Gelöst

Vertragsänderung/neuer Vertrag ohne meine Zustimmung


Ich bin seit vielen Jahren O2-Kunde (damals hieß es noch Base). Bisher war immer die Schweiz enthalten, Norwegen wohl auch.

Nun wundere ich mich über Gebühren für Daten in der Schweiz und stelle fest, dass angeblich mein Vertrag am 10.8.2021 abgeschlossen wurde. Dazu bin ich jedoch weder gefragt noch informiert worden.  Eine Zustimmung habe ich auch zu keinem Zeitpunkt erteilt.

Gilt für O2/Telefonica ein anderes Rechtssystem?

 

edit o2_Tobias: verschoben von Vertrag & Tarife zu Ausland

icon

Lösung von Vilureef 4 September 2021, 08:48

Zur Antwort springen

15 Antworten

Benutzerebene 7

Hallo,

dein Vertrag wurde auf Roaming Basic umgestellt, weil du der SMS zur Umstellung nicht widersprochen hast. Dadurch hast du die EU Roaming Flat wo die Schweiz inkl. ist verloren. Du kannst aber wieder zurück wechseln.

LG

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

@ChrisRei  evtl mal informieren... 

 

https://www.test.de/EuGH-Urteil-Telefonica-lenkt-im-Roaming-Streit-ein-5651201-0/ 

 

 

o2 war eigentlich schon seit 2017 dazu verpflichtet...! Du hättest, wie @Vilureef  bereits angemerkt hat, widersprechen können/müssen. 

Nach meinem Rechtsverständnis muss ich einer Vertragsänderung aktiv zustimmen. An eine SMS, in der die mir zugestandenen Leistungen reduziert werden, kann ich mich nicht erinnern. Und schon garnicht habe ich am 10,8,2021 irgendeinen Vertrag abgeschlossen. Mir erscheint das unseriös, wenn nicht sogar gesetzeswidrig.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Hast du evtl deinen Vertrag verlängert? mal in dein E-Mail Postfach geschaut, ob im August eine Info kam? SMS aus durchsucht? 

@Bollermann : evtl. mal den eigenen Hinweis lesen.

In dem EuGH-Urteil geht es um einen völlig anderen Sachverhalt. Von den dort beschriebenen Kosten bin ich nie betroffen gewesen. Bei mir standen Schweiz und Norwegen explizit angegeben als Länder, die bei mir wie die aktuelle Weltzone 1 inkludiert waren.

@Vilureef : Von einer Umstellung auf “Roaming Basic” ist nirgendwo die Rede, der aktuelle Tarif heißt “O2 Free 15”. Mit großem Tamtam hat man mich darüber informiert, dass ich darüberhinaus gratis zusätzlich 5GB/Monat erhalte. Das zu erwähnen konnte nicht deutlich genug erfolgen.

So vergrault man jedenfalls bis dahin zufriedene Kunden.

@Bollermann : Nein, ich habe meinen Vertrag nicht verlängert. Außerdem heißt “verlängert”, dass der vorhandene Vertrag zeitlich weiterläuft, also ein “weiter so”. Verlängerung heißt nicht, dass die Konditionen einseitig geändert werden ohne Zustimmung des anderen Vertragspartners.

Ich habe alle meine E-Mails von O2 seit vielen Monaten. Darunter sind nur Werbungen und die E-Mails mit “Ihre Online-Rechnung” im Betreff.

Unter meinen SMS von O2 ist eine vom 17.7.2021: “Willkommen in der Schweiz...” und eine zweite “Datenroaming in der Schweiz kostet in Ihrem Tarif nichts zusätzlich...”

Am 26.8.2021 erhielt ich eine SMS “Datenroaming in der Schweiz kostet in Ihrem Tarif 0,23 €/MB, max. 59,50€ je Abrechnungsmonat”.

Dazwischen gab es keine SMS oder keine E-Mail zu einer Tarifänderung! Und Briefpost auch nicht.

Benutzerebene 7

Hallo,

okay. Du nutzt also den Free 15 Tarif. Magst du noch den kompletten Wortlaut der ersten SMS ( Willkommen in der Schweiz….) schreiben? Für mich sieht es so aus, dass zwischen Juli und August deine Auslandsoption gewechselt wurde. In diesem Zeitraum fand auch die von mir besagte Umstellung statt.

