Netz

5G-Ära – Wir sind soweit!

5G-Ära – Wir sind soweit!

Kompletten Beitrag anzeigen

58 Antworten

Benutzerebene 1

Achso dan habe ich es falsch verstanden weil da stand das ich in Berlin mit 5G unterwegs sein kann und ich dachte es heißt das ich 5G dort nutzennksnn wennnich ein 5G Handy habe dan weiß ich Bescheid 

Benutzerebene 7
Abzeichen

An einzelnen Punkten in Berlin kannst du 5G nutzen. Aber jetzt ist es nur Spielerei und es lohnt sich nicht weil der Großteil von Berlin erst Ende 2021 mit 5G versorgt sein wird. 
 

5G für privat Nutzung ist so wichtig wie der Sack Reis in China. 
 

 

Benutzerebene 1

Ich habe ein Tarif der 5G fähig ist und die 5G option kann ich kostenlos dazu buchen wenn 5G bei o2 gestartet ist da interessiert es mich nicht ob ich in ganz München 5G nuntzen kann wenn ich wo hinkomme wo 5G verfügbar ist nutze ich 5G wenn ich kein 5G habe nutze ich 4G und mit der Zeit sind dan immer mehr Ortsteile mit 5G ausgebaut  und wenn die 5G option buchbar ist gibt es bestimmt 5G händys bei o2 dan hole ich mir ein neues Handy wenn die 5G option extra kosten würde würde ich sagen es rentiert sich nicht nicht weil ich 5Gnich nicht überall nutzen kann.

Ich habe ein Tarif der 5G fähig ist und die 5G option kann ich kostenlos dazu buchen wenn 5G bei o2 gestartet ist da interessiert es mich nicht ob ich in ganz München 5G nuntzen kann wenn ich wo hinkomme wo 5G verfügbar ist nutze ich 5G wenn ich kein 5G habe nutze ich 4G und mit der Zeit sind dan immer mehr Ortsteile mit 5G ausgebaut 

Was ist genau dein Anliegen? Du schreibst zwar viel aber nichtssagend und teilweise auch noch falsch.

Benutzerebene 1

Was schreibe ich Falsch ? Lasst doch die leute wie mich die 5G nutzen wollen jeder hat eine andere Meinung und wenn ich die 5G option dan gratis dazu buchen kann warum soll ich es dann nicht nutzen

Ich habe o2 Free bost L mit 50 % Rabatim Januar Bageschlosen die Frau in der Help Box Wüste nicht ob der Tarif auch 5G Redy hat und sie hat nachgesehen und nichts gefunden und sagte sie glaubt nicht das der Tarif 5G Redy hat weil ich den im Januar abgeschlossen habe und nicht ab den 4.2. Ich habe gelesen das alle Tarife ab 39 Euro 5GRedy haben und man die 5G option später kostenlos dazu buchen kann ich habe auch gelesen das ein Tarif o2 Free L 2018 auch o2 5G Redy hat der tarifvist auch nicht vom 4.2. Sondern vom 2018 also müsste mein Tarif auch 5G Redy haben 

Nein, 5G ready sind nur die aktuellen Tarife, die in der Preisliste als 5G ready deklariert sind.

Wo hast du gelesen (Quelle), dass auch Alt-Tarife davon profitieren sollen?

Benutzerebene 7

Hallo @Markus1983 ,

 

wie von @Sächsin richtig beschrieben, haben nur bestimmte Tarife aus dem neuen Portfolio (Start: 4.2.2020) die 5G-Ready-Option.

Unsere aktuelle Preisliste kannst du hier einsehen:

https://www.o2online.de/service/downloads/preislisten/

 

Viele Grüße,
Kurt

Benutzerebene 1

Die Telekom hat in München Schon 5G in Wenigen Stadtteilen die Telekom bietet im Prepaid 5G an 12 Wochen ohne aupreis und dan 3 Euro Aufpreis für 5G 2 GB kosten 10 Euro habe ich zum Testen ich hatte schon 5G ich möchte testen wo 5G testen auch wo 5G schon ausgebaut ist und wann wo 5G in München ausgebaut ist ich besitze aktuell ein Galaxy S20 Ultra die Telekom baut in 8 Stätten 5G auf auch Vodafone bietet schon 5G an nur o2 Braucht immer Länger die Telekom wird das Beste 5G Netz bekommen Schlusslicht wird immer o2 sein 

Benutzerebene 7

@markusvenus1

ich finde wenn du mit dem Netz in München unzufrieden bist, solltest du kündigen.

 

Allerdings sollte man sich selbst die Frage stellen, welche Vorteile man durch die Nutzung von 5G-NSA gegen über LTE hat? Mir persönlich fällt da gar nichts ein.

