Es würde reichen wenn man einmal den SIP Server von O2 mit dem DNS vom Festnetz auflöst.

Dann eine feste Route für die IP des SIP Server im Router über das DSL GW einträgt.

Versuche doch bitte mal folgendes:

LTE abschalten.

O2 DNS bei DSL eintragen. ( P: 62.109.121.1 | S: 62.109.121.2 )

Am PC bitte die den cmd öffnen.

Und jetzt:

nslookup sip.alice-voip.de.

eingeben.

Da sollte es jetzt eine IP Adresse als Ergebnis geben. Aufschreiben!

Jetzt  noch mal

tracert sip.alice-voip.de.

Als erste Adresse sollte jetzt die Fritzbox kommen (vermutlich 192.168.178.1).

Dann kommt eine 2. Adresse in Eckigen-Klammern (irgendwas mit 62.xx.xx.xx). Aufschreiben.

IP V4 Netzwerk = die IP Adresse von “nslookup”

Maske = 255.255.255.255

Gateway = die IP Adresse von der 2. Abfrage eintragen.

Dann in der VoIP Konfiguration bitte statt sip.alice-voip.de die IP Adresse aus der nslookup abfrage eintragen (eventuell könnte das schon reichen).

Jetzt kannst Du wieder einen freien DNS Server eintragen.

Jetzt ohne LTE Testen und dann mal zuschalten.

Versuche es mal, das schlimmste ist das es läuft.


Wenn Du die IP Adresse für den SIP Server eingetragen hast dann auch mal prüfen ob der Hacken bei Internettelefonie über Mobilfunk nicht gesetzt ist! Das könnte schon reichen.

Dann must Du das mit der Statische Route nicht machen...

 

@Joe Doe den Parallelbetrieb kann ich nutzen, da sind dann auch die Telnummern registriert und aktiv. Allerdings entscheidet die FB (oder der Entwickler oder wer auch immer) welchen beider Anschlüsse er für Internettraffic nutzt. Das kann dann entweder bei 4 Mbit (DSL) oder knapp 30 Mbit (LTE) liegen. Die wirklich parallele Nutzung der Leitungen geht leider nicht.

Ich hatte halt gedacht, dass die FB den DSL Anschluss auch im Fallback Betrieb als Telefonienutzung erhält, scheint aber nicht so zu sein.


@Hellnet Jo. Die letzte Option “nur über DSL” und dann statt sip.alice-voip.de. die IP von nslookup (siehe oben).

Wichtig!

Dafür (nslookup) MUSS der DNS  Server von O2 (siehe oben) eingetragen sein und LTE aus.

Nach der nslookup Abfrage kannst Du wieder “Deinen” DNS Server eintragen.

Nur der O2 (DSL) DNS Server gibt Dir die richtige IP.

Rein pragmatisch betrachtet ist eine Doppel-Router-Lösung am einfachsten. Also getrennt DSL mit Telefonie und Schmalspur-Internet + LTE-Router.

Ansonsten landet man schnell bei 3-4 Geräten:
DSL-Modem/Router
LTE-Router
Loadbalancer zur Steuerung des Internets und als WLAN-AP 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen

Rein pragmatisch ist meine Sip Lösung die beste und günstigste Lösung. Einen dsl Anschluss mit 4 Mbit braucht kein Mensch. 
 

@Denner@Klaus_VoIP 

Das Vorgehen von hier sollte klappen, wenn die Fritzbox ein guter Router ist.

Es scheitert ja nur an der Namensauflösung. Die nehmen wir der Fritzbox ja ab.

Das Routing übernimmt dann die Option “Nutzung von Internettelefonie”.

Wir erfahren das bestimmt...

Hallo alle zusammen...und vielen Dank schon einmal für die zahlreichen Tipps.

Werde das einmal versuchen, dauert aber etwas...Familienstress :smiley:

Über Erfolg...oder Misserfolg werde ich berichten.

Finde es nur kurios, dass eine Internetlösung mit DSL+LTE angeboten wird, die Kombination, für die es eigentlich gedacht ist aber nicht funktioniert. (Wofür sonst, wenn nicht zum Telefonieren) bräuchte ich sonst DSL…

@schluej : woher kommt der Screenshot, sieht bei mir in der FB trotz erweiterter Ansicht anders aus.

Benutzerebene 7
Abzeichen

Die Fritz LTE Box ist als Fallback Lösung entwickelt. Das Szenario sei, dsl fällt aus, dann bist du nicht offline sondern hast als Fallback LTE bis dsl wieder läuft.

 

Ob es Router gibt, die das dynamisch lösen können, kann ich nicht sagen, wenn Aber ist die im hochpreisigen Businessbereich eher zu finden.