Ich frage mich allerdings, warum du das Datenroaming in der Schweiz nutzt, wenn du darauf hingewiesen wurdest, dass Kosten entstehen.

LG

Der komplette Text der SMS lautet: "Willkommen in der Schweiz! In Ihrem Tarif zahlen Sie für Gespräche innerhalb des Landes und nach Deutschland nichts; eingehende Anrufe sind ebenfalls kostenlos, SMS 0,09 €. Notruf 112 und Info +4917688864239 kostenlos."

Ich habe Datendienste genutzt, weil ich sie benötigte. Die SMS kam erst, nachdem ich schon mehr als eine halbe Stunde in der Schweiz war. Und da ich ja selbst meinen Vertrag nicht geändert hatte, glaubte ich erst an ein Versehen seitens O2. Schließlich hatte ich wenige Wochen zuvor durch mein Nutzungsverhalten keine Kosten produziert.

Benutzerebene 7

Hallo,

die Umstellung wird dir hier die Moderation bestätigen. Damit du in der Zukunft die Schweiz inkl. hast, stelle bitte wieder um.

Wahrscheinlich meinst du mit 5GB zusätzlich den 5G Zugang.

LG

Benutzerebene 7

Nach meinem Rechtsverständnis muss ich einer Vertragsänderung aktiv zustimmen. An eine SMS, in der die mir zugestandenen Leistungen reduziert werden, kann ich mich nicht erinnern. Und schon garnicht habe ich am 10,8,2021 irgendeinen Vertrag abgeschlossen. Mir erscheint das unseriös, wenn nicht sogar gesetzeswidrig.

Dieses Thema gab es hier schon lange.

Erst hatten die sich beschwert, deren Auslandsoption nicht automatisch auf die aktuelle EU Verordnung umgestellt wurden. o2 hatte per SMS und in den Rechnungen damals auf diesen Umstand aufmerksam gemacht und die Kunden aufgefordert, die Umstellung -falls gewünscht- selber vorzunehmen.

Später folgte ein Gerichtsurteil, wo festgestellt wurde, dass o2 hätte damals automatisch und verpflichtend umstellen müssen. o2 hat das Urteil umgesetzt und seine Kunden auch darüber informiert. Jetzt beschwert sich der andere Teil.

 

Mehr als ein Achselzucken wirst du auf deinen Beitrag nicht bekommen.

@tearsbeforecrying 

Ich jedenfalls gehöre nicht zum “anderen Teil”. Das EuGH hat auch in keinem Urteil gefordert, dass O2 Umstellungen zum Schaden der Kunden zu erfolgen haben, wsa jedoch in meinem Fall Tatsache ist.

Wenn mehr “als ein Achselzucken” seiten O2/Telefonica nicht erfolgt, dann bin ich als Kunde die längste Zeit dabei gewesen.

@Vilureef 

Was soll ich umstellen? Ich sehe keinen Tarif, der mir unter Beibehaltung der sonstigen Inklusiv-Volumen die Schweiz wieder bringt.

“ Wahrscheinlich meinst du mit 5GB zusätzlich den 5G Zugang.“ Nein, ich habe geschrieben, was ich meine: ich habe als “Datengeschenk 5GB” 5 GB kostenlos mit einer Mindestlaufzeit hinzubekommen, obwohl ich in meinem 15 GB Tarif seltenst mehr als 5 GB pro Monat nutze. Diese 5 GB stehen in keinem Zusammenhang mit LTE oder 5G und sollen in Deutschland wie in der EU gelten.

Benutzerebene 7

Hallo,

die Roaming Option solltest du umstellen, so wie auf dem Screenshot ersichtlich. Jetzt hast du EU-Roaming (gem. EU-Regulierung)

LG

Benutzerebene 7

@tearsbeforecrying

Ich jedenfalls gehöre nicht zum “anderen Teil”. Das EuGH hat auch in keinem Urteil gefordert, dass O2 Umstellungen zum Schaden der Kunden zu erfolgen haben, wsa jedoch in meinem Fall Tatsache ist.

 

Sein eigenes Verschulden sollte man nicht auf andere schieben.

Du wurdest informiert, du hast der Umstellung nicht widersprochen, du hast eine EMail mit der Änderung bekommen.

