Gelöst

Zwangstarifwechsel für Nutzer alter Tarife ??


Benutzerebene 2
Laut einem Mitarbeiter im O2 Shop und später auch einen Mitarbeiter an der Hotline soll ab Montag eine große Aktion starten, wo O2 Kunden mit alten Tarifen ( u.a. Genion ) anschreibt und darauf hinweist, das der alte Tarif so nicht mehr nutzbar ist.

 

Laut Aussage im Shop soll es eine Zwangsumstellung sein, die O2 innerhalb der nächstne 3 Monaten vornimmt.

 

Die Aussage an der Hotline klang dann schon etwas weniger auf Skandal getrimmt. Nähmlich das o2 seine Kunden anschreibt und ihnen zwar mitteilt das sie ihren alten Tarif so nicht mehr weiter nutzen können, dafür bekommen sie aber einen "Ersatztarif" angeboten. Wenn sie diesen nicht möchten, können sie entweder von einem Sonderkündigungsrecht gebrauch machen oder in einen Tarif ihrer Wahl kostenlos wechseln, ohne Gebühr oder Vertragsverlängerung.

 

 

Würde gern wissen ob an der Sache was dran ist ??

icon

Lösung von Sandroschubert 14 Oktober 2012, 08:39

St_Fuchs schrieb:

Das lichtet den Tarifdschungel und entlastet die Rechnungsysteme :-)



 



Ja das Portfolio wird bereinigt. Ob es die Rechnungssysteme entlastet, wird sich zeigen. Meistens werden danach neue Tarife rausgebracht, so dass die Rechnungssysteme genauso viel zu tun haben wie vorher.



 



Gab es damals schon vom beim Select Tarif, da war es auch Zwangsmigration oder Sonderkündigung.



 



Die Frage ist ja, wie werden Alttarife definiert. Alle die älter als x Jahre sind oder welche die nicht mehr aktiv vermarktet werden.



 



Es gibt auch keine Vorteile bei den alten Tarifen.



 



Das ist Deine Meinung...



 



Den einzigsten den ich noch kenne der gut ist, Genion S Card :-)



 



...und steht im Widerspruch zu der Aussage 🙂. Warum alte Tarife einfach nicht mehr verlängern, statt die Kunden zu "überrumpeln"?



 



Gruß Sandroschubert



Zur Antwort springen

Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

197 Antworten

Benutzerebene 7
Marcooooo schrieb:
 

Würde gern wissen ob an der Sache was dran ist ??

Was sagt denn dein Mitbewohner dazu? Oder wurden die Mitarbeiter an der Hotline nicht vollzählig informiert?

 

Ich kann es mir nicht vorstellen, allerdings ist o2 immer für eine Überraschung gut...

 

Gruß Sandroschubert

Benutzerebene 2
Der hat Urlaub und ist nicht up to date

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Da hoffe ich mal mit, dass da nichts dran ist!

Das lichtet den Tarifdschungel und entlastet die Rechnungsysteme :-)

 

Gab es damals schon vom beim Select Tarif, da war es auch Zwangsmigration oder Sonderkündigung.

 

Es gibt auch keine Vorteile bei den alten Tarifen.

 

Den einzigsten den ich noch kenne der gut ist, Genion S Card :-)

Benutzerebene 7
St_Fuchs schrieb:
Das lichtet den Tarifdschungel und entlastet die Rechnungsysteme :-)

 

Ja das Portfolio wird bereinigt. Ob es die Rechnungssysteme entlastet, wird sich zeigen. Meistens werden danach neue Tarife rausgebracht, so dass die Rechnungssysteme genauso viel zu tun haben wie vorher.

 

Gab es damals schon vom beim Select Tarif, da war es auch Zwangsmigration oder Sonderkündigung.

 

Die Frage ist ja, wie werden Alttarife definiert. Alle die älter als x Jahre sind oder welche die nicht mehr aktiv vermarktet werden.

 

Es gibt auch keine Vorteile bei den alten Tarifen.

 

Das ist Deine Meinung...

 

Den einzigsten den ich noch kenne der gut ist, Genion S Card :-)

 

...und steht im Widerspruch zu der Aussage 🙂. Warum alte Tarife einfach nicht mehr verlängern, statt die Kunden zu "überrumpeln"?

