Warum O2
Warenkorb
Service
Gesellschaft

How-to #LOVEMOB: Werdet Teil der Bewegung

  • 18 December 2019
  • 0 Antworten
  • 644 Aufrufe
How-to #LOVEMOB: Werdet Teil der Bewegung
Benutzerebene 4

Ihr wollt euch Cybermobbing entgegenstellen? Dann werdet Teil des #LOVEMOBs – hier erfahrt ihr, wie das funktioniert.

Ihr habt auch genug von negativen Kommentaren, Ausgrenzung und Anfeindungen auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Instagram und Co.? Dann ist der #LOVEMOB genau das Richtige für euch. Werdet Teil der Bewegung, denn gemeinsam sind wir stärker!

Der #LOVEMOB ruft dazu auf, nicht einfach weiter zu scrollen, wenn wir Zeugen von Cybermobbing werden. Stattdessen wollen wir dem Betroffenen mit einer gehörigen Portion „Liebe“ zur Seite springen und ihm mit positiven Kommentaren den Rücken stärken – immer unter dem Hashtag #LOVEMOB.

 

Zivilcourage fördern mit Hilfe der #LOVEMOB-Community

 

Zusätzlich zum Aufruf, Betroffene mit positiven Kommentaren zu unterstützen, gibt es auch eine #LOVEMOB Facebook-Gruppe. Sie bietet Betroffenen und Unterstützern eine Plattform, sich untereinander auszutauschen und sich zu zahlreichen LoveMobs zusammenzuschließen. Werdet mit nur einem Klick Teil des #LOVEMOBs.

 

Diese 4 Dinge könnt ihr tun:

  1. Fallen euch Gehässigkeiten und verletzende Kommentare in sozialen Medien auf, teilt die entsprechenden Links in der #LOVEMOB Facebook-Gruppe. So können auch andere den Betroffenen unter dem #LOVEMOB zur Hilfe eilen.
  2. Kommentiert selbst positiv unter Beiträgen, die andere Mitglieder mit der #LOVEMOB-Community geteilt haben.
  3. Seht ihr irgendwo Kommentare von #LOVEMOB-Mitgliedern, gebt ihnen ein Like – doch lest euch vorher den Inhalt durch.
  4. Meldet die Gehässigkeiten bei der zuständigen Social-Media-Plattform wie Twitter, Facebook, Instagram und YouTube.

So werden andere auf negative Beiträge aufmerksam und ihr könnt euch dem gemeinsam und positiv entgegenstellen – ob mit einem klassischen Kommentar oder einem unserer vielen GIFs. Gebt für letzteres in der Giphy-Suche einfach #LOVEMOB ein und sucht euch eins aus.

 

Prominente Unterstützung von Mats Hummels, Dagi Bee, Mike Singer und Palina Rojinski

 

Prominente Gesichter, die den #LOVEMOB unterstützen, sind Fußballprofi Mats Hummels, YouTube-Star Dagi Bee, Musiker Mike Singer und Moderatorin Palina Rojinski. Die Stars haben sich zusammengetan und nutzen ihre Social Media Reichweite, um gemeinsam mit uns für ein freundliches Miteinander einzustehen. Wer sollte es besser wissen als Promis, wie schwierig es ist, auf Instagram, Facebook und Co. mit gehässigen Kommentaren konfrontiert zu werden?

Und eins kann man jetzt schon sagen: Die Unterstützung der Vier zeigt Wirkung. Immer mehr Menschen finden sich unter in der #LOVEMOB Facebook-Gruppe zusammen und engagieren sich gemeinsam gegen Cybermobbing. Sie tauschen sich aus, erzählen von ihren Erfahrungen, bestärken sich gegenseitig und danken auch den Stars, die auf diese Aktion aufmerksam gemacht haben. Macht mit, schließt auch ihr euch dem #LOVEMOB an und gebt Cybermobbing keine Chance!


0 Antworten

Keine Antworten

Deine Antwort