Netz

So war der Launch unseres 5G-Netzes

So war der Launch unseres 5G-Netzes
Benutzerebene 4

Das Jahr 2020 ist ein Jahr, das uns allen in Erinnerungen bleiben wird. Die Corona-Pandemie hat unser Leben auf den Kopf gestellt, aber auch die Wichtigkeit der Digitalisierung aufgezeigt. Um in Deutschland die Digitalisierung anzuschieben, zünden wir nun den Datenturbo für unsere Kunden. Was hätte besser passen können, als unser o2 5G-Netz am 03. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, im Rahmen einer digitalen Anschaltzeremonie in Berlin für euch freizuschalten?

 

Virtuelle 5G-Start-Zeremonie in Berlin

Die Zeremonie fand im Stage Theater in Berlin statt. Dort haben der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder und unser CEO Markus Haas um 18 Uhr am Samstag das 5G-Netz gemeinsam für euch live geschaltet. „Der Mehrwert, den 5G für die gesamte Gesellschaft durch eine allumfassende Vernetzung von Verkehr, Städten, der Berufswelt sowie des täglichen Lebens bietet, wird weit über die individuelle Nutzung durch die Kunden hinausgehen“, erklärte Markus Haas zum 5G-Start. Auch wenn wir wegen der Corona-Situation den „magischen Moment“ nicht vor Ort erleben durften, so hoffen wir, dass der eine oder andere von euch per Livestream dabei war. 

 

Die Wahl des Datums für den feierlichen Anlass ist natürlich kein Zufall: Genau wie der Tag der deutschen Wiedervereinigung stehen auch wir mit unserem Ziel, Menschen und Unternehmen zu verbinden, für Freiheit, Gleichheit und Teilhabe. Wir von o2 sehen darin einen symbolträchtigen Tag für die Demokratisierung von Hightech.

 

Starkes Symbol für Freiheit und digitale Teilhabe

Dem Startschuss für die Liveschaltung ging aber schon eine tolle Aktion voraus. Bereits beim Festival of Lights vom 11. bis zum 20. September erleuchtete die berühmte Oberbaumbrücke, die damals Ost und West voneinander trennte, im Rahmen einer Lichtinstallation blau – ganz im Look von o2. Die künstlerische Illumination trug den Namen „Die Evolution der Kommunikation“ und symbolisierte die rasante Entwicklung moderner Kommunikationstechnologien, die in einer zunehmend digitalisierten Welt die Basis für Freiheit und Verbindung zwischen Menschen bilden.

 

Für uns gab dieser Auftakt bereits ein ganz starkes Bild ab. Deshalb haben wir die Brücke am 3. Oktober ein weiteres Mal beleuchtet – und so noch mal ein Statement für die Demokratisierung von Hightech und digitaler Teilhabe gesetzt.

 

Mit unserem 5G-Netz gehen wir nun zügig in die Fläche. Gestartet sind wir mit 5+10 Städten, aber wir werden uns auch schnell ländlich geprägte Gebiete erschließen. Bis Ende 2021 wird unser 5G-Netz von 450 auf über 6.000 Antennen wachsen. Zur Erschließung der ländlichen Gebiete wird das Unternehmen zusätzlich zeitnah auf die Technologie Dynamic Spectrum Sharing (DSS) setzen. Das heisst: Frequenzen, die derzeit noch für 3G genutzt werden, werden sukzessive für das 5G-Netz umgewidmet. So wollen wir bis Ende nächsten Jahres mehr als 30 Prozent und bis Ende 2022 bereits etwa die Hälfte der deutschen Bevölkerung mit 5G versorgen. Spätestens 2025 soll ganz Deutschland mit 5G versorgt sein. Wo ihr das 5G-Netz nutzen könnt, werdet ihr in den kommenden Wochen auf unserer Netzkarte einsehen können.

 

 

 

Habt ihr euch den Stream angeschaut oder habt Fragen zum Start unseres 5G-Netzes? Schreibt es uns in die Kommentare!

 

Bilder / Video: o2 Telefónica


0 Antworten

Keine Antworten

Deine Antwort