Was wolltest du denn noch?

Der komplette Text der SMS lautet: "Willkommen in der Schweiz! In Ihrem Tarif zahlen Sie für Gespräche innerhalb des Landes und nach Deutschland nichts; eingehende Anrufe sind ebenfalls kostenlos, SMS 0,09 €. Notruf 112 und Info +4917688864239 kostenlos."

Es werden eigentlich Infos zu Telefonie und Daten in 1-2 SMS behandelt. Eine SMS zur Telefonie und evtl. eine zu den Datenkosten. 

Hallo @ChrisRei

schön, dass du dich hier in der Community meldest, um den Sachverhalt bzgl. der automatischen Umstellung deiner Auslands-Option zu besprechen. 

Wir wollten dir auf keinen Fall durch die Umstellung auf “Roaming Basic” schaden. Am 01.07. hatten wir dich mit folgender SMS über die Umstellung der Auslands-Option informiert:

“Lieber o2 Kunde, anlässlich eines EuGH-Urteils werden wir Ihren Vertrag auf den regulierten EU-Roamingtarif mit gleichen Konditionen wie im Inland umstellen. Weitere Infos unter https://o2online.de/goto/eugh-roaming1. Für Roaming innerhalb der EU könnte der regulierte EU-Roamingtarif günstiger als Ihr aktueller Roamingtarif sein. Diesen Vorteil würden Sie verlieren, wenn Sie der Umstellung widersprechen. Für Roaming außerhalb der EU können allerdings höhere Kosten als in Ihrem aktuellen Tarif entstehen. Um zu widersprechen und damit im aktuellen Tarif zu verbleiben, antworten Sie binnen 14 Tagen kostenlos mit NEIN auf diese SMS. Ihr o2 Team”

Da wir von dir keinen Widerspruch erhalten haben, wurde am 21.07. folgende SMS verschickt:

“Lieber o2 Kunde, Ihr Vertrag mit der Rufnummer ... wird automatisch zum nächsten Werktag in den regulierten EU-Roamingtarif umgestellt, da Sie der Umstellung nicht innerhalb der 14-tägigen Frist widersprochen haben. Weitere Informationen finden Sie unter https://o2online.de/goto/eugh-roaming2. Ihr o2 Team”

Die Umstellung auf “Roaming Basic” erfolgte dann am 22.07.

Weitere Informationen zu dieser Umstellung findest du auch hier: Roaming-Umstellung: Was du wissen musst

Aber da du nun mit der Umstellung auf “Roaming Basic” nicht einverstanden bist, habe ich gerade deine Auslands-Option in die “EU Roaming Flat” zurück gewechselt, die du vorher hattest. Diese Option ist auch in der Schweiz gültig. 

Die EU Roaming Flat enthält alle Standard-Gespräche, die innerhalb der EU Mitgliedstaaten sowie Island, Monaco, Norwegen, Schweiz, Liechtenstein, Andorra, Isle of Man, Gibraltar, San Marino, Vatikanstadt, Jersey, Französisch-Guayana, Guernsey, Guadeloupe, La Réunion, Martinique (insgesamt "Teilnehmerländer") angenommen werden, sowie alle abgehenden Gespräche aus den Teilnehmerländern nach Deutschland und alle Gespräche innerhalb eines Teilnehmerlandes (ausgenommen jeweils Sonderrufnummern, Gespräche auf See oder aus bzw. zu Satellitennetzen). Zudem erlaubt die EU Roaming Flat die Nutzung des im Tarif oder im zugebuchten Surf-Upgrade enthaltenen Datenvolumens auch in den Teilnehmerländern (gilt nicht für Voice over IP und Peer-to-Peer Dienste), maximal jedoch bis zu einer Datenmenge von 1 GB; maximale Surf-Geschwindigkeit bis zu 1 MBit/s; nach Verbrauch des max. Roaming-Datenvolumens mobile Datennutzung in demselben Abrechnungszeitraum nur mit Buchung einer entsprechenden weiteren Option möglich.

Ich hoffe, ich habe dir mit diesen Informationen weiter geholfen. 

Vielen Dank auch an dieser Stelle für die korrekte Darstellung von @Klaus_VoIP, @Vilureef , @Bollermann und @tearsbeforecrying

 

Liebe Grüße,

Tobias

Deine Antwort