Gelöst

Austausch SIM


Benutzerebene 1
Hallo, seit Tagen funktioniert meine SIM nicht mehr- hier im Forum habe ich nun Beiträge dazu gelesen-  besteht die Möglichkeit eine kostenlose Austausch SIM zu erhalten? wäre für diesen Vertrag 491768******4 Danke LG

edit stefanniehaus: Rufnummer anonymisiert

icon

Lösung von o2_Antje 29 March 2016, 21:08

Zur Antwort springen

27 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Was heißt "funktioniert nicht mehr"?

Was für Fehler treten auf? SIM in nem anderen Handy getestet?

Benutzerebene 1
Hallo und Danke für die Antwort:

Ja, wir haben schon zwei andere Handy´s ausprobiert, auch schon aktuelles Handy an aus usw... aber leider bekommen wir weder ein Signal noch eine Verbindung hin, keine Telefonie und kein surfen möglich, egal an welchem Standort...

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Das muss ja nicht an der SIM liegen.

Es kann sich ja auch um eine Störung handeln.

Rechnungen sind alle bezahlt?

Benutzerebene 1
Wir haben 3 Verträge bei Ihnen und seit 12 Jahren alle Rechnungen bezahlt. Würde eine Störung vorliegen würde das Handy meiner Frau (neben mir ) meine Sohnes ( neben mir) auch nicht funktionieren- definitiv keine Störung und das Handy funktioniert auch einwandfrei- mit der Sim meiner Frau oder der meines Sohnes...

Benutzerebene 1
Wir haben die Sim Karten auch in anderen Handys benutzt- man kann Sie zwar entsperren bekommt aber kein Netz- nur Notrufe möglich...

Benutzerebene 7
Abzeichen
Dann vertrete ich auch die Theorie, dass vmtl. die Karte defekt ist. Wenn es auch seit 12 Jahren immer die selbe ist, dann kann die auch mal in Rente gehen 😉

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Dann heißt es: Abwarten bis sich ein Moderator meldet. Der müsste entscheiden, ob eine kostenlose SIM verschickt werden kann.

Benutzerebene 1
Hallo , das denken wir auch 🙂 Ist auch nicht weiter schlimm aber leider wissen wir nicht wo wir die Ersatz Sim beantragen müssen oder müssen wir die  Ersatz Sim schriftlich bestellen?  Dankeschön LG

Benutzerebene 7
Abzeichen
Warte hier einfach auf einen Mod, der sich das mal ansehen kann, auch wenn es bis nach Ostern dauern kann. Aber selbst wenn du Online oder über die Hotline orderst, wird die über Ostern nicht verschickt.

Hast dir 'nen blöden Zeitpunkt ausgesucht vor 2 Feiertagen 😊

Benutzerebene 1
Dankeschön- ist wohl immer so das was zum blödesten Zeitpunkt kaputt geht :-))) Also dann abwarten.. allen schöne Feiertage LG

Benutzerebene 7
Abzeichen
Das kann ich dir sagen... ich hatte schonmal das Vergnügen Heiligabend einen Handwerker bestellen zu müssen.... aber lassen wir das 😉

Benutzerebene 6
Wenn die Eingabe der PIN geklappt hat, liegt es nicht an der SIM-Karte.

Ich vermute eher das die Aktivierung dieser Karte nicht erfolgt ist, warum auch immer. Ich hoffe, du hattest nicht vergessen, daß eine Aktivierung einer SIM-Karte nötig ist.

Rufe bitte nochmals entweder die kostenlose Aktivierungsnummer von irgend einem anderen Telefon an (Kartennummer, nicht nur Rufnummer notwendig) oder 55333 von einem anderen Vertragshandy von O2 aus an. Eine nochmalige Aktivierung sollte dann klappen.

Sage bitte dabei (evtl,), daß die erste Aktivierung erfolglos war, falls du diese nicht vergessen hattest!

Möglicherweise wurde die Karte auch - warum auch immer - (möglicherweise irrtümlich) deaktiviert. Frage entsprechend nach!

[Falls jemand hier wissen will, wie man testet ob eine SIM-Karte ok, aber nicht im Netz aktiviert ist, kann ich das auf Anfrage gern erklären. Bei ausgetauschten oder gekündigten Karten soll das ja so sein. -Erfahrung- ]

Viel Erfolg! und ein schönes O-Fest! >:o

Benutzerebene 7
Abzeichen


Kannst du nicht lesen?Er hat doch gesagt das er die Karte schon 12 Jahre hat.Erst richtig lesen dann Antworten.

