Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

SIM Karte wird nicht erkannt


Hallo,
ich habe gestern am 02.01.2019 zwei neue SIM - Karten im O2 Shop geholt. Heute kam mein neues Handy per Post (nicht von O2). Nachdem ich die SIM Karte ins Handy gelegt habe, wurde die SIM Karte nicht erkannt.
Woran liegt das?
Bitte um Hilfe
Ongry
icon

Lösung von o2_Dennis 4 January 2019, 10:10

Zur Antwort springen

26 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Wurden die Karten gestern im Shop aktiviert?
so hat es mir der Verkäufer gesagt.
Ich dachte auch das die Karte nicht aktiviert ist. Habe deshalb versucht die Karte online zu aktivieren. Nachdem ich die Kartennummer eingegeben habe, wurde mir angezeigt das die Karte schon aktiviert ist.
Hallo ongry,

wie lautet denn die genaue Meldung? Wenn dir das Handy sagt, dass die SIM nicht erkannt wurde, deutet das eher auf einen anderen Fehler hin. Kannst du testen, ob die Karte in einem anderen Handy erkannt wird?

VG,
Dennis
Das gleiche problem habe ich auch
Hallo Farry42

Das gleiche problem habe ich auch
Und die SIM Karte funktioniert in einem anderen Gerät?

VG
Dennis
Hallo,
ich bin im Ausland und meine Sim-Karte wird nicht mehr erkannt. Es ist frustrierend. Habe das schon mit mehreren Handys probiert. Es kommt keine Eingabeaufforderung, um den Pin einzugeben. Am Handy kann es somit nicht liegen.

Nach vier Stunden im im o2-Whatsapp Support, hat man mir gesagt, dass die Sim-Karte freigeschaltet, LTE aber gesperrt sei. Auf die Frage, warum LTE gesperrt sei, hatte der O2-Mitarbeiter keine Antwort.

Bin schon länger im Ausland, und das Problem, dass die Sim-Karte nicht erkannt wird, ist neu. Bis Juni hatte es funktioniert. In meinem Fall ist es ein großes Problem, weil ich keine Tan's für Bankgeschäfte mehr empfangen kann.

O2 ist wirklich ein richtiger Schei***-Laden. Die ändern einfach etwas, und es funktioniert dann nichts mehr. Der Support ist überfordert. Wenn ihr ins Ausland geht, dann verlasst euch auf keinen Fall auf O2. Die lassen einen einfach im Stich.

Ich müsste dringend einige Banküberweisung erledigen, aber wegen O2 ist das nicht möglich. Also, liebe O2-Leute, wenn ihr das lest, vielleicht wollt ihr das Problem endlich lösen.
Hallo Taub,

wenn deine SIM-Karte nicht mehr vom Handy erkannt wird und nicht einmal eine Aufforderung erscheint, dass der PIN einzugeben ist, hat das nichts damit zu tun, dass LTE bei dir nicht freigegeben sein soll. Wenn die SIM-Karte auch in anderen Geräten nicht funktioniert, dann ist sie defekt. Selbst wenn wir annehmen würden, wir hätten irgendeinen Dienst bei dir gesperrt, würde dein Handy dennoch die SIM-Karte erkennen und zur Eingabe des PIN auffordern.

Ich kann durchaus verstehen, dass so eine Situation mehr als ärgerlich ist. Dass man dir im Ausland mit einer defekten SIM-Karte von unserer Seite allerdings nur schwer weiterhelfen kann, hat nichts damit zu tun, dass die Kollegen überfordert sind. Da wir keine SIM-Karten ins Ausland verschicken, ist es leider auch nicht möglich dir mal eben eine neue zukommen zu lassen.

Eventuell kann jemand hier vor Ort für dich eine neue Karte entgegennehmen, welche wir an deine Adresse in Deutschland senden und sie dann an dich weiterleiten. Ein direkter Versand an dich ist leider nicht möglich. Sobald die Karte dann bei dir ist, kannst du über deinen Kunden Account diese aktivieren.

VG
Dennis
Hallo Dennis,

vielen Dank für deine Antwort. Nun ist es so, dass ich mir extra eine zweite Sim-Karte mitgenommen hatte, bevor ich ins Ausland bin. Die erste Karte ist auch noch bis zu 13.08.2019 freigeschaltet. Dafür gibt es aber kaum noch Handys.

Dass meine zweite Sim-Karte nun defekt ist, ist ein klares Indiz dafür, dass o2/Telefonica an den Materialen spart. Kann ich auch verstehen, ist nicht gerade günstig, die Beschichtung. Und bei mehreren 100 Millionen Sim-Karten/Kunden läppert sich das.