 

Gruß Sandroschubert

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Ob ich sowas gut oder schlecht finden soll kann ich noch nicht sagen ABER so wie O2 die Tarife "wöchentlich" ändert kann ich mir schon vorstellen das dort keiner mehr den Überblick hat. Von dieser Seite aus gesehen kann es schon Sinn machen. Die Frage ist ob die neuen Tarife dann wirklich keine Nachteile mit sich bringen. Denn eigentlich sind die neuen Tarife noch günstig im Vergleich zu den anderen aber hier und dort sieht man schon eine Preiserhöhung.

 

Schau dir die O2 O Taife an die es ja nicht mehr wirklich gibt, die Alternative ist auf jeden FAll teurer.

 

Außerdem könnte ich mir vorstellen das durch den Joyn Dienst noch die einen oder anderen Tarife sich verändern. Warten wir einfach mal ab.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
St_Fuchs schrieb:
 

 Es gibt auch keine Vorteile bei den alten Tarifen.

 

Den einzigsten den ich noch kenne der gut ist, Genion S Card :-)

Das liegt im Nutzungsverhalten des Kunden! Ich kenne genug meiner Freunde, denen Ihre alten Tarife noch reichen und die freiwillig nicht umstellen wollen. Da ist zum Beispiel ein Wenigtelefonierer mit einem Genion mit Aktionshandy und Festnetznummer. Wenn er diese wieder haben will, muss er einen Select abschließen, der viel teuerer ist. Internet nutzt er nicht, also bringt es ihm gar nichts. Selbst wenn er die Hardwarekosten ohne Gerät bezahlt, kommt er jetzt günstiger weg.

 

Benutzerebene 2
hm schade das sich bisher noch kein Mod geäußert hat zur Sache.

 

aber es scheint wohl wirklich zu stimmen. Mein Mitbewohner war heute mal bei einem Arbeitskollegen und die haben bereits alle die Ansage zu diesem Thema bekommen. Was nun genau, da hat er erst gar nicht nachgefragt, weil er sich den Urlaub net vermiesen wollte, aber es sieht wohl wirklich so aus das O2 Alttarife komplett aus dem System haben will und auch im Notfall eine Kündigung des Kunden aktzeptieren wird.

 

Das ganze soll morgen anlaufen.

 

WArten wir mal ab.

Benutzerebene 2
Abzeichen
Sandroschubert schrieb:

 

Die Frage ist ja, wie werden Alttarife definiert. Alle die älter als x Jahre sind oder welche die nicht mehr aktiv vermarktet werden.

 

 

Diese Frage hat mich auch schon beschäftigt, gibt es da schon genauere Infos ???

Benutzerebene 6
Abzeichen
andante schrieb:
St_Fuchs schrieb:
 

 Es gibt auch keine Vorteile bei den alten Tarifen.

 

Den einzigsten den ich noch kenne der gut ist, Genion S Card :-)

Das liegt im Nutzungsverhalten des Kunden! Ich kenne genug meiner Freunde, denen Ihre alten Tarife noch reichen und die freiwillig nicht umstellen wollen. Da ist zum Beispiel ein Wenigtelefonierer mit einem Genion mit Aktionshandy und Festnetznummer. Wenn er diese wieder haben will, muss er einen Select abschließen, der viel teuerer ist. Internet nutzt er nicht, also bringt es ihm gar nichts. Selbst wenn er die Hardwarekosten ohne Gerät bezahlt, kommt er jetzt günstiger weg.

 

Ich habe erst vor einem halben Jahr einen o2o auf Genion S ohne Handy umstellen lassen. Ein Wechsel zurück wäre für mich keine Option und ein Wechsel in Tarife mit Grundgebühr und 24 Monaten Zwangsbindung erst recht nicht. Dafür telefoniere ich auch zu wenig. Sollte o2 ernst machen und meine Genion-Verträge kündigen oder zwangsumstellen, dann werde ich mir nach 12 Jahren einen anderen Anbieter suchen und die Nummern wegportieren. Auf Monster-Tarife kann ich verzichten und ich werde nicht meine Telefonier- und Vertrags-Gewohnheiten ändern, weil irgendwer bei o2 wieder mal eine Schnaps-Idee hatte. 

 

Aber wundern tut mich hier nix mehr.

 

 

gruß, zündi

 

Benutzerebene 7
Abzeichen
Genion S ohne Handy hab ich auch noch als Schubladentarif. Sogar noch die 1. Generation, mit 0,19 €/min (später waren es 0,25 €/min) und 60/1 Taktung (später kam die 60/60 Taktung).