Benutzerebene 1

Die Seiten Werden bei 5G schneller aufgebaut und man hat eine schnellere Geschwindigkeit die Telekom bietet bis 1 GBit an ich habe Heute 400 Mbit es kommt auch drauf an wieviel in der Zelle sind weil es gibt noch kein Reines 5G erst ab 2022 das hier läuft noch über 4G

Benutzerebene 7
Abzeichen

Das ist der globuli Effekt.

 

Benutzerebene 7

Die Seiten Werden bei 5G schneller aufgebaut

nein, dieser Vorteil besteht eben noch nicht, schnellere Reaktionszeiten wird es frühestens in zwei Jahren mit 5G-SA geben.

Und bislang unterstützt auch noch fast kein Smartphone 5G-SA.

 

Also ja, die Downloadgeschwindigkeit lässt sich mit 5G erhöhen, nur was bringt das auf einen Smartphone? Macht es einen Unterschied ob man in München 150 - 200 Mbit/s über LTE zur Verfügung hat, oder 500 Mbit/s über 5G?

Also ja, die Downloadgeschwindigkeit lässt sich mit 5G erhöhen, nur was bringt das auf einen Smartphone? Macht es einen Unterschied ob man in München 150 - 200 Mbit/s über LTE zur Verfügung hat, oder 500 Mbit/s über 5G?

Tom das ist wie bei anderen Sachen auch. Man will es einfach haben. Und wenn ein anderer Anbieter das hat dann muss man es auch unbedingt haben, auch wenn man es nicht nutzten kann. Genauso wie ein schnellerer Seitenaufbau - nein - ich glaube nicht.

Benutzerebene 1

Gute Kommentare Von euch Reines 5G nennt mann 5G Standalone das kommt erst in 21 Monaten 2022 dieses 5G läuft über 4G man will halt mit der Zeit gehen und immer das Neuenste haben do die wir Menschen 5G ist halt Momrntan Spannend 

Benutzerebene 7

ich finde wenn man immer das neuste haben möchte, und das Telefonica momentan nicht bietet, sollte man halt kündigen, und wechseln.

 

Ich persönlich hab “magentafarbenes 5G” letztes Wochenende in München probiert. Ich fand die Geschwindigkeit hat sehr stark geschwankt - je nachdem wie weit man von der Station entfernt war. Bei 120 Meter Entfernung waren zumindest noch 500 Mbit/s drinnen.

 

Heute ist ja das 5G Event von Telefonica in Berlin, ich bin da leider nicht dabei (die o2 Community wurde leider vergessen/ nicht eingeladen, weil unwichtig), allerdings haben ein paar aktive Youtuber und Twitternutzer eine Einladung von Telefonica erhalten. Also ich denke man wird in den kommenden Tagen etwas davon hören.

Benutzerebene 7
Abzeichen

5G erst später bei o2

Benutzerebene 1

Markus Haas sagt 2. Jahreshälfte Ich kenne ein o2 Mitarbeiter der sagte er denkt in Oktober oder November aber genaueres weiß ich auch nicht o2 Mitarbeiter dürfen ja intern nichts sagen auch wenn sie jetzt schon was wissen 

Benutzerebene 1

Bei meinem Hauptvertrag Habe ich für 25 Euro 10 GB ich habe im Januar ein Vertrag abgeschlossen o2 Free Boost L 60 GB für 22 Euro

Ich kann bei meinem Hauptvertrag meinen Vertrag Verlängern ich bin auf vetragsverlängerung musst ein Tarif auswählen

Dort gibt es o2 Free L 2018 60 GB für 34 Euro Dort steht 2018 und 5G Ready das ist aber kein Tarif von den neuen von Februar 2020

 

Mir wurde gesagt das der o2 Boost L 60 GB den ich im Januar abgeschlossen habe kein 5G Redy hat nur die neuen Tarife vom Februar 2020

 

Warum Steht dan bei den Tarifen bei der Vertragwvetlängeung bei der Hauptkarte o2 Free L 2018 und 5G Ready 

 

Dan haben auch die alten Tarife von 2018 5G Redy  dan muss mein o2 boost L den ich im Januar abgeschlossen habe such 5G Redy haben 

 

Benutzerebene 7

Hey @markusvenus1,

 

der neue o2 Free L mit 60 GB inklusivem Datenvolumen zählt zu unseren neuen, im Februar ins Portfolio genommenen o2 Free und o2 Free Unlimited Tarifen und ist 5G ready, genauso wie der neue o2 Free L Boost mit 120 GB.

