Gelöst

IPv6 für Mobiltelefon und HomeSpot aktivieren


Hallo zusammen,


leider konnte man mir bei WhatsApp und an der Hotline nicht weiterhelfen: ich möchte gerne für meinen Mobiltelefonvertrag sowie meinen HomeSpot-Vertrag IPv6 aktivieren lassen.

Könnt ihr das bitte veranlassen? Dankeschön! :-)

Noch eine Frage: wie lauten die APN-Einstellungen (Einwahlnummer, Benutzername und Kennwort) für den “netpublic”?

Edit o2_Larissa: Verschoben zu Packs, Optionen & Ausland

icon

Lösung von tearsbeforecrying 6 September 2021, 18:58

Zur Antwort springen

17 Antworten

Benutzerebene 7

Hallo!

 

Für IPv6 änderst du die Einstellungen nicht. Ändern musst du die APN auf netpublic, wenn du eine kostenpflichtige öffentliche IPv4 beantragst.

 

Mit der IPv6 bist du von außen nicht erreichbar, dafür würdest du die öffentliche IPv4 benötigen.

 

edit: Die Umstellung auf IPv6 erfolgt automatisch. Bei Neukunden ist sie bereits bei Vertragsabschluss aktiviert, bei den Altkunden erfolgt die Umstellung schrittweise bzw. ist sogar schon abgeschlossen.

Hallo,

danke für deine Rückmeldung.

Die öffentliche IPv4-Adresse habe ich und auch den APN geändert, allerdings ist mir die Einwahlnummer und ggf. Benutzername wie Kennwort nicht bekannt (wenn benötigt). Die Verbindung wird auch aufgebaut, allerdings nur, wenn vorher eine Verbindung zum normalen APN bestand.

IPv6 bekomme ich auf dem Router mit Surfstick (im Modem-Modus) leider nicht zum laufen, deswegen die Nachfrage auf Aktivierung.

VG

Benutzerebene 7

Bist du dir sicher, dass die Firmware des Sticks IPv6 unterstützt?

Den Stick hast du auch einmal direkt an den PC angeschlossen und es so getestet?

Zum Beispiel auch einmal über folgende Seite getestet? https://ipv6-test.com/

 

Einwahlnummer ist *99# 

Benutzername und Passwort bleiben leer

Hallo,

Dankeschön für deine Rückmeldung. :-)

Es handelt sich bei dem LTE-Modem um das “E3372h-320” von Huawei, welches nativ IPv6 unterstützt - wie gesagt: der LTE-Stick läuft im Modem-Modus, die FRITZ!Box erhält direkt die öffentliche IPv4-Adresse, jedoch keine IPv6-Adresse (alle Einstellungsvarianten ausprobiert). Oder gehen die nativen IPv6-Einstellungen im Mobilfunknetz nicht und ich bräuchte einen FRITZ!Box-LTE?

Grüße

Benutzerebene 7

Hallo @tim_wittenberg ,

 

nur als kleine Rückfrage:

Der APN dann aber wieder auf “internet” eingestellt, korrekt?

Mit netpublc erhältst du nur eine IPv4-Adresse, dieser APN löuft mit im Dualbetrieb mit IPv6.

Bezüglich der Hardware könnte ich leider keine Tipps geben, da ich die Geräte selbst nicht habe nicht weiß, wie diese zusammen harmonieren.

Viele Grüße,
Kurt

Hallo Kurt,

danke für deine Rückmeldung. :-)

Den APN habe ich hin- und hergewechselt, leider ohne Erfolg.

Ich habe dann nochmal Kontakt mit der Hotline aufgenommen und dort wurde mir von der Technik erzählt, dass sie keinen “Button hätten, um das umzustellen” - schon alles sehr komisch.

Gibt es denn keine konkrete Aussage, was möglich ist und was nicht?

VG

Benutzerebene 7

Hallo @tim_wittenberg ,

ich nehme an dass du mit “das umzustellen” dich auf die generelle Aktivierung von IPv6 für den Mobilfunkbereich beziehst. Wenn das ein Missverständnis meinerseits ist dann kläre mich bitte auf worauf du dich hier beziehst :slight_smile: .

Hast du ansonsten die Möglichkeit den Stick oder die darin verwendete SIM-Karte separat ohne die Kopplung über die FritzBox zu testen? Nur um auszuschließen dass deine speziellen Probleme in der Hardwarekombination entstehen. Alleine schon um dies als mögliche Problemquelle auszuschließen.

 

Schöne Grüße, Sven

 der LTE-Stick läuft im Modem-Modus, die FRITZ!Box erhält direkt die öffentliche IPv4-Adresse, jedoch keine IPv6-Adresse (alle Einstellungsvarianten ausprobiert). Oder gehen die nativen IPv6-Einstellungen im Mobilfunknetz nicht und ich bräuchte einen FRITZ!Box-LTE?

Und was sagt AVM dazu? Nicht das das an der USB-Schnittstelle liegt oder eingeschränktem Stick-Support der Fritzbox?

Es könnte an den APN-Einstellungen liegen. Prüfe die settings des APN ob da überhaupt IPv4+IPv6 drin steht.

AVM sagt, dass die Box keine IPv6-Einstellungen/Adressen erhält und ich mich an den Netzbetreiber wenden solle ...

Benutzerebene 7

Und noch einmal die Frage: Wenn du den Stick direkt an einen PC anschließt, dann bekommt der Stick eine IPv6 oder nicht?

Falls der Stick so IPv6 nutzen kann, dann liegt es nicht an o2 und nicht am Stick.