 

Hab aber damals extra meinen Blue Select mit neuer Rufnummer abgeschlossen statt upzugraden, weil ich eben diesen Tarif unbedingt als Zweittarif behalten wollte. Noch dazu hab ich auf dem Genion S eine viel schönere Homzonerufnummer 099xx-xxx000, also den ersten Genionanschluss in meinem Vorwahlbereich.


 

Laut Aussage im Shop soll es eine Zwangsumstellung sein, die O2 innerhalb der nächstne 3 Monaten vornimmt.

 

 

 

Rechtlich nicht haltbar. O2 kann mich nicht gegen meinen Willen in einen anderen Vertrag zwingen.

 


 

 Nähmlich das o2 seine Kunden anschreibt und ihnen zwar mitteilt das sie ihren alten Tarif so nicht mehr weiter nutzen können, dafür bekommen sie aber einen "Ersatztarif" angeboten. Wenn sie diesen nicht möchten, können sie entweder von einem Sonderkündigungsrecht gebrauch machen oder in einen Tarif ihrer Wahl kostenlos wechseln, ohne Gebühr oder Vertragsverlängerung.

 

 

Auch hier ist es so, dass ich das Angebot nicht annehmen muss. Auch eine "Sonderkündigung" kann mir nicht auferlegt werden.

Damit o2 dies rechtlich sauber durchziehen kann, gibt es nur eine Möglichkeit. o2 muss dem Kunden kündigen. Da sie dies ordentlich machen würden, bräuchte es auch keinen Grund.

Benutzerebene 7
bielo schrieb:
 

Damit o2 dies rechtlich sauber durchziehen kann, gibt es nur eine Möglichkeit. o2 muss dem Kunden kündigen. Da sie dies ordentlich machen würden, bräuchte es auch keinen Grund.

Aber dann erst zum Ende der Laufzeit... Vermutlich hat o2 das schon überlegt und versucht so viel Kunden wie möglich in einen aktuellen Tarif zu schieben. Wenn o2 kündigt, gibt es einen riesen Aufschrei, aber kaum einer stellt aktiv um...

 

Gruß sandroschubert

Benutzerebene 6
Abzeichen
Sandroschubert schrieb:
bielo schrieb:
 

Damit o2 dies rechtlich sauber durchziehen kann, gibt es nur eine Möglichkeit. o2 muss dem Kunden kündigen. Da sie dies ordentlich machen würden, bräuchte es auch keinen Grund.

Aber dann erst zum Ende der Laufzeit... Vermutlich hat o2 das schon überlegt und versucht so viel Kunden wie möglich in einen aktuellen Tarif zu schieben. Wenn o2 kündigt, gibt es einen riesen Aufschrei, aber kaum einer stellt aktiv um...

 

Gruß sandroschubert

Wenn überhaupt was passiert. Ich vermute mal, das es auch nicht nur ein paar Tausend Genion-Kunden gibt, sondern deutlich mehr. Und wenn viele davon nicht wechseln werden, bleibt o2 nur die Möglichkeit, zu kündigen oder weiterlaufen zu lassen. Bis zum ende der regulären Laufzeiten (kann bei manchen Verträgen durchaus noch ein Jahr und 3 Monate dauern, wenn die Kündigungsfrist gerade überschritten wurde) ändert sich dann ohnehin nichts. Eine Sonderkündigung durch o2 dürfte wohl kaum durchführbar sein (mit welcher Begründung). Bei den Genion S ohne Handy könnte o2 allerdings mit 6 Wochenfrist kündigen 😖 .

 

gruß, zündi

 

Benutzerebene 2
hm laut Hotline bekommen die betroffenden Kunden innerhalb der nächsten 2 wochen einen Brief ( oder war es eine SMS, ich weiß es nicht mehr genau )  wo ihnen alles erklärt wird inkl. einer Tarifempfehlung.  Möchten sie diesen nicht haben, können sie sich mit der Hotline bzw. Kundenbetreuung in VErbindung setzen und sich andere Angebote holen.

 

Wenn keine Reaktion kommt, soll wohl in den Brief (SMS )  stehen das nach 30 Tagen automatisch in den vorgeschlagenen Tarif gewechselt wird.

 

 

Das ist wieder typisch O2, nachdem es im letzten Jahr schon den ganzen Ärger mit der "von Papier auf Online Rechnung" SMS gab inkl. Weltzone, Reise Option etc.  nun wieder diese Sache.