Und das sollten jene Leser, die das hier interessiert, schon wissen: Wenn man im Ausland ist, hat man keine Chance. Und o2 hat auch keinen Notfallplan für solche Kunden. Ich bin daher der Meinung, dass man bei Vodafone oder Telekom lieber etwas mehr bezahlt und dann dafür im Gegenzug eine höherwertige Sim-Karte erhält.

Was natürlich noch besser wäre: o2/Telefonica würde seinen Kunden, die im Ausland sind, etwas mehr Empathie entgegenbringen und Auffanglösung hier präsentieren. Solange das nicht der Fall ist, sehe ich trotz deinen Einlassungen keine Notwendigkeit von meiner Kritik Abstand zu nehmen.

Gruss

Taub
Dass meine zweite Sim-Karte nun defekt ist, ist ein klares Indiz dafür, dass o2/Telefonica an den Materialen spart.
Unsinn.
Warum soll das Unsinn sein? Bei 28880 Antworten glaubt wohl jemand, er braucht keine Argumente mehr. Wenn man Sim-Karten wechselt, dann gibt das Ritzer auf der Oberfläche. Und wenn die Oberfläche zu dünn ist, haben wir schnell eine defekte Sim-Karte. Probier es mal mit nem BWL-Studium, Vorlesung Materialwirtschaft und Beschaffungswesen.
void
Hallo @Taub ,

dass wir "minderwertigere" SIM-Karten anbieten würden ist leider tatsächlich nicht wahr.

Deshalb mußt du gegenüber @Sandroschubert nicht persönlich werden.

Ich sehe, dass die Prepaid-SIM mit der Endziffer der Rufnummer - 474 aktiv ist. Ist das die SIM-Karte, die du nutzen kannst und die funktioniert ?

Welche SIM-Karte funktioniert denn nicht ? Du schreibst, dass du zwei SIM-Karten hast. Die andere SIM-Karte können wir uns gar nicht ansehen, da wir da keine Daten vorliegen haben.

Ist hier eventuell aneinander vorbei geredet worden ? Bitte schicke mir eine private Nachricht mit der Rufnummer und der SIM-Kartennummer um die es geht. Vielleicht kann ich etwas sehen. Aber prinzipiell hat @o2_Dennis recht, wenn noch nicht mal eine Eingabeaufforderung kommt, dann sieht es nach einer defekten SIM-Karte aus.

LTE ist übrigens bei dem obigen Vertrag gesperrt, weil du einen "alten" Tarif hast, in dem LTE nicht aktiviert werden kann. Dies kann aber durch einen kostenlosen Tarifwechsel in z.B. einen o2 Loop Tarif (ist auch Prepaid) gelöst werden.

Gruß, Solveig
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Ich benutze seit 20 Jahren die minderwertigen SIM Karten von o2 und hatte noch nie eine defekte Karte, trotz häufigem rein und raus aus den Geräten.

Unter deiner Annahme bezeichne ich mich daher als Glücks Kind
Hallo Solveig,

vielen Dank für deine Nachricht. Das mit der anderen Sim-Karte hat sich erledigt. Die wurde deaktiviert, hat mir der o2-Chat gestern gesagt. Die andere, alte Sim-Karte, hat eine dickere Beschichtung als die, die jetzt kaputt ist. Daraufhin habe ich die These in den Raum gestellt, dass es sich hierbei um eine qualitativ hochwertigere Sim-Karte handelt. So weit so gut.

Leider hatte ich inzwischen ein weiteres unschönes Support Erlebnis. So hat man mir im Online-Chat gesagt, man würde mir eine neue Sim-Karte zuschicken. Die ist inzwischen auch an meiner deutschen Adresse angekommen. Leider hat die Support-Mitarbeiterin nicht erwähnt, dass man sich damit erst einmal in Deutschland einloggen muss, und die Karte erst danach im Ausland funktioniert.

Das ist nicht nachvollziehbar. Wenn ich mir eine neue ec-Karte über meine deutsche Adresse nachschicken lasse, muss ich ja auch nicht erst einen deutschen Geldautomat benutzen, damit diese funktioniert.

Das Grundproblem bleibt also bestehen: Wenn eine Sim-Karte im Ausland kaputt geht, und man auf diese Sim-Karte wegen Online-Banking in Zusammenhang mit Tan-Versand angewiesen ist, lässt einen o2 im Stich.

Bitte schlage mir jetzt nicht vor, ich solle jemanden beauftragen meinen Briefkasten zu leeren, den o2-Brief zu öffnen, die Sim-Karte in sein Handy einzulegen und sie anschließend zu mir ins Ausland zu schicken.

Besser wäre es, o2 würde seine Sturheit ablegen, mir eine neue Sim-Karte freischalten und per Einschreiben (DHL mit Personalausweis vorlegen) ins Ausland schicken. Die Kosten dafür, könnt ihr mir ja gerne in Rechnung stellen.