Benutzerebene 6
Ich vermutete, damit wäre (nur) der Vertrag gemeint sein. Aber dann ist nur Absatz 2 und 3 hinfällig.

Der Lösungsvorschlag kann trotzdem greifen. Das 'riecht' förmlich nach deaktivierter SIM.

Ansonsten gibt es natürlich kostenlos Austauschkarten bei O2, sonst könnten die ja nicht den Vertrag erfüllen.

Hotliner (besonders 0800-nummern) sind auch an Feiertagen ebenfalls für Bestandskunden erreichbar. Moderatoren hier eher nicht! Notfalls streiten, falls Gebühren erhoben werden sollen: Das geht sicher auch ohne solche Komplikationen, bitteschön! - 2. Schritt: Ich verlange den Teamleiter zu sprechen, und den nächsten Vorgesetzten und Eskalation! 3. Schritt: Schicken Sie nur erstmal die Ersatzkarte, den Rest muß ich dann meinem Anwalt überlassen, aber mit Lastschrift/SEPA ist es dann wohl zu euren Lasten vorbei. (Trotzdem maximal höflich bleiben!)

Benutzerebene 7
Abzeichen
Hallo nightwish-0,

du schreibst zum User Q folgendes:

Kannst du nicht lesen?Er hat doch gesagt das er die Karte schon 12 Jahre hat.Erst richtig lesen dann Antworten.

Hier im Thread steht nirgends, dass der User Messerschmid die SIM Karte seit 12 Jahren hat. Im Beitrag https:// steht folgendes:

Wir haben 3 Verträge bei Ihnen und seit 12 Jahren alle Rechnungen bezahlt.

Das ist der einzige Beitrag bzw. Satz, wo der User Messerschmid die 12 Jahre erwähnt hat, aber dieser Satz sagt nicht aus, dass er die SIM Karte seit 12 Jahren hat.

Also bitte erst an die eigene Nase fassen, bevor man andere User, wie z. B. Q, anmeckert.

Gruß, Sonic28

Benutzerebene 7
Abzeichen
Da er oben bei Zampanos Antwort nicht Widersprochen hat geh ich davon aus das er die Karte auch schon 12 Jahre benutzt.

Benutzerebene 7
Abzeichen
Hallo nightwish-0,

du schreibst folgendes:

Da er oben bei Zampanos Antwort nicht Widersprochen hat geh ich davon aus das er die Karte auch schon 12 Jahre benutzt.

Wenn man es so sieht, dann könntest du eventuell recht haben. Schaun mer mal, vielleicht klärt uns der User Messerschmid deswegen noch auf.

Gruß, Sonic28

Benutzerebene 7
Abzeichen +2


Ansonsten gibt es natürlich kostenlos Austauschkarten bei O2, sonst könnten die ja nicht den Vertrag erfüllen.

Das ist allerdings Quatsch. Auch für eine SIM gilt die Gewährleistung. Ist die SIM älter als 2 Jahre, kann man keinen kostenpflichtigen Austausch verlangen.

Ansonsten hätte ja jeder ein Anrecht auf ein kostenloses Handy. Ansonsten könnte man den Vertrag nicht nutzen. Das zieht so nicht!

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Nichts für ungut, aber ich muss ganz ehrlich sagen, ich weiss nicht, wie ich deine Beiträge interpretieren soll. Aufgrund einfacher Sachlagen gibst du in vielen Threads unnötig komplizierte (und leider nicht immer richtige) Ratschläge. Bei o2 gibt es eine kostenlose Ersatzkarte wenn diese defekt aber nicht älter als 2 Jahre, also innrhalb der Gewährleistungsfrist ist. Aus Kulanz lässt sich vielleicht auch in anderen Situationen etws machen. Die Kosten für den Anwalt dürften deutlich höher sein als die für die Ersatzkarte, daher kaum realistisch. Nach deiner Argumentation müsste o2 jedem Kunden auch ein kostenloses Endegerät zur Verfügung stellen (Handy, bzw. bei DSL wäre das ein kostenloser Router), damit sie den Vertrag erfüllen können.

Warum sollte die SIM einfach so deaktiviert worden sein? Auch wenn man die PIN eingeben kann hat man nicht automatisch Netzempfang.

Benutzerebene 6
Natürlich ist eine Netzstörung auch möglich, aber hier eher unwahrscheinlich.