Nein, auch dann erhalte ich keine IPv6-Adresse.

Benutzerebene 7

Kannst du die SIM auch in einem Handy ausprobieren, welches IPv6 unterstützt?

 

Der Begriff Project-Mode ist dir beim E3372 ein Begriff und du kannst den Stick in diesen Modus umschalten?

 

 

Prüfe die settings des APN ob da überhaupt IPv4+IPv6 drin steht.

Hast Du das gemacht? Hat das APN-Profil Internet die Einstellung IPv4+IPv6 ???

Benutzerebene 7

@Klaus_VoIP : Ich schreibe dir einmal, was ich denke und vielleicht können wir etwas anderes austüfteln.

https://consumer.huawei.com/en/community/details/E3372h-320-IPV6-support-4gLTE-access-and-issues-with-microsoft-KB5003637/topicId_157767/

Hier kann man nachlesen, dass der Stick es kann.

Noch etwas zu der Antwort von Huawei. Der E3372h kann IPv6. Die Frage ist, ob die Antwort sich direkt auf die Frage bezieht oder allgemein für die E3372h. Also auch der E3372h-153?

Weiterhin steht auch dort, dass es regionale Unterschiede geben kann. 

 

+Die APN wird im Stick abgelegt und man kann es mit dem Befehl AT+CGDCONT? abfragen.

Hier einmal ein Beispiel für den Huwaei E3372h-153

 

ati
Manufacturer: huawei
Model: E3372
Revision: 22.328.62.00.1217
IMEI: 8682300XXXXXXXX
+GCAP: +CGSM,+DS,+ES

OK
at+cgdcont?
+CGDCONT: 0,"IP","","",0,0,0,0,0,0
+CGDCONT: 1,"IP","internet.t-mobile","",0,0,0,0,0,0

OK

at+cgdcont=?
+CGDCONT: (0-31),"IP",,,(0-2),(0-3),(0,1),(0,1)
+CGDCONT: (0-31),"PPP",,,(0-2),(0-3),(0,1),(0,1)

OK

 

Dieser Stick kann nur IPv4 (at+cgdcont=? listet alle Möglichkeiten auf)

 

Zum Vergleich ein Huawei ME909s Modul

ati
Manufacturer: Huawei Technologies Co., Ltd.
Model: ME909s-120
Revision: 11.617.09.00.00
IMEI: 8673770XXXXXXXX
+GCAP: +CGSM,+DS,+ES

OK

at+cgdcont?
+CGDCONT: 0,"IPV4V6","","",0,0,0,0,0,0
+CGDCONT: 1,"IPV4V6","","",0,0,0,0,0,0
+CGDCONT: 11,"IPV4V6","","",0,0,0,0,0,0

OK

at+cgdcont=?
+CGDCONT: (0-11),"IP",,,(0-2),(0-3),(0,1),(0,1),(0-2),(0,1)
+CGDCONT: (0-11),"IPV6",,,(0-2),(0-3),(0,1),(0,1),(0-2),(0,1)
+CGDCONT: (0-11),"IPV4V6",,,(0-2),(0-3),(0,1),(0,1),(0-2),(0,1)

OK

at+cgdcont=1,"IPV6","internet"

OK

at+cgdcont?
+CGDCONT: 0,"IPV4V6","","",0,0,0,0,0,0
+CGDCONT: 1,"IPV6","internet","",0,0,0,0,0,0
+CGDCONT: 11,"IPV4V6","","",0,0,0,0,0,0

OK

 

Dieses Modul unterstützt IPv6 und ich kann auch einen Eintrag anlegen. Versuche ich es beim E3372, dann bekomme ich eine Fehlermeldung.

 

Benutzerebene 7

Hallo @tim_wittenberg ,

laut der Technik ist für alle Kunden IPv6 eingeführt.

Vorraussetzung hierfür sollen sein :

  • ein IPv6 fähiges Endgerät
  • APN “internet” oder “wildcard”
  • IPv4/IPv6 in Einstellungen aktiviert
  • wird IPv6 von einer Seite/Server nicht unterstützt, steht automatisch IPv4 zur Verfügung

Haben dir die Tipps von @Klaus_VoIP  und @tearsbeforecrying  weiter geholfen ?

Gruß, Solveig

@Klaus_VoIP : Ich schreibe dir einmal, was ich denke und vielleicht können wir etwas anderes austüfteln

….

Dieses Modul unterstützt IPv6 und ich kann auch einen Eintrag anlegen. Versuche ich es beim E3372, dann bekomme ich eine Fehlermeldung.

 

Logo, das Problem ist aber eine Verkettung aller Umstände …

Netz - Modem - Router - Einstellungen - Routing an Devices

Ich reite auf den APN-Einstellunge so rum, da ich mich damit selbst veräppelt habe. Bei mir war es eben das APN-Profil, das mich Zeit gekostet hat und das nicht über Firmware (wie bei Handys) eingespielt wurde. Der Fritz-Router konnte es, der Stick konnte es erst recht, wenn aber der Fehler vor dem Router sitzt(ich) und die Einstellungen nicht auf IPv4 UND IPv6 setzt, dann läuft NICHTS.

Und warum antworten Hilfesuchende nicht auf so einfache Fragen … ???

Benutzerebene 7

Hi @tim_wittenberg ,

 

konntest die die Infos und Denkanstöße schon testen, prüfen oder umsetzen?

Durch das SIM-Format fällt ein Test in einem Smartphone eher raus, oder?

Viele Grüße,
Kurt

Deine Antwort