 

Ich bin gespannt was dann nächsten Monat hier los ist, wenn dann Threads mit "Ich hab plötzlich einen neuen Tarif" etc. auftauchen. REchtlich gesehen ist die ganze Aktion äußerst fragwürdig. Und Seitens von O2 meldet sich hier ja anscheinend kein Moderator ( während andere Themen über diesen ja bereits beantwort wurden ), also wird der ganze Mist mal wieder auf die armen Hotliner abgewälzt, die sich dann mit den verärgerten Kunden rumschlagen müssen und selbst nicht wirklich wissen, was sie dann tun sollen.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Marcooooo schrieb:
 

 Wenn keine Reaktion kommt, soll wohl in den Brief (SMS )  stehen das nach 30 Tagen automatisch in den vorgeschlagenen Tarif gewechselt wird.

 

 

Oh! Das liest sich wirklich nicht gut! :frowning


Wenn keine Reaktion kommt, soll wohl in den Brief (SMS )  stehen das nach 30 Tagen automatisch in den vorgeschlagenen Tarif gewechselt wird.

 

 

 

Rechtlich in meinen Augen nicht haltbar und ich kann es mir einfach nicht vorstellen.

 

 ( oder war es eine SMS, ich weiß es nicht mehr genau )  wo ihnen alles erklärt wird inkl. einer Tarifempfehlung.  

 

 

 


SMS geht schon mal gar nicht. Ich bin doch nicht vertraglich verpflichtet, mein Handy an zu haben oder meine SIM zu nutzen.

 

 

Benutzerebene 2
So sagte es mir zumindest heute morgen die Hotline. 

 

 

Wird das gleiche chaos werden wie letztes jahr mit der Papierrechnung die umgestellt wurde auf online und O2 auch nur eine SMS versendet hatte die kaum einer gelesen hat... 

 

 

wer schön wenn sie mal ein o2 mod hier melden würde :frowning

 

 

 

 

Da bin ich jetzt aber wirklich froh, dass ich mich zur Zeit im Wechsel zu DeutschlandSim befinde!

Für mein Nutzerprofil hatte O2 eh nichts mehr zu vernünftigen Preisen zu bieten.

 

Habe dann 100Min/100SMS/500MB für 3,95€! Am Genion S hing ich immer noch wegen der kostenlosen Homezonenummer, aber dann gibts die ebend über Sipgate.

 

Aber warten wir erst einmal ab! Eine nicht von mir abgesegtnete Umstellung in einen teueren Tarif wird es mit mir auf keinen Fall geben!

 

Dann ebend "Tschüß O2" zu 100%, andere Mütter haben auch schöne Töchter!

 

MfG Domino

DeutschlandSim ist auch meine Option. Kündigung an O2 ist heute per Einschreiben ausgegangen. Ich weiss nicht, ob es bei O2 seit Kurzem die Dummheit regiert, oder Saboteure am Werk sind. Aber die Zeit ist reif. 

Bitte beim Thema bleiben und ggf. eigenen Topic eröffnen.

bielo schrieb:
Bitte beim Thema bleiben und ggf. eigenen Topic eröffnen.

wir sind beim Thema!

Wenn ich jemanden einen Zwang auferlege (hier der Zwang zum ungewollten Tarifwechsel), hat derjenige nur zwei Möglichkeiten:

1. sich dem Zwang zu beugen oder

2. sich dem Zwang zu entziehen

Ich habe nur meine Möglichkeit zu Punkt 2 dargelegt und dies sollte doch erlaubt sein oder nicht!?

 

MfG Domino

Warum fühlst du dich angesprochen? Wenn man in einem Forum antwortet, dann bezieht sich die Antwort immer auf den Post darüber, es sei denn, man zitiert.

@bielo

 

Nichts für ungut, hatte es dann falsch ausgelegt!

Benutzerebene 7
Marcooooo schrieb:
Wenn keine Reaktion kommt, soll wohl in den Brief (SMS )  stehen das nach 30 Tagen automatisch in den vorgeschlagenen Tarif gewechselt wird.

Das riecht nach jede Menge Ärger und erneut für Hotlineauslastung...

Ich würde einfach der Umstellung widersprechen und fertig.

 

Ich bin auch der Meinung das die rechtlich absolut nicht haltbar ist (diese Zwangsumstellung). Aber schauen wir mal.

 

Gruß Sandroschubert