 

o2 bietet keine Sip Telefonie, sondern nur ein Subset von SIP mit Zwang über den Anschluss und damit dessen ip zu funktionieren.

 

ich nutze ja seit über einem Jahrzehnt echte Sip Telefonie, wo meine Anrufe lediglich per Login und Passwort gerötet werden. Meine Sip Konten, die ich auf meinem iPad, iPhones und Hardware eingerichtet habe, benötigen lediglich eine Internetverbindung um zu funktionieren. Daher kann ich mit meinem iPhone auch unterwegs per 2G, 3G oder LTE meine Büronummern für eingehende oder abgehende Gespräche nutzen. Oder im Ausland usw.  Durch parallelruf klingeln sogar alle Apparate gleichzeitig und ich kann mir aussuchen, ob ich das Gespräch am iPhone, iPad, Grandstream, fritzphone oder vom Gerät das im Schweizer Büro steht annehme.

 

Selbst jetzt mit 110 Mbit office L Tarif würde ich niemals mehr zurück in die kabelgebundenen Steinzeittelefonie zurück wollen, dazu ist echtes nomadisches SIP viel zu wertvoll.


@Hellnet hat seinen dsl Anschluss ausschließlich für die Telefonie, also würde ich da mal tief in mich gehen, ob ich das für klug halte!

 

der Anschluss kostet mindestens 19,99€ im Monat, jeder Router/Modem 20€ Strom im Monat plus verschandeltem Flur und Steckdosenproblematik und Fehlersuche, wenn mal etwas nicht klappt.

 

Ein Sipgate Konto im Privatbereich kostet null Euro im Monat, bei Bedarf ein Tarifparteien für 9,99 dazugebucht.

 

Ich hätte längst den Anschluss gekündigt und die Nummer portiert und mir ein grandstream Tisch Telefon geholt oder oder und keinen Stress mehr mit Telefonie.

 

@Hellnet der ist von “google”.

@Denner die be.IP+ kann das ohne Probleme. Als load balancer, auch backup (egal in welche Richtung) oder auch getrennt.

@Denner@Klaus_VoIP 

Das Vorgehen von hier sollte klappen, wenn die Fritzbox ein guter Router ist.

Es scheitert ja nur an der Namensauflösung. Die nehmen wir der Fritzbox ja ab.

So gut ist die Fritzbox auch nicht. :kissing:

Habe da gelinde gesagt Bedenken, da ich ein ähnliches Projekt habe. Ich hatte das über Unitymedia-Internet probiert, auch hoffend auf die neue Kooperation - Pustekuchen, ging nicht. Bei O2-Mobilfunk soll es angeblich schon mit den VoIP-Servern geklappt haben, aber auch das klappte bei mir nicht.  So ein Gefrickel ist außerdem zu unfreundlich im Störungsfalle.

In solchen Fällen sind Lösungen mit be.ip oder Digitalisierungsbox vorzuziehen.

Benutzerebene 7
Abzeichen

@Hellnetder ist von “google”.

@Dennerdie be.IP+ kann das ohne Probleme. Als load balancer, auch backup (egal in welche Richtung) oder auch getrennt.

Kostet 220€. Die Fritz hat er.

 

Damit kann er fast 2 Jahre die Deutschland flat bei Sipgate buchen, plus 22x gesparte Grunfüdgebühr für dsl Anschluss plus 20€ pro Jahr an Strom gespart.

 

Guten Morgen und noch einmal vielen Dank für die Mühe, die Ihr Euch alle macht.

 

Ich werde mir das Anfang der Woche einmal zu Gemüte führen…Danke an der workaround von @schluej 

Wahrscheinlich wird die Lösung, die auch u.a. @Klaus_VoIP genannt hat die Pragmatischste sein...wenn auch nicht die “Schönste”.

Das mit Sipgate kann ich mir in gut 1,5 J mal überlegen, dann läuft der Vertrag aus.

@Denner : die Idee/der Tipp mit Sipgate ist gut. Allerdings muss ich erwähnen, dass nicht jeder der funktionierendes Internet und Telefon haben möchte gleich ein  IT-Studium hinter sich hat oder zumindest E- oder Sat-Techniker ist...somit ist man an gängige Shops gebunden, die einem natürlich ihre Produkte verkaufen (wollen). Und wenn ich hier einen 110 Mbit Anschluss hätte könnte ich mich natürlich zurücklehnen...habe ich aber nicht. Somit kann ich hoffen, dass ich wenigstens auf 30 Mbit komme.

Euch noch ein schönes Wochenende und nochmal Danke für Eure Hilfe.

Benutzerebene 7
Abzeichen

Sollte die 6890 nicht im LTE Boost Modus arbeiten? Wenn ich die Funktion richtig verstehe, dann Boostet die Box nach erreichen der DSL Leistung das LTE dazu. Gibt doch auch ein Video in YouTube dazu.