Die Tarife, die schon vor dem Febraur 2020 in unserem Portfolio waren (dazu zählt der o2 Free L Boost mit 60 GB) sind noch nciht bereit für 5G.

Wenn wir uns das genauer anschauen soll, erstelle gerne eine hier einen neuen Beitrag, dann schaut einer unserer Moderatoren sich das an. 🙂 Wenn du möchtest, schauen wir auch gerne mal, was wir Vertragsverlängerungstechnisch für dich tun können. :)


Viele Grüße
Juliane
 

Benutzerebene 7
Abzeichen

Telekom 29.000 aktive 5G Masten

Vodafone 8.000 aktive Masten

o2 Zero !! Null, Nada, kein einziger Mast aktiv!

 

https://www.golem.de/news/smartphones-so-viele-5g-masten-funken-seit-dem-start-vor-einem-jahr-2007-149682.html

 

 

Benutzerebene 5

Wann beginnt o2 den ersten Mast aufzubauen

Telekom 29.000 aktive 5G Masten

Vodafone 8.000 aktive Masten

o2 Zero !! Null, Nada, kein einziger Mast aktiv!

 

https://www.golem.de/news/smartphones-so-viele-5g-masten-funken-seit-dem-start-vor-einem-jahr-2007-149682.html

 

 

Es wäre nett, wenn nicht interpretiert wird, sondern zitiert:

 

"Die Deutsche Telekom ist derzeit beim 5G-Ausbau am weitesten vorangeschritten. Das Unternehmen meldete Mitte Juni 2020 bereits knapp 12.000 aktive 5G-Antennen. Bis zum Ende dieser Woche sollen laut Telekom noch 15.000 weitere 5G-Antennen in Betrieb gehen. Bis Ende des Jahres will das Unternehmen 40.000 aktive 5G-Masten aufgestellt haben."

 

"Weniger ambitioniert sind die Pläne von Vodafone. Bis zum Jahresende will das Unternehmen mehr als 8.000 Antennen in Betrieb genommen haben. Damit sollen dann mehr als 10 Millionen Menschen mit 5G versorgt werden. Von Vodafone sind nach eigenen Angaben aktuell etwas mehr als 600 5G-Antennen in Betrieb."

 

"Telefonica Deutschland habe derzeit noch keine Masten im kommerziellen Betrieb, sagte ein Sprecher auf Anfrage. Man habe bereits etliche aufgerüstet, werde diese aber erst dann in Betrieb nehmen, wenn eine bemerkbare Versorgung gewährleistet sei. Bis zum Jahresende soll 5G für Kunden der Telefónica-Marke O2 in den fünf größten deutschen Städten des Landes verfügbar sein: in Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt."

Benutzerebene 7
Abzeichen

Für lesen und interpretieren habe ich den Link gepostet.

 

Das o2 mit 5G wieder so ein Trauerspiel werden wird, wie bei LTE war ja nicht anders zu erwarten. 

 

Benutzerebene 7

Die Zahlen der Telekom und Vodafone muss man differenziert betrachten. Beide Netzbetreiber sprechen über “Antennen” statt über “Standorte”.

(an jeden Standort sind meistens drei Antennen montiert - ein einfacher Marketingtrick, um die Zahlen noch voluminöser erscheinen zu lassen)
Der 5G Ausbau der Telekom erfolgt zum großen Teil über 5G auf 2100 MHz. Das bringt keinen wirklichen Vorteil gegenüber LTE2100, außer vielleicht 20 bis 25 Prozent mehr Geschwindigkeit. Also statt 150 Mbit/s sind dann vielleicht 180 Mbit/s über 5G drinnen (in der Theorie, in der Praxis weniger).

 

Für 5G auf 3500MHz wird man neue Antennen benötigen. Diese haben dann eine Reichweite von knapp 500 Meter, und eine ziemlich schlechte Gebäudedurchdringung. Der Vorteil ist dass hier deutlich mehr Kapazität zur Verfügung steht, und mit mit neuen Antennen, auch die neuen 5G-Technologien genutzt werden können. (Massive MIMO, Beamforming)

Wenn Teleonica es schafft ein komplett flächendeckendes Netz in den großen Städten mit N78 zu bauen, wäre das schon toll, und wohl vermutlich deutlich mehr, als die anderen gerade so herumbauen.

 

Also nochmals: 5G bedeutet nicht unbedingt Gigabit, und ich freue mich schon auf die 10 Mbit/s Speedtests. Richtiges 5G wäre die Nutzung der 3500 MHz Frequenzen.

 

Wann beginnt o2 den ersten Mast aufzubauen

die gibt es schon lange, in Rosenheim, München und Berlin.

 

Deine Antwort