  • Also der kompetente Test auf inaktive/deaktivierte Karte geht so:
  1. Telefon eingeschaltet,
  2. PIN eingegeben,
  3. Einstellungen - Mobilfunknetz - Suche / Manuelle Auswahl
  4. Wird o2.de angezeigt, sollte das Netz gehen, also auswählen,
  5. Wird nicht möglich gemeldet?
😮 Falls ja, ist die Karte nicht aktiv im Netz von O2. - Also alles klar! -

Auch ich trage Informationen, die ich erhalten habe weiter, solange ich nicht zuverlässig erfahre, daß sie fehlerhaft oder falsch sind. * Irrtum vorbehalten* !

Lieber @bs0‌, damit geht die Frage bez. deiner Interpretation an dich zurück.😜

Ich weiß nicht, ob die Anwälte von O2 auf dem neuesten Stand sind, bestimmt prüfen sie einiges bevor sie aktiv werden. Die Drohung mit Anwälten kostet erstmal nix. Aber eine funktionierende SIM ist zur Erfüllung eines Mobilfunkvertrages notwendig, ein Ersatz für eine nicht-funktionierende Karte muß kostenfrei bereitgestellt werden, unabhängig von Gewährleisungsfrist etc. Ich such aber jetzt nicht das entspr. AZ heraus. Die Bundesnetzagentur wird jedem hier den Anwalt ersparen, und es erzwingen, O2 würde nie eine so hohe Strafe (es geht nicht um Geld) riskieren.☺️

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Wenn du nicht bereit bist, eine Quelle für diese Aussage zu nennen, dann bleibt es erstmal deine Meinung, was auch OK ist wenn als solche gekennzeichnet. Natürlich ist eine funktionierende SIM für die Vertragserfüllung notwendig, aber wo steht, dass diese grundsätzlich kostenlos angeboten werden muss?

Benutzerebene 6
Ich bin kein Volljurist (=Rechtskundler), also werde ich das nicht heraussuchen.

Nenne es eine Meinung, du kannst anderer Meinung sein, fein, aber auch das ist dann nur eine Meinung.

Glaube mir ruhig, oder laß nach Ostern O2s Anwälte suchen. Egal!

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Nicht für ungut. Du solltest die anderen User aber mit deiner persönlichen Meinung - die wiederholt mit den Vertragsbedingungen nichts zu tun habt -  nicht verunsichern.

Benutzerebene 6
Als hätte das auch nur irgendetwas mit AGB (Vertragsbedingungen) zu tun. Wie viel davon vor Gericht stand hält, mal außen vor. Wir reden ja nicht über Versatel.

Und … ich ermutige eher andere User / Kunden.

Aber dies bringt doch nichts - ermutige nach den Feiertagen einen O2ler die Anwälte zu befragen. Das bringt eher etwas zur Klärung.

Außerdem wäre ich dankbar, wenn meine Kritiker genauer lesen würden, was ich kommentiere. Am Telefon mit Anwalt zu drohen, ist etwas anderes als einem Anwalt ein Mandat zu erteilen und dient eher dazu den Gesprächspartner an Weisungen oder Standpunkten zweifeln zu lassen. Was sollte daran falsch sein?

euch allen Schönes Osterfest noch… 😀

Benutzerebene 7
Abzeichen +2


Außerdem wäre ich dankbar, wenn meine Kritiker genauer lesen würden, was ich kommentiere. Am Telefon mit Anwalt zu drohen, ist etwas anderes als einem Anwalt ein Mandat zu erteilen und dient eher dazu den Gesprächspartner an Weisungen oder Standpunkten zweifeln zu lassen. Was sollte daran falsch sein?



Aber du glaubst doch nicht wirklich, dass es jemanden am Telefon interessiert, wenn ein Kunde mit einem Anwalt droht, oder? Das hören die Mitarbeiter doch jeden Tag. Auch hier im Forum will gefühlt jeder dritte bei Unzufriedenheit "seinen" Anwalt einschalten. Wenn man tatsächlich einen belegbaren Grund sieht, juristisch gegen etwas vorzugehen, dann muss man entsprechend handeln. Ich persönlich finde es allerdings nicht zielführend, anderen Kunden zur "Drohung mit Anwalt" aufzufordern, aber das ist natürlich nur meine Meinung.

Aber jetzt geht dieses Thema zu sehr Off Topic 😉

Deine Antwort