Nach meinem bisherigen Kundenservice-Erlebnis mit o2 ist das natürlich nicht zu erwarten. Bei Firmenkunden sähe das sicher anders aus.
Ich benutze seit 20 Jahren die minderwertigen SIM Karten von o2 und hatte noch nie eine defekte Karte, trotz häufigem rein und raus aus den Geräten.


Dann hast du wahrscheinlich so eine Sim-Karte mit goldener Farbe/Beschichtung. So eine hatte ich auch. Die funktionierte auch bei mir anstandslos mehr als 7 Jahre.

Dann musste ich sie leider austauschen, weil es eine große Karte ist, für die es keine Handys mehr gab. Im Übrigen funktioniert sie immer noch.

o2 müsste diese Karte einfach nur wieder aktivieren und die defekte Karte deaktivieren, und mir wäre sehr geholfen. Ein altes Handy für die alte Karte habe ich noch.
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Meine sIM Karten sind 2018 produziert

Tan sms sind unsicher und werden glaube ich im September eh deaktiviert, weil nicht mehr zulässig, du musst also auf Photo Tan umstellen.

eine deaktivierte Karte kannst du wegwerfen, die kann auch o2 nicht mehr aktivieren.

Meines Wissens muss sich eine aktivierte Karte erst in das Heimnetzwerk einbuchten. Das sieht man daran, dass die erste halbe Stunde erstmal WILLKOMMEN als Provider angezeigt wird. Das dürfte in einem Roaming Netz nicht funktionieren.

Manchmal spielt das Leben halt die Schicksalmelodie auf der Geige. Das ist ärgerlich, aber das muss man dann halt managen.
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Vielleicht hast du auch ein oldtimerhandy mit 5 Volt SIM Spannung, vielleicht hat das die SIM Karte gegrillt?
o2 ist sicherlich in der Lage, die Karte so vorzubereiten, dass sie im Ausland funktioniert. Das ist hier zugegebenermaßen kein einfacher Sachverhalt. Aber an solchen Dingen sieht man, ob es o2 mit dem Customer Support wirklich ernst meint. Dieses Problem wird künftig auch bei anderen Kunden auftreten.

Im Übrigen sehe ich überhaupt keinen Grund o2 aus seiner Verantwortung zu entlassen. Nach § 433 BGB liegt ein Kaufvertrag vor. Ich habe den vereinbarten Kaufpreis bezahlt, in dem ich die Karte mit Geld aufgeladen habe. o2 kommt seiner Verpflichtung mir die Sache frei von Sachmängeln zu verschaffen seit über einem Monat trotz wiederholten Reklamationen nicht nach.

Ich könnte die Forum-Beiträge ausdrucken und per Einschreiben mit Rückschein an den Leiter der Rechtsabteilung der Telefónica Deutschland Holding AG in München schicken. Möglicherweise tut sich dann etwas. Darüber hinaus ließe sich auch eine Beschwerde bei der Bundesnetzagentur lancieren.
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Dann mach das Bitte, bin gespannt wie und ob o2 überhaupt auf so einen stuss reagiert.
Es liegt nun einmal ein Rechtsanspruch vor.
Hallo @Taub ,

die Situation ist verfahren. Leider habe ich keine Möglichkeit die SIM-Karte von hier aus zu aktivieren. Sie muß sich im deutschen Netz einbuchen.

Das ist leider rein physikalisch so nötig.

Ich kann in der Beziehung nichts für dich tun.

Gruß, Solveig
Eventuell kann jemand hier vor Ort für dich eine neue Karte entgegennehmen, welche wir an deine Adresse in Deutschland senden und sie dann an dich weiterleiten. Ein direkter Versand an dich ist leider nicht möglich. Sobald die Karte dann bei dir ist, kannst du über deinen Kunden Account diese aktivieren.

Bist du sicher, dass sich die Karte ins deutsche Netz einwählen muss? Nach obiger Darstellung reicht es aus, die Karte online zu aktivieren.
Hallo @Taub ,

eine Aktivierung der SIM-Karte ist überall möglich. Nur, ob sie sich dann ins Netz einbucht im Ausland ist nicht sicher. Daten, die bei Aktivierung übermittelt werden, können verloren gehen.

Gruß, Solveig
Aus deiner Antwort schließe ich, dass es durchaus möglich ist, dass sich eine online aktivierte Sim-Karte ins ausländische Netz einwählen kann und funktioniert. Warum gibt es seitens o2 hier keine belastbare/verbindliche Auskunft?
Weil dies durch ausländische Netze festgelegt wird und sich jederzeit ändern kann. Der Grundsatz ist daher, dass die SIM einmalig und deutsche Netz muss. Es gibt sogar Hersteller von Geräten, wo sogar im deutschen Netz min 5 min telefoniert werden muss.

Deine Antwort