 

Rein LTE only + die Telefonie dürfte sonst schwer werden oder das Routing intern. 

 

Die Firmware sollte als 6.98 (Beta) möglich sein. Also wäre Primär DSL einstellbar aber der Version.

 

Man bekommt zwar kein DSL 5 Mbit + LTE 30 Mbit = 35 Mbit aber eine Steigerung.

 

Hier ab 3,24 min

 

 

 

 

Kann es sein, dass du nicht die aktuelle Firmware besitzt? Irgendwie scheinen mir die Funktionen in deiner Firmware zu fehlen…

 

@Denner

Die Fritz LTE Box ist als Fallback Lösung entwickelt. Das Szenario sei, dsl fällt aus, dann bist du nicht offline sondern hast als Fallback LTE bis dsl wieder läuft.

 

Anfangs ja, seit der Beta 6.98 bezweifle ich die Aussage so pauschal. Denn wie im Video oben ersichtlich, arbeitet die Fritzbox in einem “Hybrid” Betrieb.

 

Die Pakete werden gegenseitig markiert, so können diese wieder zusammengesetzt werden, also welche über LTE und welche über DSL gezogen werden. Das läuft etwas anders als bei Hybrid von der Telekom aber für O2 so die bessere Möglichkeit. Aus meiner Sicht auch die Bessere Möglichkeit als bei der Telekom, bei der ich ja auf den Hybrid Speedport begrenzt bin. Mit dem Teil durfte ich mich schon ärgern und bääähhh aber ein anderes Thema.

 

An deine Aussagen zu einem externen SIP Anbieter ändert das natürlich nichts. Unterm Strich ist das richtig. Hier haben wir aber jetzt beides, ob in Zukunft noch? Das wird der Thread Ersteller für sich entscheiden aber laut dem Video sollte sein Wunsch umgesetzt werden können.

 

Haken setzten bei Internet über DSL, Haken setzten bei Internet über LTE

 

und bei der Telefonie, den Haken setzten bei Telefonie über DSL.

 

Bei Fallback keinen haken setzen.

Benutzerebene 7
Abzeichen

@Hellnet Siptelefonie ist so einfach wie ein emailpostfach anlegen.

 

sipid eingeben, die du vom Anbieter bekommst und das sip Passwort, fertig.

 

Sipgate Basic ist kostenlos, daher kannst du es jetzt schon testen. Gibt auch andere sipanbieter, die auch kostenlose Accounts anbieten.

 

Dazu braucht es keinen Techniker oder Raketenwissenschaftler.

 

Benutzerebene 7
Abzeichen

Hier hat Denner aber recht. Einen SIP Anbieter anzulegen ist so einfach den Internetzugang im Router einzurichten. Ein Email Postfach halte ich für schwerer, allein schon die Entscheidung zu POP oder IMAP :-)

 

Da du zukünftig vermutlich auf LTE für schnelles Internet angewiesen sein wirst, ist es kostentechnisch günstiger (wenn O2 gut funktioniert) einen Homespot Tarif zu nehmen und die Fritzbox LTE + externen Telefonanbieter wie Sipgate.

 

Hier kannst du dann auch einfach die Karte im Router wechseln auf die Telekom oder Vodafone, wenn diese vor Ort irgendwann besser laufen und die Telefonie läuft sofort weiter, ohne Änderungen.

 

Generell hat Denner recht. Solange du aber deine Technik im Moment hast wie diese ist, sollte es dennoch mit einer aktuellen Firmware umsetzbar sein. So wie im Video oben erklärt. Telefonie primär über DSL und beide Leitungen aktivieren und keinen Haken bei Fallback setzen.

@Denner: Guten Morgen...das mit dem SIP Einrichten ist glaube ich, selbst für mich zu schaffen, ich wusste bis dato nur noch nichts von der Existenz dieser Möglichkeiten… :wink:

@Mister79 : Danke fürs Einstellen dieses Videos. In der Tat ist meine FB aktuell so eingestellt, wie in dem Video angegeben...nur funktioniert das gleichzeitige Nutzen beider Übertragungsmedien nicht. Nach dem Online Monitor an meiner FB wird immer nur ein Channel genutzt, nicht beide gleichzeitig. Sonst wäre die Anfrage hier wirklich überflüssig gewesen.

Ich werde mal schauen, was AVM dazu sagt. Vielleicht haben die die Funktion in den nachfolgenden OS (Aktuell Version 7.13) verändert/deaktiviert o.ä.. Ich würde mal versuchen, ob die “alte” Beta Version evt. besser funktioniert. 

Deine Antwort